Veranstaltungs-Tipps

Konzerte, Vorträge, Konferenzen, Messen, Kurse – das ist los in Lübeck

Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt.

Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt.

Lübeck. Konzerte, Vorträge, Führungen, Weiterbildungen oder Ausstellungen werden in Lübeck zahlreich angeboten. Corona ist allerdings immer noch ein Thema, auch wenn die Maßnahmen gegen die Pandemie stark gelockert sind. Welche Regeln für welche Veranstaltung gelten, kann sich auch kurzfristig ändern. Das ist aktuell in Lübecks Kulturleben geplant:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Inklusive Aktionstage im Drägerpark

Im Rahmen des Projekts "Sport im Park – Lübeck bewegt sich!" organisieren die Vorwerker Diakonie und die Marli GmbH gemeinsam zwei inklusive Aktionstage. Unter dem Motto "Alle aktiv! – Gemeinsam in Bewegung!" finden am Sonnabend, 20. August, von 13 bis 17 Uhr im Drägerpark sportliche Spiele für die ganze Familie statt. Bereits seit dem 1. Juni werden unter Federführung der Hansestadt Lübeck und des Turn- und Sportbunds zwanzig unterschiedliche kostenlose Sportangebote pro Woche in den Lübecker Parkanlagen angeboten. Eine Übersicht der Angebote, die noch bis Ende August laufen, gibt es unter www.luebeck-bewegt-sich.de. Inklusion und ein sportliches Miteinander sind Themenschwerpunkte bei dem Aktionstag im Drägerpark. Die Vorwerker Diakonie und die Marli GmbH werden zwölf Stationen anbieten, an denen sich die Besucherinnen und Besucher sportlich und spielerisch betätigt können. Im Vordergrund soll dabei der Spaß und das Miteinander stehen. Eine Besonderheit bei den Aktionstagen ist, dass Menschen ohne Einschränkungen an speziellen Stationen Erfahrungen machen können, wie es sich zum Beispiel anfühlt, ein eingeschränktes Sichtfeld zu haben. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. (ln)

The Koasters im Casino

Es wird wieder gerockt im Casino Lübeck: Die Lübecker Kult-Band The Koasters gibt sich am Sonnabend, 3. September, die Ehre. Seit 1963 ist die Band um den Bassisten Thomas Muxfeldt und Leadsänger Michael Winckelmann ein Highlight in der norddeutschen Oldie-Szene. In den 60er Jahren begründeten Auftritte in allen bedeutenden Clubs, darunter der legendäre Hamburger "Starclub", den Ruf der Koasters als hervorragende Liveband. geben sich die Ehre. Show-Beginn ist um 21 Uhr, Tickets kosten zehn Euro und sind online unter luebeck.casino-sh.de oder direkt im Casino, Willy-Brandt-Allee 1-5, erhältlich. Wichtig: unbedingt den Personalausweis mitbringen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

WenDo beim Frauennotruf: Wochenendkurs für Frauen

"Meine Grenze bestimme ich selbst!" So lautet das Motto eines WenDo-Wochenendkurses für Frauen. Der Frauennotruf Lübeck bietet in diesem Kurs Frauen die Möglichkeit, spielerisch und mit Spaß, ihre Selbstsicherheit und das Selbstvertrauen im Alltag zu erhöhen und Ängste abzubauen. Frauen sollen in dem Kurs lernen, sich gegen alltägliche Grenzüberschreitungen durch selbstbewusstes Auftreten zu wehren. Das Training soll leicht erlernbare und wirkungsvolle Techniken vermitteln, die auch bei kräftemäßig überlegenen Angreifern erfolgversprechend sind. In einem Wochenendworkshop werden Grundlagen der Selbstverteidigung und Selbstbehauptung vermittelt. Dazu gehören effektive gezielte Abwehr- und Angriffstechniken, das Trainieren der eigenen Stimme und die Wahrnehmung der eigenen Grenzen. Frauen werden darin geschult zu erkennen, welche Verhaltensweisen in einer bedrohlichen Situation nutzen und welche schaden. Der Kurs findet statt am Sonnabend, 10. September, von 10 bis 16 Uhr und Sonntag, 11. September, von 11 bis 15 Uhr in der Sporthalle der Domschule, Domkirchhof 5. Die Teilnahme kostet 40, ermäßigt 20 Euro. Anmeldungen sind erforderlich beim Frauennotruf Lübeck unter Telefon 04 51/70 46 40.

Event zu Kinderbuch: „Esmeralda“ in der MachBar

Ein Event für die ganze Familie hat der Lübecker Kilian Andersen-Verlag in Kooperation mit der Kommunalen Kinder- und Jugendpflege der Stadt Bad Schwartau (Alte 12) am Sonnabend, 20. August, geplant. Von 14.30 bis 17.30 Uhr dreht sich in der MachBar, Halle 48, Einsiedelstraße 6, auf dem Gelände der Kulturwerft Gollan, alles um das Kinderbuch "Esmeralda Ahoi – Schwamm drüber und hui". An dem Nachmittag lesen die Autorinnen Barbara Peters, Anja Ackermann und Majka Gerke aus dem gemeinsamen Werk, während Illustrator Vlad Tkacuk dazu zeichnet. Schauspielerin Nicola Reinitzer schlüpft in die Rolle einer der Protagonistinnen, eine Theaterpädagogin erzählt, wie aus dem Buch ein Theaterstück wird und es gibt einen Malwettbewerb. Der Eintritt ist frei.

Kirchentalk: Ich bin noch nie einem Juden begegnet

Der nächste Kirchentalk im Open Garden der Propsteikirche Herz Jesu findet am Sonntag, 21. August, um 17 Uhr statt. Ich bin noch nie einem Juden begegnet – diesen Satz haben die meisten Menschen jüdischen Glaubens von ihren nichtjüdischen Mitbürgern wahrscheinlich schon einmal gehört. Das sagt jedenfalls der Autor Gerhard Haase-Hindenberg in seinem gleichnamigen Buch, in dem er aktuelle Geschichten aus vielfältigem jüdischen Leben in Deutschland erzählt. Was gehört zu diesem jüdischen Leben dazu an Riten und Ritualen, an Festen und Vorschriften? Wie leben junge Menschen diesen Glauben aus in einem Land, das millionenfach jüdische Menschen ermordet hat? Wie drückt sich Antisemitismus heute aus, konkret und latent? Was sind die jüdisch-christlichen Gemeinsamkeiten, biblisch und alltäglich? Das wird das Thema sein beim vorerst letzten Kirchentalk des Sommers 2022. Es diskutieren Isak Aasvestad, Landesrabbiner des Landesverbandes der Jüdischen Gemeinden von Schleswig-Holstein, Pastorin Bettina Kiesbye, Vorsitzende der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit Lübeck, und Propst Christoph Giering von der katholischen Pfarrei Zu den Lübecker Märtyrern. Strahinja Pavlovic (Klarinette) umrahmt den Kirchentalk im Garten der Propsteikirche Herz Jesu musikalisch, Dr. Mechthild Mäsker moderiert. Um 19 Uhr findet dann im Anschluss eine meditative Abendmesse zum Thema des Kirchentalks statt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Benefizessen in St. Marien

Zu einem Benefizessen lädt die Marien-Gemeinde am Sonnabend, 27. August, ein. Am Tag der Museumsnacht können Besucher der Marienkirche zwei Stunden lang den kulinarischen Genuss mit dem Benefiz-Gedanken verbinden. Von den Spendeneinnahmen sollen Projekte von Brot für die Welt und Projekte gegen Gewalt gegen Frauen unterstützt werden. Mit dabei sind Kapitän Stefan Schmidt, Pastor Robert Pfeifer und Pastorin Inga Meißner sowie Gourmet-Koch Günter Weinberg. Schauspieler und Musiker des Theaters Lübeck unterhalten die Gäste. Karten für das "1 TOPF Essen" von Günter Weinberg gibt es an der Abendkasse, auch weitere Spenden sind willkommen.

Lehrer-Fortbildung im Grass-Haus

Eine IQSH-zertifizierte Fortbildung für Lehrkräfte bietet das Günter-Grass-Haus am Montag, 29. August, an. Ab 16 Uhr dreht sich die Veranstaltung um die neue Dauerausstellung "Das ist Grass". Die Ausstellung bietet zahlreiche Anknüpfungspunkte für den Unterricht in den Fächern Deutsch, Kunst, aber auch Geschichte und WiPo. Sie eröffnet Möglichkeiten des fächerübergreifenden Unterrichtens in der Primar- und Sekundarstufe. Museumsleiter Dr. Jörg-Philipp Thomsa führt durch die Ausstellung und lädt im Anschluss zu einem Austausch bei Kaffee und Kuchen ein. Weitere Informationen gibt es unter grass-haus.de und unter secure-lernnetz.de/formix/.

Offene Tür im Geriatriezentrum

Zu einem Tag der offenen Tür lädt das Krankenhaus Rotes Kreuz – Geriatriezentrum, am Sonnabend, 20. August. Anlass der Veranstaltung ist das 20-jährige Bestehen und die Erweiterung des Ambulanten Zentrums sowie der Stationären Geriatrie. Beginn ist um 10.30 Uhr im Garten der Einrichtung, Marlistraße 10. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Frauenwerk lädt zum Wiesensprech

Austausch und Begegnung im Grünen mit Musik und Impulsen soll der "Wiesensprech" am Dienstag, 23. August, bieten. Dazu lädt das Evangelische Frauenwerk von 15 bis 17 Uhr auf die Domwiese vor dem Haus der Kulturen ein. Im mittelpunkt steht das Thema "Kreativ für Klima- und Geschlechter-Gerechtigkeit". Anmeldungen sind erbeten unter Telefon 04 51/300 86 87 12 oder per E-Mail an frauenwerk-hl@kirche-ll.de.

Parkinson und Demenz: Angehörigenschule bietet Orientierungskurse

"Parkinson – Beileibe nicht nur Zittern...!" ist der kostenlose Orientierungskurs der Angehörigenschule für Angehörige und ehrenamtlich Pflegende überschrieben. er findet statt am Montag, 22. August, von 17 bis 20 Uhr im Café Konvent, St.-Annen-Straße 1a. Für Angehörige stellen sich Fragen: Wann kann ich eigentlich Geld von der Pflegekasse bekommen und wie beantragt man einen Pflegegrad? Wie organisiere und finanziere ich die Versorgung zu Hause? Welche Hilfen und Hilfsmittel gibt es? Was kann ich tun, wenn die Wohnung umgebaut werden muss? Welche Entlastung gibt es für pflegende Angehörige von Menschen mit Parkinson? Neben einer Einführung ins Krankheitsbild geht es um die Alltagsgestaltung, Umgang mit Problemen, die die Krankheit mit sich bringen kann, sowie um Unterstützungs- und Entlastungsmöglichkeiten für Angehörige.

Außerdem bietet die Angehörigenschule einen Orientierungskurs Demenz für pflegende Angehörige und ehrenamtlich Helfende. Er findet statt am Montag, 5. September, von 17 bis 20 Uhr im Café Konvent, St.-Annen-Straße 1a. Der Kurs soll in drei Stunden eine Kompakteinführung zum Thema Demenz anbieten. Erste Informationen zu Krankheitsbild, Diagnostik, Alltagsgestaltung und Kommunikation. Es werden auch aktuellen Fragen geklärt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aufgrund geeigneter Verträge mit den Pflegekassen sind beide Kurse kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 040/25 76 74 50 oder E-Mail anmeldung@angehoerigenschule.de. Das gesamte Kursangebot steht unter www.angehoerigenschule.de/buchung.

Tanzperformance im Domhof

Die tänzerische Darbietung "Miniaturen#2 | Unbekannte Arten" präsentiert TanzOrtNord im Domhof des Museums für Natur und Umwelt. Die Tanzperformance findet anlässlich der neuen Sonderausstellung "Facettenreiche Insekten" im Museum für Natur und Umwelt statt. Termine sind Dienstag, 23. August, und Mittwoch, 24. August, um jeweils 21 Uhr sowie am Donnerstag, 25. August, um 20.30 Uhr und 21.30 Uhr. Diese Tanzperformance ist inspiriert von der Welt der Insekten. Sie handelt von Grün und fehlendem Grün, von der Suche nach (un-)möglichen Lebensräumen und von der Andersartigkeit in uns selbst. Es performen Hendrik Hebben, Kim Tassia Kreipe, Olivia Shoesmith, Jonathan Royse Windham, die ebenfalls an der Choreografie mitwirkten. Die künstlerische Leitung und Choreografie der Tanzperformance liegt bei Ulla Benninghoven. Die Veranstaltungen finden im Domhof (nicht überdacht) des Museums für Natur und Umwelt, Musterbahn 8, statt. Einlass ist 15 Minuten vor Beginn. Die Teilnahme kostet zehn Euro für Erwachsene, sechs Euro ermäßigt und Kinder bis zwölf Jahren haben kostenfreien Eintritt. Karten gibt es unter www.luebeck-ticket.de oder an der Abendkasse.

Ladies Crime Night in Lübeck

Möwen, Morde und viel Meer: So lautet das Motto der Lübecker "Ladies Crime Night" am Donnerstag, 22. September, im Audienzsaal des Lübecker Rathauses. Dort lesen sieben Autorinnen jeweils sieben Minuten aus einem ihrer Kurzkrimis aus der Schleswig-Holstein/Hamburg Krimi-Anthologie "Tatort Nord". Die Anthologie umfasst 23 Fälle, in denen die Autorinnen ihre Leser mit an die Tatorte im Norden nehmen. Herausgeberinnen sind die Mörderische Schwestern, ein gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, Kultur und von Frauen verfasste deutschsprachige Kriminalliteratur zu fördern. In Lübeck lesen Sabine Weiß, Anette Schwohl, Eva Jensen, Franziska Henze, Alexa Lewrenz, Kathrin Hanke und Ricarda Oertel. Das veranstaltende Literaturforum Lübeck, gegründet von Simone Luers und Hilke Flebbe, will zusammen mit dem Frauenbüro und den Mörderischen Schwestern bei der Leseperformance im Rathaus den Blick auf Autorinnen lenken. Vor und nach den Lesungen gibt es Gelegenheit zu Gesprächen. Die Ladies Crime Night beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 15 Euro. Karten gibt es vorab unter www.literaturforumluebeck.de.

Neuer Kurs Seniorengymnastik im „Mönkhofer Weg“

In der Begegnungsstätte "Mönkhofer Weg" der Vorwerker Diakonie, Mönkhofer Weg 60, startet ein neuer Rückengymnastik-Kurs. Die zehn Termine finden immer donnerstags von 14.10 bis 15.10 Uhr statt. Los geht es am 8. September. Anmeldungen nimmt Kursleiterin Simone Scharwies unter Telefon 04 51/408 27 12 oder per E-Mail an sport-simone@gmx.de entgegen. Für den Kurs ist eine Erstattung durch die Krankenkassen möglich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kinderkunstprojekt der Ostseestation

Wie kommt eigentlich Müll in die Ostsee? Wie lange wird er dort schwimmen, bis er verrottet ist? Und was schwimmt sonst noch so bei uns im Meer herum? Das können interessierte Kinder im Kinderkunstprojekt "Unterwasserspaziergang" vor der Ostseestation Travemünde herausfinden und zusammen mit der Künstlerin Inga Prasse festhalten. Auf einer riesigen Leinwand entsteht in einer Mitmal-Aktion im August das 1,50×10 Meter große Riesengemälde ",Unterwasserspaziergang in der Ostsee". Gemalt wird jede Woche an einem anderen Ort in Travemünde. Neben dem Gemälde gibt es außerdem Fotos und Informationen über die Meerestiere der Ostsee zu sehen, die von der Ostseestation Travemünde zur Verfügung gestellt werden. Auf dem mittlerweile fünf Meter langen Gemälde sind schon allerlei Tiere und sogar kleine Geschichten zu erkennen. Das Kunstprojekt "Unterwasserspaziergang" wurde vom Kulturfunken der Possehl-Stiftung gefördert. Die Teilnahme ist frei. Die Veranstaltungsorte und Termine: Freitag, 19. August, 12 bis 18 Uhr Familienfest beim Handwerkermarkt auf dem Marktplatz bei der Autofähre in Travemünde; Sonnabend, 20. August, 11 bis 17 Uhr Vegan Summer (Brügmanngarten Travemünde), 17.30 bis 18 Uhr Bühnenprogramm und Vorstellung des Riesengemäldes; 27. August: 11 bis 17 Uhr Keine Gezeiten (Villa Mare).

Hanse-Musik auf dem Haikutter „Hansine“

Konzert auf dem Wasser: Im Rahmen des Kulturfunkens setzt sich der Lübecker Haikutter "Hansine" am Donnerstag, 18. August, in Bewegung. Von 17 bis 18 Uhr wird das Duo Linga – Liga Grike aus Riga (lettische Harfe) und Lina Gronemeyer aus Lübeck (Klarinette) eine musikalische Entdeckungsreise auf den Spuren traditioneller Musik verschiedener Hansestädte unternehmen, während die "Hansine" gemütlich zwischen den Brücken pendelt – mit maximal 20 Passagieren, die sich zuvor unter schiffsbuero@haikutter-hansine.de angemeldet haben. Um 19.30 Uhr beginnt dann ein einstündiges Hafenkonzert an der Pier zwischen Media Docks (Newport) und "Lisa von Lübeck", so dass die Leute an Bord, auf der Pier und auf der Rampe der alten Schuppen sitzen können. Abfahrt für das Konzert zwischen den Brücken ist ebenfalls dort. Der Eintritt ist frei, über Spenden für das Traditionsschiff "Hansine" freut sich die Crew.

Comic-Workshop im Grass-Haus

Kinder ab 14 Uhr können im Workshop "Dein Leben als Comic" im Günter-Grass-Haus aktiv werden. Die Veranstaltung findet am Sonnabend, 20. August, zur aktuellen Sonderausstellung "Die fantastische Welt der Tove Jansson" statt. Welche spannende oder lustige Geschichte möchte man in einen Comic verwandeln? In Begleitung der Kulturvermittlerin Nicole Kayser-Siewert werden Kinder zu Heldinnen und Helden des eigenen Comicstrips und begeben sich auf eine abenteuerliche Reise. Die Teilnahme beträgt zwölf Euro, Geschwister zahlen die Hälfte. Um Anmeldung unter Telefon 04 51/122 42 30 oder per E-Mail unter grass-haus-shop@luebeck.de wird gebeten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aranat: Lesbisch oder bisexuell leben

"Ich bin anders"- diese Erkenntnis steht oft am Beginn eines lesbischen oder bisexuellen Coming-Out-Prozesses. Nicht selten wird dieser Prozess von Ängsten und sozialem Rückzug begleitet. Gemeinsam mit Frauen in einer ähnlichen Situation sollen die Teilnehmerinnen einer neuen Gruppe Raum für Austausch, Fragen und Gefühle rund um dieses Thema finden. Die Gruppe startet Dienstag, 6. September, von 18.30 bis 20.30 Uhr im Frauenkommunikationszentrum Aranat, Steinrader Weg 1, und trifft sich an sechs Terminen. Die Teilnahme kostet je nach Einkommen zwischen 30 und 120 Euro. Weitere Informationen und Anmeldungen unter Telefon 04 51/408 28 50 oder www.aranat.de.

Filzen mit Schafwolle

Einen Workshop Kreatives Filzen von Bildern, Figuren oder Hüten aus Schafwolle bietet der Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer am Dienstag, 23. August. In diesem Fortgeschrittenenkurs werden die Teilnehmer mit dem Nass- und Nadelfilzen kreative Bilder, Figuren, Stulpen oder Hüte herstellen. Sie erfahren außerdem Wissenswertes über Schafrassen und ihren Nutzen für uns Menschen. Der Kurs kostet zehn Euro und findet von 17 bis 19.30 Uhr in der Naturschutzstation, Resebergweg 11, statt. Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail an lpv@dummersdorfer-ufer.de oder unter Telefon 04 51/30 17 05.

Chorproben der St.-Lorenz-Kantorei

Die St.-Lorenz-Kantorei Travemünde beginnt nach den Sommerferien am Donnerstag, 18. August, wieder mit den Chorproben. Es werden A-Capella-Motetten erarbeitet sowie die beiden Projekte Fauré-Requiem am 13. November und Weihnachtsoratorium am 11. Dezember vorbereitet. Interessierte Sängerinnen und Sänger sind herzlich zum Mitsingen eingeladen. Geprobt wird donnerstags um 19.30 Uhr im Teutendorfer Weg 10h in Travemünde. Anmeldungen sind erbeten bei Kantor Friedemann Becker unter kantor@kirche-travemuende.de oder unter Telefon 045 02/53 99.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Malen wie im Mittelalter im Europäischen Hansemuseum

Zahlreiche Wand- und Tafelmalereien aus Kirchen, Klöstern oder Wohnhäusern beweisen es immer wieder: Das Mittelalter war bunt. Doch was ist das Besondere an der mittelalterlichen Malerei? In der diesjährigen Hanse-Werkstatt "Mach es bunt! Malen wie im Mittelalter" des Europäischen Hansemuseums begeben sich die Teilnehmenden auf die Spur der farbenfrohen Bildsprache und können selbst kreativ werden. In sechs Terminen weiht der Lübecker Künstler Felix Karweick in die besonderen Techniken der mittelalterlichen Ästhetik ein. Gemeinsam entstehen Farben nach überlieferter Rezeptur, erste Skizzen und schließlich selbst gestaltete Tafelmalerei. Inspiration findet die Workshop-Gruppe nicht nur im Lübecker Burgkloster, sondern auch im Geschichtserlebnisraum Roter Hahn. Der erste Termin findet am Sonnabend, 3. September, um 14 Uhr im Europäischen Hansemuseum statt, im Laufe der Workshop-Reihe besucht die Gruppe auch den Geschichtserlebnisraum in Kücknitz. Weitere Termine sind 17. September, 1., 15. und 29. Oktober sowie der 12. November, jeweils um 14 Uhr. Die Hanse-Werkstatt für alle Interessierten ab zwölf Jahren kostet für die gesamte Reihe 30 Euro, Tickets sind im Online-Shop unter www.hansemuseum.eu erhältlich.

Lesung in der Wortwerft

Zu einer Lesung öffnet die Wortwerft, Dankwartsgrube 39/41, am Sonnabend, 20. August, ihre Türen. Dann stellen acht Autoren und Autorinnen gemeinsam ihr Buch "Krise! Wie wir gestalten, was uns blüht" vor. Sie haben aus unterschiedlichen Perspektiven über die drängenden Fragen zu den Krisen unseres Lebens geschrieben. Die Lesung aus dem Buch beginnt um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen sind erwünscht unter antjebuitkamp@posteo.de. Einlass ist nur mit FFP2-Maske.

Hoffest in Moisling

Nach zweijähriger Pause findet in Moisling wieder das Hoffest des Stadtorchesters statt. Gefeiert wird von Freitag, 19. August, bis Sonntag, 21. August, in der August-Bebel-Straße 10-14. Es werden wieder unterschiedliche Musikgruppen, Musikzüge und Orchester auf der großen Hoffestbühne erwartet. Am Freitag um 18 Uhr geht es los mit Livemusik auf der Bühne. Die offizielle Eröffnung erfolgt um 19 Uhr durch Bürgermeister Jan Lindenau. Ein Höhepunkt am Freitag wird d as Feuerwerk um 22 Uhr sein. Am Sonnabend treten ab 13 Uhr verschiedene Musikzüge auf. Dazu werden Tanzvorführungen präsentiert. Freitag und Sonnabend legt das DJ Duo Hanseatic auf. Am Sonntag geht es ab 10 Uhr mit Frühschoppen und Musik weiter.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vortrag im Buddhistischen Zentrum

Zum Vortrag "Buddhismus im Alltag" lädt das Buddhistische Zentrum Lübeck, Wahmstraße 43/45, in der Neuen Rösterei, Hinterhaus, am Donnerstag, 1. September, ein. Welche praktischen Hilfen sich für Alltag und Beziehungen im Buddhismus finden lassen, erläutert die buddhistische Reiselehrerin Michaela Fritzges aus Kiel in einem einführenden Vortrag. Dabei kommt auch eine verständliche Einführung in Buddhas Lehren sowie Raum für persönliche Fragen nicht zu kurz. Im Anschluss kann eine kurze Meditation ausprobiert werden. Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt sechs, ermäßigt fünf Euro.

Führung in der Kunsthalle

Der Kulturvermittler Pascal Simm geleitet am Sonntag, 21. August, ab 15 Uhr Interessierte durch die neue Sonderausstellung "60er – 70er: Die Zukunft ist nah!" in der Kunsthalle St. Annen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können Kunstwerke der 1960er und 1970er Jahre aus dem Sammlungsbestand der Kunsthalle entdecken, in denen sich der bunte Zeitgeist dieser beiden Jahrzehnte widerspiegelt. Präsentiert werden hauptsächlich Gemälde von Harald Duwe, Günter Fruhtrunk, Rupprecht Geiger, Gotthart Graubner, Gerhard Hoehme, Ernst Wilhelm Nay, Arnulf Rainer, HA Schult, Kai Sudeck, Heide Rose-Segebrecht und Günther Uecker. Die Teilnahme an der Führung beträgt zwölf Euro, ermäßigt acht Euro, für Kinder 6,50 Euro. Um Anmeldung wird gebeten unter Telefon 04 51/122 41 37.

Tanztee und Oktoberfest in Kücknitz

Am Sonntag, 11. September, findet um 15 Uhr der nächste Tanztee der SPD-Kücknitz mit DJane Waltraud im Gemeinschaftshaus Rangenberg statt. Der Eintritt kostet vier Euro. Wegen der Kuchen-/Tortenbestellung ist eine Anmeldung unter Angabe des Kuchenwunsches bis spätestens eine Woche vorher unter Telefon 04 51/39 53 02 erbeten. Am Sonnabend, 24. September, steigt dann das Oktoberfest mit DJ Stefan Burmeister. Den Fassanstich nimmt Bürgermeister Jan Lindenau vor. Der Abend beginnt um 20 Uhr, Einlass ist um 19:30 Uhr. Karten kosten zwölf Euro. Es gibt sie im Gemeinschaftshaus, Im Brunskroog 61, unter Telefon 04 51/39 53 02 oder dienstags von 15 bis 21 Uhr sowie bei Ernst Simon, Kreative Geschenke, Ostpreußenring 6-8.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Swingtanz auf dem Dach des Hansemuseums

Das Kulturfunke-Projekt "Pop Up Swing Summer" bietet Swingtanz mit Live Musik an unterschiedlichen Orten mit wechselnden Besetzungen. Am Freitag, 19. August, wird auf dem Dach des Hansemuseum getanzt. Um 19 Uhr beginnt ein Einführungskurs im Lindy Hop mit Marina Warncke für alle Swingtanz-Begeisterten. Das vierköpfigen Leon Sladky Quartett begleitet den Tanz musikalisch. Anschließend spielt das Quartett weiter, um den entspannten Abend mit Tanz und Musik ausklingen zu lassen.

Kinderkirche in St. Aegidien

St. Aegidien lädt am Sonnabend, 20. August, zur Kinderkirche ein. Ab 11 Uhr reisen Mädchen und Jungen an den Jordan und nehmen an der Taufe Jesu teil. Wer war wohl noch dabei? Und was ist dabei eigentlich passiert? Paul und Lucinda werden an diesem Morgen getauft. Die Kurrende wird singen und auch das Basteln wird wieder Teil des Vormittags sein. Kinder ab etwa vier Jahren und ihre Familien sind herzlich eingeladen.

Fotoausstellung: „Mein Lübeck ist...“

Die Fotoausstellung "Mein Lübeck ist ..." wird am Freitag, 23. September, in der Handwerkskammer, Breite Straße 10/12, eröffnet. Zu sehen ist die Hansestadt aus der persönlichen Sicht von Mitgliedern des Foto Forums Lübeck. Die Fotos sollen Lübeck zeigen, wie die Stadt abseits der fotogenen Altstadt-Ansicht aussieht, die Touristen und Einheimische so schätzen, wie Stadt und Peripherie im Alltag wirken, was das Lebensgefühl bestimmt, wenn man dort wohnt oder arbeitet. Dieses "Darüber hinaus" haben Mitglieder des Foto Forums Lübeck in Bilder umgesetzt. Die Vernissage beginnt am 23. September um 18 Uhr. Danach sind die Fotos bis zum 20. November an Werktagen während der Bürostunden (montags bis donnerstags 7.30 bis 16 Uhr, freitags 7.30 bis 14 Uhr) besichtigt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zahnärzte beraten

Die Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein bietet in ihrer Beratungsstelle in Lübeck, Fleischhauerstraße 45, eine zahnärztliche Beratung an. Zahnärzte beantworten dort Fragen zu Kostenvoranschlägen, Behandlungsmöglichkeiten oder auch Zahnersatz. Der nächste Termin ist am Mittwoch, 24. August, von 14 bis 17 Uhr. Eine Anmeldung unter luebeck@vzsh.de oder Telefon 04 51/722 48 ist erforderlich. Für Leistungsempfänger (ALG II, Grundsicherung, Wohngeld, Bafög) ist die Beratung kostenlos, für alle anderen kostet sie 35 Euro.

Kostenloser Treff für Eltern

Einen interkulturellen Eltern-Treff bietet das Awo-Familienzentrum "Willy Brandt", Stargardstraße 21, nach den Sommerferien wieder einen interkulturellen Eltern-Treff mit und ohne Kinder an. Eltern aller Kulturen sind mit und ohne ihre Kinder am Donnerstag, 25. August, von 15.30 bis 17:00 Uhr willkommen. Es wird geklönt, gespielt, Kaffee oder Tee getrunken und Kekse gegessen. Die Treffen werden jeden 2. und 4. Donnerstag im Monat stattfinden. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 04 51/203 57 03.

Flamenco-Abend in der Kunsttankstelle

Das Flamenco-Trio Tina Sola präsentiert am Sonntag, 4. September, einen Einblick in die stimmungsvolle Welt des Flamencos. Mit den Grundelementen Tanz, Gesang, Gitarre und Accessoires wie Tanztuch, Hut und Kastagnetten wollen sie den Flamenco facettenreich lebendig werden lassen. Dabei soll allen Varianten menschlicher Gefühle tänzerisch und musikalisch Ausdruck verliehen werden – neben tief empfundener Melancholie vor allem aber auch intensiver Lebensfreude. Die Veranstaltung beginnt um 18.30 Uhr in der Kunsttankstelle Defacto Art, Wallstraße 3-5. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Agentur für Arbeit am 24. August geschlossen

Die Agentur für Arbeit Lübeck, das Berufsinformationszentrum (BiZ) sowie die Arbeitsagenturen im Kreis Ostholstein bleiben am Mittwoch, 24. August, wegen einer internen Veranstaltung geschlossen. Das Jobcenter Lübeck und das Jobcenter Ostholstein sind zu den üblichen Zeiten geöffnet. Wer sich am 24. August arbeitslos melden muss, kann dies ohne finanzielle Einbußen am Donnerstag, 25. August, nachholen. Für die persönliche Arbeitslosmeldung können Wunschtermine online gebucht und so Wartezeiten vermieden werden. Das geht direkt über die Homepage unter www.arbeitsagentur.de/luebeck. Viele weitere Kundenanliegen rund um Arbeitslosengeld, Jobsuche und mehr lassen sich online über www.arbeitsagentur.de/eservices erledigen. Telefonisch ist die Arbeitsagentur über die gebührenfreien Hotline 08 00/455 55 00 täglich von 8 bis 18 Uhr für alle erreichbar.

Wochenmarkt-Fest am Hasenweg

Das jährliche Sommerfest findet am Sonnabend, 20. August, von 15 bis 21 Uhr auf der Wochenmarktfläche am Hasenweg statt. Es wird in Zusammenarbeit mit den Lübecker Wochenmärkten von ansässigen Wochenmarkthändlern organisiert. Neben einer Hüpfburg und einem Glücksrad gibt es Livemusik, und ein DJ sorgt für gute Stimmung. Für das leibliche Wohl sorgen die Markthändler mit Fischbrötchen, vegetarischen Speisen, Crêpes, Süßwaren, Schwenkgrill, Eiscreme, Kaffeespezialitäten, Bier, Wein und Softdrinks. Eine Luftballon-Stylistin bereitet dem jungen Publikum eine Freude. Der Wochenmarkt am Hasenweg, findet jeden Mittwoch von 7 bis 12.30 Uhr statt.

Gedächtnistraining beim BSV

Der BSV Lübeck bietet einen neuen Kurs für Gedächtnistraining an. Dieses Angebot findet beim Lübecker Jugendring, Mengstraße 43, in der 4. Etage mit Aufzug statt. Der Kurs kostet 42 Euro für sieben Einheiten je 60 Minuten zuzüglich eines jährlichen Verbandsbeitrag von 7,31 Euro. Los geht es am Montag, 29. August, um 10 Uhr. Eine Anmeldung ist erforderlich unter der Telefonnummer 04 51/770 75 oder per E-Mail an info@bsv-luebeck.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sommerfest im Naturbad Falkenwiese

Im Naturbad Falkenwiese wird gefeiert: Das Sommerfest beginnt am Sonnabend, 3. September, um 15 Uhr. Der Eintritt ist frei. Auf der Seebühne steigt dann "Das MitmachSingDing". Dabei treffen wildfremde Menschen zusammen und verschmelzen zu einem Chor, der alle Hemmungen fallen lässt. Beim "ActionSingen" stehen Songs, die alle kennen, auf dem Programm, dazu gibt es spontane Rate- und Glücksspielchen. Zwischendurch, davor und danach können sich alle am Grill, am Kuchenbüfett oder an der Getränkebar versorgen. Ab 19 Uhr steht dann Sängerin Gabi Liedtke auf der Seebühne. Sie covert bekannte Hits aus den 70ern bis heute.

Weiterbildung im Handel startet

Ab 14. September startet zum ersten Mal in einem Onlineformat bei der Wirtschaftsakademie die berufsbegleitende Weiterbildung zum/zur geprüften Handelsfachwirt/in (IHK). Interessierte können sich am 30. August um 16 Uhr kostenfrei und unverbindlich bei einer Infoveranstaltung, die ebenfalls digital stattfindet, über den Lehrgang informieren. Auf dem Programm der zweijährigen Fortbildung, die an zwei Abenden in der Woche online stattfindet und mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) abschließt, stehen Themen wie Unternehmensführung, Personalmanagement, Handelsmarketing, Beschaffung und Logistik. Zudem können bis zu 75% der Lehrgangskosten durch das Aufstiegs-Bafög gefördert werden. Weitere Details zum Lehrgang und Anmeldung zum Infotermin unter www.wak-sh.de/handel-online oder bei Ulrike Block von der Wirtschaftsakademie per E-Mail an ulrike.block@wak-sh.de.

Tanztee im Bürgerhaus

Der Awo-Treff Bürgerhaus Vorwerk-Falkenfeld, Elmar-Limberg-Platz 6, lädt am Sonntag, 21. August, zum Tanztee ein. Tanzbegeisterte Senioren können hier bei Livemusik, Kaffee und Kuchen von 15 bis 18 Uhr das Tanzbein schwingen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schnupperkurse beim Hanseatischen Fechtclub

Der Hanseatische Fechtclub (HFC Lübeck) bietet wieder die Möglichkeit, die Welt des Fechtens kennenzulernen. Im Spätsommer starten drei Anfängerkurse. Kinder bis zehn Jahre können vom 29. August bis 19. September montags von 16.30 bis 17.30 Uhr mit ersten, vor allem spielerischen Schritten die Sportart ausprobieren. Kinder ab elf Jahre und Jugendliche bis 18 Jahre können ab dem 30. August dienstags von 18 bis 19 Uhr schnuppern. Der Kurs endet am 20. September. Erwachsene ab 19 Jahre sind vom 1. September bis 22. September donnerstags von 20 bis 21 Uhr willkommen. Haupttrainerin Friederike Janshen und ihr Trainerteam stehen in der Burgfeldhalle, Am Gertrudenkirchhof 2, bereit. Mitzubringen sind Hallensportkleidung und feste Sportschuhe. Die Kurse für Kinder und Jugendliche kosten 20 Euro, der Erwachsenenkurs 30 Euro. Anmeldungen sind erbeten unter trainer@fechten-hl.de.

„Viertel nach Zwölf“: Abschluss in der Katharinenkirche

Die Konzertreihe "Viertel nach Zwölf" geht am Sonnabend, 20. August, in der Katharinenkirche zu Ende. Dann erklingen um 12.15 Uhr zum Abschluss zwei Werke von Johann Sebastian Bach: das fünfte Brandenburgische Konzert und die Kantate "Jauchzet Gott in allen Landen" mit den Solisten Matthias Krebber (Trompete) und Maike Albrecht (Sopran) unter der Leitung von Hans-Jürgen Schnoor am Cembalo. Der Eintritt beträgt zwei Euro, für Kinder 1,50 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Siedlungsflohmarkt in der Dornbreite

Die Siedlung Dornbreite lädt am Sonnabend, 10. September, zu einem Flohmarkt. Anwohner verkaufen dann von 10 bis 16 Uhr auf ihren Grundstücken ihre "Keller- und Dachbodenschätze". Weitere Informationen gibt es unter www.flohmarkt-dornbreite.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Abba-Show beginnt früher

Ein Tribut an eine der größten Bands der Welt soll es werden: "Waterloo – The Abba Show" steigt am Sonnabend, 24. September, auf der Freilichtbühne in den Wallanlagen. Ebenfalls auf der Bühne steht der Partyknaller Geier Sturzflug. Karten kosten im Vorverkauf 39,30 Euro. Es gibt sie unter anderem in den LN-Geschäftsstellen und online in der LN-Ticketwelt. An der Abendkasse kostet der Eintritt 45 Euro. Wichtig: Das Konzert beginnt bereits um 19 Uhr, obwohl auf den Tickets als Beginn 19.30 Uhr vermerkt ist.

Bücherpiraten holen Jugendbuchtage nach

Ende Juni mussten die Jugendbuchtage aufgrund einiger Coronafälle kurzfristig abgesagt werden. Dank des großen Engagements aller Beteiligten können die Jugendbuchtage nun vom 24. bis 28. August mit nur leicht verändertem Programm stattfinden. Unter dem Motto "Vergangene Zukunft" erwarten Lesungen, Poetry Slams, Workshops und literarischen Aktionen die Besucherinnen und Besucher im Haus der Bücherpiraten, Fleischhauerstraße 71. Den Auftakt bildet am 24. August um 19 Uhr der Poetry-Slam. Die Slämmerlämmer der Bücherpiraten werden ihre poetischen sowie persönlichen Texte auf der Bühne präsentieren. In der Schreib-Werkstatt mit Autorin Karin Kalisa werden Fragen der Klimakrise aufgegriffen (Donnerstag, 25. August, 14.30 bis 17 Uhr), in der Podiumsdiskussion mit dem Autor Karl Olsberg wird das Publikum in den Diskurs um Dystopien und Utopien eingebunden (25. August, 19 Uhr). Eine Impro-Werkstatt (Freitag, 26. August, 14.30 Uhr) und Poesie-Werkstatt (Sonnabend, 27. August, 11 Uhr) laden die Jugendlichen zum Mitmachen ein. Sally Nicholls reist aus London an, um aus ihrem Buch "Ways to Live Forever" zu lesen (Freitag, 26. August, 9 Uhr). Schauspieler Daniel Aichinger wird den Siegertext des diesjährigen Schreibwettbewerbs vortragen und anschließend dem Klassiker "Peter Pan" eine neue Stimme verleihen (Freitag, 26. August, 19 Uhr). Das traditionelle Büchercafé geht am 27. August ab 14 Uhr direkt über in die Lübecker Museumsnacht. Abschluss und Highlight der Jugendbuchtage wird die inszenierte Lesung von Hermann Hesses Klassiker "Unterm Rad" sein (Sonntag, 28. August, 19 Uhr). Dies ist nur ein Auszug, das komplette Programm der Jugendbuchtage gibt es unter buecherpiraten.de/de/jugendbuchtage. Karten kosten für Kinder und Jugendliche vier, für Erwachsene sechs Euro. Es gibt sie unter info@buecherpiraten.de oder Telefon 04 51/707 38 10. (ln)

Kanarische Musik im Bürgerhaus

Kanarische Musik erklingt am Sonntag, 21. August, im Bürgerhaus Vorwerk-Falkenfeld, Elmar-Limberg-Platz 4. Dort musiziert Sänger und Gitarrist Juan Mesa von der Insel La Gomera, begleitet wird er von Holger Mantey am Klavier. Das Konzert "Cantante de Canarias" ist Teil der Kulturfunke-Aktion "Lichtblicke Lübecks" und wird präsentiert von der Kochbibliothek Schleswig-Holstein. Neben der Musik gibt es vor Ort zubereitete kanarische Snacks aus Rezepten der Bibliothek. Juan Mesa zeigt außerdem Bilder und kurze Filme von La Gomera. Beginn ist um 18 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Familienbildungsstätte: Freie Plätze beim Tai Chi

Ein Tai-Chi-Kurs beginnt am Freitag, 26. August, in der Familienbildungsstätte der Gemeinnützigen, Jürgen-Wullenwever-Straße 1. Dafür gibt es noch freie Plätze. Die langsamen Bewegungen des Tai Chi sollen alle Muskeln sowie die Konzentration fördern. Der Kurs läuft von 11.30 bis 12.30 Uhr. Zehn Termine kosten 90 Euro. Informationen und Anmeldungen unter Telefon 04 51/58 34 48 30 oder per E-Mail an fbs@die-gemeinnuetzige.de.

Bibliothek lädt zur Reise in die Zeit ein

Zu einer Reise in die Zeit lädt die Stadtteilbibliothek Travemünde, Nordlandring 15, am Mittwoch, 24. August, um 15 Uhr ein. Anlass ist das 400-jährige Jubiläum. Einen Tag später, am Donnerstag, 25. August, um 15 Uhr findet die Veranstaltung ebenso in der Stadtteilbibliothek Marli-Brandenbaum, Max-Wartemann-Straße 5, statt. Was ist Zeit? Kann man sie riechen, schmecken, hören oder sehen? Warum ist die Zeit mal zu lang und dann doch wieder zu kurz? Ist Zeit echt oder was ist Echtzeit? Diese und andere Fragen sollen dann beantwortet werden. Mit unterschiedlichen Requisiten aus der Vergangenheit und Gegenwart macht Stephanie Jüppner, Mitarbeiterin der Stadtbibliothek, die Zeit zum Erlebnis. Mit Takt und Gefühl wird der Zeit ein Gesicht gegeben. Anmeldungen sind erbeten unter Telefon 04 51/122 42 27 oder per E-Mail an veranstaltungen.stadtbibliothek@luebeck.de. Beide Veranstaltungen richten sich an Kinder, Jugendliche und Erwachsene ab acht Jahren.

MKS: Freie Plätze im Tandem-Musikgarten

Im Tandem-Musikgarten der Musik- und Kunstschule (MKS) sind mittwochs von 10.50 bis 11.35 Uhr ab September noch Plätze frei. Die Leitung hat Gudrun Schröder. Der Tandem-Musikgarten ist eine Verbindung von Babymusikgarten und Musikgarten für Kinder im Alter von zwei bis drei Jahren und ihre jüngeren Geschwisterkinder im Säuglings- oder Kleinkindalter. Er bietet für Kinder verschiedener Altersstufen musikalische Spiele, Lieder und Tänze. Die größeren Kinder können hier für ihre kleineren Geschwister ganz neue Rollen übernehmen. Die Teilnahme kostet für das Musikgartenkind und ein Geschwisterkind 40 Euro und für jedes weitere Geschwisterkind acht Euro im Monat. Weitere Informationen gibt es bei der MKS unter Telefon 04 51/29 63 20 oder per E-Mail an info@mks-luebeck.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Codieraktion für Fahrräder

Eine Fahrradcodier-Aktion zum Schutz gegen Diebstahl findet am Dienstag, 23. August, statt. Von 11 bis 13 Uhr werden Fahrräder vor dem MTB Market, Welsbachstraße 3-5, gekennzeichnet, außerdem von 17 bis 18 Uhr in Stockelsdorf vor der E-Bike Welt, Daimlerstraße 14a. Vor Ort wird der Personalausweis oder der Kaufbeleg benötigt. Die Codierung kostet 15 Euro. Weitere Informationen und Termine unter fahrradcodierer.de.

Sommerfestival: Slam im Naturbad Falkenwiese

Slam A Rama präsentiert ein Sommerfestival im Naturbad Falkenwiese, Wakenitzufer 1b. Dann steht David Friedrich am Freitag, 19. August, mit seinem Programm "Aber schön war es doch 2.0." auf der Bühne. Zu hören sind Texte, Stand-up und Songs. Los geht es um 20 Uhr. David Friedrich steht seit 2006 auf der Bühne. Der 31-jährige Wahl-Hamburger ist hauptberuflich Moderator beim NDR und beim Kinderkanal. Außerdem gibt er auf der Bühne den charmanten Conférencier oder trägt eigene Texte vor, in denen der amtierende deutschsprachige Meister im Poetry Slam entweder unterhaltsam und kritisch oder auch emotional und bitterernst ist. Der Abend beginnt um 20 Uhr, der Eintritt kostet zwölf Euro. (ln)

ADFC radelt nach Bliestorf

Der ADFC-Kreisverband Lübeck startet am Sonnabend, 20. August, zu einer Radtour zum Café im Garten Gut Bliestorf mit möglichem Badestopp am Behlendorfer See und mit Einkehr im Café. Die Tour ist 50 Kilometer lang, leicht, und sie wird gemütlich gefahren. Die Teilnahmegebühr beträgt zwei Euro für ADFC-Mitglieder und vier Euro für andere Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Start ist um 10 Uhr am Werkhof, Kanalstraße 70. Eine Anmeldung ist erforderlich, online über touren-termine.adfc.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Haus Eden: Sommer-Matinee am Klavier

Am kommenden Sonntag gibt es wieder Eine Klaviermatinee im Haus Eden, Königstraße 25, findet am Sonntag, 21. August, statt. Konzertpianist Daniel Fritzen spielt dann lyrische Stücke von Edvard Grieg. "In diesen Klavierstücken erlebe ich den verlorenen Zauber einer naturverbundenen skandinavischen Folklore", sagt Fritzen. "Die Melodien und Tänze klingen einfach, aber ursprünglich und der Natur nahe." Die Matinee beginnt um 11 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Premiere für das Lübecker Ballettfestival

Das Lübecker Ballettfestival feiert am Wochenende vom 19. bis 21. August seine Premiere. Dann präsentieren verschiedene Ensembles drei Produktionen an zwei Orten in der Stadt. Im Kolosseum, Kronsforder Allee 25, steht das Doppel-Ballett "White noise – Requiem" zu Musik von Johann Sebastian Bach und Henryk Górecki auf dem Programm sowie die erfolgreiche Kreation "The Place of Silence". Die Choreografien stammen von Edvin Revazov. In der Lutherkirche, Moislinger Allee 96, steht der 80. Todestag des ehemals in Lübeck tätigen Kirchenmusikers Hugo Distler im Mittelpunkt. Seine große Motette "Totentanz" wird unter Mitwirkung des Kammerchors I vocalisti aufgeführt, gekoppelt mit Kompositionen von Leonard Lechner und Walter Kraft. Die Choreografie kreiert Lennard Giesenberg vom Hamburg Ballett. Die Dauer der einzelnen Programme ist so gestaltet, dass die Besucher problemlos beide Veranstaltungsorte erreichen können. Mitwirkende sind Mitglieder des Hamburg Ballett sowie vom Ballett der Nationaloper der Ukraine, der Chor I Vocalisti (Leitung: Hans-Joachim Lustig), Sven Fanick (Orgel) und Malte Godglück (Sprecher). Die künstlerische Leitung hat Edvin Revazov. Die Termine im Kolosseum: Freitag, 19. August, und Sonnabend, 20. August, um 17 Uhr "White noise – Requiem", Sonntag, 21. August, um 20 Uhr "The Place of Silence". Die Termine in der Lutherkirche: Freitag und Sonnabend um 20 Uhr, Sonntag um 17 Uhr "Ein Lübecker Totentanz". Eintrittskarten gibt es unter anderem in den LN-Geschäftsstellen und in den LN-Ticketwelten.

Neuer Yoga-Kurs in der Begegnungsstätte

In der Begegnungsstätte "Mönkhofer Weg" der Vorwerker Diakonie, Mönkhofer Weg 60, startet ein neuer Yoga-Kurs. Das Motto: Entspannung für Kopf und Körper – bei sanftem Yoga und Aufmerksamkeitsübungen auf dem Stuhl. Die fünf Termine finden immer montags von 11 bis 12 Uhr statt. Los geht es am 29. August. Anmeldungen nimmt Kursleiterin Regina Kamrath unter Telefon 04 51/79 47 77 entgegen. Die Kosten betragen pro Termin acht Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Badminton beim BSV

Die Sparte Badminton des BSV Lübeck bietet dienstags und donnerstags von 18 bis 22 Uhr in der Großsporthalle Johanneum Badminton an. Gesucht werden aktive Badmintonspieler. Ein kostenloses Probetraining ist nach Absprache jederzeit möglich. Informationen gibt es unter Telefon 04 51/770 75 oder per E-Mail an info@bsv-luebeck.de.

Naturerleben für Menschen mit Demenz

Das Angebot für Demenzerkrankte und ihre Angehörigen auf dem Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof startet wieder am Mittwoch, 24. August. Den Bauernhof mit seinen Tieren und den Kräutergarten mit allen Sinnen erleben, diese Naturkontakte stärken das Wohlbefinden und die Lebensqualität bei Menschen mit einer Demenz. Das zeigt das bereits ins dritte Jahr gehende Programm des Jugend-Naturschutz-Hofes Ringstedtenhof. Zweimal im Monat finden Treffen statt. Diese Besuche auf dem Hof wirken entspannend, verbessern die Stimmung, aktivieren alle Sinne und fördern den sozialen Austausch zwischen den an Demenz erkrankten Menschen. Für die pflegenden Angehörigen ist es eine kleine Auszeit und sie können sich untereinander austauschen. Fachkundig begleitet werden die Treffen von Renate Krüger (Gärtnerin, Demenzschulung) und ihrem ehrenamtlichen Team. Das Betreuungsprojekt richtet sich als Entlastungsangebot an Menschen, die ihre Angehörigen zuhause pflegen. Es gibt die Möglichkeit, die Kosten von 45 Euro pro Nachmittag von der Pflegekasse erstattet zu bekommen. Das nächste Treffen bei Kaffee und Kuchen findet auf dem Jugend-Naturschutz-Hof statt am 24. August. Um eine Anmeldung wird gebeten unter r.krueger@vereinlandwege.de oder Telefon 04 51/522 12. Anmeldungen für das Angebot sind jederzeit möglich. Weitere Termine sind alle 14 Tage immer mittwochs von 14.30 bis 17.30 Uhr. (ln)

Sommerfest der Finnlandsiedlung

Zu seinem Sommerfest lädt der Kleinsiedlerverein/Siedlergemeinschaft Finnlandsiedlung am Freitag und Sonnabend, 26. und 27. August, ein. Gefeiert wird im Gemeinschaftshaus, Huntenhorster Weg 21. Los geht es am Freitag um 15.30 Uhr mit dem Familienkaffee für Jung und Alt. Die Teilnahme kostet für Mitglieder drei, für Nichtmitglieder fünf Euro. Anmeldungen sind erforderlich unter Telefon 04 51/60 22 40. Weiter geht es um 18 Uhr mit der Feier im Außenbereich und dem Schinkenknobeln. Am Sonnabend beginnt um 14 Uhr das Königsschießen der Siedlungskinder. Ab 15.30 Uhr gibt es Spiel und Spaß für Kinder mit Airbrush-Tattoo, Hüpfburg und mehr. Um 17.30 Uhr beginnt dann die Party für Jung und Alt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Stadtteilinitiative lädt zum Kultursommertag in Kronsforde ein

Der gemeinnützige Stadtteilverein Initiative für Lübecks ländlichen Raum (INI-HL-Land) veranstaltet am Sonntag, 21. August, ab 13 Uhr den 7. Kultursommertag am Kanal. Das Fest findet auf der Betriebsfläche der Wasserstraßenverwaltung an der Kanalbrücke in Kronsforde statt. Angebote für Groß und Klein laden zum Besuch ein. Kulturschaffende aus der Region stellen ihre Angebote vor. Der Bereich Archäologie und Denkmalpflege der Hansestadt Lübeck berichtet über die aktuellen Grabungen an der Kronsforder Landstraße. Zu jeder vollen Stunde gibt es einen Programmpunkt mit Seiltanz, Plattdeutschen Geschichten und Line-Dance. Um 18 Uhr findet der Kultursommertag dann mit einem Openair-Gottesdienst seinen Abschluss. Der historische Schlepper "Titan" kann besichtigt werden. Eine Mitfahrt vom Museumshafen nach Kronsforde ist am Vormittag möglich. Interessierte können sich dazu bei Detlev Stolzenberg unter 01 63/635 20 00 anmelden.

Willy-Brandt-Haus öffnet Sommerbühne im Museumsgarten

Vom 18. August bis 8. September lädt das Willy-Brandt-Haus, Königstraße 21, zur Sommerbühne in den Museumsgarten ein: auf dem Programm stehen Lesungen, Vorträge, Diskussionen und Konzerte. Am 18. August um 20 Uhr ist der Lübecker CSD e.V. zu Gast: Autor Oliver Pries präsentiert die Interviewsammlung "Queeres Schleswig-Holstein 1960-2020". Am 20. August um 18 Uhr bitten die Musiker Sven Klammer und Daniel Mattar zum Kulturfunke*-Konzert "Jazz & Talk". Am 27. August findet von 18 bis 24 Uhr die 20. Lübecker Museumsnacht statt. Das Willy-Brandt-Haus erinnert an das politisch turbulente Jahr 1972. Dazu gibt es Führungen, Lesungen von Bernd M. Beyer aus dem Fußballbuch "71/72. Die Saison der Träumer", finnischen Tango und den Live-Podcast "Gedankensprünge zur Nacht" von Lübeck hoch 3. Am 1. September geht es um Lobbyismus und Grenzen der Mitbestimmung: Politiker und Autor Marco Bülow stellt um 19 Uhr sein Buch "Lobbyland. Wie die Wirtschaft unsere Demokratie kauft" vor. Am 7. September um 19 Uhr diskutieren Serpil Midyatli, SPD-Vorsitzende in Schleswig-Holstein, und die Herausgeberin des "Missy Magazine", Stefanie Lohaus, über "Frauen heute. Jahrhundertthema Gleichberechtigung" – so der Titel eines 1978 von Willy Brandt herausgegebenen Sammelbands, der bis heute nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat. Am 8. September spricht der Historiker Michael Parak um 19.30 Uhr über "Baustellen der Demokratie: Was sich aus der Geschichte lernen lässt". Vortrag im Rahmen der Jahrestagung der AG "Orte der Demokratiegeschichte", die am 8. und 9. September im Willy-Brandt-Haus stattfindet. Der Eintritt zu den Veranstaltungen ist frei. Um Anmeldung wird gebeten über veranstaltungen-luebeck@willy-brandt.de, Telefon 04 51/122 42 50 oder auf www.willy-brandt.de.

Koffer voll Geschichten: Märchen von Strand und Meer

Märchenerzählerin Birte Bernstein ist am Freitag, 19. August, um 16 Uhr mit ihrem "Koffer voll Geschichten" zu Gast in der Kinder- und Jugendbibliothek Lübeck und hat zur Abkühlung Märchen von Strand und Meer dabei. Sie erzählt von großen Schiffen und alten Kapitänen, von drei weißen Schwänen und dem kleinen Ruderboot. Die Geschichtenwerkstatt "Ein Koffer voll Geschichten" macht Märchen von hier und anderswo lebendig. Die Kinder sind zum Mitmachen, Mitdenken und Mitreden aufgefordert. Das Erzählte wird begleitet von Klängen und Musik. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei, eine Anmeldung ist nicht notwendig.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ergänzende Sprechstunde des Seniorenbeirats

Der Beirat für Seniorinnen und Senioren der Hansestadt Lübeck lädt zu einer Sprechstunde in die Musterausstellung "Wohnen im Alter", Kolberger Platz 1, ein. Am Donnerstag, 18. August, bietet die Interessenvertretung älterer Lübeckerinnen und Lübecker von 10 bis 13 Uhr eine Sprechzeit zu allen Belangen rund um das Thema "Älter werden in Lübeck" an. Um vorherige Terminvereinbarung bis Mittwoch, 17. August, um 12 Uhr unter der Rufnummer 04 51/122-10 16 oder per E-Mail an seniorenbeirat@luebeck.de wird gebeten.

Früherer Minister de Maizière kommt nach Lübeck

Die Hanse-Unternehmerinnen führen ihre öffentlichen Veranstaltungen zum Thema "Werte" fort. Zum nächsten Termin am Dienstag, 25. Oktober, ist der ehemalige Bundesminister Thomas de Maizière (CDU) eingeladen. Er spricht dann im Beichthaus des Hansemuseums zum Thema "Ethik. Was geht? Was bleibt? Was kommt?" Der Referent ist Vorsitzender der Deutschen Telekom Stiftung, der DOSB-Ethik-Kommission und Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Die Veranstaltung im Hansemuseum geht von 18.30 bis 22 Uhr. Die Teilnahme kostet 48 Euro inklusive Imbiss und ein Softgetränk. Eine Anmeldung ist erforderlich bis 16. September bei Ellen Ehrich unter der E-Mail ellen.ehrich@eec-ehrich.de oder Telefon 045 02/880 85 80. (ln)

Kunst am Airport

Das Check-in-Terminal des Lübecker Flughafens wird zur Kunstadresse: Professor Manfred Oehmichen, früher Direktor des Instituts für Rechtsmedizin der Universitäten Lübeck und Kiel, stellt als Maler zwölf seiner Werke aus. Der gebürtige Görlitzer zeigt gesprayte Bilder auf Aluminium, gemalte Motive auf Leinwand und gedruckte Bilder in Öl auf Papier und auf Leinwand. „Fernweh/Heimweh – in Farbe, Form und Struktur“ heißt die kleine Schau, die an den Öffnungszeiten des Terminals zu sehen ist. (jac/ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Freie Plätze im Vater-Kind-Angebot

Freie Plätze in zwei ihrer Väter-Kind-/Mütter-Kind-Wochenenden hat die Katholische Familienbildungsstätte. "Abenteuer Klettern" ist ein Wochenende für Väter und Kinder ab zehn Jahren. Die Teilnehmer klettern in Bäumen und im Team-Hochseilgarten und sollen dabei erleben, wie tragfähig gegenseitiges Vertrauen sein kann. Gemeinsame Morgen- und Abendrunden sowie eine Gesprächsrunde der Väter ergänzen das Angebot. "Ein Ziel haben – Bogenschießen" ist ein Wochenende für Mütter und Kinder ab elf Jahren überschrieben. Die Teilnehmer sollen den Alltag hinter sich lassen und die traditionelle, aber gleichzeitig moderne Sportart mit meditativen Elementen kennenzulernen. Im Laufe des Wochenendes ist eine Zeit nur für die Mütter geplant. Hier ist dann Raum, um miteinander, ohne die Kinder, ins Gespräch zu kommen. Beide Veranstaltungen finden vom 9. bis 11. September im Schloss Dreilützow statt. Die Teilnahme kostet pro Familie 190 Euro. Anmeldung und nähere Informationen bei der Katholischen Familienbildungsstätte Lübeck, Telefon 04 51/709 87 33 oder info@fabi-luebeck.de.

Resohilfe sucht Ehrenamtler

Der Verein Rechtsfürsorge – Resohilfe startet Ende Oktober mit der nächsten Ausbildung für ehrenamtliche Helferinnen und Helfer in der freien Straffälligenhilfe. Interessierte können sich für Menschen innerhalb und außerhalb der Lübecker Gefängnismauern engagieren. Die Ehrenamtlichen besuchen Inhaftierte für Einzelgespräche in der JVA, bieten dort Freizeitgruppen an oder leisten nach der Entlassung individuelle Unterstützung beim Wiedereinstieg in den Alltag. Interessierte erhalten ausführliche Informationen zur Ausbildung. Anmeldungen und Informationen bei Christiane Petrikowski vom Verein Rechtsfürsorge Resohilfe, Kleine Kiesau 8, Telefon 04 51/799 19 21, E-Mail christiane.petrikowski@resohilfe-luebeck.de oder www.resohilfe-luebeck.de.

Awo wandert nach Kronsforde

Zu einer Wanderung von Genin nach Kronsforde lädt der Awo-Kreisverband am Donnerstag, 18. August, ein. Treffpunkt ist um 13.20 Uhr am Zob am Bus 5. Im Anschluss ist eine gemeinsame Einkehr geplant. Die Wanderung ist eine Kooperation mit dem Verein Natur und Heimat.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hansetag 2023 in Torun

Die polnische Hansestadt Torun ist Gastgeberin des 43. Internationalen Hansetages vom 22. bis 25. Juni 2023. Bereits zum 17. Mal in Folge wird die Ausstellung HANSEartWORKS ein fester Bestandteil des Programms sein. Lübecker Künstler und Künstlerinnen verschiedenster Disziplinen sind herzlich eingeladen, sich bei der Hansestadt Lübeck für die Teilnahme an der Ausstellung zu bewerben. Das diesjährige Thema der Ausstellung lautet "Auf dem Weg der Gemeinschaft". Die künstlerischen Arbeiten sollen sich mit Inhalten auseinandersetzen, die historisch mit der Hanse verwurzelt sind, das Hauptthema fokussieren und gleichzeitig eine moderne Form aufweisen. Gewünscht werden Kombinationen von traditionellen Techniken (Malerei, Bildhauerei, Grafik etc.) mit neuen Technologien oder Darstellungsformen (Spiele, VR, Video, Performance, Bioart etc.). Weitere Informationen zur Ausschreibung sind online abrufbar unter: https://www.hanse.org/die-hanse-heute/hanseartworks/hanseartworks-2023-torun/. Die Reise- und Unterbringungskosten, ein Honorar sowie nach Absprache auch die Materialkosten werden von der Stadt übernommen. Pro Hansestadt ist nur ein künstlerischer Beitrag zulässig. Die Hansestadt Lübeck trifft daher eine Vorauswahl der eingegangenen Bewerbungen. Bewerbungen sind bis zum 16. Oktober an das Hansebüro zu richten. Interessierte Künstler:innen können ihre Bewerbung mit Vita, Skizzierung und Beschreibung der künstlerischen Idee sowie Werkbeispielen aus der Vergangenheit per E-Mail bis zum 16. Oktober 2022 an die Hansestadt Lübeck unter hansebuero@hanse.org richten

Kunterbuntes Fest zum Jubiläum

Am Samstag, 20. August 2022, feiert die Seniorenpflegeeinrichtung "Lotti-Tonello-Haus" der Vorwerker Diakonie ihren 20. Geburtstag. Von 14 bis 18 Uhr wird rund um die Einrichtung im Schützenhof 12 in Lübeck ein kunterbuntes Programm für Jung und Alt geboten. Dazu gehören unter anderem eine Kunsthandwerkerausstellung, Live-Musik von "Möwenschiet" und "Just Sing", tierische Besucher, Zauberei und Unterhaltung sowie kulinarische Köstlichkeiten. Gäste sind herzlich willkommen.

Queere Lebensgeschichten: Broschüre und Lesung

Der Verein Lübecker CSD hat jetzt seine Broschüre "60 Jahre queeres Schleswig-Holstein: Lebensgeschichten von 1960 – 2020" veröffentlicht. Auf 92 Seiten erzählen 14 Menschen aus Schleswig-Holstein sehr offen ihre ganz persönlichen Geschichten über Selbstverwirklichung, Angst und die große Freiheit im Norden. Alle Lebensgeschichten gemeinsam ergeben ein beeindruckendes Gesellschaftsbild. Gezeigt wird, wie sich Menschen und Vorstellungen in sechs Jahrzehnten gewandelt haben. Aber auch, wie sich die queere Community aus eigener Kraft in die Mitte der Gesellschaft brachte – und dort auch nicht wirklich glücklich ist. Gesammelt hat die Geschichten der Journalist Oliver Pries. Er stammt gebürtig aus Bad Oldesloe, lebt aber seit 30 Jahren in Lübeck. Im Rahmen der CSD-Woche in Lübeck liest Pries aus den Lebensgeschichten. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 18. August, ab 20 Uhr, im Willy-Brandt-Haus, Königstraße 21. Der Eintritt ist frei. Die Broschüre ist erhältlich über die Website des Vereins www.luebeck-pride.de. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Familien-Flohmarkt für Obdachlosenhilfe

Die Service-Clubs Ladies Circle und Round Table in Lübeck veranstalten am Sonntag, 18. September, einen gemeinsamen Flohmarkt für den guten Zweck in der Kunsttankstelle, Wallstraße 3-5. Neben bunten Flohmarktständen ohne kommerzielle Anbieter gibt es von 9 bis 15 Uhr Kaffee, Kuchen und kalte Getränke in gemütlicher Atmosphäre. Auch der Herzen-Wärme Bus wird vor Ort sein, um genauer von seiner Arbeit zu berichten. Die Standgebühren und alle Überschüsse der Organisatoren werden zu Gunsten der Obdachlosenhilfe in Lübeck gespendet. Im letzten Jahr kam eine Spendensumme von 2000 Euro zusammen.

Krankenkasse lädt zum Aktions- und Familientag

Einen Aktions- und Familientag veranstaltet die mhplus-Krankenkasse am Donnerstag, 18. August. Von 14 bis 17 Uhr gibt es in der Geschäftsstelle, Zur Sägemühle 1, Angebote rund um die Gesundheit. Auf dem Programm stehen unter anderem ein Zuckerquiz, die Rauschbrille und spielerische Gesundheitsförderung. Für Kinder gibt es Geschicklichkeits- und Bewegungsspiele.

Aranat bietet Luna-Yoga für Frauen

Elemente aus altindischen Yogapraktiken werden beim Luna-Yoga auf moderne Heilweisen und Körpertherapien angewendet. Es soll harmonisierend auf die Beckenorgane und ausgleichend auf das Hormonsystem wirken sowie die Heilung von gynäkologischen Erkrankungen unterstützen. Der Kurs für Frauen findet am Sonnabend, 20. August, 10 bis 16 Uhr im Frauenkommunikationszentrum Aranat, Steinrader Weg 1, statt. Die Teilnahme kostet 50 Euro, Ermäßigungen sind möglich. Weitere Informationen und Anmeldungen unter Telefon 04 51/408 28 50 oder www.aranat.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Workshop zur Sonderausstellung

Die Kunst- und Kulturvermittlerin Annette Klockmann und die Künstlerin Franziska Koschmidder geben am Sonnabend, 20. August, ab 14 Uhr einen Workshop "Es ist das Licht!" anlässlich der Sonderausstellung "Das Holstentor steht Kopf" von Martin Streit im St.-Annen-Museum. Der Künstler Martin Streit hat sich in der Darstellung seiner Werke mittels verschiedener Medien mit den Zusammenhängen, wie das Licht die Dinge in Erscheinung bringt, beschäftigt. Auf seinen Spuren sollen die Augen und Sinne der Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Welt des Spiels mit Licht und Farbe eintauchen. Mit Leinwand und Farben kann selbst experimentiert werden und auch das Phänomen der Projektion mit einer kleinen Camera obscura und dem Entstehen eines Fotos durch Licht erfahrbar gemacht werden. Die Teilnahme beträgt zehn Euro zuzüglich acht Euro für den Eintritt in die Sonderausstellung im St.-Annen-Museum als auch in die Camera obscura vor dem Holstentor, gültig für drei Tage. Um telefonische Anmeldung unter 04 51/122 41 34 wird gebeten, zu erreichen von Montag bis Freitag 10 bis 15 Uhr.

Verein Treffpunkt Down-Syndrom lädt zum Sommerfest

Sein Sommerfest feiert der Verein Treffpunkt Down-Syndrom am Sonnabend, 20. August. Groß und Klein sind von 12 bis 17 Uhr im Kinderhaus "Wilde 13", Gerty-Cori-Straße 1, willkommen. Es gibt Spiel und Spaß, Musik, Kinderschminken, ein Pony, Luftballons und Kuchen und Bratwurst.(ln)

Schiedsfrau oder Schiedsmann für St. Jürgen gesucht

Die Hansestadt Lübeck sucht für den Bezirk St. Jürgen (2) eine neue Schiedsperson, die für fünf Jahre gewählt wird. Schiedspersonen helfen bei der Vermeidung gerichtlicher Auseinandersetzungen, indem sie verhärtete Fronten aufzubrechen versuchen, bevor es überhaupt zu einer Klage kommt. Bereitschaft zum Zuhören sollten Interessierte für das Ehrenamt mitbringen. Auch Verhandlungsgeschick, Geduld, Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen sind gefragt. Schiedspersonen werden für fünf Jahre gewählt. Interessierte können sich bis zum 22. August für dieses Ehrenamt schriftlich bei der Hansestadt Lübeck - Bereich Recht-, Markt 16d, 23552 Lübeck bewerben. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen das 30. Lebensjahr vollendet haben und die Fähigkeit zur Bekleidung öffentlicher Ämter besitzen. Sie sollen in der Gemeinde wohnen und dürfen nicht in der Verfügung über ihr Vermögen beschränkt sein oder unter Betreuung stehen. Nähere Auskünfte sind unter der Rufnummer 04 51/122-30 22 erhältlich. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erste Lübecker Harfen- und Gitarrentage

Am Wochenende 17. und 18. September lädt die Musikhochschule Lübeck (MHL) erstmals zu den Lübecker Harfen- und Gitarrentagen ein. Schülerinnen und Schüler, Studieninteressierte, Lehrende und andere Interessierte sind dazu eingeladen, in die Welt der Saitenklänge von Harfe und Gitarre einzutauchen. Auf dem Programm stehen Meisterkurse bei Prof. Otto Tolonen (Gitarre) und Prof. Gesine Dreyer (Harfe), verschiedene Konzertpodien für Anfänger, Fortgeschrittene und Studierende. Die Harfenistin Monika Stadler (Wien) und der Gitarrist Andrzej Wilkus (Helsinki) werden als Gastdozierende erwartet. Es gibt Mitmach- und Ensemblekonzerte sowie verschiedene Workshops und Schnupperstunden für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis. Für Lehrende halten die beiden Tage Vorträge und Podiumsdiskussionen zu pädagogischen Themen wie Üben, Lernen und Methodik bereit. Sie bietet darüber hinaus Raum für Austausch und Inspiration für Lehrende und Lernende. Im Konzert am Sonnabend, 17. September, um 19.30 Uhr sind Gastgitarrist Andrzej Wilkus und Dozierende der MHL mit einem abwechslungsreichen Programm zu hören, in einer Matinée am Sonntag, 18. September, um 11 Uhr musiziert Gastharfenistin Monika Stadler zusammen mit Studierenden der MHL. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei. Eine Harfen- und Gitarrenausstellung im Foyer der MHL rundet das Angebot ab und bietet auch Teilnehmenden ohne ein eigenes Instrument die Möglichkeit, sich an der Harfe oder Gitarre auszuprobieren. 15 verschiedene Hör- und Mitmach-Angebote halten die ersten Lübecker Harfen- und Gitarrentage bereit, für die Interessierte sich per E-Mail unter info@luebecker-harfen-und-gitarrentage.de bis zum 15. August anmelden müssen. Danach richtet sich der genaue Zeitplan, der bis zum 1. September versandt wird. Mit der Teilnahmebestätigung wird eine Anmeldegebühr von 50 Euro (ermäßigt 25 Euro) erhoben. Weitere Informationen unter www.luebecker-harfen-und-gitarrentage.de.

Frauenwerk lädt zum Feldenkrais

Ein neuer Kurs Feldenkrais startet beim Evangelischen Frauenwerk, Steinrader Weg 11, am 24. August. Jeweils am Mittwoch von 10.30 bis 12 Uhr sollen sich die Teilnehmerinnen mit Achtsamkeit und Sensibilität spüren und ihre Wahrnehmungsfähigkeit schulen. Das Erkennen, die Bewusstheit der Bewegung soll ein Schlüssel zu neuen Bewegungsabläufen und einer verbesserten Lebensqualität sein. Der Kurs geht über sechs Termine, jede Einheit kostet zehn Euro. Die Teilnehmerinnen sollten warme bequeme Kleidung, Wollsocken, eine Matte und Decke und eventuell Kopfkissen mitbringen. Anmeldungen sind erbeten unter Telefon 04 51/300 86 87 12 oder per E-Mail an frauenwerk-hl@kirche-ll.de.

Freie Plätze im Babysitterkurs

Der Kinderschutzbund Lübeck e.V. hat noch freie Plätze im Babysitterkurs. Der kostenfreie Kurs richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 14 Jahren, die gern mehr über die Entwicklung und Betreuung von Kleinkindern und Säuglingen erfahren möchten. Der Babysitterkurs findet an insgesamt vier Sonnabenden im September statt und beinhaltet unter anderem auch den Punkt "1.Hilfe bei Kindernotfällen". Informationen gibt es unter www.kinderschutzbund-luebeck.de und im Familienzentrum unter 04 51/31 70 02-21 (AB) oder per E-Mail an familienzentrum@kinderschutzbund-luebeck.de. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gesundheitskurse für ältere Menschen: DRK sucht Kursleiter

Nach gut zwei Jahren Pause bereitet das Deutsche Rote Kreuz in Lübeck neue Bewegungs- und Gesundheitsangebote für Menschen ab 65 Jahren vor. Dafür sucht das DRK noch nach qualifizierten Kursleitern. Der erste wöchentliche Kursus soll im Herbst starten. Die Gesundheitskurse sind von der Zentralen Prüfstelle Prävention zertifiziert und werden von der Krankenkasse gefördert. Als erster wöchentlicher Kurs wird das Angebot "Senior Fit" vorbereitet. Für die Kursleitung wird eine Ausbildung als Physiotherapeut, Sport- und Gymnastiklehrer, Krankengymnast oder vergleichbare Qualifikation erwartet. Bewerbungen nimmt das DRK Lübeck per E-Mail an personal@drk-luebeck.de entgegen. Wer sich für die Teilnahme am Bewegungsangebot "Senior Fit" interessiert, kann sich bereits jetzt melden unter Telefon 04 51/48 15 12 62 oder 04 51/48 15 12 66 oder per E-Mail an seniorfit@drk-luebeck.de.

Offene Tür im Tanzclub

Vom Sofa auf die Tanzfläche lautet das Motto beim Tag der offenen Tür im Tanzclub Hanseatic. Dieser findet am Sonntag, 28. August, von 14 bis 18 Uhr in den Räumen an der Falkenstraße 37a statt. Der Eintritt ist frei. Der Verein präsentiert dann verschiedene Mitmachangebote für Jung und Alt. (ln)

DJ Alptruck auf der Baustelle

DJ Alptruck steht am Sonnabend, 20. August, hinter dem Mischpult der Lübecker Baustelle, Falkenstraße 37. Zu hören sind dann Punk, Hardcore und Crossover. Unter anderem stehen Sounds von Madball, Clawfinger oder Misfits auf der Playlist, dazu gibt es Klassiker von Social Distortion, Dropkick Murphys oder UK Subs. Los geht es um 21 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Preis für Lehrerinnen und Lehrer

Die Gemeinnützige bittet darum, Vorschläge für den diesjährigen Dr. Ludwig-Suhl-Preis zu machen. Es handelt sich um einen dotierten Preis, der sich an Lehrkräfte sowie an Schulleitungsteams richtet, die mit besonderen Leistungen hervorgetreten sind. Die Gemeinnützige will damit der Lehrerschaft ihre Wertschätzung ausdrücken und stellvertretend einzelnen Kollegen und Kolleginnen damit aussprechen. Schulleitung und Einzelinitiativen werden gebeten, sich bis zum 31. August mit Vorschlägen sowie der Darstellung der Projekte und Aktivitäten bei der Gemeinnützigen, 23552 Lübeck, Königstraße 5, info@die-gemeinnuetzige.de zu melden.

theater23 im Naturbad

Das theater23 zeigt im August 2022 die letzten Vorstellungen der Komödie "Beziehung 2.0 - per Klick zum Glück" von Glenn und Sibylle Langhorst als Sommertheater im Lübecker Naturbad Falkenwiese. An diesen Terminen ist die Lübecker Erstaufführung noch zu sehen: Donnerstag, 25. August und zum letzten Mal am Sonntag, 28. August. Los geht es immer um 20 Uhr im Naturbad Falkenwiese, Wakenitzufer 1b. Der Eintritt kostet 15, ermäßigt zehn Euro, jeweils zuzüglich Vorverkaufsgebühr. Karten sind bei allen bekannten Vorverkaufsstellen und auf luebeck-ticket.de erhältlich, Restplätze an der Abendkasse. An der Abendkasse ist nur Barzahlung möglich.

Selbsthilfe 2.0 – Seminarreihe für Menschen mit Krebs

Die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft bietet eine Online-Seminarreihe für Menschen mit Krebs an, um sie in ihrer aktuellen Situation zu unterstützen. Das Seminar umfasst acht Termine, an denen sich die Betroffenen in einer festen Gruppe aus maximal zwölf Teilnehmerinnen und Teilnehmern online untereinander austauschen können. Darüber hinaus werden Referenten eingeladen, um über Wunschthemen der Gruppe zu informieren. Im Mittelpunkt der Seminarreihe steht neben Information vor allem die Möglichkeit zum Austausch. Geleitet wird das Seminar von Yen Pham, Psychologin und Psychoonkologin am UKSH, Campus Lübeck. Die Seminarreihe findet 14-täglich mittwochs von 17.30 bis 19.30 Uhr über das Online-Programm Zoom statt. Die Termine sind: 24. August/7. September/21. September/6. Oktober/19. Oktober/2. November/16. November und 30. November. Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Anmeldung mit Angabe einer Mailadresse ist erforderlich unter: 04 31/800 10 80 oder per E-Mail an info@krebsgesellschaft-sh.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lübecker Demokratie-September

Vier Veranstaltungen verschiedener Einrichtungen stellen im September in Lübeck das Thema Demokratie in den Fokus. Eine Demokratiekonferenz am 2. September eröffnet die Reihe und lädt zu einer Marktaktion auf dem Lübecker Rathausplatz ein, wie die Veranstalter am Montag in der Hansestadt mitteilten. "Die Auseinandersetzung mit Demokratie stärkt unsere Demokratie", so Bürgermeister Jan Lindenau (SPD). Beim 1. Forum für Demokratie und Bürgerengagement am 3. September gehe es um die bessere Vernetzung von engagierten Menschen, hieß es. Wie deutsche Demokratie- und Freiheitsgeschichte so vermittelt werden könne, dass sie zu demokratischer Teilhabe anregt, fragt am 8. und 9. September die Arbeitsgemeinschaft "Orte der Demokratiegeschichte". Historisch-literarische und aktuelle Demokratie-Debatten stünden vom 16. bis 18. September im Zentrum der Lübecker Thomas Mann-Tage. Alle Veranstaltungen sind öffentlich, teilweise ist eine Anmeldung unter www.demokratie-luebeck.de erforderlich.

Schnitzereien aus Bethlehem in St. Marien

Nabil Shahwan aus Bethlehem ist wieder zu Besuch in St. Marien. Seine Produkte aus Olivenholz werden in seiner Heimat Palästina von christlichen Familien gefertigt, mit dem Schiff versandt und von Shahwan während seiner Urlaubszeit in Deutschland angeboten. Da die Situation der Christen dort nach wie vor schwierig ist und der Verkauf der Olivenholz-Produkte eine Haupteinnahmequelle darstellt, unterstützt die Mariengemeinde gerne das Engagement. Der Besuch der Ausstellung in der Bürgermeisterkapelle mit Verkauf, die neben Krippen auch vielfältige andere saisonal ungebundene Schnitzereien enthält, ist kostenlos.

Kurse zur Sturzvorsorge

Die zertifizierte Trainerin zur Sturzprophylaxe für Senioren (STuBS), Kirstin Stender, bietet freie Plätze in den nächsten Kursen zur Sturzvorsorge an. Im Kurs ab Donnerstag, 18. August, von 10 bis 11 Uhr und im Kurs ab Donnerstag, 1. September, von 11.30 bis 12.30 Uhr sind Teilnehmerinnen und Teilnehmer willkommen. Die Kurse sind bei den Krankenkassen anerkannt und umfassen zehn Trainingseinheiten. Sie finden in den Räumen des Tanzclub Hanseatic, Falkenstraße 37a statt. Weitere Informationen und Anmeldung unter www.ergotherapie-stender.de und Telefon 04 51/58 23 75 23.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Frau Musica singt“ in St. Martin

Das Programm "Frau Musica singt" mit Musik zur Lutherzeit ist am Sonnabend, 20. August, in der Kirche St. Martin, Kastanienallee 15c, zu hören. Es musiziren Sabine Loredo Silva (Gesang), Daniell Fourie (Harfe) und Ulf Dressler (Lauteninstrumente). Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.

Awo-Chor sucht Verstärkung

Der Chor der Arbeiterwohlfahrt trifft sich an jedem Mittwoch um 18.30 Uhr im Otto-Passarge-Saal im Hinterhof der Großen Burgstraße 51. Sangesfreudige Frauen und Männer sind jederzeit herzlich willkommen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Informationen gibt es unter Telefon 04 51/798 84 15.

Seminarangebot bei Biff

Die psychosoziale Beratungsstelle Biff bietet am 7. September von 17 bis 21 Uhr ein Online-Seminar für allgemeinmedizinische, pädiatrische und psychotherapeutische Fachleute zum Thema Anorexia nervosa an. Das Seminar wird mit vier Fortbildungspunkten der Ärztekammer anerkannt. Inhalte des Seminares sind die Behandlung der Anorexia nervosa unter Einbeziehung der S3-Leitlinien, für die Erkrankung im Praxisalltag zu sensibilisieren und bei besonderen Herausforderungen Hilfestellung zu vermitteln, zum Beispiel bei Widerständen, im Umgang mit Angehörigen, aber auch in Übergangsphasen zwischen Klinik und Alltag. Die Referentin ist die leitende Oberärztin der Essstörungstherapie der Klinik Lüneburger Heide und wird nach einem anschaulichen Vortrag ausreichend Raum für Fragen und Falldiskussionen geben. Anmeldungen und alle weiteren Informationen gibt es unter www.biff-luebeck.de sowie unter Telefon 04 51/706 02 02.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Lust zu lauschen“ – Märchen im Museumsgarten

Ab August lädt das Willy-Brandt-Haus Lübeck immer mittwochs und freitags (10. / 12. August) um 15 Uhr kleine und große Gäste in den Museumsgarten zu Märchen aus aller Welt mit Anna Malten ein. Ob sie das Märchenbuch der Gebrüder Grimm aufschlägt oder von Trollhexen und einer Baumhausprinzessin aus internationalen Sagen erzählt: Immer geht es in den Geschichten um Kinder, die sich in der Welt behaupten müssen und dabei feststellen, wie pfiffig und mutig sie sind. Die Angebote sind kostenfrei.

Kostenfreies Juggertraining im August

In Kooperation mit dem Hanseatic Jugger e. V. bietet der Jugendtreff Dieselstraße in Eichholz wieder "Juggern for Kids" an. Das Training für Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 18 Jahren findet jeweils mittwochs ab 15.30 Uhr beim Jugendtreff Dieselstraße statt. Jugger ist eine moderne Sportart, die Eigenschaften vom Mannschaftssport wie Football mit Elementen verschiedener Individualsportarten, wie Fechten oder Ringen miteinander verbindet. Eine Anmeldung ist nicht nötig. Es entstehen keine Kosten.

Impfsprechstunden im August und September

Das Gesundheitsamt Lübeck geht in die nächste Runde der Impfsprechstunden. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger ergebnisoffen beraten und auf Wunsch auch impfen lassen.Folgende Impfungen werden aufgrund der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) angeboten: Impfungen gegen Masern, Mumps, Röteln, Windpocken; Tetanus, Kinderlähmung, Diphtherie, Keuchhusten; Lungenentzündung (Pneumokokken) sowie Hepatitis A und B (bei besonderen Umständen) und die Grippeschutzimpfung (jeweils ab November). Hinweis: COVID-19-Impfungen erhalten Sie weiterhin im Lübecker Impfzentrum im Haerder Center. Die nächsten Termine sind am: 18. August von 14 bis 17 Uhr; 23. August von 10 bis 13 Uhr; 25. August von 14 bis 17 Uhr; 30. August von 10 bis 13 Uhr; 6. September von 10 bis 13 Uhr; 8. September von 14 bis 17 Uhr; 13. September von 10 bis 13 Uhr; 15. September von 14 bis 17 Uhr; 20. September von 10 bis 13 Uhr; 22. September von 14 bis 16 Uhr; 27. September von 10 bis 13 Uhr; 29. September von 14 bis 17 Uhr in der Sophienstraße 2-8, 1.OG. Interessierte können einen Termin vereinbaren unter der Telefonnummer (0451) 122-5640 oder per E-Mail an impfen@luebeck.de. Wer etwas Wartezeit mitbringt, kann auch ohne vorherige Absprache spontan vorbeikommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Globaler Klimastreik“: FFF ruft zur Demo auf

Die Lübecker Fridays-for-Future-Gruppe ruft zur Demonstration am Tag des "Globalen Klimastreiks" am Freitag, 23. September, auf. Sie beginnt um 15 Uhr am Klingenberg. Das Motto ist "#PeopleNotProfit". Es geht dabei um die aus Sicht der Aktivisten durch den "Globalen Norden" verursachten Folgen der Erderwärmung.

Kunst im interreligiösen Dialog zu Gast im Behnhaus

Drei Gläubige aus Judentum, Christentum und Islam sprechen am Dienstag, 6. September, von 18 bis 19.30 Uhr, im Behnhaus über das Gemälde "Wegkreuzung" von Max Pechstein aus dem Jahr 1919. Welche Lebenswege und Entscheidungen haben den Künstler zu seinem Bild bewogen und was hat seine Kunst uns heute noch zu sagen? Im Gespräch miteinander und mit dem Publikum geben die drei Gesprächspartner Einblicke in ihre jeweilige religiöse Tradition und berichten von ihrem persönlichen Glaubensvorstellungen. Nach einem Grußwort von Dr. Alexander Bastek, Leiter vom Behnhaus, moderiert die Kunstvermittlerin Marion Koch das Gespräch. Die Veranstaltung ist kostenlos, Eintritt ins Museum kostet 8 Euro, ermäßigt 4.

Benefizkonzert für die Ukraine

Ein Benefiz-Konzert für die Ukraine findet am 21. August um 17 Uhr in der Bodelschwingh-Kirche, Beethovenstraße 22, in Lübeck statt. Raphaël De Vos improvisiert über Songs von The Beatles auf Keyboards, Orgel und Klavier.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fiesta de la Guitarra

Am Sonnabend, 10. September, dreht sich in der Musik- und Kunstschule Lübeck alles um die Gitarre. In Kooperation mit Gitarre Lübeck e. V. wird ein(e) Fiesta de la Guitarra gefeiert.Den Auftakt macht um 15.30 Uhr "MKS on Stage" das Eröffnungskonzert mit Schülerinnen und Schülern der MKS sowie einem Projektorchester. Weiter geht es um 16.30 Uhr mit einem "Classical Recital", in dem sich Studierende der Musikhochschule Lübeck präsentieren. Um 17.30 Uhr heißt es dann "Fingerstyle Guitar" mit Simon Wahl (www.simonwahl.com). Und zum Abschluss wird ab 18.30 Uhr die Bühne frei für das große Finale "Open Mic", bei dem alle, die spontan musizieren möchten, eingeladen sind, etwas vorzutragen. Der Eintritt beträgt für alle Konzerte 6 Euro (ermäßigt 4). Kartenvorverkauf ab 15. August in der MKS.

MusikForum für Cello und Kontrabass

Am Donnerstag, 29. September, findet um 19 Uhr in der Musik- und Kunstschule Lübeck das MusikForum für Cello und Kontrabass statt. Es richtet sich an Schüler, Lernende und Lehrende der tiefen Streicher, die Anregungen und Inspiration sammeln möchten, um ihr eigenes Spiel voranzubringen. Zu hören sind Solostücke aus der Cello- und Kontrabass-Literatur. Im anschließenden offenen Gespräch sind Austausch und Fragen herzlich willkommen.Gudrun Schröder (Cello), Niklas Müller (Kontrabass) und Mikkel Møller Sørensen (Piano, MHL), spannen einen musikalischen Bogen durch die Epochen von Barock über Klassik und Romantik bis in die Moderne und die Improvisation. Weitere Informationen erhalten Sie bei der MKS unter Telefon 04 51/29 63 20 oder info@mks-luebeck.de.

Kostenlose Pétanque-/Boulekurse

Im Rahmen der Aktion "Sport im Park - Lübeck bewegt sich!" bietet der Betriebssportverband Lübeck von 1952 e. V. für Jedermann/Jedefrau/Diverse eine kostenlose Einführung und weiterführende Spiele in der Sportart Pétanque, auch Boule genannt an. Die italienische Variante nennt sich Boccia. Erfahrene Übungsleiter:innen zeigen, wie Pétanque gespielt wird. Spielmaterial ist vorhanden. Wer hat, darf seine eigenen Eisenkugeln mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Aktion findet bis Ende Augustjeden Mittwoch in zwei Gruppen ab 17 Uhr und 18.15 Uhr im Stadtpark statt.(ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hofkonzerte auf dem Petrikirchhof

Im August finden an jedem Mittwochnachmittag um 17 Uhr, sommersonnige Konzerte auf dem Kirchhof von St. Petri in Lübeck statt (24.8. Florian Künstler, 31.8. Monique Wengler und Sven Alexander Rieper). Unter schattigen Bäumen und mit erfrischenden Getränken und leckeren Snacks aus dem Petri Café startet man mit viel Live-Musik in den lauschigen Sommerabend. Op Plattdütsch, auf Hochdeutsch oder Englisch singen exzellente Musiker:innen vom großen Gefühlen, einsamen Mondscheinnächten, Frieden und Freiheit, Ebbe und Flut. Rockige Gitarrensounds, Klavier oder Ukulele begleiten die Singer-Songwriter. Beginn ist immer um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei und es darf getanzt werden. Weitere Informationen unter www.st-petri-luebeck.de (ln)

Freie Plätze im WenDo-Kurs

Das "WenDo-Kollektiv 5 Finger bilden eine Faust" bietet am Wochenende des 27. und 28. August einen Selbstbehauptungs- und Selbstverteidigungskurs für Frauen Lesben Inter Trans Nicht-Binäre und Agender Personen mit und ohne Behinderung an. Der Kurs findet in der Sporthalle der Thomas-Mann-Schule in Lübeck statt. Kosten, weiterführende Infos und Anmeldung unter wendo@5finger-kollektiv.de

Ehrenamtliche Vormundschaft: Neue Schulungen im September

Eine gesetzliche Vertretung wird notwendig, wenn Eltern aus unterschiedlichen Gründen ihrer Fürsorgepflicht nicht mehr nachkommen können beziehungsweise dürfen, oder wenn Jugendliche allein als unbegleitete minderjährige Geflüchtete nach Deutschland geflohen sind. Was die Jugendlichen (die Mündel) brauchen: eine verlässliche, vertrauensvolle Bezugsperson; jemanden, der/die sich Zeit für sie nimmt und sie in ihrer Einzigartigkeit wahrnimmt; jemanden, der/die ihre Interessen vertritt und sie mit einbezieht. Wer sich für eine Vormundschaft interessiert, muss folgendes gewährleisten: die Sicherstellung einer kindgerechten Unterbringung; die Ermöglichung von Schul- und Berufsbildung; die Gewährleistung der medizinischen Versorgung; das Mündel rechtlich in seinem/ihrem Sinne zu vertreten; das Mündel bei der Klärung seiner aufenthaltsrechtlichen Situation zu unterstützen; Weiterbildungs- und Unterstützungsangebote wahrzunehmen. Die Hansestadt Lübeck bietet nun wieder fundierte Grundschulungen und weiterführende Fortbildungen an. Für Nachfragen stehen Lisa Feldhoff oder Sandra Birkoben unter Telefon 0451/ 81 042 968 oder per E-Mail info@nicht-allein-luebeck.de bereit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Letzte-Hilfe-Kurs“ beim Travebogen

Wie können Menschen an ihrem Lebensende am besten versorgt werden? Darum geht es in den "Letzte-Hilfe-Kursen", die das Lübecker Palliativnetz Travebogen anbietet. Dort werden Basiswissen sowie einfache Handgriffe vermittelt. Die Kurse richten sich an Familie, Freunde und Nachbarn von sterbenden oder schwerstkranken Menschen. Der nächste Kurs findet am Mittwoch, 24. August, von 17 bis 21 Uhr in den Räumen der Akademie Travebogen (Ziegelstraße 9) statt. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldungen über www.akademie-travebogen.de oder per E-Mail an gabriele.schell@travebogen.de.

Elternkurs beim Kinderschutzbund

Der Deutsche Kinderschutzbund in Lübeck bietet einen Elternkurs für Eltern, die mit ihrem Familienleben unzufrieden sind und sich mehr Klarheit und Kraft für den Erziehungsalltag wünschen. Praktische Lösungen für bisher unlösbar scheinende Fragen sollen dabei mit anderen Eltern gefunden werden. Der Kurs beginnt am Donnerstag, 18. August, um 17.30 Uhr. Ein weiterer Kurs zum Thema Pubertät startet am Dienstag, 30. August, um 17.30 Uhr. Weitere Informationen und Anmeldung unter Telefon 04 51/31 70 02 21 (AB) oder per E-Mail an familienzentrum@kinderschutzbund-luebeck.de. Vom 11. bis 29. Juli ist das Büro des Familienzentrums nicht besetzt. In diesem Zeitraum eingehende E-Mails werden ab dem 1. August wieder bearbeitet.

Lübecker Orgelsommer in St. Jakobi

Vier Konzerte pro Woche erwarten Musikgenießer beim "Lübecker Orgelsommer" in den Innenstadtkirchen. Im Juli und August erklingen die Orgeln an verschiedenen Tagen zu verschiedenen Uhrzeiten. Das Abschlusskonzert findet in St. Jakobi, am 26. August um 18 Uhr, mit Klavier und Orgel statt. Der "Lübecker Orgelsommer" findet zum zwölften Mal in dieser Form statt. Jeden Donnerstag gibt es Konzerte um 19 Uhr in St. Marien. Dabei liegt das Augenmerk auf der Totentanz-Orgel, an der internationale Gäste spielen. Freitags um 18 Uhr kommen Gastorganisten und -Musiker aus den Niederlanden, Südkorea und den USA zu Konzerten in die Kirche St. Jakobi. Sonntags um 16 Uhr sind Dom-Organisten zu Gast im Dom zu Lübeck (bis zum 21. August). Montags um 12 Uhr stehen in St. Aegidien 35-minütige Konzerte auf dem Programm. Neben Eckhard Bürger spielen Studentinnen und Studenten der Musikhochschule. Karten gibt es unter anderem in der LN-Ticketwelt in den Geschäftsstellen oder online unter www.LN-Tickets.de. Die Konzertübersicht gibt es unter www.luebecker-orgelsommer.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hospizdienst sucht Ehrenamtler

Der Hospizdienst Gemeinsam gehen bietet einen neuen Qualifizierungskurs für ehrenamtliche Lebens- und Sterbebegleiterinnen und -begleiter. Lübecks ambulanter und kultursensibler Hospizdienst startet am 24. August den 100-stündigen Qualifizierungskurs zur ehrenamtlichen Sterbebegleitung. Der Kurs ist kostenfrei und findet immer mittwochs von 18 bis 21 Uhr in der Glockengießerstraße 15 statt. Inhalte der Qualifizierung zur ehrenamtlichen Sterbebegleitung sind Themen wie Kommunikation mit Sterbenden und den Angehörigen, Gefühle und Bedürfnisse Sterbender, Kultursensibilität, Trauer oder Bestattung. Einsatzgebiete sind dann Privathaushalte, Pflegeheime oder Palliativstationen. Weitere Informationen gibt es bei der Koordinatorin Alexandra Pohl unter der Telefonnummer 04 51/20 27 12 59 oder per Mail an info@gemeinsam-gehen-luebeck.de. (ln)

Stände für Kunsthandwerker und Kreative frei

Die Seniorenpflegeeinrichtung "Lotti-Tonello-Haus" der Vorwerker Diakonie feiert am Sonnabend, 20. August, ihr 20-jähriges Jubiläum. Beim großen, bunten Fest von 14 bis 18 Uhr im Schützenhof 12 sind aktuell noch Stände für Kunsthandwerker und Kreative frei, die ihre Produkte zeigen und anbieten möchten. Die Standgebühr beträgt zehn Euro. Anmeldungen sind erbeten unter Telefon 04 51/40 02-650 30.

Sommerferien-Figurentheater kommt nach Travemünde

Das Sommerferien-Figurentheater ist in Travemünde in die Sommersaison gestartet. Bis zum 2. September bietet es im Saal des Gesellschaftshauses, Torstraße 1, dienstags und freitags jeweils um 17 Uhr Vorstellungen für die ganze Familie. Jeden Dienstag heißt es: Der Kasper kommt! Dann gibt es jede Woche eine neue Geschichte für Kinder ab zwei Jahren. Die Olchis stehen jeden Freitag mit einer neuen Geschichte für Kinder ab zwei Jahren auf dem Programm. Einlass jeweils ab 30 Minuten vor Beginn der Vorstellung. Kartenreservierung und Programminfo unter Telefon 01 62/548 28 87. Karten kosten acht Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.puppenrevue.de. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sportabzeichen: Prüfungen auf dem Buni

Der Turn- und Sportbund Lübeck bietet allen sportlich Interessierten die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. Bis Ende September steht das TSB-Prüferteam mittwochs von 17 bis 19 Uhr auf dem Buniamshof, Possehlstraße 36, bereit, um die Prüfungen abzunehmen. Die Anforderungen im Schwimmen können montags von 18 bis 19 Uhr im Zentralbad, Schmiedestraße 5-7, oder donnerstags von 19 bis 20 Uhr im Sportbad St. Lorenz, Ziegelstraße 152, erfüllt werden. Weitere Informationen gibt es in der Geschäftsstelle des TSB unter Telefon 04 51/412 34 oder E-Mail an sportabzeichen@tsb-luebeck.de. (ln)

Stadtradeln für den Klimaschutz

Die Lübecker Klimaleitstelle ruft für die Zeit vom 3. bis 23. September erneut zum Stadtradeln für den Klimaschutz auf. Bei der Aktion gehe es neben Spaß am Fahrradfahren darum, möglichst viele Menschen für eine fahrradfreundliche Stadt- und Verkehrsentwicklung zu begeistern, teilte die Stadt Lübeck mit. Radlerinnen und Radler, die mitmachen wollen, könnten sich ab sofort kostenfrei unter www.stadtradeln.de/luebeck anmelden.

Teilnehmende können sich anschließend einem vorhandenen Team anschließen oder ein eigenes Team gründen. Es gilt: Bereits zwei Personen sind ein Team. Vorhandene Benutzerdaten aus den vorherigen Jahren behalten weiterhin ihre Gültigkeit. Nur die Teams müssen neu angemeldet werden. Im vergangenen Jahr fuhren den Angaben zufolge 3545 Radlerinnen und Radler in Lübeck gemeinsam insgesamt 582 187 Kilometer. Umgerechnet entspreche das einer Ersparnis von über 82 Tonnen Kohlendioxid, die im direkten Vergleich mit Autofahrten nicht emittiert wurden, hieß es.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Stadtradeln ist eine bundesweite Aktion. In diesem Jahr gelte es, unter dem Motto „#SpurendiedieWeltverbessern“ deutschlandweit eine Million Menschen zum Mitmachen zu bewegen, so die Stadt Lübeck.

Von LN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.