Menü
Anmelden
Wetter Regen
7°/ -1° Regen
Thema Nordische Filmtage

Nordische Filmtage

Alle Artikel zu Nordische Filmtage

Amalia Fonfara ist 32 Jahre jung, Künstlerin, Filmemacherin, Schamanin und Gast der Filmtage. Auf dem Festival ist ihr Kurzfilm „Qooqu – little bird“ zu sehen. Im Kunstraum K70 zeigt sie die Installation „Sensations of Places“ aus Video, Skulpturen, Fotos und Filmskizzen.

02.11.2017

Im Altstadtbad Krähenteich setzen die Nordischen Filmtage Lübeck Finnland als „Land der tausend Seen“ in Szene.

02.11.2017

Es gab auch in Hamburg einst eine „Chinatown“: auf St. Pauli, rund um die Schmuckstraße. Chinesen, die zumeist als Seeleute nach Hamburg gekommen waren, betrieben Restaurants, Lebensmittelläden und Wäschereien. In diesem Milieu spielt der Film „Tian“ von Damian Schipporeit.

02.11.2017

„Moin.“ „Moin.“ Moin? Das klingt etwas seltsam in einem Kino. Aber es ist Filmfestival, was will man machen. Da hat man nur fünf Tage Zeit, da müssen etwa zweihundert Filme reinpassen, und dann fängt man halt sehr zeitig an. Hat also alles seine Richtigkeit mit „Moin“.

02.11.2017

Lübeck. So etwas gab es noch nie: Bei den Nordischen Filmtagen können Zuschauer bei zwei Filmen im Full Dome Kino mit einer Virtual-Reality-Brille direkter Teil des Filmes sein oder in Echtzeit und in Rundum-Darstellung die Perspektive eines Virtual-Reality-Players einnehmen.

01.11.2017

Die schwedische Regisseurin Rojda Sekersöz eröffnete gestern mit ihrem Film „Träum’ weiter“ die Nordischen Filmtage. Die LN sprachen mit ihr über ihren ersten Spielfilm.

01.11.2017

30000 Fotos hat die Dokumentarfilmerin Alexandra Pohlmeier vom Wattenmeer gemacht. Alle von einer Stelle. Einen sehr kleinen Teil davon hat sie für ihren Kurzfilm ausgesucht: Ein Tag – ein Jahr – eine Tide“ – ein ungewöhnlicher Blick auf die Nordsee.

01.11.2017

Sie sind arm und entschlossen, ihr Glück zu finden: Vier Freundinnen wollen nach Montevideo. Dass sie nur eine vage Vorstellung davon haben, wo die Stadt überhaupt liegt („in Südamerika?“), mindert ihren Willen nicht in „Träum weiter“, dem Eröffnungsfilm der Nordischen Filmtage.

01.11.2017

Die Nordischen Filmtage Lübeck servieren heute im Spätprogramm den brillianten Horrorthriller "I Remember You".

01.11.2017

Lübeck. Bei den 59. Nordischen Filmtagen Lübeck, die am Mittwoch eröffnet werden, sind 195 Filme zu sehen. Die meisten hat Linde Fröhlich, künstlerische Leiterin des Festivals, ausgewählt. Filmtipps mag sie jedoch nicht geben. „Ich liebe alle meine Kinder“, sagt die 63-Jährige.

30.10.2017

Der Kartenvorverkauf für die Nordischen Filmtage 2017 hat begonnen. Für viele der Anwesenden gehört es einfach dazu: das Schlangestehen vor dem Verkaufsstart der begehrten Tickets beim Cinestar. Die Ersten in der Reihe sind schon seit mehr als sieben Stunden am Kino, um die besten Karten kaufen zu können.

28.10.2017

Untertitel bei deutschsprachigen Filmen – dieser Service für Gehörlose und schwerhörige Menschen wird erstmals bei den Nordischen Filmtagen Lübeck geboten. Im Filmforum gibt es zwei Vorführungen mit diesem Angebot. Außerdem sind wieder Filme mit sogenannten Audiodeskriptionen versehen.

26.10.2017
1 ... 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20