Veranstaltungs-Tipps

Konzerte, Vorträge, Konferenzen, Messen, Kurse – das ist los in Lübeck

Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt.

Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt.

Lübeck. Konzerte, Vorträge, Führungen, Weiterbildungen oder Ausstellungen werden in Lübeck zahlreich angeboten. Corona ist allerdings immer noch ein Thema, auch wenn die Maßnahmen gegen die Pandemie stark gelockert sind. Welche Regeln für welche Veranstaltung gelten, kann sich auch kurzfristig ändern. Das ist aktuell in Lübecks Kultur- und Stadtleben geplant:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Workshop: Entdeckungsreise in die Welt der Biologie

Den Workshop „NaWi(e) geht das? Entdeckungsreise in die Welt der Biologie“ bieten das Museum für Natur und Umwelt und der Naturwissenschaftliche Verein zu Lübeck am Sonntag, 12. Februar. Um 11 Uhr begeben sich dann Kinder und Erwachsene zusammen mit Dr. Julia Schwach auf eine Entdeckungsreise in die Welt der Mikro- und Molekularbiologie. Dabei erfahren sie unter anderem, wie Sauerkraut entsteht, was Enzyme sind, woraus ein Ei besteht oder wieso Hefe beim Kuchenbacken zugesetzt wird. Die Teilnehmenden führen im Museum Experimente durch und mikroskopieren. Die Teilnahme kostet sechs Euro für Erwachsene, ermäßigt drei Euro und für Kinder zwei Euro. Der Eintritt in das Museum für Natur und Umwelt ist darüber hinaus inkludiert. Eine Anmeldung ist erbeten unter Telefon 04 51/122 41 22 oder direkt an der Museumskasse.

Neu: 11. Auflage der „Wegweiserin“ erhältlich

Die „Wegweiserin“ gehört seit fast 30 Jahren zur gleichstellungspolitischen Landschaft Lübecks dazu. Jetzt liegt sie in der 11., vollständig überarbeiteten und aktualisierten Auflage vor. Die Broschüre ist viel genutztes Standard-Nachschlagewerk in Lübeck und dient dazu, dass Frauen und Mädchen schnell die richtigen Ansprechpersonen zur Beantwortung ihrer Fragen und zur richtigen Beratung finden. Gegliedert nach allgemeinen wichtigen Kontakten, verschiedenen Lebensphasen, Angeboten in der Beratung mit sozialem oder gesundheitlichem Bezug sowie zum Beruf finden die Leserinnen vielfältige Informationen und Adressen. Ein übersichtliches Inhalts- und Stichwortverzeichnis ergänzt die umfangreiche Broschüre. Es gibt sie auch im Internet unter www.luebeck.de/wegweiserin. Gedruckt ist die „Wegweiserin“ kostenfrei im Frauenbüro der Hansestadt Lübeck (Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr, Dr.-Julius-Leber-Straße 50-52, Hinterhaus) und auch in den Bibliotheken, Stadtteilbüros und unterschiedlichen Beratungsstellen erhältlich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Flüchtlingsforum zeigt Doku über Flucht nach Europa

Zu einer Filmvorführung lädt das Lübecker Flüchtlingsforum am Montag, 6. Februar, um 19 Uhr ein. Dann wird im Solidaritätszentrum, Willy-Brandt-Allee 11, der Film „Inshallah – Stories from European Border“ gezeigt. Für Menschen auf der Flucht, die über die bosnisch-kroatische Grenze in die EU gelangen wollen, ist Inshallah („so Gott will“) mehr als eine Redewendung. Es ist ein Hinweis auf die Unsicherheit ihres Lebens. Denn die EU hält hier, am Ende der Balkanroute, ihre Tore fest verschlossen: Diejenigen, die über die Grenze gehen, werden von der kroatischen Polizei verprügelt und illegal nach Bosnien abgeschoben. In dem selbstproduzierten Dokumentarfilm kommen Menschen zu Wort, die die Folgen dieser Grenzpolitik am eigenen Leib zu spüren haben. Es ist auch Gelegenheit, mit den Regisseurinnen, Regisseuren und Aktivisten ins Gespräch zu kommen. Der Film (37 Minuten) wird in den Sprachen Farsi/Englisch mit englischen Untertiteln gezeigt.

Kundgebung für Frauen in Afghanistan

Bewegung für Frauenrechte in Afghanistan ruft zu einer Kundgebung am Samstag, 4. Februar, um 14 -16 Uhr auf dem Schrangen /Königstraße in Lübeck auf. Die afghanische Kulturgemeinschaft Qognous Lübeck, das Lübecker Flüchtlingsforum /Solizentrum und die Flüchtlingsbeauftragte des Kirchenkreises Lübeck Lauenburg sind die Veranstalter der öffentlichen Kundgebung gegen die eskalierende Entrechtung der Frauen in Afghanistan durch das Machtregime der Taliban.

Segensfeier in St. Bonifatius

Am Dienstag, 14. Februar, findet um 19 Uhr in St. Bonifatius, Wickedestraße 74, ein Gottesdienst für Paare zum Thema Segen statt. Nach dem Gottesdienst sind alle Paare eingeladen zum gemütlichen Beisammensein im Gemeindehaus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vortrag: Stress und Entspannung – Wege zur Balance

Stress schädigt den geistig-seelisch-körperlichen Organismus des Menschen. Damit zählt Stress zu den höchsten Gesundheitsgefährdern in der heutigen Zeit. Aber auch die Angst vor Stress ist ein massiver Stressreiz. Gleichzeitig ist ohne Stress ein Leben in der Natur und der menschlichen Gesellschaft undenkbar. Was können wir tun, um Stress richtig einzuschätzen, ihm vorzubeugen, ihn abzubauen oder gar kreativ zu nutzen? Am Mittwoch, 1. Februar, findet der Vortrag mit Michael Roemer (Physiotherapeut) von 18 bis 19.30 Uhr in der VHS Lübeck, Hüxstraße 118-120 ,statt. Die Kosten für den Vortrag betragen 6,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro.

Basteln und Bilderbuchkino in der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Lübeck, Hundestraße 5-17, lädt Mitte Februar zu zwei Veranstaltungen in die Kinder- und Jugendbibliothek ein. „Ein Clown zum Fasching“ heißt es am Mittwoch, 15. Februar. Dabei können Kinder von vier bis acht Jahren um 15 Uhr unter Anleitung von Anja Ritterhoff einen Clown mit Pomponnase und bestempeltem Bauch gestalten. Anja Ritterhoff ist Lübeckerin und hat als Autorin bereits mehr als 60 Bastelbücher veröffentlicht. Die Veranstaltung ist kostenlos. Eine Anmeldung unter Telefon 04 51/122 41 15 oder per E-Mail an kijubi.stadtbibliothek@luebeck.de ist erbeten. Herzerwärmende Geschichten zum Valentinstag stehen am Donnerstag, 16. Februar, um 16 Uhr auf dem Programm. Dann werden beim Bilderbuchkino passend zum Valentinstag für Kinder von vier bis sieben Jahren herzerwärmende Geschichten rund um das Thema Freundschaft und Liebe vorgelesen. Der Eintritt ist frei, die Veranstaltung wird etwa 30 bis 45 Minuten dauern. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Aktion zum Tag der Kinderhospizarbeit

Am bundesweiten Tag der Kinderhospizarbeit, der am Freitag, 10. Februar, stattfindet, wollen die ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienste in Schleswig-Holstein auf die Situation von Familien mit lebensverkürzend und lebensbedrohlich erkrankten Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen. Das Symbol für diesen Tag ist das gründe Band. Es soll die Hoffnung ausdrücken, dass sich immer mehr Menschen mit den betroffenen Familien verbunden fühlen. Der ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Die Muschel e.V. hat in diesem Jahr vor allem Taxiunternehmen und ambulante Pflegedienste aus Lübeck und Bad Segeberg gebeten, bei diesem Vorhaben zu unterstützen. Viele haben sich gemeldet und werden das symbolische grüne Band sichtbar an den Antennen, Außenspiegeln oder Türgriffen ihrer Fahrzeuge befestigen. Wer die Arbeit der Kinder- und Jugendhospizdienste unterstützen und ein Zeichen setzen möchte, kann sich ein grünes Band abholen. Ab dem Montag, 6. Februar, liegt es in Lübeck in der Buchhandlung Hugendubel, Königstraße 67a, bereit. Das Zeichen soll das wichtige Thema Sterben und Tod von Kindern oder ihren Eltern in die Öffentlichkeit rücken, weil es ein Teil des gesellschaftlichen Lebens darstellt. Gleichzeitig soll die Aktion auf die wichtige und wertvolle Arbeit und die vielfältigen Angebote der Kinder- und Jugendhospizdienste hinweisen. Weitere Informationen gibt es unter www.die-muschel-ev.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Buddenbrookhaus: Führungen durch Ausstellung „Der Untertan“

An den Sonnabenden, 4., 11., 18. und 25. Februar, findet jeweils ab 14 Uhr eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung „Der Untertan. Über Autorität und Gehorsam.“ des Buddenbrookhauses im St.-Annen-Museum statt. „Der Untertan“ wurde in der Weimarer Republik als Abrechnung mit dem Deutschen Kaiserreich und Prophezeiung des Ersten Weltkriegs gefeiert. Das Buddenbrookhaus widmet Heinrich Manns erfolgreichstem Roman eine eigene Sonderausstellung: Unter dem Titel „Der Untertan. Über Autorität und Gehorsam“ wird in den Räumen des St.-Annen-Museums die Brücke des 1914 vollendeten und unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg veröffentlichten Bestsellers in die heutige Zeit geschlagen. Sowohl der historische Kontext des Kaiserreichs als auch die spannende Entstehungsgeschichte des Romans und seine aktuellen Bezüge in unsere heutige Zeit werden in den Fokus gerückt. Die Teilnahmegebühr beträgt zwölf Euro für Erwachsene, ermäßigt acht Euro und für Kinder 6,50 Euro. Um telefonische Anmeldung unter 04 51/122 41 90 oder per E-Mail unter shop@buddenbrookhaus.de wird gebeten. Spontane Anmeldungen sind bei freien Plätzen natürlich ebenso möglich. Der Treffpunkt ist an der Museumskasse im Museumsquartier St. Annen. In den folgenden Monaten sind darüber hinaus weitere öffentliche Führungen an den Samstagen in der Sonderausstellung geplant. Aufgrund der hohen Resonanz ist die Ausstellung bis zum 27. August verlängert.

Gottesdienst zum Autismus-Sonntag

Dem Thema Autismus mehr Beachtung schenken, informieren, Betroffene mit einbeziehen und für sie beten. Darum geht es beim Autismus-Sonntag, einem weltweiten Gebetstag, den es schon seit über 20 Jahren gibt. Auch in Lübeck wird es am Sonntag, 12. Februar, einen Gottesdienst geben. Der Autismus-Sonntag geht auf eine Eltern- und Betreuer-Initiative zurück und fand erstmals im Jahr 2002 in Großbritannien statt. Mittlerweile wird der Gebetstag weltweit jedes Jahr am zweiten Sonntag im Februar begangen. Pröpstin Petra Kallies wird in dem Gottesdienst die Predigt halten, in der es unter anderem um den 1. Korintherbrief 12, 12 ff. gehen wird. Der Gottesdienst findet in der Kirche St. Markus der Laurentiusgemeinde, Beim Drgenvorwerk 2-8, statt. Beginn ist um 10.30 Uhr.

Hanjo Kesting über Goethes „Novelle“

Im Museumsquartier St. Annen findet am Mittwoch, 1. Februar, ab 19.30 Uhr eine Lesung der „Novelle“ des deutschen Dichters Johann Wolfgang von Goethe statt. Frank Arnold liest und wird begleitet von Kommentaren des Redakteurs und Publizisten Hanjo Kesting. Die Veranstaltung ist Teil der Reihe „Erfahren woher wir kommen – Große Erzählungen der Weltliteratur“. Goethes Prosaerzählung „Novelle“, die über drei Jahrzehnte hinweg entstanden ist und 1828 publiziert wurde, stellt neben dem zweiten Teil von „Faust“ die Summe von Goethes Anschauungen über Natur, Kunst und Geschichte dar und enthält seine abschließende Auseinandersetzung mit der Französischen Revolution. Veranstalter ist der Verein der Freunde der Museen für Kunst und Kulturgeschichte der Hansestadt Lübeck. Die Teilnahme beträgt 15 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Koasters spielen im Casino

The Koasters sind wieder zu Gast im Casino Lübeck, Willy-Brandt-Allee. Die Lübecker Band spielt am Sonnabend, 4. Februar, um 21 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Dienstagsvortrag zum Amt der Stecknitzfahrer

Der Verein für Familienforschung lädt am 7. Februar zum Dienstagsvortrag in die Gemeinnützige ein. Hartmut Haase, Ältermann der Stecknitzfahrer, referiert über 600 Jahre Gemeinschaft der Stecknitzfahrer. Die Gemeinschaft war zu Beginn eine Bruderschaft, die den Namen ihrer Schutzheiligen Maria Magdalena annahm. Nachdem durch den Bau des Stecknitzkanals von 1391 bis 1398 die direkte Schiffsverbindung mit Lauenburg hergestellt war, verstanden es die Salzkaufleute, die Herrschaft auf dem Stecknitzkanal an sich zu ziehen. Die Geschichte der Stecknitzfahrer und ihrer Familien ist gerade für Lübeck hochinteressant und hat schon in der Vergangenheit Menschen bewegt, sich damit zu beschäftigen. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr im Großen Saal der Gemeinnützigen, Königstraße 5. Der Eintritt ist frei.

Spanischkurs der Awo

Der Awo-Treff Buntekuh, Korvettenstraße 77, bietet ab Dienstag, 7. Februar, um 18.30 Uhr einen Spanischkurs A 1+ für Anfänger mit Vorkenntnissen. Der Kurs umfasst zehn Einheiten und kostet 40 Euro. Eine Anmeldung ist erbeten unter Telefon 04 51/450 53 85.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hanse-Schule informiert Bewerber

An der Hanse-Schule für Wirtschaft und Verwaltung in Lübeck legen in jedem Jahr über 60 erfolgreiche Absolventinnen und Absolventen ihre Prüfungen zur Fachhochschulreife oder Hochschulreife ab. Damit können sie an Fachhochschulen oder Universitäten studieren beziehungsweise erfüllen die Voraussetzungen für ein duales Studium. Über dieses Bildungsangebot in der Fachoberschule Wirtschaft (Ziel: Fachhochschulreife) und in der Berufsoberschule Wirtschaft (Ziel: Fachgebundene oder Allgemeine Hochschulreife) informiert die Hanse-Schule am Dienstag, 7. Februar, um 19 Uhr im Schulgebäude in der Dankwartsgrube 14-22. Informationen zu den Aufnahmevoraussetzungen gibt es auch im Internet unter www.hanse-schule.de oder über das Schulbüro. (ln)

WAK informiert über Lehrgänge

E-Mails verfassen, Excel-Tabellen erstellen oder Konflikte im Betrieb lösen: Die Wirtschaftsakademie (WAK) in Lübeck bietet neue Seminarthemen für Auszubildende an. In einem kostenfreien und unverbindlichen Onlinetermin können sich Ausbildungsverantwortliche am Dienstag, 14. Februar, um 14 Uhr über das neue Angebot informieren. Zu den neuen Online-Lehrgängen, die einen erfolgreichen Ausbildungsverlauf unterstützen sollen, gehören unter anderem ein Business Knigge für Azubis, ein Crashkurs in Word-Excel-Powerpoint, Konfliktmanagement oder eine Schreibwerkstatt für den richtigen Ton in der beruflichen Korrespondenz. Weitere Informationen und Anmeldung zum Infotermin bei Gesa Johannsen von der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein per E-Mail an gesa.johannsen@wak-sh.de sowie im Internet unter www.wak-sh.de.

Vortrag zur Straßenbahn in Lübeck

„Eine Straßenbahn für Lübeck – Sprungbrett für die Verkehrswende?“ So ist der Vortragsabend des Vereins Tram für Lübeck am Mittwoch, 1. Februar, überschrieben. Lübeckerinnen und Lübecker können dann die Möglichkeiten und Hindernisse einer Straßenbahn mit zwei Experten diskutieren. Vortragen werden Michael Stödter, der Verkehrswendebeauftragte der Hansestadt Lübeck, und Nils Jänig von Ramboll Deutschland GmbH, das insbesondere in Skandinavien für nachhaltige und zukunftsorientierte Verkehrsplanung bekannt ist. Nils Jänig wird das Projekt Stadtbahn Kiel und das aktuelle Vorgehen beim Teilgutachten Stadtbahn Lübeck vorstellen. Das Potenzial einer Straßenbahn im Rahmen des neuen Verkehrsentwicklungsplans wird Michael Stödter erläutern. Der Eintritt ist frei. Beginn ist um 19 Uhr im Vortragssaal des Museums für Natur und Umwelt (Erdgeschoss auf der linken Seite des Museums). (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Segnungsgottesdienst für Schwangere

Ein Segnungsgottesdienst für Schwangere und alle, die ein Kind erwarten, findet am Sonntag, 5. Februar, um 17 Uhr in der Aegidienkirche statt. Schwanger sein. Eltern werden. Ein Kind erwarten. Guter Hoffnung sein und „gesegneten Leibes“ – und zugleich vor so vielen Fragen stehen. „Gott gebe dir Hoffnung und Zuversicht in der Zeit der Schwangerschaft und auf eine glückliche Geburt. Gott segne und behüte dich und dein Kind, das du unter deinem Herzen und in deinem Herzen trägst.“ Dieser Segen für Schwangere und alle, die ein Kind erwarten bildet das Zentrum des Segensgottesdienstes. Die beiden Pastorinnen Nicola Nehmzow und Margrit Wegner, die selbst Mütter sind, wissen aus ihrem Leben und ihrer Arbeit um die vielfältigen Facetten, die sich hinter dem schlichten Satz „Ich bin schwanger“ verbergen. Die Segnungsgottesdienste zeichnen sich durch Schlichtheit und gleichzeitig Tiefe aus. Auch wer sonst keine Kirchgängerin ist, wird sich hier beheimatet fühlen.

Inklusiver Spielkreis und Inklusions-Stammtisch

Jeden ersten Sonnabend im Monat, das nächste Mal am 4. Februar, bietet der Verein Elternstimme von 10 bis 12 Uhr einen inklusiven Spielkreis für Kinder mit und ohne Beeinträchtigungen. Treffpunkt ist die Turnhalle des Kinder- und Jugendkulturhauses Röhre, Eingang über die Gerade Querstraße 2. Für Austausch zum Thema Inklusion in Kita, Schule und Freizeit startet außerdem ein monatlicher Inklusions-Stammtisch. Der erste Termin ist Sonnabend, 18. Februar, von 15 bis 17 Uhr im 1. OG des Kinder- und Jugendkulturhauses Röhre. Mehr Informationen und weitere Termine unter www.elternstimme.org. Eine Anmeldung ist erbeten unter E-Mail inklusion@elternstimme.org. (ln)

Wertstoffhöfe am Freitag geschlossen

Die Wertstoffhöfe Herrenwyk, St. Lorenz und Altstadt bleiben am Freitag, 3. Februar, geschlossen. Das teilen die Entsorgungsbetriebe Lübeck (EBL) mit. Die Schließungen haben betriebliche Gründe (vorgeschriebene Weiterbildungen). Anlieferungen können an diesem Tag nur auf dem Wertstoffhof Niemark, Raabrede, von 7 bis 17 Uhr erfolgen. Weitere Fragen beantworten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kundenservice unter der Rufnummer 04 51/70 76 00 von montags bis donnerstags von 8 bis 17 Uhr, freitags von 8 bis 16 Uhr oder auch per E-Mail an entsorgungsbetriebe@ebhl.de. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Selbsthilfe bei Tinnitus

Die Selbsthilfegruppe Tinnitus und Morbus Menière trifft sich wieder am Sonnabend, 4. Februar, um 13 Uhr im Selbsthilfezentrum am Elmar-Limberg-Platz 2/Ecke Peenestieg. Eine Anmeldung ist erbeten unter tinnitus.a@t-online.de.

Fahrten mit den Ballettfreunden

Der Verein „Lübecker Ballettfreunde“ bietet wieder Bus-Fahrten zu spektakulären Inszenierungen an. Auf dem Programm stehen im ersten Halbjahr das „Othello-Ballett“ in Kiel sowie die legendären Neumeier-Produktionen „Matthäus-Passion“, „Ein Sommernachtstraum“ und „Bernstein Dances“ in der Hamburgischen Staatsoper. Informationen und Anmeldungen sind ab sofort telefonisch möglich unter 0451/62 28 51.

Kostenfreier Selbstverteidigungskurs für Frauen

Einen kostenfreien Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs für Frauen bietet der Verein Mit Sicherheit gegen Gewalt in Kooperation mit der WingTsun-Akademie Lübeck, Wahmstraße 43/45, 1. Etage im Hofgebäude. Das Angebot läuft am Donnerstag, 9. Februar, von 18 bis 20.30 Uhr. In diesem Kurs sollen die wichtigsten Fragen der Frauenselbstverteidigung geklärt werden: Wie verteidige ich mich effektiv gegen größere und stärkere Angreifer? Wie kann ich den Angreifer in kürzester Zeit kampfunfähig machen? Wie schaffe ich es, dass mich niemand ungewollt packen oder anfassen kann? Wie kann ich einen Konflikt ohne Körperkontakt mittels Selbstbehauptung erfolgreich lösen? Anmeldungen sind erbeten unter Telefon 04 51/706 34 23. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kostenloser Probeunterricht Violine in der MKS

Die Musik- und Kunstschule Lübeck bietet kostenlosen Probeunterricht Violine für Anfänger, Wiedereinsteiger oder Fortgeschrittene an. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Ein Instrument wird gestellt. Eine Unterrichtseinheit beträgt 30 Minuten und findet nach Absprache an einem Sonnabendvormittag im Februar statt. Die Leitung hat Ivan Rendon. Weitere Informationen gibt es bei der MKS, Kanalstraße 42-50, unter Telefon 04 51/29 63 20 oder per E-Mail an info@mks-luebeck.de. (ln)

Aidshilfe: Testabend für Männer und Transmenschen

Ein regelmäßiger Gesundheitscheck gehört für viele Menschen zu Gesundheitsvorsorge und sollte bei sexueller Gesundheit nicht aufhören. Aus diesem Grund bietet die Aidshilfe Lübeck am Mittwoch, 1. Februar, einen kostenlosen Checkpoint speziell für Männer und Transmenschen an. Neben der Testberatung können auch weitere Fragen zur sexuellen Gesundheit gestellt werden. Die Tests werden als Schnelltest durchgeführt, so dass das Ergebnis schon nach wenigen Minuten vorliegt und mitgeteilt werden. Eine Anmeldung ist nicht notwendig. Der Testtag findet von 18 bis 20 Uhr bei der Aidshilfe, Kreuzweg 2, statt. (ln)

Vortrag zur Jugendbauhütte

Einblicke in die Strukturen, Arbeitsweise und Projekte der Lübecker Jugendbauhütte soll der Vortrag „Im Einsatz für den Denkmalschutz“ am Mittwoch, 14. Februar, geben. Dann lädt das Ortskuratorium Lübeck der Deutschen Stiftung Denkmalschutz (DSD) um 19.30 Uhr in den Großen Saal der Gemeinnützigen, Königstraße 5, ein. Dr. Ivalu Vesely, Leiterin der Jugendbauhütte (JBH) Lübeck, gibt umfassende Einblicke in die besonderen Strukturen und in die Arbeitsweise der Jugendbauhütte Lübeck. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Arbeit der Deutschen Stiftung Denkmalschutz wird herzlich gebeten. Eine Anmeldung ist erbeten unter www.denkmalschutz.de/anmeldung.(ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Bücherpiraten: Schreibwettbewerb für Jugendliche

Das jugendliche Organisationsteam der 17. Lübecker Jugendbuchtage ruft zum Schreibwettbewerb auf. Der Gewinnertext wird professionell eingesprochen und dem Gewinner oder der Gewinnerin übergeben. Welcher Weg führt von Fragen zu Antworten? Was befindet sich zwischen Festhalten und Loslassen? Was entdeckst Du zwischen Selbstzweifeln und Selbstakzeptanz? Jugendliche, die Spaß am Schreiben und am Erschaffen eigener Welten haben und ihre Texte präsentieren möchten, können der Jury zeigen, was in ihnen steckt und ihre Kurzgeschichten, Gedichte oder poetischen Ansichten zum Thema „am Ende – Sein“ an info@buecherpiraten.de schicken. Die Jury besteht aus Jugendlichen zwischen 14 und 18 Jahren. Mitmachen können alle unter 21 Jahren. Die eingeschickten Texte dürfen höchstens 7500 Zeichen inklusive Leerzeichen umfassen. Ansonsten sind den Ideen und der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Einsendeschluss ist der 5. April. (ln)

Konzert in St.-Jürgen-Kapelle

„Verleih uns Frieden“ – so ist das Konzert in der St.-Jürgen-Kapelle, Ratzeburger Allee 23b, am Sonntag, 12. März, überschrieben. Sabine Loredo Silva (Mezzosopran) und Ulf Dressler (Lauteninstrumente) präsentieren dann Lieder vom Krieg, Klag und Trost aus dem 30-jährigen Krieg von 1618 bis 1648. Das Konzert beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Neues Jahresprogramm der Lübecker Musikschule

Die Lübecker Musikschule hat ihr neues Jahresprogrammheft 2023 aufgelegt. Das Programmheft enthält auf 75 Seiten die Angebote der Lübecker Knabenkantorei, der Canta!-Mädchenchöre, der Elementar-, Instrumental- und Vokalbereiche, Ensembles, Chöre, Theorie- und Kompositionsangebote, für Schulen und Kitas, der Projekte sowie der Online-Angebote. Im Programmheft werden die rund 100 Lübecker Dozentinnen und Dozenten der Musikschule, der Knabenkantorei sowie der Canta! Mädchenchöre mit Kurzbiographien vorgestellt. Die Musikschule macht Angebote für alle Altersgruppen. Zusätzlich zum Unterrichtsangebot bietet die Musikschule den kostenlosen Musiker-Check „Check Time“ für Nachwuchstalente. Darüber hinaus verfügt die Musikschule über einen reichhaltigen Bestand an Leihinstrumenten, der Interessierten den unkomplizierten Einstieg in den Unterricht ermöglichen soll. Das Programmheft kann bezogen werden über die Lübecker Musikschule unter www.luebecker-musikschule.de oder Telefon 04 51/58 34 48 53. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Diakonie Nord Nord Ost: Neuer „Rauchfrei“-Kurs startet

Den guten Vorsatz umsetzen und endlich mit dem Rauchen aufhören – das können Interessierte ab Dienstag, 7. Februar, bei der Diakonie Nord Nord Ost. Gundula Peter von der Suchtberatungsstelle bietet in der Triftstraße 139-143, einen Tabakentwöhnungskurs in kleiner Gruppe an. Das Konzept ist wissenschaftlich geprüft und bietet hohe Erfolgsaussichten. Die Teilnahmegebühr beträgt 180 Euro, diese wird bis zu 100 Prozent von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet. Eine Anmeldung ist erforderlich bis Mittwoch, 1. Februar, unter Telefon 045 21/841 96 38 oder gundula.peter@diakonie-nordnordost.de. (ln)

Wie geht Pflege zu Hause? Neue Kurstermine am UKSH

Wenn Angehörige pflegebedürftig werden, entscheiden sich viele Familien, diese Pflege zu Hause ganz oder zum Teil zu übernehmen. Um sie bei dieser häuslichen Pflege zu unterstützen, bietet das Patienteninformationszentrum am UKSH Kurse für pflegende Angehörige und Interessierte an. In dem Basiskurs „Wie geht Pflege zu Hause?“ werden allgemeine Grundlagen und spezielle Pflegehandlungen vermittelt und unter Anleitung praktisch eingeübt. Vermittelt werden unter anderem die Bewegung des Pflegebedürftigen, der Umgang mit Inkontinenz, die Anwendung von Hilfsmitteln sowie Informationen zur Ernährung und zum Sozialrecht. Die Teilnehmer können ganz konkrete Alltagssituationen besprechen, üben und sich austauschen. Der Kurs findet vom 9. bis 23. Februar an drei Donnerstagen jeweils von 17 bis 20 Uhr statt. Kursort ist das UKSH, Ratzeburger Allee 160, Haus V73, Seminarraum 2 im EG. Informationen und Anmeldungen im Patienteninformationszentrum (PIZ) unter Telefon 04 51/500-136 20 oder -136 11 sowie unter www.uksh.de/piz. (ln)

Schwimmen für alle im Schwimmbad Kücknitz

Ein inklusiver Aktionstag „Schwimmen für alle“ findet am Sonnabend, 4. Februar, im Schwimmbad Kücknitz, Flenderstraße 87a, statt. Dann soll von 11 bis 15 Uhr die Freude an der Bewegung und das Miteinander im Vordergrund stehen. Das Angebot richtet sich an Interessierte mit und ohne Behinderungen von fünf bis 99 Jahren. Über die Möglichkeiten und Perspektiven im Schwimmen für Menschen mit Behinderung jeglicher Art informiert die mehrfache Paralymics-Siegerin Kirsten Bruhn am Beckenrand und im Schwimmbecken. Folgende Angebote laden außerdem zum Ausprobieren und Mitmachen ein: Impulsreferat mit Kirsten Bruhn (11.30 Uhr), Schwimmen, Wassergewöhnung mit kleinen Spielen, Wassergymnastik (um 14 Uhr), Fitnesstraining mit Geräten im Wasser (jeweils um 12 und 13 Uhr), Schwimmtechnik, Training, Trockenübungen, Kaffee und Kuchen. Mitzubringen ist Badekleidung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist kostenlos. Veranstaltet wird der Aktionstag vom Bereich Schule und Sport, den Lübecker Schwimmbädern, dem Turn- und Sportbund und dem Schwimm-Club „Delphin“. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Dozentenkonzerte: Sechs Mal Beethoven in der Villa Brahms

Zwei moderierte Dozentenkonzerte unter dem Motto „6 X Beethoven“ finden am Mittwoch, 1., und Freitag, 3. Februar, um 19 Uhr in der Villa Brahms, Jerusalemsberg 4, statt. Moderiert von Dr. Arne Jähner, präsentieren die MHL-Dozenten Troels Svane und Hartmut Leistritz Beethovens gesamte Sonaten für Cello und Klavier. „6 X Beethoven“ präsentiert an zwei Abenden im Hansensaal der Villa Brahms die fünf Cellosonaten von Ludwig van Beethoven sowie die für Violoncello bearbeitete Hornsonate op. 17. Die bedeutenden Kammermusikwerke umspannen sämtliche Schaffensperioden des Komponisten. Am Mittwoch, 1. Februar, stehen die Sonaten in F-Dur op. 5, C-Dur op. 10 und A-Dur op. 69 auf dem Programm, am Freitag, 3. Februar, die Sonaten g-Moll op. 5, D-Dur op. 102 sowie die Hornsonate F-Dur op. 17 in der Bearbeitung für Klavier und Violoncello. Der Eintritt zu den Konzerten „6 X Beethoven“ ist frei, weitere Informationen unter www.brahms-institut.de.

Holiday Inn Lübeck: Magic Dinner am Valentinstag

Mitreißende Zauberkunst, optische Illusionen und eine feine Prise Situationskomik: Der Kieler Zauberkünstler Jeff de Fire weiß sein Publikum zu begeistern. Als Mitglied des Magischen Zirkel Deutschland e. V. zaubert er seit Jahren auf höchstem Niveau auf den großen und kleinen Bühnen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz. Zum diesjährigen Valentinstag, Dienstag, 14. Februar, möchte er sein Lübecker Publikum bei einem „Magic Dinner“ im Restaurant Kochwerk Lübeck im Holiday Inn, Travemünder Allee 3, in den Bann ziehen. Die Dinner-Gäste erwartet ein romantisches Drei-Gänge-Menü im gemütlichen Ambiente des Wohlfühl-Restaurants, begleitet von magischen Momenten zwischen den Gängen. Das Hotel bittet um eine Reservierung bis Montag, 6. Februar, telefonisch unter 04 51/370 64 52 oder per E-Mail unter conference@hi-luebeck.de. Die Zaubershow mit Drei-Gänge-Menü kostet 89 Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.kochwerk-luebeck.de/valentinstag.

Anmeldung zum Kita-Flohmarkt

Die Ev.-Luth. Kindertagesstätte Auferstehung lädt am Sonnabend, 22. April, von 10.30 bis 14 Uhr zu einem Stand- und Nummernflohmarkt rund ums Kind auf ihrem Außengelände in der Arnimstraße 56 ein. Für Schwangere und Mütter mit Tragen ist der Flohmarkt bereits ab 10 Uhr geöffnet. Angeboten werden sollen Kinderbekleidung in den Größen 44 bis 176, Umstandsmode, Spielzeug und vieles mehr. Parkplätze sind in den Nebenstraßen und auf dem Seitenstreifen der Arnimstraße ausreichend vorhanden. Wer etwas verkaufen möchte, kann sich an Julia Drews unter Telefon 01 79/543 03 54 sowie per E-Mail unter flohmarkt2105@web.de wenden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Devid Striesow liest aus der Blechtrommel

Der aus Film und Fernsehen bekannte Schauspieler Devid Striesow liest am Sonnabend, 4. Februar, um 20 Uhr in den Kammerspielen des Theater Lübeck ausgewählte Szenen aus »Die Blechtrommel« von Günter Grass, der Hamburger Schlagzeuger Stefan Weinzierl untermalt dies atmosphärisch an vielfältigen Schlaginstrumenten. Karten kosten 27 Euro, (ermäßigt 19). Zu haben sind sie an der Theaterkasse unter Telefon 0451/399600 oder online unter theaterluebeck.de oder an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Hoghehus wird zum Kulturpalast

Am 18. Februar verwandelt sich das altehrwürdige Hoghehus am Koberg zum Kulturpalast. Unter dem Veranstaltungsnamen „Palast Koberg“ finden in den prunkvollen Dielen tagsüber vier Workshops statt, deren Ergebnisse allesamt in einer abends stattfindenden Party münden. Die Ergebnisse aller Workshops wandern gegen Abend eine Etage tiefer: Ab 22 Uhr wird der Gewölbekeller des Hoghehuses zum Pop-up-Club „Die Reibe“. Fünf DJs aus Nijmegen/NL, Berlin, Hamburg und Lübeck legen fünf Spielarten elektronischer Musik auf, während der fertige Poetrystummfilm und die Overheadprojektorenkunst die Wände zieren und neben der Bar auf einem Master-Kit getrommelt wird. Anmeldung zu den Workshops unter palast_koberg@web.de. Die Workshopteilnahme kostet 10 € (inkl. Ticket zum Club) Eintritt Club “Die Reibe”: 10 € Vorverkauf, 12 € Abendkasse Mehr Infos unter www.kreativwerk-stadt.de

Alzheimer Gesellschaft lädt zur Konzertlesung

Die Liedermacherin und Psychologin Dr. Sarah Straub kommt am Freitag, 3. März, zu einer Konzertlesung in die Comödie Lübeck, Dr.-Julius-Leber-Straße 25. Sie spielt und singt ihre Eigenkompositionen und will die Zuhörerinnen und Zuhörer mit auf eine bewegende musikalische Reise zu Themen über das Leben und das Vergessen nehmen. Auf der Bühne vertieft Sarah Straub diese Eindrücke mit Auszügen aus ihrem Buch „Wie meine Großmutter ihr Ich verlor“. Anhand vieler Beispiele schildert sie, was es bedeutet, wenn aus Vergesslichkeit Demenz wird. Es geht um neue Aufgaben und Hilfsmöglichkeiten im Lebensalltag mit einer Demenz-Diagnose und zuletzt auch um die Möglichkeiten der würdevollen Gestaltung des Lebensendes. Die Veranstaltung der Alzheimer Gesellschaft Schleswig-Holstein beginnt um 19 Uhr. Ab etwa 20.45 Uhr gibt es im Foyer die Möglichkeit zum Austausch, Sarah Straub signiert auf Wunsch ihre zwei Bücher. Karten kosten im Vorverkauf 17 Euro zuzüglich Gebühren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fokko: Freie Plätze beim Rehasport

Freie Plätze beim Rehasport bietet der Verein Fokko ab 6. Februar. Die verschiedenen Kurse finden in den Räumen der Physiotherapie in der Falkenstraße 44 statt. Die Kurse: Montags um 9.15 Uhr, sanfte Morgengymnastik; dienstags um 17 Uhr, Outdoor-Pilates; freitags um 11 Uhr, ir Pilates im Kursraum; montags um 17 Uhr, dienstags um 16 Uhr, Wirbelsäulengymnastik. Anmeldungen und Informationen bei Fokko unter Telefon 04 51/582 11 10, per E-Mail an info@fokko-gesundheitszentrum.de oder persönlich in der Falkenstraße 44.

Biff bietet neue Gruppe für Frauen

„Selbst ist die Frau“ – so heißt die neue Gruppe, die am Donnerstag, 2. März, in der Beratungsstelle Biff startet. Die psychotherapeutische Gruppe zum Thema Selbstwert wird an zehn Donnerstagnachmittagen von 14.30 bis 16.30 Uhr stattfinden. Dazu ist ein Informationstermin am Donnerstag, 16. Februar, um 14.30 Uhr geplant. Interessierte Frauen können sich bei Biff per E-Mail an info@biff-luebeck.de oder unter der Telefonnummer 04 51/706 02 02 anmelden. Der Besuch des Infotermins mit Tamara Neugebauer ist Voraussetzung für die Teilnahme an der Gruppe. Die Kosten betragen je nach Selbsteinschätzung zwischen 70 und 160 Euro. Mehr Informationen gibt es unter www.biff-luebeck.de. (ln)

Westfalia Big Band kommt nach Travemünde

Die Westfalia Big Band (WBB) mit ihrem Bandleader Hans-Josef Piepenbrock gastiert am Sonnabend, 25. März, in Travemünde. Dann präsentiert die Band um 16 Uhr im Maritim Strandhotel die Deutschlandpremiere der neuen Konzertshow „That‘s Life!“ Die Fans des Showorchesters dürfen sich auf ein Showfeuerwerk mit Musik aus Jazz, Pop, Rock, Latin, Musical und Film freuen – und natürlich auch auf ganz viel Swingmusik im Big-Band-Sound. Aufgrund des großen Erfolges im vergangenen Jahr sind auch wieder die beiden TV-Stars Oscar & Mino aus „The Voice-Kids“ mit dabei und wollen das Publikum mit neuen Songs begeistern. Karten kosten 20 Euro im Vorverkauf (zuzüglich Gebühren) oder 25 Euro an der Tageskasse. Es gibt sie im Maritim Strandhotel, in der Tourist-Information, in der Buchhandlung Elatus oder in der LN-Ticketwelt, Dr.-Julius-Leber-Straße 9-11, sowie unter tickets.ln-online.de. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Capella Ostinato in der St.-Jürgen-Kapelle

Unter dem Motto „Alma mia“ gibt das Ensemble Capella Ostinato am Sonntag, 19. Februar, um 18 Uhr, ein Konzert in der St.-Jürgen Kapelle, Ratzeburger Allee. Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten. Die Capella Ostinato musiziert in der Besetzung Zsuzsa Bereznai (Sopran), Lidwina Wurth (Alt), Ulf Dressler und Ralph Lange (Lauten und Theorben). Das Motto des Konzerts „Alma mia“ bezieht sich auf das italienische Repertoire des Frühbarock, das in diesem Konzert neben englischen Werken einen Schwerpunkt bildet.

Pflegestützpunkt berät in Travemünde

Die Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes bieten eine monatliche Sprechstunde in Travemünde an. Die nächste Sprechstunde findet am Mittwoch, 1. Februar, im Gesellschaftshaus in der Bücherstube, Torstraße 1, in Travemünde statt. Termine können bis Dienstag, 31. Januar, 15 Uhr unter den Rufnummern 04 51/122 49 31, 122 64 48 oder 122 49 03 vereinbart werden. Der Pflegestützpunkt berät und unterstützt in belastenden Pflegesituationen und bei psychosozialen Problemen. Weiter gibt der Pflegestützpunkt Informationen zu ambulanten, teilstationären und stationären Hilfen in Lübeck und deren Finanzierung. Die Beratungen sind vertraulich, unabhängig und kostenlos.

Familienseminar für Familien mit einem Kind mit Behinderung

Für 20 Familien aus Schleswig-Holstein mit einem Kind mit Behinderung und deren Geschwister bietet der Landesverband für körper- und mehrfachbehinderte Menschen Schleswig-Holstein e.V. (lvkm-sh) jedes Jahr etwas ganz Besonderes an: das Familienseminar – Eltern stärken, Kinder fördern. Es bietet eine Woche Auszeit, Austausch und Wissenswertes. Das Seminar beginnt nach dem letzten Schultag vor den Sommerferien im Theodor-Schwartz-Haus in Travemünde-Brodten. Das Seminar bietet den Eltern wichtige Informationen zum Thema „Leben mit einem Kind mit Behinderung“. Sie sollen darin gestärkt werden, ihren anspruchsvollen Alltag mit einem Kind mit Behinderung selbstbestimmt und eigenverantwortlich zu gestalten. Workshops und Gesprächskreise fördern den achtsamen Umgang mit den eigenen Ressourcen und schützen so vor einer möglichen Überlastung. Während die Eltern die täglich stattfindenden Seminarangebote wahrnehmen, werden die Kinder von erfahrenen Fachkräften betreut. Das Familienseminar findet von Freitag, 14. Juli, bis Freitag, 21. Juli, statt. Anmeldeschluss ist der 28. Februar 2023. Weitere Informationen gibt es unter www.lvkm-sh.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Onlineinfos zu dualen Studiengängen in Lübeck

Ihre dualen Bachelorstudiengänge stellt die Duale Hochschule Schleswig-Holstein (DHSH) am Donnerstag, 9. Februar, um 17 Uhr online vor. Neben Wirtschaftsinformatik und Betriebswirtschaftslehre mit unterschiedlichen Spezialisierungen bietet die DHSH ab dem Wintersemester erstmals einen dualen Studiengang Soziale Arbeit an. Im Studium an der DHSH in Lübeck wechseln sich Ausbildungseinheiten im Unternehmen mit Studieneinheiten an der Hochschule ab. Neben der Vorstellung der einzelnen Studiengänge und dazu passenden kurzen Schnuppervorlesungen aller drei Studiengänge durch Professorinnen und Professoren der Hochschule erhalten Interessierte im unverbindlichen Onlinetermin Informationen zum Ablauf des Studiums sowie zu freien dualen Studienplätzen. Die Anmeldung zum kostenfreien Infotermin erfolgt unter www.dhsh.de/infotermine, im Anschluss erhalten Interessierte den Zugangslink zum Termin. (ln)

Freiwilliges Soziales Jahr: Theater Lübeck bietet drei Plätze

Die Theater Lübeck gGmbH bietet für die Spielzeit 2023/24 drei Plätze für ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Kultur an. Jeweils eine Stelle ist im Bereich Öffentlichkeitsarbeit/Marketing, Technik und Jung plus X zu besetzen. Die FSJs-Kultur am Theater Lübeck bieten einen breitgefächerten Einblick in die praktische Theaterarbeit eines Drei-Sparten-Theaters (Musiktheater, Schauspiel, Konzert) und seine vielfältigen Einsatzbereiche. Neben Begeisterung für das Theater wird die Bereitschaft vorausgesetzt, aktiv am Arbeitsalltag mitzuwirken, Neues zu erlernen und sich eigeninitiativ einzubringen. Darüber hinaus ist in der Abteilung Technik technisches Grundverständnis und Interesse an den Abläufen hinter dem Vorhang erwünscht. Einzelheiten zu den drei Ausschreibungen gibt es unter theaterluebeck.de/seiten/stellenausschreibungen-des-theater-lubeck.html. Interessenten können sich bis zum 15. März über das Portal der LKJ Schleswig-Holstein lkj-sh.de/freiwilligendienste-kultur-und-bildung/ bewerben. Die Spielzeit 2023/24 beginnt am 28. August. Bewerber müssen zwischen 16 und 26 Jahre alt sein. (ln)

Lesung mit Autorin Heide Fuhljahn im Ameos Klinikum Lübeck

Die Hamburger Autorin Heide Fuhljahn ist zu Gast in Lübeck. Sie liest aus ihren beiden Sachbüchern „Kalt erwischt – Wie ich mit Depressionen lebe und was mir hilft“ und „Von WAHN und SINN – Behandler, Patienten und die Psychotherapie ihres Lebens“. Die Veranstaltung widmet sich unter anderem den Themen Depression, Angststörung oder Alkoholabhängigkeit. Sie beginnt am Mittwoch, 1. Februar, um 18 Uhr im Ameos Reha Klinikum, Weidenweg 9-15.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Livemusik im Tonfink

Zahlreiche Livekonzerte finden im Februar im Tonfink, Große Burgstraße 46, statt. Die Termine: Donnerstag, 2. Februar, Mute Swimmer, ein Musikprojekt des Briten Guy Dale; Montag, 6. Februar, Saxyarpa, Jazz mit Alberto Sanchez (Harfe), Johannes Köppen (Saxophon), Manuel Beutke (Cajon und Kleinpercussion); Dienstag, 7. Februar, Matthias Schüller & HB Hövelmann, zwei Gitarren, zwei Stimmen, handgemachte amerikanische Songwriter-Musik mit deutschen Texten; Freitag, 10. Februar, Jeff Aug, „Solo & Instrumental“, Fingerstil-Gitarre; Sonnabend, 11. Februar, Bjarne; Montag, 13. Februar, Johnny Campbell, britischer Folk aus Nordengland; Donnerstag, 16. Februar, Marí mit Astrid Thaarup Matthesen (Cello, Klavier), Mads Lang Laursen (Saiteninstrumente) und Linda Marí Josefsen (Gitarre und Gesang); Sonnabend, 18. Februar, Kupfer! mit Stefan Weyerer und Nick Flade; Montag, 20. Februar, Maria Moctezuma, Liedermacherin aus Mexiko; Donnerstag, 23. Februar, Orian, Songwriter; Freitag, 24. Februar, Tablequiz; Sonnabend, 25. Februar, Falk, Deutschpop. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, es wird der Hut für Künstlerspenden herum gereicht.

Werner Momsen im Kolosseum

Werner Momsen kommt nach Lübeck. Er präsentiert sein Programm „Abenteuer Urlaub“ am Donnerstag, 16. Februar, im Kolosseum, Kronsforder Allee 25. Darin können die Zuschauerinnen und Zuschauer eine Auszeit vom Alltag nehmen und über alle Aktivitäten lachen, die man im Urlaub macht, vor allem über die Dinge, die währenddessen gar nicht komisch sind. Karten gibt es unter anderem in den LN-Ticketwelten oder unter tickets.ln-online.de. Sie kosten 29,45 Euro. Beginn ist um 20 Uhr.

Neue Kurse Gesundheitskurse starten im „Mönkhofer Weg“

In der Begegnungsstätte „Mönkhofer Weg“ der Diakonie Nord Nord Ost, Mönkhofer Weg 60, starten neue Gesundheitskurse. Am Mittwoch, 1. Februar, beginnt „Autogenes Training im Liegen oder Sitzen“, an zehn Terminen, immer mittwochs von 11.30 Uhr bis 12.30 Uhr. Der Kurs „Rückenschule und Entspannung für 18 bis 80-Jährige“ startet am Sonnabend, 4. Februar, für 8 Termine, jeweils samstags ab 11.30 Uhr. Anmeldungen nimmt Kursleiterin Simone Scharwies ab sofort unter 0451/408 27 12 oder per Mail an sport-simone@gmx.de entgegen. Für den Kurs ist eine Erstattung durch die Krankenkassen bis zu 100 Prozent möglich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Greenpeace präsentiert Fotoshow im Kolosseum

Die Fotoshow „Naturwunder Erde – Unsere Welt im Wandel“ von Markus Mauthe lädt das Publikum ein, in die Schönheit der Welt einzutauchen. Die Bilderreise führt durch alle relevanten Ökosysteme und auf fast alle Kontinente. Fotograf Mauthe kommentiert die Bilder live und gibt Einblicke in die Kreisläufe des Lebens, ob in den Tropenwäldern des Amazonas oder den Tiefen der Ozeane. „Naturwunder Erde – Unsere Welt im Wandel“, präsentiert von Greenpeace, ist auch ein eindringlicher Appell an uns alle, die Zerstörung der ökologischen Vielfalt zu stoppen. Die Fotoshow beginnt am Donnerstag, 23. Februar, um 19.30 Uhr im Kolosseum, Kronsforder Allee 55. Der Eintritt ist frei.

Schulfit mit Rhythmik im Verein Kibbel Kabbel

Der Lübecker Verein Kibbel Kabbel bietet einen Kurs Schulfit mit Rhythmik. In dem viermonatigen Kurs (Start 6. Februar) werden Kinder, die aufgrund ihrer emotionalen, kognitiven oder sozialen Kompetenz für die bevorstehende Einschulung oder in der ersten Klasse noch Unterstützung brauchen, mit den Methoden der Rhythmik, Bewegungspädagogik und Entwicklungsbegleitung gefördert. Der Kurs ist für maximal drei Kinder konzipiert, und eignet sich deshalb besonders für reizoffene Kinder, die sich in großen Gruppen weniger konzentrieren können. Jeweils Montagnachmittag findet das Angebot im Verein Kibbel Kabbel statt. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 015 73/954 31 73. (ln)

Treibsand: Livemusik im Januar und Februar

Verschiedene Konzerte und Musikveranstaltungen finden im Januar und Februar im Treibsand, Willy-Brandt-Allee 9, statt. Die Termine: Freitag, 10. Februar, Komfortrauschen support Parse (Live Techno), Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 14, Vorverkauf zwölf Euro, Sonnabend, 11. Februar, Doctor Krapula (Punk, Cumbia, Ska, Hip Hop und Reggae), Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 15, Vorverkauf 13 Euro, Sonnabend, 18. Februar, SHEEV & Choke and the Palm Tree (Stoner Metal), Beginn 21.30 Uhr, Eintritt zehn, Vorverkauf acht Euro, Sonnabend, 25. Februar, Funky Times support Paint (grooviger Funk, Rock), Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 13, Vorverkauf 11,50 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schnupperstunden für Bridge

Der Lübecker Bridge Club bietet kostenlose Schnupperstunden für Bridge-Anfänger an. Die Termine: Mittwoch, 1. Februar, 13 bis 14.30 Uhr. Auch andere Termine sind nach Absprache möglich. Gespielt wird jeweils im Restaurant Phoenix, Tennisclub, Falkenstraße 44. Anmeldungen und Informationen bei Alexander Smirnov per Whatsapp an 01 79/488 03 45 oder E-Mail info@pik-as-bridge.de. Die Schnupperstunden sind auch online möglich.

Party im Soul & Kitchen

Die Tanzbar öffnet jeden letzten Sonnabend im Monat ihre Türen. „Lust auf Tanzen?“, heißt es dann im Soul & Kitchen, Mühlenstraße 53. Drunken Master DJ ist am 25. Februar um 20 Uhr zu Gast. Der Eintritt ist frei.

Premiere an der Schauspielschule

In der Schauspielschule der Gemeinnützigen, Königstraße 17, steht das Stück „EGO“ auf dem Spielplan. Darin geht es um ein politisch hochbrisantes Thema: Inwieweit gelingt es mir, ein diktatorisches System auszublenden, um als Künstler in genau diesem System an die Macht zu kommen und mein Ziel zu erreichen? Es zeigt Stationen eines Künstlerlebens während der Hitler-Ära. Ein Theaterstück über die Verstrickung im braunen Netz der Nazis, über die Sucht, um jeden Preis Karriere zu machen, ohne Rücksicht auf Künstlerkollegen und Verluste. Die Termine: Freitag, 17. Februar, um 20 Uhr, Premiere; Sonnabend, 18. Februar, um 17 Uhr. Die Leitung hat Uli Sandau. Karten kosten elf, ermäßigt acht Euro. Sie können reserviert werden unter Telefon 04 51/58 34 48 70 oder E-Mail schauspielschule@die-gemeinnuetzige.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Speed-Coaching für Frauen: Coaches gesucht

Das Frauenbüro der Hansestadt Lübeck, der BPW Club Lübeck und das Frauennetzwerk zur Arbeitssituation suchen wieder professionelle Coaches, die bereit sind ihre Beratungskompetenz beim 12. „Speed Coaching“ für Frauen zum Tag der Entgeltgleichheit zur Verfügung zu stellen. Das Speed-Coaching findet am Freitag, 10. März, zwischen 15 und 18 Uhr online statt. Professionelle Coaches, die die Aktion kostenfrei und ehrenamtlich unterstützen wollen, wenden sich an das Frauennetzwerk zur Arbeitssituation luebeck@frauennetzwerk-sh.de. Die Coaches unterstützen damit die Initiative für Entgeltgleichheit und können sich und ihr Angebot bekannt machen. Beim Speed-Coaching sollen Frauen Fragen wie „Was ist meine Leistung wert?“ oder „Wie plane ich meinen nächsten Karriereschritt?“, „Ist Selbstständigkeit für mich eine Idee?“ oder „Wie kann ich ein konkretes berufliches Problem lösen?“ in 30-minütigen Online-Coaching-Gesprächen erörtern können. In einer konzentrierten Kurzberatung werden Anregungen für erste Schritte zu geeigneten Strategien und Lösungen im Gespräch entwickelt. (ln)

Konzerte im Live CV

Livemusik erklingt im Januar und Februar im live CV, Große Petersgrube 11. Die Termine: Montag, 6. Februar, MMM – MagicMusicMonday, der Eintritt ist frei; Freitag, 10. Februar, Kuhn Fu – Prog-Punk-Jazz-Performance, Vorverkauf 13 Euro, Abendkasse 15 Euro; Sonnabend, 11. Februar, Impro-Werkstatt: Zeitgenössische Musik, Eintritt frei; Dienstag, 14. Februar, JazzJamSession mit Patrick Farrant und anderen, Eintritt frei; Freitag, 17. Februar, Soul Factory & Friends, Tribute to Gert Hillringhaus, Eintritt frei; Donnerstag, 23. Februar, Kassandra Triebel: „Wessen Wirklichkeit?“, Vernissage und Filmpremiere „Die Autorin“, Eintritt frei; Sonnabend, 25. Februar, 14. Lübecker Blues Night mit Steve Baker Acoustic Band, Bertram Scholz, Bluesmail, Eintritt Vorverkauf 16 Euro, Abendkasse 18 Euro; Dienstag, 28. Februar, BluesSession mit Blueprint und anderen, Eintritt frei. Alle Konzerte beginnen um 20.15 Uhr. Näheres zu den Musikern unter live-cv.de.

Kinderkarneval im Gemeinschaftshaus

Zum Kinderkarneval lädt am Sonntag, 5. Februar, die CDU in Zusammenarbeit mit der Lübeck-Rangenberger Karnevalsgesellschaft ein. Los geht es um 14.11 Uhr im Gemeinschaftshaus, Nachtigallensteg 25. Der Eintritt kostet zwei Eur0.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Leseförderkongress bei den Bücherpiraten

Die Lübecker Bücherpiraten laden von Mittwoch, 15., bis Freitag, 17. Februar, zum 3. Norddeutschen Leseförderkongress ein. Das Thema lautet „Geschichten verbinden“. Das branchenübergreifende Treffen bringt Akteurinnen und Akteure der Leseförderung zusammen. Ein Programm aus mehr als 30 Seminaren, Werkstätten und Vorträgen zeigt: Verbindende Geschichten sind besonders da wichtig, wo diverse Gruppen zusammentreffen. Neben Seminaren, Vorträgen und Workshops gibt es auch eine Podiumsdiskussion. Isabel Abedi, Naira Estevez und Christina Sturm werden über das Gemeinsame in der Vielfalt sprechen, und fragen, welche Erzählung „die Gesellschaft“ als Ganzes in Zukunft zusammenhält und welche Rolle dabei außerschulische Leseförderung spielt. Auf dem Norddeutschen Leseförderkongress können Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Themen in Beiträgen aus Theorie und Praxis erkunden und weiterentwickeln. Zum Abschluss laden die Bücherpiraten zum Inspirations-Parcours, einer besonderen Entdeckungstour durch das Kinderliteraturhaus, ein. Die ausführlichen Informationen zum Kongress, die Anmeldung und die Podcast-Reihe zum Thema „Geschichten verbinden“ gibt es unter buecherpiraten.de/de/norddeutscher-lesefoerderkongress-2023.

Leberfasten nach Dr. Worm

Zu einem Vortrag über Vorbeugung und Behandlung der nichtalkoholischen Fettleber, Diabetes Typ 2, Hypertonie und Gelenkerkrankungen lädt Dr. Petra Bartsch, Fachärztin für Allgemeinmedizin, Ernährungsmedizin, Akupunktur, Naturheilverfahren für Mittwoch, 1. Februar, ein. Beginn ist um 17.45 Uhr in der Gemeinschaftspraxis Dr. Bartsch und Dr. Dubrau, Marlistraße 101. Die Teilnahme an dem Vortrag ist kostenfrei, um Anmeldung unter der Rufnummer 04 51/ 631 82 oder per Mail an praxisbartsch@web.de wird gebeten. Es besteht FFP2-Maskenpflicht.

Vorträge in der Sternwarte

Die Sternwarte startet im neuen Jahr mit ihrem Vortragsprogramm. Der Arbeitskreis Sternenfreunde Lübeck (ASL) lädt zu folgenden Terminen ein: 3. Februar, „4 Millionen Schwarze Löcher – neue Einblicke in den Radiohimmel“ mit Prof. Dr. Marcus Brüggen (Hamburger Sternwarte); 10. Februar, „Neutronensterne“ mit Dr. Radoslaw Mazur (ASL); 17. Februar, „Weltraumteleskope Hubble und James Webb: Am Anfang war das Licht“ mit Prof. Dr. Jochen Liske (Hamburger Sternwarte); 24. Februar, „Kometen und Asteroiden: Bedrohen sie unsere Erde?“ mit Volkmar Andres (ASL); 3. März, „Der Wunderblick des James-Webb-Weltraumteleskops: Schwarze Löcher, Exoplaneten und der Urknall“ mit Dirk Lorenzen (Wissenschaftsjournalist und Buchautor); 10. März, „Wenn man weiß, wo man ist, kann man sein, wo man will. Unsere kosmische Adresse“ mit Dr. Ulrich Bayer (ASL); 17. März, „Meteore mit einer TV-Antenne beobachten“ mit Dr. Erik Wischnewski (Astrophysiker und Buchautor); 24. März, „Die Galileischen Monde“ mit Michael Landt (ASL). Alle Vorträge beginnen freitags um 20 Uhr. Sie dauern jeweils eine Stunde. Außerdem sind folgende Sternenabende für Kinder von sieben bis zehn Jahren geplant: 3. Februar, „Neue Welten entdecken“, mit Isabel Möllner (ASL); 3. März, „Alles Schnuppe?“ mit Dr. Regina Orzekowsky-Schroeder (ASL). Die Kindervorträge beginnen freitags um 18 Uhr und dauern etwa 45 Minuten. Der Eintritt kostet für Erwachsene sechs, für Kinder und Jugendliche vier Euro. Alle Vorträge finden in der Sternwarte Lübeck, Reetweg 5-7, statt. Im Anschluss können die Teilnehmer bei klarem Wetter den Himmel beobachten. Weitere Informationen gibt es unter sternwarte-luebeck.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wanderausstellung Kunst am Bau

Die Wanderausstellung des Bundes „70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland“ ist bis zum 23. Februar im Heiligen-Geist-Hospital zu besichtigen. Bereits seit 70 Jahren realisieren namhafte Kunstschaffende im Auftrag des Staates Kunst am Bau. Das Bundesbauministerium und das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) haben dieses Jubiläum zum Anlass genommen, eine Wanderausstellung und eine Publikation zu erarbeiten sowie einen Film zu produzieren. Das ArchitekturForumLübeck und der Fachbereich Kultur und Bildung der Hansestadt Lübeck präsentieren gemeinsam die Wanderausstellung „70 Jahre Kunst am Bau in Deutschland“ in der Kirchenhalle des Heiligen-Geist-Hospitals in Lübeck. Ein eigenes Kapitel ist dabei der Kunst am Bau in Lübeck gewidmet. Die Ausstellung kann kostenfrei dienstags bis sonntags besucht werden und wird durch ein Rahmenprogramm flankiert.

VHS-Kurs: Wie entsteht ein Theaterabend?

Wie entsteht eigentlich ein Theaterabend? Was passiert zwischen einer ersten Spielplanidee und dem Abend der Premiere? Wie arbeiten die Abteilungen des Theaters gemeinsam an einer Inszenierung? Das können Interessierte in einem Angebot von Theater Lübeck und VHS erfahren. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können zur Spielzeit 2022/23 Einblicke in die Entstehung von vier Inszenierungen gewinnen. Die Dramaturginnen und Dramaturgen informieren zunächst über die Hintergründe einer Konzeption und ermöglichen einen Blick hinter die Kulissen. Die Kursteilnehmer wählen selbst die Preiskategorie aus und erhalten jeweils zehn Prozent Rabatt. Nach allen Vorstellungen gibt es ein Nachgespräch. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Die Termine: Mittwoch, 22. März, 19 Uhr: Einführung zu „Frankenstein“ nach dem Roman von Mary Shelley; Mittwoch, 3. Mai, 19 Uhr: Einführung zu „Eine kurze Chronik des künftigen China“ von Pat To Yan. Die Einführungen finden jeweils von 19 bis 20.30 Uhr am Theater Lübeck, Beckergrube 16, mit Cornelia von Schwerin statt. Der Eintritt beträgt 34,50 Euro, ermäßigt 22,50 Euro. (Kurs-Nr. 203-210)

Ausbildung zum Hospizbegleiter

Die Lübecker Hospizbewegung bietet ab März 2023 wieder einen neuen Qualifizierungskurs zur Begleitung von schwerstkranken und sterbenden Menschen an. In einem Zeitraum von neun Monaten werden in 120 Unterrichtseinheiten neben allgemeinen Informationen zur Hospizarbeit die Themen Sterbe- und Trauerphasen, Palliativmedizin, Spiritualität sowie die eigene Auseinandersetzung mit dem Thema Sterben und Tod unter anderem bearbeitet. Der Kurs befähigt ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, schwerstkranke und sterbende Menschen in unterschiedlichen Einrichtungen sowie im häuslichen Umfeld bis zum Lebensende zu begleiten. Die Ausbildung beginnt im März und endet im November 2023. Weitere Informationen gibt es in der Geschäftsstelle der Lübecker Hospizbewegung, Breite Straße 50, unter Telefon 04 51/899 77 75 sowie auf der Homepage unter www.luebecker-hospizbewegung.de. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kammerensemble musiziert in der Kirche

Das Kammerensemble „The Chambers – die Virtuosen aus Köln“ kommt nach Lübeck. Das Konzert beginnt am Sonnabend, 11. Februar, um 19.30 Uhr in der Evangelisch-Reformierten Kirche, Königstraße 18. Die Chambers spielen klassische Musik von Vivaldi, Verdi, Bach und anderen. Dazu können sich die Zuhörer auf vom Ensemble neu arrangierte Stücke von The Queen („The Show must go on“) sowie Ennio Morricone („The Good, the Bad and the Ugly“) freuen. Seit 2013 spielen die acht Spitzenmusiker aus Russland, Ukraine, Rumänien, Georgien, Lettland, Griechenland und Frankreich zusammen. Karten kosten im Vorverkauf 20 Euro zuzüglich Gebühren oder 26 Euro an der Abendkasse.

Präventionskurse im Fokko

Das Fokko SGR e.V. startet 2023 mit neuen Präventionskursen, die von den Krankenkassen mit bis zu 100 Prozent erstattet werden. Ganz neu in diesem Jahr ist der Kurs Beckenbodengymnastik speziell für Männer. Am 8. Februar um 15.30 Uhr findet der erste Kurs statt. In diesem Kurs liegt der Fokus ganz auf der Beckenbodengesundheit der Männer. Wer fit trotz Bürojob werden möchte, beginnt am 7. Februar um 17.30 Uhr mit dem Kurs Fit4Business. Hierbei werden alle Vorrausetzungen geschaffen, die man für einen gesunden Rücken und ein gesundes Herz braucht. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 0451/582 11 10 per E-Mail info@fokko-gesundheitszentrum.de oder persönlich in der Kronsforder Allee 126a in Lübeck.

Best of Glenn Miller Orchestra in der MuK

Ein Konzert mit dem Glenn Miller Orchestra findet am Freitag, 3. Februar, 20 Uhr in der Musik- und Kongresshalle Lübeck statt. Seit über 35 Jahren und insgesamt 5000 Konzerten verzaubert das Glenn Miller Orchestra unter Leitung von Wil Salden das Publikum in ganz Europa. Das ist der Anlass für Wil Salden und seine Musiker auf große Jubiläumstour zu gehen, um die Menschen aller Altersstufen rund um den Globus zu begeistern. Karten sind weiterhin bei allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich (Preise von 29,50 bis 50,50 Euro zzgl. Ticket- und Vorverkaufsgebühren).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Geänderte Schwimmzeiten für das Sportabzeichen

Der Turn- und Sportbund Lübeck (TSB) bietet allen sportlich Interessierten die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. Ab Januar 2023 ändern sich die Zeiten für die Prüfungen in den Schwimmdisziplinen. Diese erfolgen sonntags von 10 bis 11 Uhr im Zentralbad, Schmiedestraße 5-7. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ab dem 3. Mai steht das TSB-Prüferteam wieder mittwochs von 17 bis 19 Uhr auf dem Buniamshof, Possehlstraße 36, bereit, um die Sportabzeichen-Prüfungen in den Leichtathletik-Disziplinen abzunehmen. Weitere Informationen gibt es unter tsb-luebeck.de. Für Fragen steht die Geschäftsstelle des Turn- und Sportbundes unter Telefon 04 51/412 34 oder E-Mail sportabzeichen@tsb-luebeck.de zur Verfügung. (ln)

Möwenschiet singt im Kolosseum

Nach dem Jubiläumskonzert „42 Jahre Möwenschiet“ in der Musik- und Kongresshalle im Juni 2022 kehrt der Lübecker Shanty-Chor Möwenschiet zurück in sein „Wohnzimmer“. Das Konzert im Kolosseum findet am Sonntag, 26. März, um 15 Uhr statt. Unter der musikalischen Leitung von Martin Stöhr nimmt der Chor sein Publikum mit auf eine unterhaltsame Reise durch die Welt der maritimen Musik. Karten für das Konzert gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mehr aus Lübeck

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen