Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Eutin

Polizeischule: Schüler ohne Nachtwache

Eutin/Kiel.In den Gemeinschaftsunterkünften der Eutiner Polizeischule gibt es nach 23 Uhr in der Regel keinen Betreuungsbeamten mehr vor Ort. Das geht aus einer Dienstanweisung hervor. Nur bei „absehbar höherem Betreuungsaufwand“, etwa bei Partys, wird eine Nachtpräsenz angeordnet. Ansonsten kann der Betreuungsbeamte um 23 Uhr ein Rufbereitschaftshandy nach Hause mitnehmen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

"Ein Jahr nach dem Skandal um frauen- und fremdenfeindliche Äußerungen von Polizeianwärtern in Eutin wirft die Polizeiführung die damals gezogenen Lehren wieder über Bord", kritisierte Patrick Breyer (Piraten). Das sei unverantwortlich. "Gemeinschaftsunterkünfte sind erfahrungsgemäß anfällig für Alkoholexzesse und Verfehlungen im Zustand der Trunkenheit." Eine "sturmfreie Bude" zu schaffen – gerade nach 23 Uhr – sei grob fahrlässig. Das Innenministerium entgegnete, die jüngste Erfahrung habe gezeigt, dass eine durchgängige Nachtzeit-Betreuung nicht notwendig ist. Seit Inkrafttreten der Neuregelung im Mai 2017 habe es lediglich eine Nachtzeit-Alarmierung aufgrund einer Störung gegeben. "Sobald es Anpassungsbedarf gibt, wird dies unmittelbar umgesetzt", erklärte ein Sprecher. ctö

LN

Mehr aus Der Norden

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.