Lauenburg

Trauer um Autor Boris Meyn aus Roseburg

Boris Meyn wurde nur 61 Jahre alt. Der Autor aus Roseburg ist am Freitag gestorben.

Boris Meyn wurde nur 61 Jahre alt. Der Autor aus Roseburg ist am Freitag gestorben.

Roseburg. Mit der Twitter-Nachricht „Wir trauen um unseren langjährigen Autor Boris Meyn“ hat der Rowohlt-Verlag gestern den Tod des 61-Jährigen publik gemacht. Der Schriftsteller hatte in Roseburg unweit des Elbe-Lübeck-Kanals gelebt und war am Freitag überraschend gestorben. ­Meyn hinterlässt eine Frau und ein Kind.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sein Zuhause war die Wotersener Hirtenscheune am Trammer Weg. Dort arbeitete er an seinen Büchern, die sich zu Zehntausenden verkauften.

Meyn war promovierter Bau- und Kunsthistoriker. 2000 erschien sein Romandebüt. „Der Tote im Fleet“ wurde in kürzester Zeit zum Bestseller und war Auftakt für eine Reihe.

Mit „Elbtöter“ sorgte er für einen historischen Roman über Hamburg nach dem Ersten Weltkrieg. Im Lauenburgischen wurde vor allem seine Reihe „Sonntag, Herbst und Jensen“ gerne gelesen. Die Reihe drehte sich um Ermittler der Ratzeburger Kriminalpolizei. In den Büchern widmete er sich detailreich der Region. Man konnte regelrecht nachempfinden, wo die Polizisten gerade unterwegs waren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2011 erschien mit „Kontamination“ ein Krimi über Geesthachts explosive Vergangenheit: von 1945 mit den Dynamit- und Sprengstofffabriken vor den Toren der Stadt über angebliche Geheimforschungen bei der Gesellschaft für Kernenergieverwertung in Schiffbau und Schiffahrt (GKSS) 1986 bis hin zum Fund radioaktiver Kügelchen in der Elbmarsch und zu der Häufung von Leukämieerkrankungen und -todesfällen. „Ich habe lange recherchiert und festgestellt, dass es bis heute eine Reihe ungeklärter Fragen gibt“, sagte Meyn damals.

Zwei Jahre lang hatte er an „Kontamination“ geschrieben. „Es ist erstaunlich, wie wenig die Menschen, mit denen ich in Geesthacht und Umgebung gesprochen habe, über die ungewöhnliche Geschichte ihrer Heimat wissen“, sagte der Autor 2011.

Mehr aus Herzogtum Lauenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken