Veranstaltungs-Tipps

Konzerte, Vorträge, Konferenzen, Messen, Kurse – das ist los in Lübeck

Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt.

Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt.

Lübeck. Konzerte, Vorträge, Führungen, Weiterbildungen oder Ausstellungen werden in Lübeck zahlreich angeboten. Corona ist allerdings immer noch ein Thema, auch wenn die Maßnahmen gegen die Pandemie stark gelockert sind. Welche Regeln für welche Veranstaltung gelten, kann sich auch kurzfristig ändern. Das ist aktuell in Lübecks Kultur- und Stadtleben geplant:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

List-Schule informiert über Abschlüsse

Einen Informationsabend veranstaltet die Friedrich-List-Schule (FLS), Georg-Kerschensteiner-Straße 29, am Dienstag, 6. Dezember, ein. Von 18 bis 20 Uhr informiert die FLS über ihre weiterführenden Bildungsgänge. Es wird bei den Veranstaltungen dargestellt, welche Inhalte und Ziele mit den Abschlüssen verfolgt werden können. Es besteht die Möglichkeit, mit Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen. In Einzelgesprächen können Fragen formuliert und einzelne Fächer kennengelernt werden. Um 18 Uhr können sich Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Schulabschluss über den Bildungsgang zum Staatlich geprüften Kaufmännischen Assistenten mit den Schwerpunkten Informationsverarbeitung und Fremdsprachen informieren. Dieser Bildungsgang führt zur vollständigen Fachhochschulreife. Um 19 Uhr wird das Berufliche Gymnasium mit seinen Schwerpunkten Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik vorgestellt. Mit der erfolgreichen Abiturprüfung am Ende des Bildungsganges wird die Allgemeine Hochschulreife erworben. Ebenfalls um 18 Uhr können sich Schülerinnen und Schüler mit dem Ersten Schulabschluss (ESA) über den Bildungsgang der Berufsfachschule I informieren. Die Berufsfachschule hat das Ziel einer ersten beruflichen Bildung im Berufsfeld "Wirtschaft und Verwaltung" und führt nach zwei Schuljahren zum Mittleren Schulabschluss. Wer nach dem MSA eine berufliche Orientierung im Bereich der kaufmännisch-verwaltenden Tätigkeiten sucht, der kann sich über die Ausbildungsvorbereitung (AVM) informieren. Sie findet Unterricht im Kernfach Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und den Basisfächern Deutsch, Mathematik und Englisch statt. Ergänzend werden im Verlauf des Schuljahres Praktika und Projekte zur Zertifizierung und Profilierung durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler werden bei der Berufswahl individuell betreut und unterstützt. Weitere Informationen zu den Bildungsgängen, zum Aufnahmeverfahren und zu den Auswahlkriterien stehen unter www.listschule.de zur Verfügung.

Gedenkmarsch zum Welt-Aids-Tag

Anlässlich des diesjährigen Welt-Aids-Tages lädt die Lübecker Aids-Hilfe zu einem Gedenkmarsch und anschließendem Gedenkgottesdienst ein. Der Gedenkmarsch startet am Donnerstag, 1. Dezember, um 18 Uhr am Denkmal für im Nationalsozialismus verfolgte Homosexuelle in Lübeck, Parade, zwischen Zeughaus und Haus der Kulturen. Um 19 Uhr schließt sich der Gedenkgottesdienst in St- Marien zu Lübeck an. Marienpastor Robert Pfeiffer und die Lübecker Aids-Hilfe laden zu einem ganz besonderen Gottesdienst ein. Die Veranstaltungen finden selbstverständlich unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygieneregeln statt. Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, ihre Alltagsmasken zu den Veranstaltungen mitzubringen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lucia-Fest in der Christophorus-Kirche

Zu einem Lucia-Konzert mit Andacht lädt die Kirche St. Christophorus, Schäferstraße 2, am Sonntag, 4. Dezember, ein. Beginn ist um 15 Uhr. Zusammen mit der schwedischen Lichterkönigin Lucia kommt die Kantorin und Konzert-Pianistin Marie Carlsson, die den Lucia-Chor leitet, nach Lübeck. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte erbeten.

Jobcenter am 6. Dezember geschlossen

Die Dienststellen des Jobcenters Lübeck bleiben am Dienstag, 6. Dezember, aufgrund einer internen Veranstaltung geschlossen. Einladungen mit Termin sind davon nicht betroffen. Ein Notdienst steht an dem Tag nicht zur Verfügung. Ab dem 7. Dezember ist das Service-Center montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter der Rufnummer 04 51/58 86 33 zu erreichen. Viele Kundenanliegen rund um das Arbeitslosengeld II lassen sich auch online über www.jobcenter.digital erledigen. Weitere Informationen und die Möglichkeit online Termine zu vereinbaren, gibt es auf der Homepage unter www.jobcenter-luebeck.de.

Weihnachtsball in der Gemeinnützigen

Es war – bis zur Corona-Pandemie – schöne Tradition, dass Strandsalon-Chef Andreas Donskoj und viele Gäste aus Lübeck und Umgebung kurz vor Weihnachten zusammen kamen, um in netter Atmosphäre und festlicher Kleidung gemeinsam zu tanzen, zu plaudern und weihnachtliche Vorfreude zu genießen. Mal fand der Weihnachtsball im Logenhaus statt, mal bei Gollan, 2019 im "The Newport" – und vor 15 Jahren in der Gemeinnützigen. Genau dort, in der Königstraße 5, wird am Sonnabend, 17. Dezember, ab 20 Uhr der Weihnachtsball 2022 stattfinden. Für Musik sorgen die DJs Weidti, Nils und Armin. Andreas Donskoj: "Auch einen Live-Gig haben wir wieder engagiert. Der wird aber noch nicht verraten." Im Gartensaal ist eine Gin- und Champagnerbar geplant, im Bildersaal ist der zweite Dancefloor mit DJ Weidti. Ab etwa 23 Uhr kredenzt das Restaurant "Meilenstein" kleine Köstlichkeiten. Der Eintritt kostet 35 Euro, Karten gibt es im "Surfcenter" , "Kewitz Fashion Room", bei Alex Petersen, Birthe Rademacher oder bei Andreas Donskoj auf dem Weihnachtsmarkt am "Glöggstand" täglich ab 19 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesekonzert im Haus Eden

Das Caccini Duo lädt zu einem Familien-Lese-Konzert am Sonntag, 4. Dezember, in das Haus Eden, Königstraße 25, ein. Unter der Überschrift "Du spinnst wohl" präsentieren Antje Birnbaum (Lesung) und Heike Ziecke (Klavier) eine Adventsgeschichte von Kai Pannen in 24 Bildern. Die Veranstaltung richtet sich an die ganze Familie. Los geht es um 16 Uhr. Der Eintritt kostet 14,50 Euro, für Kinder 7,50 Euro. Karten gibt es über info@antje-birnbaum.de oder an der Tageskasse.

Informationsabend zu psychischer Gewalt

"Toxische Elemente in Beziehungen – mit Liebe hat das nichts zu tun": So ist der Informationsabend des Frauenkommunikationszentrums Aranat am Mittwoch, 30. November, überschrieben. Dabei geht es um Formen psychischer Gewalt und mögliche Auswege. Im Mittelpunkt stehen Fragen wie: Wo fangen Gewaltmuster in Beziehungen an? Welche Auswirkungen und Spätfolgen haben sie? Was kann helfen, sie zu durchkreuzen? Neben einem Vortrag ist Gelegenheit zum Gespräch mit Mitarbeiterinnen der Fachberatungsstelle Frauenkommunikationszentrum Aranat. Beginn ist um 18 Uhr im Cloudsters, Dankwartsgrube 72-74. Eine Anmeldung ist erforderlich unter www.aranat.de oder unter Telefon 04 51/408 28 50.

Adventliche Klänge im Papierhaus

Choräle, Posaunen- und Trompetenmusik erklingt an allen Adventssonnabenden in der Innenstadt. Die adventliche Musik ist am 3., 10. und 17. Dezember jeweils von 12 bis 12.30 Uhr aus dem Papierhaus Groth, Mühlenstraße 26, zu hören.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Adventsbasar in der Kunsttankstelle

Zu einem Adventsbasar öffnet die Kunsttankstelle, Wallstraße 3-5, am Sonnabend und Sonntag, 3. und 4. Dezember, ihre Türen. Besucherinnen und Besucher sind dann jeweils von 12 bis 16 Uhr willkommen. Es gibt Kunsthandwerkliches aus Holz, Papier und Stoff, Stoffdrucke, Nützliches und Unnützes, Bilder Geschenke und Mitbringsel. Dazu können die Gäste Punsch, Musik, Kekse, Kuchen und Kaffee genießen.

Pflegestützpunkt berät in Travemünde

Die nächste Sprechstunde des Pflegestützpunktes in Travemünde findet am Mittwoch, 7. Dezember, in der Bücherstube des Gesellschaftshauses, Torstraße 1, statt. Termine können bis Dienstag, 6. Dezember, um 15 Uhr bei den Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes unter den Rufnummern 04 51/122 49 31, 122 64 48 oder 122 49 03 vereinbart werden. Der Pflegestützpunkt berät und unterstützt in belastenden Pflegesituationen und bei psychosozialen Problemen. Weiter gibt der Pflegestützpunkt Informationen zu ambulanten, teilstationären und stationären Hilfen in Lübeck und deren Finanzierung. Die Beratungen sind vertraulich, unabhängig und kostenlos.

Bürgerrat für Lübeck – neuer Arbeitskreis trifft sich

Politische Herausforderungen sind komplex, Meinungen und Haltungen sind so unterschiedlich wie nie. Um zu politischen Entscheidungen zu kommen, formieren sich zunehmend Bürgerräte, die Vorschläge erarbeiten und der Politik Handlungsempfehlungen für unterschiedlichste Fragestellungen geben. Das Besondere an einem Bürgerrat ist, dass die Teilnehmer per Losverfahren ausgewählt werden, sie also unabhängig von Herkunft, Lebenswelt und Bildungsstand miteinander ins Gespräch kommen. Auch in Lübeck hat sich jetzt ein Arbeitskreis gegründet, der einen Bürgerrat initiieren möchte. Zu einem Auftaktreffen am Mittwoch, 30. November, um 18.30 Uhr lädt Detlev Stolzenberg, Mitglied der Bürgerschaft, in Kooperation mit dem Arbeitskreis Demokratie und Bürgerengagement von ePunkt ein. Treffpunkt ist der Mittelsaal im Kanzleigebäude des Rathauses, zu erreichen über den Marienkirchhof. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter www.epunkt.org.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Welt-Aids-Tag: Vortrag mit Prof. Rupp

Seit Ende der 1990er hat die Therapie für Menschen mit HIV große Fortschritte gemacht. Seit mehreren Jahren ist es Ziel einer jeden Therapie, die Vermehrung des Virus so zu unterdrücken, dass Menschen mit HIV nicht mehr ansteckend sind. Aber die Forschung zur Verbesserung der HIV-Therapie ist noch lange nicht am Ende. Über die neusten wissenschaftlichen Kenntnisse spricht Professor Dr. Jan Rupp am Mittwoch, 30. November. Sein Vortrag anlässlich des Welt-Aids-Tags beginnt um 19 Uhr bei der Lübecker Aids-Hilfe, Kreuzweg 2. An den Vortrag schließt sich ein Workshop an. Das Angebot richtet sich an Menschen mit HIV und deren An- und Zugehörige. Eine Anmeldung unter Telefon 04 51/725 51 oder per E-Mail an anmeldung@luebecker-aids-hilfe.de ist bis zum 29. November erbeten, insbesondere, da die Platzzahl begrenzt ist.

Mittagessen im Awo-Treff Bürgerhaus

Einen Mittagstisch gibt es am Dienstag, 29. November, im Awo-Treff Bürgerhaus Vorwerk-Falkenfeld. Beginn ist um 12.30 Uhr. Für den Preis von 6,50 Euro können Seniorinnen und Senioren in geselliger Runde ein Mittagessen genießen. Eine vorherige verbindliche Anmeldung unter 04 51/79 88 40 ist bis zum 28. November zwingend erforderlich.

Die Moislinger Jugend singt

Das Abschlusskonzert des Projekts "Moislinger Jugend singt" findet am Freitag, 2. Dezember, statt. Beginn ist um 17 Uhr im Jugendzentrum Moisling. Der Eintritt ist frei. Das Projekt wird gefördert vom Verfügungsfonds Sozialer Zusammenhalt Moisling.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Theateraufführung an der Baltic-Schule

Das ästhetische Profil des 13. Jahrgangs der Baltic-Schule präsentiert am Donnerstag und Freitag, 1. und 2. Dezember, eine Theateraufführung. Zu sehen ist dann das Stück "Die Stunde der Sekunde". Die Schülerinnen und Schüler haben die szenische Collage im Darstellenden Spiel erarbeitet. Beginn ist jeweils um 19 Uhr in der Schulaula, Karavellenstraße 2-4. Der Eintritt kostet einen Euro. Karten gibt es dienstags, mittwochs und freitags in der ersten und zweiten großen Pause vor der Aula. Mit dem Erlös soll der Abiball unterstützt werden.

Neuer digitaler Rundgang im Hansemuseum

Im vergangenen Jahr fiel der Startschuss für das Projekt "Abenteuer Hanse", einen digitalen Rundgang durch die Dauerausstellung des Europäischen Hansemuseums, der gemeinsam mit der Spieleentwicklerfirma Wegesrand umgesetzt wurde. Nun geht der Rundgang endlich an den Start und kann ab dem 30. November gebucht werden. Mit dem eigenen Smartphone oder einem ausleihbaren Tablet werden die Gäste auf Entdeckungstour durch die Hansezeit geschickt. Dabei verknüpft die Anwendung virtuelle Inhalte mit der Ausstellung und erweitert so die räumliche Erfahrung um das Digitale. Mit verschiedenen Rätseln und kleinen Spielen begeben sich die Besucherinnen und Besucher in den Inszenierungen auf die Suche nach dem verschollenen Sohn einer Hanse-Wissenschaftlerin. Mit dem Launch von "Abenteuer Hanse" ist auch der analoge Ausstellungsrundgang wieder geöffnet. Seit Anfang des Jahres wurde die Dauerausstellung zur Geschichte der Hanse unter dem Aspekt der Barrierefreiheit und Besuchsfreundlichkeit weiterentwickelt. Der Einbau eines neuen Fahrstuhls ermöglicht nun allen Gästen den Rundgang auf gleiche Weise zu beenden.

Weihnachtsspendenaktion der Bücherpiraten

Der jährliche Weihnachtswunsch der Bücherpiraten ist in diesem Jahr dringender denn je. In Lübeck gelten rund 8800 Kinder und Jugendliche als arm. Das bedeutet, die Kinder leben in Familien, für die Bücher, das Besuchen von Lesungen oder das Teilnehmen an Freizeitaktivitäten kein Alltag, sondern Luxus ist. In den letzten Jahren konnte der Verein durch Spenden jeweils über 1000 Kindern einen Weg in die Welt der Bücher öffnen. Jede Spende von 15 Euro ermöglicht es, ein Kind ein Jahr lang mit Büchern zu versorgen: im Benefiz-Laden des Vereins oder per "BücherpiRad". Gleichzeitig wird mit der Spende geholfen, dass das pädagogische Angebot der Bücherpiraten kostenlos bleiben kann – damit jedes Kind teilnehmen kann. Die Spendenaktion wird begleitet von mehreren Benefizveranstaltungen im Dezember. Den Auftakt machen die jugendlichen Poetinnen und Poeten der Bücherpiraten: Beim Spoken Word Abend am Freitag, 2. Dezember, bringen sie ihre vielfältigen eigenen Texte auf die Bühne. Am Sonnabend, 10. Dezember, reisen die Besucherinnen und Besucher mit Sophie Dal in das magische Land Oz. Die Schauspielerin gibt Dorothy, all ihren Freunden und den guten und bösen Hexen in L. Frank Baums Klassiker "Der Zauberer von Oz" eine Stimme. Eine Woche darauf geht die Reise nach Sommerby. Schauspielerin Anneke Kim Sarnau liest am 17. Dezember aus Kirsten Boies Buch "Für immer Sommerby". Zum Abschluss der Spendenaktion wird Christoph Maria Herbst eine wundervoll-poetische, humorvolle und schöne Geschichte in das Bücherpiratenhaus bringen. Er liest am Sonntag, 18. Dezember, aus "Rascha und die Tür zum Himmel". Die Autorin Julia Willmann wird an diesem Abend dabei sein. Die Lesungen werden in Live-Illustrationen von Julia Dürr, Verena Körting und Jens Rasmus zum Leben erweckt. Die Bilder werden am Ende jedes Abends zugunsten der Spendenaktion versteigert. Die EVG Landwege eG unterstützt die Spendenaktion der Bücherpiraten. Für jedes gefüllte Adventskalendertürchen von Landwege wird ein Kind ein Jahr lang mit Büchern versorgt. Karten für die Veranstaltungen sind erhältlich über die Website der Bücherpiraten buecherpiraten.de, per E-Mail an info@buecherpiraten.de oder per Telefon unter 04 51/707 38 10. Gespendet werden kann direkt im Benefizladen der Bücherpiraten in der Fleischhauerstraße 71 (Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr) oder online.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weihnachten im Stall

Zu "Weihnachten im Stall" lädt der Verein Landwege am Freitag, 2. Dezember, ein. Kinder zwischen vier und sieben Jahren können sich dann auf Weihnachten einstimmen. Dazu bringen die Kinder den Tieren im Stall eine vorweihnachtliche Gabe. Außerdem wird gemeinsam gebastelt. Anschließend wird bei heißem Kinderpunsch und leckeren Keksen gemütlich ein Weihnachtsmärchen am Kamin vorgelesen. Weihnachten im Stall findet von 15 bis 17 Uhr im Hüttenseminarraum auf dem Jugend-Naturschutz-Hof Ringstedtenhof, Vorrader Straße 81, statt. Die Teilnahme kostet fünf Euro. Eine Anmeldung beim Verein ist erbeten unter Telefon 04 51/522 12 oder per E-Mail an foej@vereinlandwege.de.

Kücknitz feiert Advent

Auf dem Kirchplatz in Kücknitz findet am Sonnabend, 3. Dezember, nach nach Coronajahren von 11 bis 17 Uhr der 12. Kücknitzer Adventsmarkt statt. Organisiert wird er von dem Gemeinnützigen Verein Kücknitz (GMVK) mit Beteiligung vieler Kücknitzer Vereine, Kirchen, Feuerwehren, Institutionen und Musikgruppen. Der Markt wird um 11 Uhr von Georg Sewe, Vorsitzender des GMVK, eröffnet. Das Musikprogramm auf der Bühne bestreiten unter anderem der Schulchor der Grundschule Utkiek, der Kinderchor der Schule Rangenberg und das Trio Romantica. In der Kirche treten ebenfalls Gruppen auf. Der Kücknitzer Adventsmarkt bietet eine bunte Mischung an kulinarischen Köstlichkeiten und vielen schönen Dingen für alle Altersgruppen, wie einem Kunstmarkt und viele Kinderspiele zur Einstimmung auf die beginnende Adventszeit. Der Weihnachtsbaum, wieder von einem Kücknitzer Bürger gespendet, wird vom GMVK und den Freiwilligen Feuerwehren Dummersdorf und Kücknitz am Freitagnachmittag, 25. November, aufgestellt und geschmückt.

Diskussion beim Jugendring: „Foulspiel mit System“

Schlechte Arbeitsbedingungen, die Unterdrückung von Frauen, die Verfolgung von Homosexuellen: Katar steht seit Jahren in der Kritik. Doch das kleine Emirat ist für Westeuropa auch ein großer Investor und Gaslieferant. Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 stößt eine überfällige Debatte an: Wie können Politik und Sport in Deutschland mit einem autoritären Regime zusammenarbeiten, ohne die eigenen Werte aufzugeben? Eignen sich sportliche Großveranstaltungen, um Freiheitsrechte in autoritären Staaten zu fördern? Und wie können sich deutsche Vereine sozial gerechter positionieren, ohne etwa Trikots und Bälle aus asiatischen Niedriglohnländern zu beziehen? Der freie Journalist Ronny Blaschke arbeitet seit langem an kritischer Berichterstattung rund um den Fußball. Am Freitag, 2. Dezember, will er zusammen mit dem Lübecker Jugendring die vielen kritischen Fragen aufgreifen und mit Gästen diskutieren. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr in der Diele, Mengstraße 41.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mittwochsbildung: Vortrag mit Diskussion

"Schule und ihre Räume als Kraft-Ort für anderes Lernen" – so lautet das Thema der nächsten Mittwochsbildung am 30. November. Julia Kostyra, Designerin und Innenarchitektin, stellt das Architekturbüro Rosan Bosch Studio in Kopenhagen und seine Arbeitsweise vor. Außerdem fokussiert sie den Bezug auf das Lernen im 21. Jahrhundert, die Reflektion der Autonomie der Lernenden sowie den Raum als Werkzeug für "anderes" Lernen. Das Rosan Bosch Studio ist ein interdisziplinäres Büro für Kunst, Architektur und Design. Es gestaltet Lernumgebungen, Arbeitsräume und kulturelle Orte mit Respekt für unsere angeborene Verspieltheit als menschliche Wesen. Die Mitarbeiter arbeiten strategisch mit Gestaltungen, die Raum für neue Gedanken und Aktivitäten erlauben und somit Möglichkeiten für Veränderungen schaffen. Beginn ist um 19.30 Uhr im Großen Saal der Gemeinnützigen, Königstraße 5. Der Eintritt ist wie immer frei.

Weihnachtszeit in der Katharinenkirche

In der Katharinenkirche können Besucherinnen und Besucher an den Adventssonnabenden – 3., 10. und 17. Dezember – an den besinnlichen Erlebnissen zur Weihnachtszeit teilhaben. Geöffnet ist die Kirche dann jeweils von 11 bis 17 Uhr. In den Führungen ab 11.30 Uhr "Klosterkirche – Pferdestall – Museum" erfahren Teilnehmer über die wechselvolle Geschichte von St. Katharinen samt ihrer Kunst und Architektur des Kirchenraums. Ab 13.30 Uhr musiziert Hans-Jürgen Schnoor "Orgelmusik zum Advent". Der Eintritt in die Kirche beinhaltet das Konzert und beträgt zwei Euro und für Kinder 1,50 Euro. Die Teilnahme für die Führungen beträgt für Erwachsene vier Euro und für Kinder 3,50 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Wintermarkt in der Naturwerkstatt Priwall

Die Naturwerkstatt Priwall lädt am Sonntag, 3. Dezember, um 15 Uhr zu einen kleinen Wintermarkt mit Tag der offenen Tür. Die Naturwerkstatt, Fliegerweg 5-7, inklusive Ausstellung kann an diesem Tag kostenlos besichtigt werden. Im Garten laden Feuerschale, Stockbrot und Fackeln zum verweilen ein. Außerdem gibt es viele verschiedene Kleinkunstwerke wie selbstgenähte Körnerkissen, Füllhörner für Meisenknödel aus Weidenruten oder Nistkästen. Für Herzhaftes und Süßes sowie winterliche Heißgetränke wird gesorgt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das Weihnachtsstück feiert Premiere

Das diesjährige Weihnachtsstück »Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch« feiert am 2. Dezember im Großen Haus Premiere. Der Kinderbuchklassiker von Michael Ende wird von Alice Asper für alle ab sechs Jahren inszeniert. Denise Leisentritt zeichnet für Bühne und Kostüme und Willy Daum für Musikalische Leitung und Komposition verantwortlich. Michael Endes Kinderbuchklassiker erzählt mit Liebe, Witz und großartigen Figuren eine Geschichte für Groß und Klein, die die Sorge um den Zustand unserer Welt nicht beschönigt, sondern auf Freundschaft nd Unerschrockenheit im Angesicht einer großen Aufgabe setzt. Premiere ist am 2. Dezember um 10 Uhr mit einer Schulvorstellung im Großen Haus. Weitere Termine: 04/12, 11, 14 und 17 Uhr, 05/12, 08/12, jeweils 9 und 11.30, 09/12, 12/12, jeweils 10.30 Uhr, 13/12, 9 Uhr und 11.30 Uhr, 16/12, 10.30 Uhr, 18/12, 11, 14 und 17 Uhr, 19/12, 20/12, 21/12, jeweils 9 und 11.30 Uhr, 26/12, 11 Uhr, Großes Haus. Die Theaterkasse ist unter 0451/399 600 erreichbar, Kartenkauf online unter theaterluebeck.de. Tickets gibt es auch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Tag der offenen Tür im Frauennotruf Lübeck

Der Frauennotruf Lübeck bezieht neue Räume in der Dr.-Julius-Leber-Straße 9-11. Interessierte können die Räumlichkeiten am Mittwoch, 30. November, bei einem Tag der offenen Tür kennenlernen. Beginn ist um 13 Uhr. Von 14 bis 16 Uhr können die Besucherinnen die neuen Räume besichtigen und sich bei kleinen Köstlichkeiten austauschen. Die Gäste werden gebeten, sich vor dem Besuch einem freiwilligen Corona-Selbsttest zu unterziehen. Der Frauennotruf bietet Beratung und Hilfe bei sexualisierter Gewalt und Belästigung. Weitere Informationen gibt es unter Telefon 04 51/70 46 40, per E-Mail an kontakt@frauennotruf-luebeck.de oder unter www.frauennotruf-luebeck.de. (ln)

„Klima-Monologe“ an der TH Lübeck

Die Studierenden-Initiative "Students 4 Sustainability" der TH Lübeck bringt die "Klima-Monologe" am Montag, 5. Dezember, erstmals nach Norddeutschland. Das Dokumentarische Theater von Autor und Regisseur Michael Ruf feiert nach 900 Aufführungen der "Asyl-Monologe", "Asyl-Dialoge", "NSU-Monologe" und "Mittelmeer-Monologe", nun mit dem neuen Stück am 25. November in Berlin Premiere. Die "Klima-Monologe" erzählen von den weltweiten Kämpfen verschiedenster Menschen gegen den Klimawandel. Sie geben Einblick, wie Menschen in unterschiedlichen Regionen der Welt ganz konkret die Folgen des Klimawandels in ihren eigenen Biografien spüren. Sie erzählen vom Überleben einer Familie in Bangladesch nach Zyklon Aila, vom Kampf einer Pastoralistin gegen den Hunger aufgrund der Dürre im Norden Kenias, von einem Klimaaktivisten aus Pakistan, dessen eigenes Dorf am Fuße eines Gletschers überflutet wurde und einer Krankenschwester, die nur knapp dem tödlichsten Flächenbrand in der Geschichte Kaliforniens entkommen ist. Die Aufführung ist mit englischer, arabischer und französischer Sprache übertitelt. Im Anschluss an die Darbietung gibt es ein Publikumsgespräch und die Möglichkeit zur Diskussion. Die "Klima-Monologe" finden am 5. Dezember um 19 Uhr im Audimax der Uni Lübeck statt. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gemeinnützige: Gesprächsabend mit Bürgermeister

Im Rahmen ihrer Reihe "Dienstagsvorträge" lädt die Gemeinnützige am 29. November um 19.30 Uhr zu einem Gesprächsabend mit Lübecks Bürgermeister Jan Lindenau (SPD) ein. An diesem Abend stellt der Bürgermeister sein Konzept für Lübeck auf dem Weg zu mehr Nachhaltigkeit in allen Bereichen der Stadtentwicklung vor. Die Moderation hat Antje Peters-Hirt vom "Lübecker Stadtdiskurs". Veranstaltungsort ist der Große Saal der Gemeinnützigen, Königstraße 5. Der Eintritt ist frei. (ln)

Beckenbodengymnastik beim BSV

Der Betriebssportverband Lübeck (BSV) bietet ab Montag, 28. November, von 18.30 bis 19 Uhr in der Turnhalle der Grundschule am Stadtpark einen vierwöchigen Kurs Beckenbodengymnastik an. Die Beckenbodengymnastik dient dazu, die Muskulatur des Beckenbodens wahrzunehmen, Schwächen ausgleichen und hilft bei regelmäßigem Üben die fehlende Muskelkraft zu entwickeln. In den 30-minütigen Einheiten sollen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen, den Beckenboden wahrzunehmen, gezielt zu trainieren aber auch die notwendige Entspannung in diesen Bereich zu bringen. Bitte mitbringen: eine Matte, bequeme Kleidung, ein großes Handtuch, Schuhe mit dünner weicher Sohle oder Anti-Rutschsocken. Die Teilnahme kostet 32 Euro zuzüglich der Jahresgebühr für den BSV in Höhe von 7,31 Euro. Weitere Informationen und Anmeldung gibt es unter info@bsv-luebeck.de oder unter der Telefonnummer 015 75/326 77 20 oder 04 51/770 75.

LiteraTour Nord im Rathaus

Autor Senthuran Varatharajah liest am Montag, 5. Dezember, im Audienzsaal des Rathauses. Er präsentiert in der Veranstaltungsreih LiteraTour Nord sein Buch "Rot (Hunger)". Unsere Sprache der Liebe ist eine kannibalische Sprache. Davon erzählt Senthuran Varatharajah zwei Geschichten, die zu einer werden. Die Geschichte eines Jahres nach einer Trennung, und die Geschichte eines Tages: vom 9. März 2001, an dem A in seinem Haus in Rotenburg B, wie zuvor vereinbart, tötet, zerteilt und Teile von ihm isst. "Rot (Hunger)" erzählt davon, dass der Mensch, den wir lieben, immer zu weit entfernt ist. Und davon, dass er immer fehlt, auch wenn er vor uns steht. Die Veranstaltung ist eine Kooperation von Hugendubel und dem Buddenbrookhaus. Sie beginnt um 20 Uhr im Audienzsaal. Der Eintritt kostet zehn Euro. Karten gibt es bei Hugendubel, Königstraße 67a.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lübecker Knabenstimmen bei Kerzenschein

Das 74. traditionelle Weihnachtssingen der Lübecker Knabenkantorei findet am Donnerstag, 8. Dezember um 16 Uhr, am Samstag, 10. Dezember um 19 Uhr und am Sonntag, 11. Dezember um 16 sowie um 19 Uhr im Dom zu Lübeck statt. Zu den letzten Weihnachtssingen von Marienkantor Karl Hänsel erklingen altbekannte Klassiker, Zeitgenössisches und Eigenarrangements des Chorleiters. Alljährlich lockt die Lübecker Knabenkantorei mit den traditionellen Weihnachtssingen viele Gäste aus Nah und Fern in die nur vom Kerzenschein erhellten Kirchen: Besinnliche und festliche Advents- und Weihnachtsmusik bieten die jungen Sänger dar. Für viele Lübeckerinnen und Lübecker ein unverzichtbarer Moment der Ruhe und musikalischen Vorfreude im Advent. Für Marienkantor Karl Hänsel sind es die letzten Konzerte im Amt. Zu diesem Anlass erwarten das Publikum mehrere Arrangements des Chorleiters, unter anderem Klassiker wie "O du Fröhliche", "Stille Nacht" und "Freu dich, Erd und Sternenzelt". Dazu kommen zeitgenössische Kompositionen wie "Torches" von John Joubert oder "Carol of the Bells". Karten dazu sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.knabenkantorei.de/tickets zu 19 Euro (ermäßigt 12 Euro) inklusive Vorverkaufsgebühr erhältlich. Der Abendkassenzuschlag beträgt jeweils 1 Euro. (ln)

Weihnachtsspaziergänge auf den Spuren der Brüder Mann

Jeden Adventssonnabend bietet das Buddenbrookhaus jeweils um 14 Uhr einen literarischen Weihnachtsspaziergang auf den Spuren von Heinrich und Thomas Mann an. In der Altstadt werden Plätze und Gebäude besucht, die im Leben und den Werken der Brüder Mann von zentraler Bedeutung waren. Der Spaziergang findet jeweils am 3., 10. sowie 17. Dezember statt und startet am Museumsshop am Markt. Er führt entlang der Marienkirche, dem Rathaus, dem Katharineum und noch vielen weiteren Schauplätzen der Weltliteratur. Die Führung endet im Museum Behnhaus Drägerhaus. Die Teilnahme für die Führung beträgt für Erwachsene 14 Euro, ermäßigt zehn Euro und für Kinder 8,50 Euro. Die 90-minütige Tour startet am Museumsshop "Buddenbrooks am Markt" (Markt 15). Enthalten im Preis sind der Literarische Spaziergang, der Besuch der digitalen Ausstellung "Geschichten aus der Sammlung" im Museumsshop sowie der Eintritt für einen Besuch in der Ausstellung "Buddenbrooks im Behnhaus". Es wird gebeten, eigene Kopfhörer mit 3,5 Millimeter Klinkenstecker mitzubringen. Eine Anmeldung ist jeweils bis Freitag, 16 Uhr, per E-Mail an shop@buddenbrookhaus.de oder Telefon unter 04 51/122 41 90 möglich. Spontane Anmeldungen sind bei freien Plätzen natürlich ebenso willkommen.

Erwerb des Ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses

Von März bis Juni 2023 besteht wieder die Möglichkeit des Erwerbs des Ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses für Personen ohne Schulbesuch sowie Schülerinnen und Schüler nicht staatlich anerkannter Ersatzschulen. Das gilt für alle, die zum Zeitpunkt der Prüfung (ab März 2023) das 16. Lebensjahr vollendet haben, die nicht Schülerin oder Schüler einer öffentlichen Schule oder einer staatlich anerkannten Ersatzschule sind, die noch keinen gleichwertigen Bildungsabschluss erworben haben, die die Externenprüfung höchstens einmal nicht bestanden haben, die ihren Wohnsitz in Schleswig-Holstein haben, die sich hinreichend auf die Prüfung vorbereitet haben und dieses auch schriftlich belegen können. Am Mittwoch, 11. Januar, um 18.30 Uhr, findet unter Beachtung der aktuellen Hygieneschutzbestimmungen (Covid-19-Pandemie) in den Räumen der Schule Roter Hahn, Schneidemühlstraße 1, eine Informationsveranstaltung statt. Anmeldeformulare können beim Schulamt in der Hansestadt Lübeck per E-Mail an luebeck@schulamt.landsh.de, per Post oder unter Telefon 04 51/122 40 94 angefordert werden. Abgabeschluss für die vollständigen Anträge nebst Unterlagen per Post ist der 18. Januar 2023 beim Schulamt, Kronsforder Allee 2-6, 23562 Lübeck (Briefkasten im Verwaltungszentrum). Verspätete oder unvollständige Anträge werden nicht berücksichtigt. Die mündlichen Herkunftssprachenprüfungen beginnen ab dem 24. März 2023; die schriftlichen Prüfungen finden vom 4. bis 5. Mai 2023 statt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weihnachten bei den Buddenbrooks mit Zusatztermin

"Schon war es Weihnacht draußen in der Stadt…" lautet der Auftakt des berühmten Weihnachtskapitels in Thomas Manns Roman "Buddenbrooks". In diesem Jahr kann das Kapitel bei der Lesung "Weihnachten bei den Buddenbrooks" mit allen Sinnen erfahren werden. Die ersten beiden Termine am 3. und 10. Dezember sind bereits ausgebucht. Jetzt gibt es einen Zusatztermin für Sonntag, 4. Dezember. Das einstündige Programm startet um 17 Uhr, Einlass ist ab 16.30 Uhr. Dann können Literatur- und Weihnachtsfans sich im Klassik Altstadt Hotel Lübeck ganz wie anno dazumal auf das Fest einstimmen. Veranstalter ist in diesem Jahr erstmals das Literaturforum Lübeck rund um Simone Luers und Hilke Flebbe. Das Buddenbrookhaus Lübeck fungiert als Kooperationspartner. Herzstück der Veranstaltung ist die Lesung des Weihnachtskapitels durch Kunst- und Kulturvermittlerin Annette Klockmann, die von stimmungsvoller Livemusik akustisch untermalt wird. Im weihnachtlich geschmückten Raum werden auf festlich gedeckten Tischen Köstlichkeiten des Lübecker Patissiers Aurel Uter kredenzt. Nicht fehlen dürfen dabei natürlich nach Originalrezept hergestellte braune Kuchen und Plettenpudding. Der Eintritt beträgt 25 Euro; Tickets gibt es unter literaturforumluebeck.de.

Sternwarte: Sternenfreunde laden zu Vorträgen

Der Arbeitskreis Sternfreunde Lübeck (ASL), der Trägerverein der Sternwarte, hat sein Herbst-/Winter- Vortragsprogramm aufgenommen. Jeweils Freitagabend um 20 Uhr bietet die Sternwarte Lübeck, Reetweg 5-7, allgemeinverständliche Vorträge zu astronomischen Themen an. Die Termine: 2. Dezember, "Exoplaneten, Planeten bei anderen Sternen"; 9. Dezember, "Die Suche nach außerirdischer Intelligenz oder ,Wo ist E.T.?'". Außerdem finden folgende Sternenabende für Kinder von sieben bis zehn Jahren statt: 2. Dezember, "Lauras Stern". Die Sternenabende für Kinder beginnen immer um 18 Uhr und dauern etwa 45 Minuten. Der Eintritt zu den Vorträgen kostet für Erwachsene sechs, für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr vier Euro. Im Anschluss an die Vorträge findet bei klarem Himmel jeweils die öffentliche Himmelsbeobachtung statt. Diese Beobachtungen sind kostenlos. Weitere Informationen gibt es unter sternwarte-luebeck.de.

Willy Brandts Kniefall: Gedenkkonzert im Dom

An den Kniefall Willy Brandts in Warschau soll das Konzert am Mittwoch, 7. Dezember, im Dom erinnern. Mit Musik von Johann Sebastian Bach und Krzysztof Penderecki gestaltet Dom- und Marienorganist Johannes Unger das Konzert. Es musizieren das Solistenensemble The twelve und die Instrumentalisten der Capella St. Marien sowie Musikerinnen und Musiker aus Lübeck, Bremen, Berlin, Hamburg und Leipzig. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Konzert findet im Gedenken an Willy Brandts Kniefall in Warschau im Jahre 1970 statt. Dieser gilt bis heute als Auftrag für Versöhnung und Verständigung. Initiator des Konzert ist der Stiftungsrat der "Stiftung zum 7. Dezember".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tonfink: Jede Menge Livemusik im Dezember

Volles Programm meldet der Tonfink, Große Burgstraße 46, im Dezember. Dann sind zahlreiche Live-Konzerte geplant. Die Termine: Donnerstag, 1. Dezember, Die Djangonauten aus Hamburg; Freitag, 2. Dezember, Tim Lothar aus Dänemark; Montag, 5. Dezember, Lucy Day; Mittwoch, 7. Dezember, Lauringer; Freitag, 9. Dezember, Linny Johnson aus Lübeck; Sonnabend, 10. Dezember, Adam Sikora & Eddie Vegas; Mittwoch, 14. Dezember, Zweite Lübecker Comedy Nacht; Donnerstag, 15. Dezember, Pascal Finkenauer solo; Freitag, 16. Dezember, Marvel At Elephants; Donnerstag, 22. Dezember, George Harris; Freitag, 23. Dezember, Crazy Cowboy Christmas mit Dr. Love Power; Donnerstag, 29. Dezember, Colour Gray; Freitag, 30. Dezember, Tablequiz. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Für Spenden an die Künstlerinnen und Künstler wird eine Hutkasse herumgereicht.

Treibsand: Livemusik im Dezember

Verschiedene Konzerte und Musikveranstaltungen finden im Dezember im Treibsand, Willy-Brandt-Allee 9, statt. Die Termine: Freitag, 2. Dezember, Trixsi – Hunde-Hymnen Tour 2022, Support: ULF, Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 14, im Vorverkauf zwölf Euro; Sonnabend, 3. Dezember, Electric Hydra & Jesus Chrüsler Supercar, Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 15, im Vorverkauf 13 Euro; Freitag, 9. Dezember, Sludge Over Lübeck, Beginn 21.30 Uhr, Eintritt zehn Euro; Sonnabend, 10. Dezember, Suicidal Angels, Support: Full Assault, Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 18, Vorverkauf 16 Euro; Freitag, 16. Dezember, Jack Pott Santa Pott: Die große Weihnachtsshow, Beginn 21 Uhr, Eintritt zwölf, Vorverkauf zehn Euro; Freitag, 23. Dezember, Sawasound, Reggae, Dubwise, Hiphop & Worldbeat, Beginn 21.30 Uhr.

„Mozart mit den Ohren naschen“

Im Rahmen der Initiative "Neustart Kultur" der Bundesregierung lädt die Pianistin Hyelee Clara Chang zu zwei außergewöhnlichen Konzerten in Lübeck im Haus Eden, Königstraße 25, ein. Die Pianistin konzertiert mit einem Soloprogramm am 3. Dezember ("Klang, Duft und Bild") und am 10. Dezember ("Klang und Geschmack") jeweils um 18 Uhr im Haus Eden. Die Konzerte sind in Zusammenarbeit mit der Lübecker Malerin Mayoni Behrens, mit dem Parfümeur Dirk Linder und dem Saft-Produzenten Peter Van Nahmen entstanden. In beiden Konzerten werden die entsprechenden Sinne angeregt. Es gibt zur Musik Duftproben und Bilder bzw. eine Verkostung von Säften. Der Eintritt ist frei. Hyelee Clara Chang freut sich über Spenden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

WAK informiert zum Thema Buchführung

Die Wirtschaftsakademie (WAK) in Lübeck bietet am Dienstag, 29. November, einen Online-Infotermin zu unterschiedlichen Weiterbildungen im Themenbereich Buchhaltung an. Interessierte, die noch nicht genau wissen, welche Fortbildung die für sie passende sein könnte, werden ab 11 Uhr unverbindlich beraten. Informationen gibt es beispielsweise zu den Lehrgängen Buchführung Grundlagen und Aufbau (IHK), Fachkraft für Buchführung (IHK) sowie Jahresabschluss, Bilanz und Bewertung (IHK).

Schauspielschule: „Ego“ fällt aus

Das an der Schauspielschule der Gemeinnützigen geplante Theaterstück „Ego“ fällt aus. Die Vorstellungen am Sonntag, 4. Dezember, ist abgesagt. Ersatztermine gibt es nicht.

Landschaftspflegeverein: Freie Plätze in Workshops

Der Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer hat freie Plätze in folgenden Veranstaltungen: Winterliche Naturkosmetik am Dienstag, 6. Dezember, von 17 bis 19.30 Uhr; Backen im Lehmbackofen, Dienstag, 13. Dezember, von 17 bis 19.30 Uhr. Beide Veranstaltungen finden statt in der Naturschutzstation des Landschaftspflegeverein, Resebergweg 11. Die Teilnahme kostet jeweils zehn Euro. Anmeldungen sind erbeten unter Telefon 04 51/30 17 05 oder per E-Mail an lpv@dummersdorfer-ufer.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Peterchens Mondfahrt“ im Theater am Tremser Teich

Als großes Weihnachtsmärchen zeigt das Theater am Tremser Teich in diesem Jahr "Peterchens Mondfahrt". Das farbenprächtiges Zaubermärchen frei nach Gerdt von Bassewitz richtet sich an Menschen ab sechs Jahren. Die Spieldauer beträgt etwa 90 Minuten inklusive Pause. Die Vorstellungen sind am Sonntag, 4. Dezember, Sonnabend, 10. Dezember, Freitag, 16. Dezember, Sonntag, 18. Dezember, Donnerstag, 22. Dezember, Freitag, 23. Dezember, jeweils um 16 Uhr im Theater am Tremser Teich, Warthestraße 1a. Tickets gibt es unter anderem im Internet unter www.theateramtremserteich.de oder www.luebeck-buehnen.de, in der LN-Ticketwelt, Dr.-Julius-Leber-Straße 9-11, unter Telefon 04 51/144 13 94 oder unter tickets.ln-online.de. Sie kosten 10,50 Euro, zuzüglich Gebühren. Die Tageskasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Spanische Weihnachtslieder in der Aegidienkirche

Das Weihnachtskonzert des Spanischen Kammerchors findet am Sonnabend, 3. Dezember, um 18 Uhr in der Aegidienkirche statt. Unter der Leitung der langjährigen Dirigenten Marcelo Angulo aus Ecuador und Andis Paegle aus Lettland werden volkstümliche spanische Weihnachtslieder (Villancicos) und typische lateinamerikanische Musik zu Gehör gebracht. Die Wurzeln der traditionellen Villancicos gehen zum Teil bis ins 13. Jahrhundert zurück und wurden in Spanien als Tanzlieder zu verschiedenen Festen in kleinen Dörfern (Villas) gesungen. Mit den lateinamerikanischen Weihnachtsliedern geht es deutlich temperamentvoller zu. Hier lassen sich besonders die Einflüsse der afrikanischen und karibischen Musik, gemischt mit der Folklore der Anden erkennen. Weihnachten ist in Lateinamerika das wichtigste Fest, das ausgelassen und fröhlich gefeiert wird. Dieser Funke soll an diesem Abend in der Aegidienkirche entzündet werden und auch auf das Publikum überspringe. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Awo sucht Paten für Weihnachtsgeschenke

Das Kinderprojekt Fitkids der Awo-DrogenHilfe Südholstein organisiert auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtswunschbaumaktion für die Kinder suchtkranker Mütter und Väter. Menschen, die eine Patenschaft für einen Kinderwunsch übernehmen möchten, finden die Kinderwünsche im Wert von etwa 25 Euro bis zum 14. Dezember in der Rappelkiste im Citti- Park, Herrenholz 14, und in der Post-Apotheke, Kücknitzer Hauptstraße 2. Die Geschenke können entweder in den Geschäften direkt oder in der Beratungsstelle, Wakenitzmauer 176, bis zum 14. Dezember abgegeben werden. Das Team der DrogenHilfe gibt die Geschenke an die Familien weiter. Wer vorab gerne mehr Informationen wünscht, erhält diese unter Telefon 04 51/79 98 80 oder per E-Mail an drogenhilfe-luebeck@awo-sh.de.(ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mittlerer Schulabschluss für Nichtschüler

Das Schulamt in der Hansestadt Lübeck bietet allen Jugendlichen, die das 17. Lebensjahr vollendet haben und nicht Schülerin oder Schüler einer öffentlichen Schule oder einer staatlich anerkannten Ersatzschule sind, die Möglichkeit, durch eine Prüfung den Mittleren Schulabschluss zu erwerben. Die Prüfung wird vor einem vom Bildungsministerium bestellten Ausschuss abgelegt. Anträge können beim Schulamt in der Hansestadt Lübeck per E-Mail an luebeck@schulamt.landsh.de oder per Telefon an 04 51/122 40 93 angefordert werden. Die schriftlichen Anträge sowie weitere Anlagen müssen mit beglaubigten Kopien der Geburtsurkunde, des letzten Zeugnisses und einem schulisch beruflichen Lebenslauf bis zum 27. Januar 2023 beim Schulamt eingereicht werden. Die schriftlichen Prüfungen finden im Mai 2023 statt, die mündlichen Prüfungen beginnen ab Ende Juni 2023. Am Donnerstag, 12. Januar, um 18 Uhr findet in der Mensa der Trave Grund- und Gemeinschaftsschule, Kirchplatz 7, eine Informationsveranstaltung für angehende Prüfungsteilnehmer statt. Bei Fragen zum Verlauf der Prüfung oder zu Prüfungsinhalten können sich Interessierte auch unter Telefon 04 51/122 842 22 oder per E-Mail an anne-marie.roessig@schule-sh.de wenden. Telefonische Sprechzeiten sind montags in der Zeit von 8 Uhr bis 10 Uhr. (ln)

Jazz im Live CV

Im Live CV, Große Petersgrube 11, sind im Dezember zahlreiche Konzerte geplant. Die Termine: Donnerstag, 1. Dezember, Aurora-Oktett; Montag, 5. Dezember, MMM, das fantastische Projekt mit der Musikhochschule, Eintritt frei; Donnerstag, 8. Dezember, Nordsnö-Ensemble; Dienstag, 13. Dezember, JazzJamSession; Dienstag, 20. Dezember, Hanseatic Reunion Quartett; Donnerstag, 22. Dezember, Hanse Jazz Quintett. Beginn ist jeweils um 20.15 Uhr, Karten kosten im Vorverkauf 13, an der Abendkasse 15 Euro. Näheres zu den Musikern unter live-cv.de.

Biff bietet Gruppe für Mädchen

In der Frauen- und Mädchenberatungsstelle Biff startet am 29. November die therapeutisch angeleitete Gruppe "Zeit für mich – Raum für uns" für Mädchen von 13 bis 16 Jahren. Unter der Leitung der Psychologin Charlotte Greulich haben Mädchen die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen, Stärken neu zu entdecken und Strategien zum Umgang mit Alltagsstress zu entdecken. Die Treffen finden an fünf Dienstagnachmittagen von 17 bis 18.30 Uhr statt. Voraussetzung ist ein telefonisches Infogespräch. Die Teilnehmerinnenzahl ist begrenzt. Anmeldung sind erbeten unter der Telefonnummer 04 51/706 02 02 oder per E-Mail an info@biff-luebeck.de. Die Teilnahme an der Gruppe ist kostenfrei. Weitere Informationen gibt es auf der Homepage www.biff-luebeck.de. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Blechbahn im Advent

Drei Tage rund um die Modellbahn bietet das Gemeinschaftshaus Gärtnergasse-Weberkoppel, Nachtigallensteg 25. Zu sehen sind Modelle der Märklin Spur 0. Die Besucher können spielen, betrachten, genießen und fachsimpeln. Geöffnet ist am Freitag, 2. Dezember, von 15 bis 18 Uhr und am Sonnabend, 3. Dezember, von 10 bis 18 Uhr. Der Eisenbahner-Gottesdienst beginnt am Sonntag, 4. Dezember, um 10 Uhr. Er trägt die Überschrift "Zielbahnhof? Kopfbahnhof? oder auch Endstation: Sehnsucht?!" Anschließend fahren die Modellzüge von 10.30 bis 16 Uhr. Der Eintritt ist frei. Spekulatiusgebäck wird vom Güterwagen transportiert und auch serviert. Kaffee, Tee und kalte Getränke gibt es nebenher. Wer eigene Modelle mitbringen und beim Auf- und Abbau helfen möchte, melde sich bitte bis 28. November bei Pastor i.R. Lienhard Krüger unter Telefon 04 51/20 96 47 16, Mobil 015 20/848 31 69 oder E-Mail Krueger@selk.de.

Visbys Lichterkönigin Lucia besucht Lübeck

Visbys Lichterkönigin Lucia besucht auch in diesem Jahr zusammen mit ihrem Gefolge die Hansestadt Lübeck und bringt einen Hauch Schweden mit. Bei dem traditionell am Nikolaustag, 6. Dezember, stattfindenden Besuch, wird die Lichterkönigin an mehreren Stationen öffentliche Auftritte abhalten. Nach dem öffentlichen Auftritt in der Rathaushalle um 11 Uhr in Anwesenheit der Kinder aus der Kita Dr.-Julius-Leber-Straße, begrüßen Stadtpräsident Klaus Puschaddel und Bürgermeister Jan Lindenau die schwedische Lichterkönigin um 11.25 Uhr im Audienzsaal. Anschließend nimmt die Lucia an der öffentlichen Mittagsandacht in der Kirche St. Marien um 12 Uhr teil. Um 15 Uhr folgt ein Auftritt im Kunsthandwerkermarkt St. Petri und um 16 Uhr auf der Bühne des Historischen Weihnachtsmarktes auf dem Marienkirchhof.

Warmes Angebot im Lutherhaus

„Luthers Winterstübchen“ öffnet seine Türen im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Luther-Melanchthon, Moislinger Allee 98. Ab sofort können sich dort dann zweimal pro Woche Menschen bei einem Snack oder einem Getränk begegnen, gemeinsam reden, musizieren oder spielen. „Wir befinden uns in Zeiten, die von Sorge und Unsicherheit geprägt sind“, sagt Pastor Thorsten Rose und nennt unter anderem die Energiekrise und den Krieg in der Ukraine. „In dieser Situation möchten wir den Menschen ein – im wahrsten Sinne des Wortes – warmes Angebot machen“, ergänzt Pastorin Constanze Oldendorf. Die Aktion richtet sich ausdrücklich an alle Menschen und ist nicht an Konfessionen oder Kirchenmitgliedschaft gebunden. Die Treffen finden montags von 15 bis 16.30 Uhr und donnerstags von 9 bis 10.30 Uhr statt. Die Haupt- und Ehrenamtler der Gemeinde planen auch besondere Aktionen wie Lesungen oder Beratungen. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Möwenschiet singt im Kolosseum

Nach dem Jubiläumskonzert "42 Jahre Möwenschiet" in der Musik- und Kongresshalle im Juni 2022 kehrt der Lübecker Shanty-Chor Möwenschiet zurück in sein "Wohnzimmer". Das Konzert im Kolosseum findet am Sonntag, 26. März, um 15 Uhr statt. Unter der musikalischen Leitung von Martin Stöhr nimmt der Chor sein Publikum mit auf eine unterhaltsame Reise durch die Welt der maritimen Musik. Karten für das Konzert gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mitmach-Projekte im Kunstpavillon

Im Kunstpavillon Travemünde findet bis zum 31. Dezember ein Mitmach-Kunstprojekt für Kinder statt, ein Projekt der Aktion Kulturfunke. Das Thema lautet "Unser schönes Travemünde". Was ist dein Lieblingsort in Travemünde? Wo gibt es die schönsten Schätze zu finden? Von wo aus kann man die Schiffe am besten sehen? Das können interessierte Kinder zusammen mit der Travemünder Künstlerin Inga Prasse an insgesamt vier Thementagen mit verschiedenen Materialien künstlerisch festhalten. Die entstandenen Arbeiten werden in einer Kinderkunstausstellung im Dezember im Kunstpavillon präsentiert. Die Termine der Thementage sind: 12. November "Travemünde wird bunt" (Acrylfarbe); 13. November "Travemünde in 3-D" (Modelliermasse). Die Thementage finden jeweils von 10 bis 13 Uhr im Kunstpavillon Travemünde statt. Jedes Kind kann an einem oder mehreren Thementagen teilnehmen. Die Teilnehmerzahl ist pro Thementag auf 10 begrenzt. An jeden Thementag lernen die Kinder zusammen mit der Künstlerin Inga Prasse zunächst den Umgang mit dem Material des jeweiligen Tages kennen und haben Zeit, um damit zu üben und zu gestalten.

Zonta Club Lübeck sucht engagierte junge Frauen

Mit dem "Young Women in Public Affairs"-Preis will der Zonta Club Lübeck auch 2023 junge Frauen zwischen 16 und 19 Jahren auszeichnen, die sich ehrenamtlich in sozialen Aufgaben engagieren. Mit dem Award soll die bisherige Arbeit der Teilnehmer gewürdigt werden. Bewerben können sich alle, die sich für die Allgemeinheit engagieren, egal ob in der Schule, Kirche, Kultur, Jugendarbeit oder in sozialen Diensten und Einrichtungen. Bewerbungsschluss ist der 16. Januar 2023, verliehen wird der Preis im März 2023. Dotiert ist der Award mit 500 Euro, die Gewinnerin nimmt danach auch an der Ausschreibung auf überörtlicher Ebene teil. Die Bewerbungsunterlagen und alle weiteren Informationen findet man auf zonta-luebeck.de/ywpa-award_2023/. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Abendlieder im Kolosseum

Die beiden Tenöre René Kollo & Jay Alexander gehen zusammen auf Tour und kommen mit ihrem sinnlichen Programm "Romantische Abendlieder" am 3. Dezember um 19 Uhr nach Lübeck ins Kolosseum. René Kollo und Jay Alexander singen Abendlieder von Schubert, Brahms, Mendelssohn und Schumann. Die berühmten Lieder aus der Epoche der Romantik sind allesamt neu für Streichorchester arrangiert und in dieser Form erstmals im Studio aufwendig produziert worden. Nach der Veröffentlichung ihres Albums am 11. Februar 2022 gehen die beiden Klassikstars nun gemeinsam auf große Deutschlandtournee mit dem Mitteldeutschen Kammerorchester. Karten gibt es unter www.eventim.de/event/romantische-abendlieder-mit-rene-kollo-jay-alexander-kolosseum-15882991.

Dörte Hansen liest im Kolosseum

Die norddeutsche Bestseller-Autorin Dörte Hansen ist derzeit in aller Munde. Nach ihren erfolgreichen Romanen "Altes Land" und "Mittagsstunde", letzterer derzeit im Kino zu sehen, erschien kürzlich ihr lange erwartetes drittes Buch "Zur See". Aus diesem liest sie am Freitag, 16. Dezember, ab 19.30 Uhr im Kolosseum Lübeck. Veranstalter ist das Günter Grass-Haus. In dem Roman erzählt die 1964 in Husum geborene Schriftstellerin mit gewohnt großer Wärme vom Wandel der seit 300 Jahren auf einer Nordseeinsel ansässigen Familie Sander, deren Leben sich innerhalb nur eines Jahres von Grund auf ändert. Wie auch schon in ihren beiden vorherigen Werken thematisiert Hansen die Liebe zum Meer, den Wandel einer oft romantisch verklärten Inselwelt, alte Gesetze, die ihre Gültigkeit verlieren, und damit einhergehend Befreiung und Aufbruch in eine neue Zeit. Die Lesung wird moderiert von Dr. Jörg-Philipp Thomsa, dem Leiter des Günter Grass-Hauses. Im Anschluss signiert die Autorin Bücher für ihre Fans. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Günter Grass-Haus und dem Kolosseum Lübeck, mit freundlicher Unterstützung des Radisson Blu Senator Hotels. Der Eintritt beträgt 14 Euro, ermäßigt 9 Euro. Karten sind im Museumsshop des Günter Grass-Hauses oder telefonisch unter 0451-122 4230 erhältlich.

Neue Spielgruppe für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Die Awo-Drogenhilfe Südholstein lädt Kinder zwischen 8 und 12 Jahren jeden Mittwoch zwischen 16 und 18 Uhr zum spielerischen Lernen in die Wakenitzmauer 172 ein. Sucht ist kein einfaches Thema. Gerade Betroffenen fällt es schwer, über ihre eigene Erkrankung mit ihren Kindern und Familienangehörigen zu sprechen. Für die Kinder kann es hilfreich sein, auf spielerische Art und Weise mehr über Sucht zu erfahren und sie besser zu verstehen. Das stärkt den Familienzusammenhalt und hilft beim alltäglichen Umgang mit der Erkrankung. Deshalb lädt die Awo-Drogenhilfe Südholstein alle Kinder zwischen 8 und 12 Jahren zur Gruppe "???" ein. Die Kursdauer beträgt 9 Wochen, die Teilnahme ist kostenlos. Gerne kann ein Vorgespräch geführt werden – auch anonym. Peter Marc leitet die Gruppe und spricht Eltern Mut zu: "Über Sucht zu reden erfordert viel Überwindung. Viele Eltern wollen ihre Kinder vor dem Thema schützen oder haben Angst schlechte Eltern zu sein, wenn ihre Kinder davon wissen. Wir freuen uns auf viele Kinder. Bei uns sind alle willkommen, alle Fragen sind erlaubt." Information und Anmeldung: Awo-Drogenhilfe Südholstein Herr Marc Peters, 0451 799 88 16 oder marc.peters@awo-sh.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Führung durch „Guter Stoff“

Im Rahmen der neuen Sonderausstellung "Guter Stoff. Textile Welten von der Hansezeit bis heute" bietet das Europäische Hansemuseum öffentliche Führungen für interessierte Besucher:innen. Seit Jahrhunderten ist unsere Gesellschaft weltweit durch Stoffe vernetzt – Menschen tragen sie am Körper, als Schutz oder Schmuck, als Symbol für Zugehörigkeit oder Luxus. Stoffe gehen uns alle etwas an. Doch wie haben sich Produktion, Handel und Konsum über die Jahrhunderte verändert? Was zeichnet »guten Stoff« aus und wie steht es um den Aspekt der Nachhaltigkeit? Im Rahmen einer öffentlichen Führung begeben sich interessierte Besucher:innen auf Spurensuche durch die Geschichte des Textilen – von der Hansezeit bis heute. Termine für die Führungen sind am Sonnabend, 3.12. sowie am 10.12., um jeweils 14 Uhr. Die Führung dauert ca. 60 Minuten und kostet 14 Euro, ermäßigt 9 Euro (inklusive Eintritt in die Sonderausstellung). Tickets sind online im Ticketshop des EHM unter www.hansemuseum.eu erhältlich.

Früherer Minister de Maizière kommt erst im März 2023

Die Hanse-Unternehmerinnen führen ihre öffentlichen Veranstaltungen zum Thema "Werte" fort. Zum nächsten Termin sollte eigentlich am Dienstag, 25. Oktober, der ehemalige Bundesminister Thomas de Maizière (CDU) kommen. Diese Veranstaltung wurde jetzt auf den 28. März 2023 verschoben. De Maizière spricht dann im Beichthaus des Hansemuseums zum Thema "Ethik. Was geht? Was bleibt? Was kommt?" Der Referent ist Vorsitzender der Deutschen Telekom Stiftung, der DOSB-Ethik-Kommission und Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Die Veranstaltung im Hansemuseum geht von 18.30 bis 22 Uhr. Die Teilnahme kostet 48 Euro inklusive Imbiss und ein Softgetränk. Gekaufte Karten bleiben gültig, sollte es den Wunsch nach einer Rücküberweisung geben, wird dem aber entsprochen. Anmeldung und Information bei Ellen Ehrich unter der E-Mail ellen.ehrich@eec-ehrich.de oder Telefon 045 02/880 85 80. (ln)

Ausstellung über den Wert „Offenheit“

Bis zum 15. Januar 2023 wird die Overbeck-Gesellschaft sich in einen Ort des Dialogs mit sich selbst und anderen verwandelt. Was meinen wir eigentlich, wenn wir von Offenheit sprechen? Was braucht es, um offen für andere Menschen und ihre Perspektive zu sein? Gibt es Grenzen der Offenheit? Die neue Ausstellung "Alchemie der Stadt" füllt diesen abstrakten Begriff mit Geschichten, Erinnerungen und Gegenständen von Lübeckern. Zu den Exponaten der Lübecker wird sich die Künstlerin Grit Richter für die Ausstellung mit dem Wert Offenheit befassen. In einer Rauminstallation, welche zweidimensional und auf abstrakte Weise Farben, Formen und Materialität kombiniert, konfrontiert Richter unsere innere Offenheit mit ihrer äußeren Gestaltung. Zusätzlich erwarten die Besucher während des gesamten Ausstellungszeitraums weitere multimediale und musikalische Begleitveranstaltungen zum Thema Offenheit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Alchemie der Stadt: Dritte Ausstellung startet

Die dritte und letzte Ausstellung der Reihe "Alchemie der Stadt" mit Geschichten, Erinnerungen und Gegenständen zum Wert Offenheit wurde am 14. Oktober eröffnet. Bis zum 15. Januar wird die Overbeck-Gesellschaft in Lübeck in einen Ort des Dialogs mit sich selbst und anderen verwandelt. Zu den Exponaten der Lübeckerinnen und Lübecker wird sich die Künstlerin Grit Richter für die Ausstellung mit dem Wert Offenheit befassen. In einer Rauminstallation konfrontiert Richter unsere innere Offenheit mit ihrer äußeren Gestaltung. Zur Eröffnung erwarten die Besucher eine Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Prof. Christian Klawitter und eine Einführung des Direktors der Overbeck-Gesellschaft Dr. Oliver Zybock.

Von LN

Mehr aus Lübeck

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken