Kreis Segeberg

Nach Beziehungsstreit: Junger Mann läuft auf Autobahn 7 und stirbt bei Unfall

Auf der Autobahn 7 bei Bad Bramstedt ist ein 26-Jähriger von zwei Autos erfasst und getötet worden.

Auf der Autobahn 7 bei Bad Bramstedt ist ein 26-Jähriger von zwei Autos erfasst und getötet worden.

Bad Bramstedt. Ein 26-jähriger Mann aus Neumünster ist auf der Autobahn 7 bei Bad Bramstedt (Kreis Segeberg) von zwei Autos erfasst und getötet worden. Nach Angaben der Polizei war der Mann in der Nacht zu Sonntag kurz nach Mitternacht auf der Fahrbahn Richtung Flensburg kurz vor Bad Bramstedt unterwegs zu Fuß gewesen, nachdem er wegen eines Streits mit seiner Freundin aus dem gemeinsamen Auto gestiegen war.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Paar sei von einer Geburtstagsfeier gekommen und wollte nach Hause fahren. Während eines Streits hielt das Auto auf dem Seitenstreifen, dann habe der Mann nach Polizeiangaben das Auto verlassen. Dabei erfasste ihn mit hoher Geschwindigkeit eine 24-Jährige mit ihrem Auto, bevor ein 33-Jähriger mit seinem Wagen nochmal über ihn fuhr. Der Mann starb noch an der Unglücksstelle. Laut Zeugenaussagen sei der 26-Jährige alkoholisiert gewesen, von einer suizidalen Absicht sei nicht auszugehen, so die Polizei.

Alle Unfallbeteiligten wurden vor Ort psychologisch betreut. Rettungswagen und zwei Streifenwagen waren vor Ort, die A7 musste zeitweise in Richtung Flensburg voll gesperrt werden. Die Ermittlungen zu dem Unglücksfall dauern an.

Von RND/ dpa

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.