Lübeck

Flusskreuzfahrtschiff „MS Princess“ darf nicht nach Lübeck

War 2016 – hier auf dem Weg von Lübeck nach Stade – und Mitte April schon in Lübeck: die „MS Princess“ aus den Niederlanden.

War 2016 – hier auf dem Weg von Lübeck nach Stade – und Mitte April schon in Lübeck: die „MS Princess“ aus den Niederlanden.

Innenstadt. Eine kurzfristig beantragte Genehmigung für die Flusskreuzfahrt nach Lübeck sei nicht erteilt worden, war von einer Sprecherin der Reederei zu erfahren. Was erstaunt, denn noch Mitte April war die „MS Princess“ in Lübeck.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tilman Treber, Leiter des Wasser- und Schifffahrtsamtes Lauenburg, klärt auf: Mitte April habe sich das Schiff mehr oder minder durch Kanal und Schleuse „gemogelt“. Als die Überlänge auffiel, habe man die „MS Princess“ wieder durch den Kanal zurückfahren lassen müssen. „Wir haben das Schiff einmalig durchgeschleust.“ Generell sei das aber zu gefährlich. Treber: „Wenn die Reederei das Schiff auf unter 80 Meter umbaut, bekommt es auch die Genehmigung.“

sr

Mehr aus Lübeck

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken