Zwei Tiere getötet

Schafsrisse hinter wolfssicherem Zaun

Foto: Wolfsnachweis aus Bönningstedt (Kreis Pinneberg) mittels Fotofalle im Jahr 2018 (Symbolbild).

Wolfsnachweis aus Bönningstedt (Kreis Pinneberg) mittels Fotofalle im Jahr 2018 (Symbolbild).

Kiel. Ob die Schafe von einem Wolf oder einem Hund gerissen worden seien, sei noch nicht bekannt. Die Ergebnisse der genetischen Verursacherermittlung liegen ebenso wie in den weiteren, bereits bekannten Fällen von Rissen im Kreis Pinneberg hinter wolfssicheren Zäunen noch nicht vor, wie das Ministerium weiter mitteilte. Erste Ergebnisse werden im Verlauf der nächsten Woche erwartet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wolf überwindet wolfssicheren Zaun

Zweifelsfrei nachgewiesen wurde den Angaben zufolge bisher nur in einem Fall, dass ein Wolf einen wolfssicheren Zaun überwunden hat. Dies war Ende November in Westerhorn (Kreis Pinneberg). Mittlerweile lägen auch Informationen darüber vor, welcher Wolf es war. Es war das unter der Kennung «GW 924m» bekannte männliche Tier, das aus Dänemark nach Schleswig-Holstein gekommen ist. Der Rüde hat bereits mehrfach Schafe außerhalb von wolfssicheren Zäunen gerissen.

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen