Mölln

Luisenbad: Badeverbot wegen Blaualgen

Das Möllner Luisenbad ist gesperrt - wegen Blaualgen.

Das Möllner Luisenbad ist gesperrt - wegen Blaualgen.

Mölln. Die Stadt Mölln verliert vorläufig ihre wohl beliebteste Badestelle. Die seit Anfang dieser Woche beobachtete Massenentwicklung von Blaualgen (Cyanobakterien) im Möllner Schulsee hat ein neues Ausmaß erreicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Die Sicherheit für die Badegäste konnte nicht mehr gewährleistet werden“, erklärt Jörg Zühlke vom Gesundheitsamt des Kreises die Entscheidung. In Absprache mit dem Ordnungsamt Mölln habe man zum Schutz der Badegäste das Badeverbot ausgesprochen.

Die Verbreitung der Blaualgen wird regelmäßig optisch durch die Experten des Gesunheitsamts überprüft. Bemerkbar macht sich die Massenentwicklung der Blaualgen durch einen bläulich-grünlichen Schlierenteppich. „Durch die aktuellen Wetterverhältnisse sammeln sich die Blaualgen im Luisenbad an“, so Zühlke weiter.

Wann sich die Blaualgen wieder zurückziehen, sei noch nicht abzusehen. Die Massenvermehrung der Blaualgen kann sich bei richtiger Wetterlage innerhalb weniger Stunden wieder auflösen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

len

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken