Schulen

Schüler versprühen Reizgas an Schule in Neumünster

Stühle stehen in einem Klassenzimmer auf den Tischen.

Stühle stehen in einem Klassenzimmer auf den Tischen.

Neumünster (dpa/lno) - . Zwei Schüler haben am Montag an der Wilhelm-Tanck-Schule in Neumünster Reizgas versprüht. Diverse andere Schüler verspürten anschließend Atemwegsreizungen, wie die Polizei mitteilte. Die beiden 14 Jahre alten Täter konnten schnell ermittelt werden. Sie hatten gegen 10.30 Uhr ein Tierabwehrspray in der Aula der Schule versprüht. Die Teenager wurden an ihre Erziehungsberechtigten übergeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Schulleitung informierte nach dem Vorfall Feuerwehr und Polizei. Den betroffenen Schülern halfen Feuerwehrleute vor Ort. Keiner von ihnen musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Die beiden 14-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. Gegen 11.30 Uhr hatte sich das Reizgas soweit wieder verflüchtigt, dass der Unterricht wieder normal laufen konnte.

© dpa-infocom, dpa:230123-99-326752/2

Mehr aus Der Norden

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen