Menü
Anmelden
Wetter Sprühregen
16°/ 9° Sprühregen
Thema Kathrin Weiher

Kathrin Weiher

Alle Artikel zu Kathrin Weiher

Jubel bei der SPD, Katerstimmung bei CDU, Grünen und FDP: Die Wahl von SPD- Mann Jan Lindenau zum Lübecker Bürgermeister wurde auch von den Landesparteien in Kiel aufmerksam registriert. Parteichef Ralf Stegner gratulierte Lindenau noch am Abend zu seinem großen Erfolg.

21.11.2017

Mit Jan Lindenau (SPD) besteigt nach 41 Jahren wieder ein gebürtiger Lübecker den Chefsessel im Rathaus. Sein junges Alter sei kein Nachteil, ist der 38-jährige Bankkaufmann überzeugt, denn in dem Amt brauche man Durchsetzungsvermögen und Kreativität. Lindenau verspricht den Bürgern, dass sie künftig nicht mehr von Baustellen überrascht werden.

21.11.2017

Sie ging mit sechs Prozentpunkten Vorsprung in die Stichwahl und unterlag ihrem Mitbewerber Jan Lindenau (SPD). Das Kapitel Bürgermeister ist damit für die 55-jährige Kathrin Weiher  abgeschlossen. Als Bildungs- und Kultursenatorin würde sie gerne nach 2020 weitermachen. Denn Weiher will mit ihrem Mann in Lübeck alt werden.

21.11.2017

Jan Lindenau (SPD) ist der jüngste Bürgermeister der Hansestadt. Er gewinnt knapp mit 964 Stimmen vor Konkurrentin Kathrin Weiher (parteilos). Damit stellt die SPD den Lübecker Bürgermeister weiterhin - wie immer seit 1988.

20.11.2017
Lübeck

Daten-Analyse zum Wahlergebnis - Die Briefwähler haben Weiher im Stich gelassen

Die Daten-Analyse zur Stichwahl zeigt zunächst mal drei Dinge. Erstens: Die Briefwähler haben Kathrin Weiher diesmal im Stich gelassen. Zweitens: Diejenigen, die ungültig gewählt haben, hätten die Wahl anders entscheiden können. Und drittens: Nur die Travemünder scheinen sich mit Lindenau nicht mehrheitlich arrangieren zu können.

20.11.2017

Er hat es tatsächlich geschafft! Jan Lindenau wird Lübecks neuer Bürgermeister. 964 Stimmen hat er mehr geholt als Kathrin Weiher. Damit bleibt ein Sozialdemokrat an der Spitze der Stadtverwaltung. Der 38-Jährige hat geschafft, was ihm viele – auch in der eigenen Partei - nicht zugetraut haben: Gegen eine breite Anti-SPD-Allianz die Bürgermeisterwahl zu gewinnen. 

19.11.2017

Er gewinnt knapp, aber er gewinnt. Jan Lindenau (SPD) wird mit 38 Jahren Lübecks jüngster Bürgermeister der Stadtgeschichte. Diesen Platz sichern ihm lediglich 964 Stimmen. Entscheidend waren die Stadtteilbüros.

19.11.2017

Das Ergebnis war eindeutig: Ginge es nach den Wählern und Wählerinnen aus Niederbüssau wäre Detlev Stolzenberg der nächste Lübecker Bürgermeister geworden. Satte 61,2 Prozent der Stimmen konnte er im ersten Wahlgang am 5. November holen. Kathrin Weiher kam nur auf 15,1 Prozent, Jan Lindenau auf 16,8 Prozent. Natürlich war es im Wahllokal Kahlhorst-Schule deshalb auch ein großes Gesprächsthema, zu wem Stolzenbergs Wähler nun wechseln könnten. Die Antwort: zu Jan Lindenau.

19.11.2017

Heute wählt Lübeck den neuen Bürgermeister. 177000 Lübecker können sich entscheiden zwischen Kathrin Weiher und Jan Lindenau. Weiher wird von CDU, FDP, BfL, Grünen und Linken unterstützt, Lindenau tritt für die SPD an. Egal wie es ausgeht – das Ergebnis wird historisch sein.

19.11.2017

Der letzte Gong in diesem Wahljahr: In Lübeck geht es heute um die Macht im Rathaus. Kathrin Weiher oder Jan Lindenau? Steht erstmals eine Frau an der Spitze der Hansestadt?

18.11.2017

Vier Tage vor der Stichwahl lieferten sich die Bürgermeisterkandidaten Kathrin Weiher (parteilos) und Jan Lindenau (SPD) noch einmal einen Schlagabtausch. Eingeladen hatten die Wohlfahrtsverbände unter dem Titel „Lübecks soziale Zukunft – Qual der Wahl?“.

17.11.2017

Rund 177 000 Wahlberechtigte, über 10000 Briefwähler, gut 900 Wahlhelfer: Die gesamte Logistik des städtischen Wahlamtes ist ein zweites Mal innerhalb von 14 Tagen angelaufen, denn am Sonntag, 19. November, ist Stichwahl beim Rennen um den Chefposten im Rathaus. Die BfL kritisiert, dass der zweite Urnengang schlecht geplant wurde.

15.11.2017
1 ... 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20