Veranstaltungs-Tipps

Konzerte, Vorträge, Konferenzen, Messen, Kurse – das ist los in Lübeck

Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt.

Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt.

Lübeck. Konzerte, Vorträge, Führungen, Weiterbildungen oder Ausstellungen werden in Lübeck zahlreich angeboten. Corona ist allerdings immer noch ein Thema, auch wenn die Maßnahmen gegen die Pandemie stark gelockert sind. Welche Regeln für welche Veranstaltung gelten, kann sich auch kurzfristig ändern. Das ist aktuell in Lübecks Kulturleben geplant:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Herbstmarkt der Hobby-Künstler: Eröffnung am 1. Oktober

Der 37. Herbstmarkt der Hobby-Künstlerinnen und Hobbykünstler findet von Sonnabend, 1., bis Sonntag, 9. Oktober, im historischen Ambiente des Heiligen-Geist-Hospitals statt. Das Motto lautet dann: "Unsere Hobbys – Soziale Organisationen, Menschen mit Beeinträchtigung sowie Senior: innen stellen aus". Damit kehrt die Veranstaltung nach der Corona-Pandemie an ihren angestammten Standort zurück. Nach der offiziellen Eröffnung von Sozialsenatorin Pia Steinrücke wird die Ausstellung am 1. Oktober um 11 Uhr für die Besucherinnen und Besucher geöffnet. 70 Ausstellerinnen und Aussteller geben im Heiligen-Geist-Hospital einen Überblick über ihre vielseitigen Hobbyarbeiten, die damit verbundenen Techniken und bieten die Arbeiten zum Verkauf an. An zahlreichen Ständen wird eine bunte Palette von Hobby-Kunsthandwerk mit Produkten wie Holzarbeiten, Strick- und Stickwaren, Näharbeiten, Aquarelle, Schmuck und vieles mehr geben. Das Bistro bietet warme Mittagsgerichte, belegte Brötchen oder kleine Snacks. Die Ausstellung kann vom 1. bis 9. Oktober jeweils von 11 bis 17 Uhr besucht werden, der letzte Einlass ist um 16.30 Uhr. Der Eintritt ist frei. Es gilt die 2-G-Regel (geimpft und/oder genesen) sowie die Pflicht, eine FFP2-Maske zu tragen.

Grenzdokumentationsstätte feiert 3. Oktober

Die Grenzdokumentationsstätte Schlutup, Mecklenburger Straße 12, feiert am Montag, 3. Oktober, den Tag der Deutschen Einheit. Beginn ist um 10 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst. Danach gibt es musikalische Unterhaltung, Aktionen für Kinder, Leckereien vom Grill, Kaffee und Kuchen sowie Fischbrötchen und Getränke. Die Dokumentationsstätte ist ab 10.30 Uhr geöffnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Kreativangebote der Kinder- und Jugendbibliothek

Während der Herbstferien lädt die Kinder- und Jugendbibliothek zu zwei kreativen Angeboten ein. Los geht es am Freitag, 14. Oktober, mit einem Youtube-Workshop für Kinder und Jugendliche im Alter von zwölf bis 15 Jahren. Von 10 bis 16.30 Uhr können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Wissenswertes über die Plattform Youtube, zum Beispiel zu unterschiedlichen Formaten, Privatsphäre und den Erfolgsgeheimnissen bekannter YouTuber erfahren. Im Anschluss wird auch ein eigenes Video gedreht. In der zweiten Woche sind dann am Mittwoch, 19. Oktober, Kinder von vier bis acht Jahren zu einem herbstlichen Basteln eingeladen. Um 15 Uhr stellt die Autorin Anja Buschmann Ritterhoff ihr Buch "Bunte Herbstzeit aus Papier" vor und lädt direkt dazu ein, eine der vorgestellten Bastelanleitungen umzusetzen. Gemeinsam mit ihr können Kinder von vier bis acht Jahren einen bunten, herbstlichen Drachen basteln. Beide Angebote finden in der Kinder- und Jugendbibliothek, Hundestraße 5-17, statt und sind kostenlos. Um eine Anmeldung unter der Rufnummer 04 51/122-41 15 oder per E-Mail an kijubi.stadtbibliothek@luebeck.de wird gebeten.

Origami mit dem Frauenwerk

Origami, die alte japanische Falttechnik, steht bei zwei Terminen des Evangelischen Frauenwerks, Steinrader Weg 11, auf dem Programm. Sie finden am Mittwoch, 5. und 12. Oktober, jeweils von 15 bis 16.30 Uhr statt. Das Falten soll die Achtsamkeit, motorische Geschicklichkeit, innere Ruhe und Gedächtnisleistung fördern. Unter Anleitung entstehen Friedenskraniche und Friedenstauben. Auch andere Figuren sind möglich: Frosch, Zebra, Schmetterling, Elefant, Bilderrahmen, Schutzengel oder Sterne. Die Leitung hat Roswitha Slemeyer. Anmeldungen sind bei ihr erbeten bis Dienstag, 4. Oktober, unter Telefon 04 51/300 86 87 12.

Nazareth live im Werkhof

"Love Hurts" war einer ihrer großen Hits, genau wie "Morning Dew" oder "This Flight Tonight". Am Sonnabend, 26. November, werden sie beim Konzert von Nazareth im Werkhof zu hören sein, neben Songs vom aktuellen Studio-Album "Surviving The Law" und anderem aus über 50 Jahren Bandgeschichte. Mit mehr als 60 Millionen verkauften Tonträgern sind Nazareth neben den Simple Minds die erfolgreichste Rockband Schottlands. Das Konzert im Werkhof beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es im Vorverkauf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Im Kloster brennt noch Licht“: Szenische Führung im Burgkloster

Das Europäische Hansemuseum bietet ab 11. Oktober wieder die szenische Führung "Im Kloster brennt noch Licht" an. Kaufmannswitwe Anneke und Bruder Jakobus erwarten die Besucherinnen und Besucher bei Laternenschein im historischen Burgkloster und tauchen mit ihnen in die Geschichte des ehemaligen Dominikanerkonvents ein. Wie gestaltete sich der Alltag im Kloster? Wo im Burgkloster finden sich noch heute Spuren der Vergangenheit? Ganz nach Tradition der Dominikaner werden während der Führung nordische Bierspezialitäten und fruchtiger Apfelsaft verköstigt. Die Führung am Dienstag, 11. Oktober, beginnt um 17 Uhr und findet ab da jeden zweiten und vierten Dienstag im Monat statt. Tickets kosten zwölf, ermäßigt 9,50 Euro und sind im Ticket-Shop unter www.hansemuseum.eu erhältlich.

„Letzte-Hilfe-Kurs“ beim Travebogen

Wie können Menschen an ihrem Lebensende am besten versorgt werden? Darum geht es in den "Letzte-Hilfe-Kursen", die das Lübecker Palliativnetz Travebogen anbietet. Dort werden Basiswissen sowie einfache Handgriffe vermittelt. Die Kurse richten sich an Angehörige von sterbenden oder schwerstkranken Menschen. Nächster Kurs: am 16. November, von 16 bis 20 Uhr, in der Akademie Travebogen, Ziegelstraße 9. Anmeldungen über www.akademie-travebogen.de oder per E-Mail an gabriele.schell@travebogen.de. (ln)

Kommunalpolitik: Workshop für engagierte Frauen

"Gesehen und gehört werden" – Um Öffentlichkeitsarbeit für ehrenamtlich engagierte Frauen in Lübeck geht es in einem Workshop, den das Frauenbüro und das Ev. Frauenwerk Lübeck-Lauenburg veranstalten. Der Workshop der Reihe "Mehr Vielfalt in die Kommunalpolitik – Frauen sind dabei" richtet sich an Frauen, die ihr ehrenamtliches Engagement in der Lübecker Kommunalpolitik oder anderswo aktiv gestalten wollen und dafür Grundlagenwissen in der Öffentlichkeitsarbeit benötigen. Die Teilnehmerinnen sollen erarbeiten, wie sie ein Thema aktuell oder auch langfristig aufbauen, sollen lernen, wie sie die richtige Ansprechperson finden und welche Erwartungen und Wünsche Journalisten und andere Multiplikatoren haben. Außerdem sollen sich Impulse für ihre Präsenz in den Social Media erhalten. Der Workshop findet statt am Freitag, 28. Oktober, von 14 bis 19 Uhr. Eine Anmeldung ist bis zum 21. Oktober erbeten per E-Mail an frauenbuero@luebeck.de. Die Teilnahme kostet 15 Euro, der Ort wird mit der Teilnahmebestätigung bekanntgegeben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Informationsabend zum Thema „Hartz IV“ und Grundsicherung

Steigende Kosten für Energie und Lebensmittel bringen momentan viele Menschen an den Rand ihrer finanziellen Möglichkeiten. Existenzielle Fragen bezüglich Heiz- und Betriebskosten sowie Stromkosten beschäftigen viele Menschen. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Lübeck (kurz: ACK Lübeck) bietet nun einen Informationsabend zu den genannten Themen und Fragestellungen. Friederike Kruner, Mitarbeiterin der Heilsarmee in Lübeck und Diplom-Soziologin, hält am Donnerstag, 6. Oktober, einen Vortrag über Hartz IV und Grundsicherung. Die Informationsveranstaltung beginnt um 18 Uhr in die Neuapostolischen Kirche, Ellerbrook 2-14.

Petrivision über Enthüllungen

"LEAK" ist der Titel der Petrivision aus der Reihe "Geheimnis", zu der St. Petri zu Lübeck am Sonnabend, 1. Oktober, um 23 Uhr einlädt. Die nächtliche Performance setzt sich diesmal mit den Mechanismen von Geheimhaltung, Verrat und Veröffentlichung von Vertraulichem auseinander. Anhand eines konkreten Beispiels erläutert Prof. Dr. Bernd Greiner, Historiker, die Folgen von Datenlecks und Whistleblowing. Hanno Kabel, Redakteur, spricht über die Rolle und Verantwortung der Medien bei der Wahrheitsfindung. Susanne Richter, Theologin und Radio-Journalistin beim NDR, wird sich mit Verrat und Offenbarungen in Theologie und Kirche beschäftigen. Das Gesangsensemble Viva Voce singt Werke von John Dowland, Alexander L'Estrange und Roland Orzabal. Ninon Gloger spielt Brahms, Olaf Koep und Benny Lütke improvisieren mit Percussion und Live-Elektronik zu Lyrik des Abends. Lesungen literarischer Texte und szenische Interaktionen von Rachel Behringer und Vincenz Türpe ergänzen das Programm. Regie führt Sigrid Dettlof vom Theater Combinale. Zur Einstimmung in den Abend öffnet das St. Petri Café um 22 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Lauf ins Leben: Frühstück für Krebspatienten

Im Juni waren rund 500 Teilnehmende beim Lauf ins Leben unterwegs, um sich gemeinsam für die gute Sache einzusetzen. Die 30 Laufteams und 34 Einzelstarterinnen und -starter aus Familien, Freundesgruppen, Vereinen und der lokalen Wirtschaft nahmen am virtuellen Spendenevent teil und unterstützten mit ihren Startspenden die Angebote der Krebsgesellschaft in Lübeck und Umgebung. Dabei ist die unglaubliche Spendensumme von 26 000 Euro zusammengekommen. Beim Lauf ins Leben ist ein gemeinsames Frühstück immer ein fester Bestandteil. Um den Krebspatienten etwas Gutes zu tun und einen Austausch untereinander zur ermöglichen, lädt die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft alle, die sich aktuell in einer Krebstherapie befinden oder diese abgeschlossen haben, zum Ehrenfrühstück am Sonnabend, 22. Oktober, um 10 Uhr im Café Del Sol, Stockelsdorfer Straße 1, ein. Um vorherige Anmeldung bis 7. Oktober per E-Mail an doerre@krebsgesellschaft-sh.de wird unbedingt gebeten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vortrag über historische Häuser

Der Historiker und Stadtführer Bernd-Dieter Thurau zeigt die Merkmale auf, mit denen die alten Häuser in verschiedenen deutschen Regionen gebaut wurden. Beispiele aus Back- und Haussteinen sowie Fachwerk werden allgemein vorgestellt und einzelne herausragende Objekte wie das Höppnerhaus in Celle ausführlicher. Der Wandel in der Architektur hat auch mit den Baumaterialien zu tun, die zur Verfügung standen. Der Vortrag findet am Mittwoch, 5. Oktober, von 18.30 bis 20 Uhr in der VHS Lübeck, Hüxstraße 118-120, statt. Der Eintritt kostet 6,50, ermäßigt 4,50 Euro.

Spanisch-Kurs bei der Awo

Spanisch für Kenner bietet der Awo-Treff Dornbreite 5b am Donnerstag, 6. Oktober, von 18.15 bis 19.45 Uhr. Das Angebot richtet sich an Fortgeschrittene. Der Kurs geht über zehn Termine von 90 Minuten und kostet 40 Euro. Informationen und Anmeldungen unter Telefon 04 51/450 53 85.

Feiertage: Schwimmbäder ändern Öffnungszeiten

Zu den Feiertagen im Oktober öffnen die Lübecker Schwimmbäder ihre Öffnungszeiten. Am Montag, 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, sind die Bäder wie folgt geöffnet: Sportbad St. Lorenz, Ziegelstraße 152, von 8 bis 15 Uhr; Zentralbad, Schmiedestraße 5-7, und Schwimmbad Kücknitz, Flenderstraße 87a, bleiben geschlossen. Am Montag, 31. Oktober, Reformationstag, gelten folgende Zeiten: Sportbad St. Lorenz, Ziegelstraße 152, von 8 bis 15 Uhr; Zentralbad Lübeck, Schmiedestraße 5-7, und Schwimmbad Kücknitz, Flenderstraße 87a, bleiben geschlossen. Außerdem ist am Sonntag, 23. Oktober, beim Stadtwerke Lübeck Marathon das Zentralbad, Schmiedestraße 5-7, nicht geöffnet. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Marathons dürfen das Bad unter Vorlage ihrer Startnummer bis 17 Uhr kostenlos nutzen. Das Sportbad St. Lorenz und das Schwimmbad Kücknitz haben wie gewohnt geöffnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesung „Fair for Future“ in der VHS

Katharina Nickoleit ist am Freitag, 30. September, zu Gast in Lübeck. Die Journalistin und Autorin stellt ihr Buch "Fair for Future" vor, das sie gemeinsam mit ihrem Vater Gerd Nickoleit geschrieben hat. Die beiden ziehen darin eine Bilanz der letzten 50 Jahre des Fairen Handels und stellen erfolgreiche Projekte aus aller Welt vor. Außerdem setzen sie sich mit der Zukunftsfähigkeit des Fairen Handels auseinander. Die Lesung mit anschließender Diskussion beginnt um 19 Uhr in der VHS, Hüxstraße 118-120.

Verkehrserziehung in den Herbstferien

Die Präventionsstelle der Polizeidirektion Lübeck bietet in den Herbstferien eine Verkehrserziehungsaktion an. Sie richtet sich an Kinder im Alter zwischen fünf und zehn Jahren. Ziel ist es, die Verkehrskompetenz der Kinder als Fußgänger und Fahrradfahrende zu steigern. An insgesamt zwölf Terminen wird den teilnehmenden Kindern durch die Präventionsbeamtinnen und Präventionsbeamten das richtige Verhalten im Straßenverkehr in Theorie und Praxis nähergebracht. Hierzu werden insgesamt sechs gleiche und nicht aufeinander aufbauende Übungseinheiten an folgenden Tagen angeboten: Dienstag, 11. Oktober; Mittwoch, 12. Oktober; Donnerstag, 13. Oktober; Dienstag, 18. Oktober; Mittwoch, 19. Oktober, und Donnerstag, 20. Oktober. Die Kurse finden jeweils von 9.30 bis 11 Uhr und von 11.30 bis 13 Uhr in der Jugendverkehrsschule am Meesenplatz, Meesenring 7, statt. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann unter der Rufnummer 04 51/13 10 für den gewünschten Tag erfolgen. Die Teilnahme ist kostenfrei. Aus Hygieneschutzgründen sollten die Kinder möglichst ihr eigenes Fahrrad und einen passenden Helm mitbringen sowie eine geeignete Schutzmaske vorhalten. Die Begleitung durch Eltern ist ausdrücklich erwünscht. Im Anschluss an die Teilnahme werden allen Anwesenden zudem zwei aufeinander aufbauende Übungskataloge für motorisches Radfahren überreicht. Diese Initiative wird unterstützt vom Rotary Club "Lübeck - Burgtor".

MKS übernimmt Tanzschule Constantin

Für die Ballettschule Ion Constantin, Breiten Straße 35, geht eine Ära zu Ende. Und eine neue beginnt: die Musik- und Kunstschule Lübeck (MKS) führt das Ausbildungs- und Kursprogramm von Ion Constantin fort. Die feierliche Übergabe des Tanzstudios findet am Sonnabend, 1. Oktober, um 11 Uhr statt. Ab 12 Uhr gibt es stündlich kostenlose Workshops. Auf dem Programm stehen Kreativer Kindertanz für Vier- bis Sechsjährige (12 Uhr), Kinderballett für Sieben- bis Zehnjährige (13 Uhr), Flashmob auf der Breiten Straße (14 Uhr), Reggaeton für Zehn- bis 14-Jährige (15 Uhr), Modern Jazz für Jugendliche und Erwachsene (16 Uhr) und Stepptanz für Erwachsene und Jugendliche ab 16 Jahren (17 Uhr). Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Die Lehrkräfte erteilen während des Eröffnungstages Auskünfte zu den Kursen und den Eröffnungsangeboten, Kaffee und Kuchen stehen bereit. Am 1. November startet die Musik- und Kunstschule Lübeck mit vielen neuen Kursen in der Breiten Straße.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Flohtoberfest“ in der Baustelle

In seinem Club "Baustelle", Falkenstraße 37, feiert Thies Molt am Sonnabend, 1. Oktober, ein sogenanntes "Flohtoberfest" (mit Flohmarkt) drinnen und draußen. Beginn ist um 11 Uhr, zunächst gibt es das beliebte Kaffeekränzchen, später geht es über in ein Oktoberfest mit Bier, Bratwurst und Sauerkraut. DJ "Wiesn Werner" macht Musik zum Durchdrehen. Der Eintritt ist frei bis 21 Uhr, danach kostet er sechs Euro.

Kabarett-Gastspiel im Theater Fabelhaft

Carsten Dworak ist am Sonnabend, 1. Oktober, zu Gast im Theater Fabelhaft, Schwartauer Landstraße 114-118. Der Kabarettist präsentiert dort sein viertes Soloprogramm "Dworak... ganz in Ruhe..!!". Er lässt sich – nach eigener Aussage – nun durch nichts mehr aus der Ruhe bringen: Weder durch fernöstliches Feng-Shui, noch durch Störungen vor oder gar nach einem Auftritt; und schon gar nicht durch unüberwindliche Hindernisse in der Kommunikation. Die schwerste Prüfung auf dem Weg zur absoluten Ruhe ist aber sicherlich der Besuch eines alten Bekannten: Willi Ellersiek aus "Dühsburch" der natürlich auch wieder vorbeischaut. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es unter anderem unter www.theater-fabelhaft.de. Sie kosten 23 Euro inkl. aller Gebühren.

Interkulturelle Wochen: Abschluss im Kolosseum

Mit einem Interkulturellen Fest mit Konferenz, Musik und Markt der Möglichkeiten gehen die Interkulturellen Wochen am Sonntag, 2. Oktober, im Kolosseum, Kronsforder Allee 25, zu Ende. Um 14 Uhr sind alle engagierten Flüchtlingshelferinnen und Flüchtlingshelfer aus Lübeck und aus der weiten Umgebung herzlich zu einem Austausch im Foyer des Kolosseums eingeladen. Für die künstlerische Begleitung sorgen dabei die Künstlerinnen und Künstler aus mehreren Ländern, darunter auch ukrainische Geflüchtete. Anschließend, um 18 Uhr, findet eine Konzertveranstaltung im Bühnensaal statt. Das bunte Programm besteht aus Instrumentalmusik, Liedern und Tänzern sowie einem Musikevent mit dem ukrainischen Zupfinstrument Bandura. Der Eintritt ist frei.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wegen der Maus: Zusätzliche Öffnungen der Warburg-Brücke

Die Eric-Warburg-Brücke wird am Montag, 3. Oktober, mehrfach zusätzlich geöffnet. Diese Öffnungen finden um 9, 10.30, 12, 12.30, 15 und 16.30 Uhr statt. Grund dafür ist die Aktion "Türen auf mit der Maus". Dabei können Kinder in einer bundesweiten Veranstaltungsreihe des WDR unter dem Motto "Spannende Verbindungen" hinter Türen schauen, die normalerweise verschlossen sind. Zu der Aktion werden auch Führungen auf der Eric-Warburg-Brücke angeboten. Damit die Kinder nicht nur einen Blick über die Schulter des Brückenwärters und in den Klappenkeller werfen können, sondern auch die Klappbrücken-Technik in Aktion erleben, erfolgen die zusätzlichen Öffnungen. Die Führungen sind allerdings bereits komplett ausgebucht.

Sternwarte: Sternenfreunde laden zu Vorträgen

Der Arbeitskreis Sternfreunde Lübeck (ASL), der Trägerverein der Sternwarte, hat sein Herbst-/Winter- Vortragsprogramm aufgenommen. Jeweils Freitagabend um 20 Uhr bietet die Sternwarte Lübeck, Reetweg 5-7, allgemeinverständliche Vorträge zu astronomischen Themen an. Die Termine: 30. September, "Deep-Sky-Objekte und wie sie entstehen"; 7. Oktober, "Das Leben der Sterne und die chemische Evolution des Universums"; 28. Oktober, "Faszination Universum"; 4. November, "Ist da draußen jemand? – Auf der Suche nach außerirdischem Leben"; 11. November, "Unser Planet Erde, Träger höheren Lebens – Wie es dazu kam"; 18. November, "Die Zukunft – Was wird geschehen?"; 25. November, "Die Weltuntergangsmaschine"; 2. Dezember, "Exoplaneten, Planeten bei anderen Sternen"; 9. Dezember, "Die Suche nach außerirdischer Intelligenz oder ,Wo ist E.T.?'". Außerdem finden folgende Sternenabende für Kinder von sieben bis zehn Jahren statt: 7. Oktober, "Unser Sonnensystem: Wie entstehen die Jahreszeiten?"; 4. November, "Da oben leuchten die Sterne und unten leuchten wir"; 2. Dezember, "Lauras Stern". Die Sternenabende für Kinder beginnen immer um 18 Uhr und dauern etwa 45 Minuten. Der Eintritt zu den Vorträgen kostet für Erwachsene sechs, für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr vier Euro. Im Anschluss an die Vorträge findet bei klarem Himmel jeweils die öffentliche Himmelsbeobachtung statt. Diese Beobachtungen sind kostenlos. Weitere Informationen gibt es unter sternwarte-luebeck.de.

Für Grundschüler: Wort-Erfindungs-Wettbewerb der Bücherpiraten

Die Bücherpiraten rufen alle Lübecker Grundschulen zu einem Wort-Erfindungs-Wettbewerb auf. Aufgabe der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist es, sich einen Namen für eine Erfindung auszudenken, die unsere Welt besser machen würde. Das kann etwas kleines Nützliches für unseren Alltag sein oder etwas Großes, das das Leben in ganzen Ländern verändern könnte. Bedingung: Diese Erfindung muss absolut neu sein. Die Grundschülerinnen und Grundschüler können ihre Wort-Erfindungen mit einer kurzen Beschreibung zur Erfindung (Wie heißt sie? Was kann sie? Was macht sie im Gegensatz zu anderen Erfindungen so besonders?) sowie mit einem gemalten Bild (damit wir uns die Erfindung noch besser vorstellen können) bis zum 30. Oktober bei an die Bücherpiraten senden: entweder per E-Mail an k.feuerhake@buecherpiraten.de oder per Post an Bücherpiraten e.V., Fleischhauerstraße 71, 23552 Lübeck, Stichwort: Wort-Erfindungs-Wettbewerb. Aus allen Einsendungen werden bis zu fünf Erfindungen von unserer "Fundbüro der Wörter"-Kinderjury ausgewählt. Daraus entwickeln die Kinder gemeinsam mit einer Theaterpädagogin ein eigenes Theaterstück, das im Sommer 2023 vor den Siegerklassen aufgeführt wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Aranat: Geh-Meditation im Stadtpark

Gemeinsam gehen, die Füße achtsam auf die Erde setzen, den Geist zur Ruhe kommen lassen: Das Frauenkommunikationszentrum Aranat bietet unter der Anleitung von Regine Stamer am Montag, 10. Oktober, von 17 bis 18.30 Uhr für Frauen eine Geh-Meditation im Stadtpark an. Weitere Informationen und Anmeldungen unter Telefon 04 51/408 28 50 oder www.aranat.de.

Landesweiter Laufabzeichen-Wettbewerb startet

Schulen in Lübeck können sich wieder für den Laufabzeichen-Wettbewerb "AOK-Laufwunder 2022/2023" anmelden. Bis zum 1. Juli nächsten Jahres können die Schülerinnen und Schüler an allen allgemein- und berufsbildenden Schulen in Schleswig-Holstein zeigen, welche Ausdauer sie haben. In Schleswig-Holstein findet der Wettbewerb in diesem Jahr bereits zum 35. Mal statt. Er wird veranstaltet von der AOK NordWest, dem Schleswig-Holsteinischen-Leichtathletik-Verband e.V. (SHLV) und mit der Unterstützung des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Dabei kommt es nicht auf die Schnelligkeit des Einzelnen, sondern auf die Ausdauer der gesamten Schule an. Je nach Kondition laufen die Schülerinnen und Schüler ohne Unterbrechung 15, 30 oder 60 Minuten. Gewertet wird dann die Laufleistung der ganzen Schule. Alle erfolgreichen Läufer erhalten das Laufwunder-Armband und werden mit einer Urkunde ausgezeichnet. Die drei landesweit bewegungsfreudigsten Schulen je Schulgruppe sowie zehn weitere ausgeloste Schulen werden außerdem mit Geldpreisen ausgezeichnet. Anmeldungen zum landesweiten Wettbewerb sind möglich unter www.aok-laufwunder.de.

„Gut betucht“: Vortrag im Hansemuseum

Ab Oktober lädt die Forschungsstelle für die Geschichte der Hanse und des Ostseeraums (FGHO) wieder monatlich zur Vortragsreihe "Handel, Geld und Politik vom Mittelalter bis heute" ins Europäische Hansemuseum ein. Den Auftakt macht am Dienstag, 11. Oktober, Dr. Katrin Kania (Erlangen). Im Rahmen der Sonderausstellung "Guter Stoff. Textile Welten von der Hansezeit bis heute" widmet sich ihr Vortrag der Stoff- und Kleidungsherstellung in der Hansezeit.Der Vortrag beginnt um 18 Uhr im Beichthaus. Der Eintritt ist frei, die Buchung eines kostenfreien Tickets über den Online-Shop unter www.hansemuseum.eu ist erforderlich. Der Vortrag kann außerdem auf dem YouTube-Kanal des EHM live verfolgt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Yoga im Kneipp-Verein

Der Kneipp-Verein Lübeck bietet ab dem 4. Oktober mittwochs von 18.30 bis 19.45 Uhr im Kindergarten Tingelfing, Weidenweg 4, einen neuen Yogakurs an. Er richtet sich an Anfänger und Fortgeschrittene. Trainiert werden sanfte Hatha-Übungen. Die neun Kurseinheiten laufen bis zum bis zum 14. Dezember. Die Teilnahme kostet 140 Euro. Dieser Kurs ist ein zertifizierter Präventionskurs und kann nach § 20 SGB V von den Krankenkassen bezuschusst werden. Informationen und Anmeldungen beim Kneipp-Verein unter Telefon 04 51/302 01 34 (AB) oder per E-Mail an info@kneipp-verein-luebeck.de.

Neuer Stolperstein für Lübeck

Ein Stolperstein neuer Stolperstein wird am Freitag, 30. September, um 15 Uhr in der Trappenstraße 17 in St. Lorenz Nord verlegt. Er erinnert an den Lübecker Adolf Bierett. Ein Gespräch im August 1944 während seines Fernsprechdienstes in einer Baracke des Luftschutzbundes in der Krähenstraße mit der dortigen Hausmeisterin wurde dem 52-jährigen Buchhalter zum Verhängnis. Von ihr denunziert, wurde er verhaftet und angeklagt wegen "Zersetzung der Wehrkraft und Hochverrat". Der Prozess gegen ihn sollte offenbar vor dem Volksgerichtshof in Berlin stattfinden, denn Adolf Bierett wurde aus dem Untersuchungsgefängnis in Lübeck ins Landgerichtsgefängnis Landsberg/Warthe transportiert. Dort kam er unter nicht zu klärenden Umständen am 16. Januar 1945 ums Leben. Der Stolperstein wurde vom Künstler Gunter Demnig und seinem Team gefertigt. Während der Verlegung wird Heidemarie Kugler-Weiemann über das Leben und Schicksal Adolf Bieretts informieren. Umrahmt wird die kleine Gedenkfeier von Musik des Troubaduos Jana Nitsch und Marcus Berthold und der Lesung des Gedichts "Die Blutzeugen" von Erich Fried durch die Schauspielerin Heidi Züger. Mit dieser Verlegung erhöht sich die Zahl der Stolpersteine im Lübecker Stadtgebiet auf 231.

Parentum: Messe zur Berufs- und Studienwahl

Die Berufswahl ist eine sensible Angelegenheit, die Eltern und Jugendliche gleichermaßen herausfordert. Studien belegen, dass Eltern die wichtigsten Ratgeber in der Phase der beruflichen Orientierung ihrer Kinder sind. Gemeinsam orientieren können sich Eltern und Jugendliche bei Parentum Lübeck. Die Berufswahlmesse findet am Donnerstag, 29. September, in den Media Docks, Willy-Brandt Allee 31, Eingang B, statt. Von 15 bis 19 Uhr beraten rund 50 regionale und überregionale Unternehmen, Fachschulen, Hochschulen und Institutionen in persönlichen Gesprächen zu ihren Bildungsangeboten und beantworten die Fragen von Eltern, Kindern, Großeltern und Studienabbrechern. Der Eintritt ist frei. Veranstalter ist das IfT Institut für Talententwicklung in Kooperation mit der IHK zu Lübeck und Agentur für Arbeit. Weitere Informationen gibt es unter www.parentum.de. Neben den persönlichen Gesprächen bietet die Parentum ein informatives Vortragsprogramm mit Tipps rund um die Themen Auslandsaufenthalt, das Bewerbungsgespräch und digitale Unterstützung bei der Berufswahl. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Offene Tür für Kinder in der Zimmerei Stamer

Die Zimmerei Stamer veranstaltet im Zusammenhang mit "Der Sendung mit der Maus" einen Tag der offenen Tür. Er findet am Montag, 3. Oktober, von 12 bis 15 Uhr auf dem Firmengelände Mecklenburger Straße 223, statt. Kinder zwischen sieben und zehn Jahren können eine Leonardobrücke bauen. Jedes Kind wird dabei beim Sägen, Schleifen, Gestalten und Zusammenstecken aktiv. Nebenbei entdecken die kleinen Besucher die Zimmerei und können auf der Hüpfburg toben. Anmeldungen sind erforderlich per E-Mail an f.moews@zimmerei-stamer.de.

Stadtpräsident lädt zur Einwohnerversammlung

Lübecks Stadtpräsident Klaus Puschaddel lädt zur diesjährigen Einwohnerversammlung am Donnerstag, 3. November, von 18 bis circa 20 Uhr in die Musik- und Kongresshalle (MuK). Durch diese Versammlung erhalten die Einwohnerinnen und Einwohner die Möglichkeit, sich über wichtige Themen in der Stadt zu informieren und durch eigene Anregungen und Vorschläge an die Bürgerschaft aktiv am Geschehen in der Hansestadt Lübeck mitzuwirken. Die Einwohnerversammlung hat eine beratende Funktion. Anregungen und Vorschläge, die während dieser Versammlung von den Einwohnern beschlossen werden, müssen innerhalb von drei Monaten in der Bürgerschaft beraten und behandelt werden. Die Entscheidung in der Sache treffen dann allerdings die Bürgerschaftsmitglieder.

Wie arbeitet eigentlich eine Übersetzerin?

Gabriele Haefs und Christel Hildebrandt arbeiten beide seit langer Zeit als Übersetzerinnen aus skandinavischen Sprachen ins Deutsche. Ihr jüngstes gemeinsames Projekt, zusammen mit einer weiteren Übersetzerin, Nora Pröfrock, ist die Übersetzung eines Werks, das in Norwegen zum allgemeinen Literaturkanon gehört: "Hellemyrsfolket" von Amalie Skram, das auf Deutsch in diesem Herbst unter dem Titel "Die Leute von Hellemyr" erscheint. Am Donnerstag, 6. Oktober, um 19 Uhr sind die beiden zu Gast im Scharbausaal der Stadtbibliothek Lübeck, Hundestraße 5-17, und bieten einen Einblick in ihre praktische Arbeit. Parallel übersetzen sie live einen norwegischen Text, der ihnen vorher unbekannt war. Quelle und Resultate können per Beamer auf der Leinwand verfolgt werden. Gibt es bei einer Übersetzung ein richtig oder falsch? Wer entscheidet, was übersetzt wird, wer, wie der deutsche Titel lautet? Die Teilnehmenden sind aufgefordert, mitzudiskutieren und Fragen zu stellen. Norwegische Sprachkenntnisse sind auf keinen Fall erforderlich. Eine Anmeldung ist erbeten unter der Rufnummer 04 51/122 41 14 oder per E-Mail an veranstaltungen.stadtbibliothek@luebeck.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Informationsabend zu Ferienwohnungen

Die Interessenvertretung der Ferienwohnungen in Lübeck und Travemünde lädt im Anschluss an ihre Jahreshauptversammlung am Sonntag, 2. Oktober, um 20 Uhr zu einem öffentlichen Informationsabend ein. Die Gruppe informiert über das geplante "Konzept zur Steuerung von Ferien-und Zweitwohnungen in Travemünde" der Stadt Lübeck. Die Veranstaltung findet statt im Stecknitzfahrer Amtshaus, Hartengrube 25. Eine Anmeldung ist erbeten unter interessenvertretung.fewo.hl@gmail.com oder unter Telefon 01 72/413 12 34.

Radtouren mit dem ADFC

Der ADFC bietet zwei Radtouren an. Am Sonntag, 2. Oktober, ist eine "Bergtour" geplant. Die hügelige Tour führt auch durch Orte, die mit "berg" enden. In Reinfeld ist eine längere Pause beim dortigen Stadtbäcker geplant. Start ist um 10 Uhr am Werkhof, Kanalstraße 70. Die Tour ist etwa 70 Kilometer lang. Zur "Grenztour" geht es am Montag, 3. Oktober, am Tag der Deutschen Einheit. Die Strecke führt dann über Schattin und am Ostufer des Ratzeburger Sees entlang nach Bäk und weiter zum Grenzmuseum nach Schlagsdorf. Zurück geht es über Thandorf und den Drägerweg nach Lübeck. Start ist um 10 Uhr am Werkhof, Kanalstraße 70. Die Tourlänge beträgt 60 Kilometer. Anmeldung zu beiden Touren sind erforderlich unter https://touren-termine.adfc.de.

Selbsthilfe bei Tinnitus

Die Selbsthilfegruppe Tinnitus und Morbus Menière trifft sich am Sonnabend, 8. Oktober, um 13 Uhr im Ehrenamtlichen Selbsthilfezentrum, Elmar-Limberg-Platz 2/Ecke Peenestieg. Betroffene und Angehörige sind herzlich eingeladen. Wegen der Corona-Auflagen ist eine Anmeldung erforderlich unter tinnitus.a@t-online.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Trio Nidas in der Fischerkirche

Klassik, Klezmer, Tango und Gypsy Swing ist am Sonntag, 9. Oktober, in der Fischerkirche St. Andreas, Schlutuper Kirchstraße, zu hören. Dann spielt das Trio Nidas sein Programm "Café 1930". Es musizieren Svenja Lippert (Violine), David Arbeiter (Klarinette) und Niels Rathje (Gitarre). Beginn ist um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

WindArt geht zu Ende

Die 14. WindArt in Travemünde wird am Sonnabend, 1. Oktober, offiziell beendet. Dann gibt es ein kleines Fest und eine Mitmachaktion für Kinder. Beginn ist um 13 Uhr an der Skulptur "Within a Stream" an der Strandpromenade zwischen Aja-Resort und Maritim Strandhotel. Die Skulpturen sind auch nach dem Ende der WindArt zu sehen.

Carlebach-Synagoge: Zusätzliche Führung durchs Gotteshaus

Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD) hatte auch in diesem Jahr am Tag des offenen Denkmals eine Führung durch die Carlebach-Synagoge ermöglicht. Wegen des großen Interesses mussten allerdings zahlreiche Anfragende abgewiesen werden. Dankenswerterweise hat die Jüdische Gemeinde auf eine Anfrage der DSD positiv reagiert und zugestimmt, Bürgerinnen und Bürger erneut zu einer Besichtigung der noch frisch sanierten Synagoge einzuladen. Sie beginnt am Donnerstag, 29. September, um 18 Uhr unter der Führung des Architekten Thomas Schröder-Berkentien. Eine Anmeldung ist erforderlich unter anmeldung@jg-luebeck.de oder Telefon 04 51/798 21 82. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Podiumsdiskussion über Pressefreiheit

Eine Podiumsdiskussion von Schüler Helfen Leben in Kooperation mit dem Willy-Brandt-Haus Lübeck findet am Donnerstag, 29. September, um 18 Uhr im Beichthaus des Europäischen Hansemuseums statt. Thema des Abends: Presse unter Druck – Wie lässt sich die Presse- und Informationsfreiheit in Europa für die nächsten Generationen stärker schützen?Diskussionsteilnehmer sind Matthias Naß (Die Zeit), Lara Schulschenk (Online-Redakteurin), Hatice Kahraman (Salon5 (Correctiv)) und Lotte Laloire (Reporter ohne Grenzen), Moderator ist Cornelius Gesing. Sitzplätze begrenzt, Anmeldung über events@shl.info. "Presse unter Druck" ist eine gemeinsame Veranstaltung von Schüler Helfen Leben, dem Same Netzwerk und dem Willy-Brandt-Haus Lübeck. (ln)

Infowoche für Frauen: „Arbeit – aber wie?“

Bis zum 30. September bietet das Netzwerk "Chancen für Frauen" eine Infowoche für Frauen in Lübeck an. Neben Online-Events bieten insgesamt 23 Beratungsstellen, Bildungsträger und Institutionen telefonische Beratungen, Frühstücke, Tage der offenen Tür und Vorträge an. Im Fokus steht nicht nur die Suche nach einer neuen Arbeitsstelle, denn bevor Frauen beruflich starten, muss manches organisiert und geklärt sein. Die Infowoche zeigt eine ganze Reihe von Hilfs- und Unterstützungsmöglichkeiten in Lübeck auf: zu Gesundheitsthemen genauso wie zur Suche nach einem Kinderbetreuungsplatz. Zusätzlich werden verschiedene Coachingangebote vorgestellt. Neben persönlichen Themen informieren die Beraterinnen auch über Möglichkeiten der Aus- und Weiterbildung (auch in Teilzeit) sowie über Fördermittel und die Anerkennung ausländischer Abschlüsse. "In diesem Jahr steht neben den bisherigen Themen die Digitalisierung im Fokus", so Petra Schmittner vom Frauenbüro der Hansestadt Lübeck. Daher gibt es zusätzlich Informationen zu digitaler Grundbildung, aber auch zu Computerkursen und Weiterbildungen im IT-Bereich. Außerdem Tipps und Tricks für Videokonferenzen und digitale Kommunikationsformen, Informationen zur digitalen Transformation der Arbeitswelt, aber auch zu den Gefahren der digitalen Überforderung. Alle Veranstaltungen sind kostenfrei. Kinder sind herzlich willkommen. Auf der Internetseite www.luebeck.de/fraueninfotag finden Interessentinnen einen Flyer mit allen Veranstaltungen. (ln)

Ausstellung zum Neofaschismus

Die Ausstellung "Neofaschismus in Deutschland" ist ab Donnerstag, 29. September, im Veranstaltungsraum des Solizentrums Lübeck, Willy-Brandt-Allee 11, zu sehen. Die Eröffnungsveranstaltung beginnt um 19 Uhr mit einer Einführung von Axel Holz. Der Bundessprecher der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes – Bund der Antifaschistinnen und Antifaschisten (VVN-BdA) spricht über Hintergründe und Entwicklung der Ausstellung. Außerdem gibt es den Vortrag "Rechte Angriffe – Betroffene unterstützen, ihre Perspektiven stärken" von ZEBRA – Zentrum für Betroffene rechter Angriffe. Am Montag, 3. Oktober, um 19 Uhr stellen sich die Omas gegen Rechts vor und berichten über ihre Geschichte und Aktionen. Um "Extrem rechte Strukturen in Schleswig-Holstein – Schwerpunkt Lübeck" geht es am Mittwoch, 5. Oktober, um 19 Uhr in einem Vortrag der Antifaschistischen Koordination Lübeck. Die Ausstellung des VVN-BdA ist bis Freitag, 7. Oktober, täglich von 16 bis 19 Uhr geöffnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Vernissage: Indienbilder im Günter-Grass-Haus

Die neue Sonderausstellung "Indienbilder – von Mutter Teresa bis Günter Grass" eröffnet am Freitag, 7. Oktober, um 18 Uhr im Günter-Grass-Haus. Die Schaus ist eine gemeinsame Veranstaltung von Grass-Haus und Lübecker Völkerkundesammlung. Sie thematisiert unterschiedliche Sichtweisen deutscher Reisender auf Indien in verschiedenen Jahrhunderten. Shakuntala Banerjee, Journalistin und Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios, und der ehemalige Botschafter der Bundesrepublik in Indien, Walter Lindner, diskutieren zur Eröffnung mit den Kuratoren Dr. Lars Frühsorge und Dr. Jörg-Philipp Thomsa. Die Einleitung spricht Prof. Dr. Hans Wißkirchen, Leitender Direktor der Lübecker Museen. Musikalisch wird die Veranstaltung von DJ Sunny Chawla mit indischen Klängen begleitet. Das Restaurant "Masala Darbar" serviert indische Spezialitäten. Die Veranstaltung findet im Museumsgarten statt. Die Teilnahme kostet neun, ermäßigt sieben Euro. Karten sind im Museumsshop oder unter Telefon 04 51/122 42 30 erhältlich.

IHK berät Unternehmerinnen und Übernehmer

Ein eigenes Unternehmen zu führen, eigene Ideen zu verwirklichen und selbstständig zu handeln, muss kein Wunschtraum sein. Mit ihrer Initiative "Mein Unternehmen Zukunft" will die IHK zu Lübeck Menschen für das Unternehmertum begeistern. In ihrem Beratungsformat mit dem Namen "Stabwechsel" informieren die Berater der IHK gemeinsam mit externen Experten aus der Praxis regelmäßig Mitglieder, die eine Unternehmensnachfolge planen oder bald einleiten wollen. Der nächste Termin ist am Donnerstag, 6. Oktober. Die Beratung erfolgt online in Einzelgesprächen. Die Beratungszeit ist auf eine Stunde begrenzt und kostenfrei. Anmeldung und individuelle Terminvergabe bei Annika Körlin unter Telefon 01 70/183 40 75 oder per E-Mail an annika.koerlin@luebeck.ihk.de.

Zu Erntedank: Chormusik im Gottesdienst

Ein Chormusikgottesdienst zum Erntedank findet am Sonntag, 2. Oktober, in der Kirche St. Thomas, Rudolf-Groth-Straße 21, statt. Aufgeführt wird von Heinrich Schütz das "Deutsche Magnificat" (SWV 426) für vierstimmig gemischten Chor und Instrumente, Motetten von Charles Gounod und Bernhard Klein. Von Felix Mendelssohn-Bartholdy erklingt "Verleih uns Frieden gnädiglich". Mitwirkende sind der St. Thomas-Chor, Jan Baruschke (Violine), Elisabeth Oltzen (Querflöte), Julia Hansen (Viola), Malte Hansen (Kontrabass) und Thomas Martens (Klavier und Orgel). Die Leitung hat Kantorin Iris Wolff. Der Gottesdienst beginnt um 11 Uhr. Die Predigt hält Pastor Björn Schneidereit. Anschließend wird zum gemeinsamen Essen geladen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Ostsee rockt zum Tag der deutschen Einheit

Eine bunte Parade aus Königinnen, Musikerinnen und Tanzgruppen zieht am Montag, 3. Oktober, an der Ostsee entlang. Um 11 Uhr startet der Umzug vom Restaurant Marina, Trelleborgallee 2a, entlang der Promenade mit dem Ziel Brügmanngarten. Dort beginnt nach der Parade um circa 12 Uhr ein Programm mit Lübecks Freibeutermukke und weiteren Musik- sowie Tanzdarbietungen. Als Gastvereine haben sich die Schalmeien Kapelle "die Durchstarter" aus Krummesse sowie das Stadtorchester Lübeck aus Moisling angemeldet. Begleitet werden die Musikzüge von den Kremper Fahnenschwenker sowie den Cheerleadern des TuS Lübeck von 1893. Mit dabei sind die Heidekönigin Carmen aus Schneverdingen, die Adjutunte des schwulen Heidekönigs aus Lüneburg, die Rapsblütenkönigin sowie ihre Prinzessin und das Kinderkönigshaus von der Insel Fehmarn, die Prenzlauer Schwanenkönigin mit der Ehrendame Carlyne, die Wurzelkönigin aus Bardowick, die Weinkönigin der Feuerwehr Munster, die Heidekönigin Franziska sowie die Pellkartoffelkönigin aus Hohenlockstedt. Auch der Schützenverein aus Haste ist dabei. Im Brügmanngarten präsentiert sich die Frau Herr vom Meer sowie das Spielmobil Lübeck und die DRK Wasserwacht.

Drachenfestival am Strand von Travemünde

Das Herbstdrachenfest findet vom 30. September bis zum 3. Oktober am Travemünder Strand statt. Die Veranstalter erwarten Drachenkünstler aus dem In- und Ausland. Es wird Moderierte Flugshows und Einzelvorführungen geben und eine Nachtflugshow am Sonnabend ab 19 Uhr. Besucher sind eingeladen, ihre eigenen Drachen mitzubringen und sie am "Freiflugtag" am 30. September am Strand steigen zu lassen. Die maximale Steigleinenlänge beträgt 100m. Wer keinen Drachen dabei hat, kann sich im Drachenshop vor Ort einen kaufen. Die Zeiten des Festivals: Freitag 11 bis 19 Uhr, Sonnabend 11 bis 20 Uhr, Sonntag 11 bis 19 Uhr, Montag 11 bis 17 Uhr. Der Eintritt frei.

Filmamateure zeigen prämierte Kurzfilme

Ihr 60-jähriges Bestehen feiert die Arbeitsgemeinschaft der Lübecker Filmamateure am Donnerstag, 6. Oktober. Dann beginnt um 15 Uhr ein Film-Nachmittag im Awo-Treff, Brolingstraße 16. Zu sehen sind dann in einer öffentlichen Vorführung einige prämierte Kurzfilme. Gäste sind willkommen. Weitere Informationen über die Arbeitsgemeinschaft gibt es unter asfa-luebeck.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Russische Führung durch das Willy-Brandt-Haus

Zu einer Führung durch seine Ausstellung in russischer Sprache lädt am Freitag, 30. September, das Willy-Brandt-Haus ein. Die Führung beginnt um 18 Uhr und dauert etwa eine Stunde. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht nötig.

Tag der älteren Menschen im Rathaus

Zum 31. Mal findet am Sonnabend, 1. Oktober, der internationale Tag der älteren Menschen statt. Dann lädt der Seniorenbeirat zu einem Vormittag in das Rathaus ein. Beginn ist um 11 Uhr im Audienzsaal. Die Seniorinnen und Senioren wollen sich in Erinnerung bringen und mehr Verständnis, Beachtung und Würdigung der Lebensleistung fordern. Außerdem stellt sich Stadtpräsident Klaus Puschaddel den Fragen der Gäste und des Seniorenbeirates. Der Lübecker Rock'n'Roll Chor begleitet die Veranstaltung musikalisch. Anschließend soll der Tag bei Kaffee und Kuchen ausklingen. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf 80 begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 04 51/122 10 16. (ln)

Letzte Führungen zur Sonderausstellung in der Kunsthalle

Die Kulturvermittlerin Ursula Dannien geleitet am Sonntag, 2. Oktober, und am Montag, 3. Oktober, jeweils ab 15 Uhr durch die Sonderausstellung "60er – 70er: Die Zukunft ist nah!" in der Kunsthalle St. Annen. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können die Kunstwerke der 1960er und 1970er Jahre aus dem Sammlungsbestand der Kunsthalle entdecken, in denen sich der bunte Zeitgeist dieser beiden Jahrzehnte widerspiegelt. Es handelt sich um die beiden letzten Möglichkeiten einer öffentlichen Führung durch die Ausstellung, da diese am 3. Oktober endet. Die Teilnahme an der Führung beträgt zwölf Euro, ermäßigt acht Euro, für Kinder 6,50 Euro. Um Anmeldung wird gebeten unter 04 51/122 41 37.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Ferien-Fußball-Tage auf der Falkenwiese

Der SV Viktoria 08 organisiert auch diesen Herbst wieder vom 10. bis zum 14. Oktober auf der Sportanlage Falkenwiese seine Ferien-Fußball-Tage. Mitmachen können Jungs und Mädchen zwischen sechs und elf Jahren. Unter der sportlichen Leitung von DFB-Lizenz-Trainerinnen und -Trainern, Junior-Coaches und dem Team Ferien & Fußball bietet der Verein ein vielfältiges und altersgemäßes Koordinations-, Technik- und Taktiktraining mit vielen Spielformen an für Einsteiger, Anfänger und Fortgeschrittene in kleinen Gruppen. Weitere Informationen und Anmeldungen über Roman Schick unter Telefon 01 76/32 44 67 48 oder per E-Mail an schick@viktoria-luebeck.com. (ln)

Herbstfest im Wiesentalviertel

Die Keimzelle im Wiesentalviertel lädt am Freitag, 30. September, zum Herbstfest ein. Die "Keimzelle" ist das Zentrum der Zwischennutzung Wiesentalviertel, welche das Warten auf das zukünftige Wohnquartier verkürzt und das lange ungenutzte Areal der Öffentlichkeit zugänglich macht. Das Herbstfest beginnt um 15 Uhr. Neben einem vielfältigen Bühnenprogramm locken Stände mit Getränken und anderen Köstlichkeiten. Ein DJ sorgt für Musik, während an Flohmarktständen gestöbert werden kann. Für die kleinen Besucherinnen und Besucher wird es ein großes Spielangebot und eine Hüpfburg geben. Das Herbstfest wird gemeinsam mit den Akteuren vor Ort organisiert, die in den letzten Monaten in der Keimzelle aktiv waren. Unter anderem präsentieren sich das Urban Gardening Projekt des Vereins Hanse Obst und die Werke der OutforArt-Workshop-Reihen. So wurde eine 35 Meter lange Mauer mit verschiedenen Techniken der Street Art auf dem Grundstück gestaltet. Entstanden ist ein wahres Wimmelbild mit hunderten verschiedenen Bildelementen. Erreicht werden kann die Keimzelle über den Pinassenweg und den Stadtteilpark Wiesental.

Letzte Führung in Katharinenkirche

Die letzte öffentliche Führung in diesem Jahr in der Katharinenkirche beginnt am Sonnabend, 1. Oktober, um 14.30 Uhr. Sie trägt den Titel "Klosterkirche – Pferdestall – Museum. Weltkulturerbe St. Katharinen". Die Führung handelt von der wechselvollen Geschichte von St. Katharinen als auch von der Kunst und Architektur des einzigartigen Kirchenraums. Ein besonderes Highlight ist der aus Grabplatten bestehende Boden, der von Bürgermeistern, Pestopfern und früh verstorbenen Wunderkindern berichtet. Bei dieser Führung ist außerdem die Besichtigung des Oberchores vorgesehen, der sonst nicht zugänglich ist. Die Teilnahme beträgt sechs Euro für Erwachsene und für Kinder 5,50 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Freie Plätze in Mal- und Yoga-Gruppe

Jeden Mittwoch bietet Regina Kamrath von 9.30 bis 10.30 Uhr im Nachbarschaftsbüro St. Lorenz Süd Yoga zur Entspannung von Körper und Geist an. Mithilfe sanfter Bewegungsübungen, leichter Yoga-Techniken und Entspannungsmöglichkeiten will die Yogadozentin die Freude an der eigenen Beweglichkeit ihrer Kursteilnehmer fördern. Die Gruppe setzt sich jeweils aus sechs bis sieben Yoga-Interessierten zusammen. Interessierte können sich bei Regina Kamrath unter Telefon 04 51/79 47 77. Wer sich hingegen kreativ austoben möchte, hat freitags von 9.30 bis 12 Uhr die Möglichkeit an der Mal-Gruppe teilzunehmen. Dabei treffen sich Seniorinnen und Senioren zum gemeinsamen Malen an ihren eigenen Kreativprojekten und einem Austausch miteinander. Anmeldungen sind erbeten im Nachbarschaftsbüro unter Telefon 04 51/479 38 36 oder per E-Mail an Ramune.Virsilaite-Woehlert@luebeck.de.

Erstes Remter-Konzert nach Sommerpause

Das erste Remter-Konzert nach der Sommerpause findet am Donnerstag, 29. September, um 18 Uhr im St.-Annen-Museum statt. Hugo Moinet (Violine), Maike Albrecht (Gesang, Sopran) und Hans-Jürgen Schnoor (Hammerflügel) spielen Musik von Johannes Brahms mit historischen Instrumenten. Die Sonaten A-Dur und G-Dur, die sogenannte Regenlied Sonate, werden zu hören sein mit zugehörigen Liedern von Klaus Groth. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist erbeten unter der Telefonnummer 04 51/122 41 37.

Tag der offenen Tür in der Moschee

Zu einem Tag der offenen Tür lädt die Bait Ul Afiyat Moschee, Kaninchenborn 4a, am Montag, 3. Oktober, ein. Nachbarn und Interessierte können die Moschee von 10 bis 18 Uhr besuchen. Die Gäste erwartet eine Zeitreise durch die islamische Geschichte, ein Talk mit dem deutschsprachigen Imam, kulinarische Gerichte und Snacks sowie eine Hüpfburg für die kleinen Gäste.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Clubs veranstalten gemeinsames Tanzsportwochenende

Zum 18. Mal findet das Lübecker Tanzsportwochenende der Standard- und Lateinamerikanischen Tänze am Sonnabend und Sonntag, 1. und 2. Oktober, statt. Das Traditionsturnier wird von den Tanzsportvereinen TC Concordia Lübeck und TC Hanseatic Lübeck in ihren Räumen ausgerichtet. Tanzpaare von 20 bis 60 Jahren aus Lübeck und ganz Deutschland zeigen ganztägig ihr Können, von Turniereinsteigern bis zur S-Klasse, der höchsten Startklasse bei den Amateuren. Es werden an beiden Tagen über 100 Paare an den Start gehen. Der TC Concordia und der TC Hanseatic freuen sich darauf, den Lübeckern und Lübeckerinnen einen Einblick in die Welt des Turniertanzens geben zu können. Dazu werden kleine Speisen und Getränke angeboten. Getanzt wird an beiden Tagen jeweils von 10 bis 20 Uhr in den Vereinsräumen des TC Concordia, Hirschpaß 27a, und des TC Hanseatic, Falkenstraße 37a. Der Eintritt kostet zehn, ermäßigt fünf Euro. Weitere Informationen gibt es unter www.tanzen-in-luebeck.de.

Treffen der Terrier

Die Ortsgruppe 7 Türme im Klub für Terrier veranstalten am Sonntag, 9. Oktober, ein Airedale-Terrier-Treffen. Nähere Auskünfte erteilt Margret Dohse unter Telefon 04 51/30 81 05.

Ruine als Bild: Performance und Konzert in St. Petri

Der bildende Künstler Christoph Dettmeier und der Musiker Richard James nutzen am Donnerstag, 29. September, die Petrikirche für eine "installative Performance und Konzert zu einer ruinösen Geschichte". Das zirka 90-minütige Format unter der Überschrift "Petri Heil" vereint Elemente von Performance, Konzert und Installation. Die Ruine gilt als Bild für Veränderung zwischen einer noch anwesenden Vergangenheit und spekulativer Zukunft. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Die Karten kosten zehn Euro, ermäßigt sieben Euro. Es gibt sie bei www.luebeck-ticket.de und an der Abendkasse.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Circus Charivari: Letzte Vorstellungen vor der Herbsttournee

Zum letzten Mal sind in Lübeck die Vorstellungen von "Sea you- Ein artistischer Tauchgang durch die Welt des Wassers" des Jugendzirkus Charivari zu sehen. 24 junge Charivaris im Alter von zwölf bis 19 Jahren verabschieden sich mit ihrer zauberhaften Vorstellung vom Lübecker Publikum am Sonnabend, 1. Oktober, und Sonntag 2. Oktober, jeweils um 16 Uhr in der Chris Köhne Halle von Lübeck 1876, Travemünder Allee 69e. Die Tageskasse öffnet vor Ort jeweils um 15 Uhr. Karten kosten zwölf Euro für Erwachsene und sechs Euro für Kinder. Der Circus Charivari entführt die Zuschauer in die Welt des Wassers. In der Inszenierung von Trix Langhans und Rainer Rudloff laden jonglierende Fischer in Wathosen, anmutige Matrosinnen im Klüvernetz und waghalsige Wasserwesen ein zu poetischer und temperamentvoller Artistik, berührenden Momenten und mitreißender Livemusik (Komposition Martin Hermann). In den Herbstferien geht der Zirkus dann auf seine Skandidanvientour und präsentiert sein Stück in Aarhus (Dänemark), Malmö und Simrishamn (Schweden). Mehr Informationen gibt es unter www.charivari-circus.de. (ln)

Auf ein Wort: Workshops in der WortWerft

In vier Schreib- und einem Lettering-Workshop spielen die Teilnehmenden mit Worten, finden neue Wörter, schreiben kleine Texte und malen diese schließlich auf eine Bank, die vor der Lübecker WortWerft stehen wird. Wer auf dieser Bank Platz nimmt, zeigt, dass er oder sie gern einen kleinen Schnack halten möchte – deshalb wird auf ihrer Lehne stehen: "Auf ein Wort". Der Kulturfunken fördert dieses Workshop-Angebot. Jeder der fünf Workshop-Tage ist einzeln buchbar. Sie bauen nicht aufeinander auf. Alle Materialien (Farben, Stifte, Alte Bücher, Papier) werden gestellt. Die Kostenbeteiligung pro Workshop beträgt zehn Euro. Die Termine: Workshop-Angebot I, "Wörter retten und Wortapotheken sammeln" – freies, kreatives Schreiben mit HannaH Rau von der Lübecker WortWerft am Sonntag, 6. November, 12 bis 15.30 Uhr; Workshop-Angebot II, "Blackout Poetry" mit Heike Jurzik, Texterin und Dozentin "Kreatives Schreiben" am Sonnabend, 1. Oktober, und Sonntag, 30. Oktober, jeweils 12 bis 15.30 Uhr; Workshop-Angebot III, Lettering mit Babett Büttner, Lettering-Fachfrau und Dozentin am Sonntag, 13. November, 12 bis 15.30 Uhr, hier können maximal fünf Menschen teilnehmen. Anmeldungen sind erbeten per E-Mail an post@wortwerkerin.de.

Vortrag der Gesellschaft für Geographie und Völkerkunde

"Von Holstein nach Kamerun" – so ist der Vortrag der Gesellschaft für Geographie und Völkerkunde zu Lübeck überschrieben. Die Musikethnologin Prof. Dr. Susanne Fürniß, Centre National de la Recherche Scientifique Paris, begibt sich dann auf die Spuren Günter Tessmanns. Der Vortrag beginnt am Donnerstag, 29. September, um 19 Uhr im Bildersaal der Gemeinnützigen, Königstraße 5. Die Beschäftigung mit traditioneller Musik in der Zentralafrikanischen Republik und in Kamerun hat Susanne Fürniß zu Aufnahmen aus dem Berliner Phonogramm-Archiv geführt, die einen kleinen Einblick in Musik aus dem Protektorat Kamerun zu Beginn des 20. Jahrhunderts bieten. Darunter befinden sich auch 86 Wachszylinder, die Günter Tessmann während der Lübecker Pangwe-Expedition 1907-1909 bespielt hat. Im Rahmen einer internationalen Zusammenarbeit stellt Susanne Fürniß die Frage nach dem Wert dieser Klangdokumente für die heutige lokale Bevölkerung und für die Kenntnis der zentralafrikanisch-deutschen Kulturgeschichte im Allgemeinen. Der Eintritt ist frei, eine Spende ist erbeten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schwarzmeer Kosaken-Chor in Travemünde

Eine "musikalische Reise von Kiew bis St. Petersburg" verspricht der Veranstalter des Konzertes mit dem Sänger Peter Orloff und dem Schwarzmeer Kosaken-Chor am Sonnabend, 15. Oktober, um 16 Uhr im Maritim Strandhotel Travemünde, Trelleborgallee 2. Karten gibt es beim Maritim, bei der Buchhandlung Elatus (Vorderreihe 30, Travemünde) oder bei Gebauer Promotion, Telefon 045 03/48 89 oder 01 72/914 37 77.

Lyrikerin feiert Buchpremiere

Die gebürtige Lübeckerin Maja Loewe ist vor zwei Jahren mit ihrer Familie in ihre Heimatstadt zurückgekehrt. Jüngst gewann sie den mit 3000 Euro dotierten Lyrik-Hauptpreis der Gruppe 48 e.V. und den Sternenblick Lyrikpreis 2021. Im Oktober erscheint ihr Lyrikdebüt "weil du ein fell aus sternen trägst" im Geest-Verlag. Am Sonnabend, 22. Oktober, um 15 Uhr feiert Maja Loewe ihre Buchpremiere in sZiggy's Bar, Marlesgrube 58. Dort werden auch ihre Lyrik-Fotocollagen ausgestellt. Die Premierenfeier ist für alle offen. Der Eintritt ist kostenfrei.

Tontalente bietet Ferienfreizeit für Jugendliche

Der Verein Tontalente lädt vom 10. bis 14. Oktober zur Ferienfreizeit "Nature Notes" am Süseler See ein. Das Programm umfasst gemeinsames Musikmachen und kreative Aktivitäten in der Natur, Ausflüge an die Ostsee, Klimaaktionen und vieles mehr. Die Jugendlichen zwischen 13 und 19 Jahren übernachten im Jugendferienheim Tannenhöhe in Süsel und werden von den Musikpädagogen Fabienne Haßlöwer und Juan David Garzón begleitet. Die Teilnahmegebühr beträgt 50 Euro, geförderte Plätze sind nach Rücksprache möglich. Informationen und Anmeldung bei Fabienne Haßlöwer unter f.hassloewer@tontalente.de. Weitere Informationen zum Verein unter www.tontalente.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Tutti CAPpelli“ im Kräutergarten

Während der Interkulturellen Wochen tritt "Tutti CAPpelli" am Montag, 3. Oktober, open air im Kräutergarten im Haus der Kulturen, Parade 12, auf. Andreas Bischof (Tenor, E-Bass), Philipp Hincapié (Gitarre) und Jan Partzanka (Schlagzeug) wollen das musikalische Dolce Vita mit einem Mix aus Italo-Swing und Latin-Jazz in die Altstadt bringen. Die drei Freunde kennen einander aus dem Extra-Chor am Theater Lübeck und machen seit zwei Jahren zu dritt Musik. Beginn ist um 18 Uhr, der Eintritt ist frei, es gibt eine Hutkasse; als Schutz vor unfreundlichem Wetter ist ein großes Zelt aufgebaut.

Navid Kermani liest bei Gollan

Anlässlich des 95. Geburtstags von Günter Grass und des 20-jährigen Bestehens des Günter-Grass-Hauses lädt das Museum am Sonntag, 16. Oktober, ab 20 Uhr zu einer Veranstaltung mit dem Schriftsteller, Journalisten und Publizisten Navid Kermani ein. Im Gespräch mit Museumsleiter Dr. Jörg-Philipp Thomsa stellt Kermani sein neues Buch "Was jetzt möglich ist. 33 politische Situationen" vor. Die Veranstaltung findet in der Kulturwerft Gollan statt. Nach der Lesung können die Gäste den Abend bei Musik und Drinks ausklingen lassen. Für seine Romane, Essays, Reportagen und Monographien erhielt Navid Kermani unter anderem den Kleist-Preis, den Hölderlin-Preis und den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels. Der Eintritt kostet 15, ermäßigt neun Euro. Die Tickets sind ab sofort erhältlich im Museumsshop des Grass-Hauses.

Pilgern vor der Haustür

Das Frauenwerk lädt am Sonnabend, 1. Oktober, zum Pilgern vor der Haustür ein. Die Teilnehmerinnen treffen sich um 8.45 Uhr in der Vorhalle des Hauptbahnhofs. Gepilgert wird auf der Via Jutlandica von Bad Malente-Gremsmühlen nach Plön. Die Strecke ist etwa 15 Kilometer lang. Die Fahrtkosten trägt jede Teilnehmerin selbst. Die Rückkehr ist am Spätnachmittag geplant. Mitbracht werden sollten Trinken und Essen für das Picknick, feste Schuhe und angemessene Kleidung. Eine Anmeldung ist erbeten bis zum 28. September unter Telefon 045 41/88 93 37 oder per E-Mail an frauenwerk-rz@kirche-ll.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lungensport beim MTV

Eine neue Lungensportgruppe startet am Mittwoch, 5. Oktober, beim MTV Lübeck, Kalkbrennerstraße 1. Das Training findet von 13.45 bis 14.45 Uhr statt. Voraussetzung sind eine ärztliche Verordnung mit Genehmigung der gesetzlichen Krankenkasse, Privatversicherte, Selbstzahler oder eine Mitgliedschaft. Das Angebot ist gut geeignet für Long-Covid-Betroffene. Informationen gibt es bei Übungsleiter Holger Wiedenhöft unter Telefon 01 77/377 40 22.

Theaterworkshop in den Herbstferien

Einen "Schattentheater – Theaterworkshop" bietet das tribüHne Theater und das Juze Dieselstraße in den Herbstferien. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spielen mit dem Schatten, denken sich ungewöhnliche Orte als Bühnenbilder aus und spielen fantastische Geschichten. Am Ende gibt es eine Aufführung vor Freunden und Familie. Der Workshop findet statt von Montag, 10., bis Freitag, 14. Oktober, jeweils von 14 bis 18 Uhr im Juze, Dieselstraße 16a. Mitmachen können Kinder ab neun Jahren. Die Teilnahme kostet zehn, ermäßigt fünf Euro. Die Leitung haben Cornelia Koch (tribüHne Theater), Maja Rossmann (Juze Dieselstraße) und Barbara Engel (Bildende Künstlerin). Anmeldungen sind erbeten unter Telefon 04 51/790 77 97 oder per E-Mail an kontakt@tribuehne-theater.de.

Steine in den Stadtteilbibliotheken selbst gestalten

Zum 400-jährigen Jubiläum der Stadtbibliothek Lübeck werden in der ganzen Stadt bemalte Steine verteilt. Die Stadtteilbibliotheken Travemünde und Marli-Brandenbaum laden alle Interessenten zu einem Steinemal-Workshop ein. Mit geschwungenen Pinseln und bunten Farben wird jeder Stein in ein kleines Kunstwerk verwandelt. Alle benötigten Materialien werden zur Verfügung gestellt, es dürfen aber auch gerne Utensilien von Zuhause mitgebracht werden. Der Workshop ist kostenlos und findet am Freitag, 30. September, um 15 Uhr in der Stadtteilbibliothek Marli-Brandenbaum, Max-Wartemann-Straße 5, statt. Eine Anmeldung ist unter Telefon 04 51/122 41 14 erbeten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Neuer Basiskurs Tai Chi startet

Ein Einstiegskurs mit den Grundlagen des Tai Chi beginnt am Sonnabend, 1. Oktober, beim Verein Tai Chi Qigong Lübeck. Dabei geht es in erster Linie um das Basiswissen, also die Schrittfolgen, die Basisstände und ein paar Verbindung und Übergänge zwischen den einzelnen Figuren. Der Kurs läuft über fünfmal 90 Minuten und findet von 15 bis 16.30 Uhr statt. Für Mitglieder des Vereins ist der Kurs kostenlos, Nichtmitglieder zahlen 75 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich. Weitere Informationen unter www.tcqg-hl.de.

Musikschule lädt zum Chorprojekt

Weihnachtslieder rund um die Welt: Unter diesem Motto findet von Oktober bis Dezember ein Chorprojekt an der Musikschule 123Musik in Travemünde statt. Unter der Leitung von Sandra Becker singen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Weihnachtslieder in verschiedenen Sprachen. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Wiedereinsteiger und Neulinge sind herzlich willkommen. Los geht es am Dienstag, 11. Oktober, um 19.15 Uhr. Die Gruppe trifft sich alle 14 Tage in der Musikschule, Kaiserallee 2b. Die Teilnahme kostet 99 Euro, ermäßigt 19 Euro. Anmeldungen sind erbeten unter www.123musik.org, per E-Mail an info@123musik.org oder unter Telefon 045 02/880 89 45.

Treibsand: Volles Programm im Oktober

Jede Menge Partys und Konzerte finden im Oktober im Treibsand, Willy-Brandt-Allee, statt. Die Termine: Freitag, 1. Oktober, Techno-Party "Tonschleife" mit DJ Evy Gee und anderen, Beginn 22 Uhr, Eintritt zwölf Euro; Sonnabend, 2. Oktober, Las Fastidos (Street Ska Punk, PunkRock, Rock'n'Roll, Reggae), Support James First, Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 14 Euro; Freitag, 7. Oktober, Fancy Dancy Disco Showtime mit Aggregat, Lutopia Orchestra, DJ Selecta Forrest, Beginn 21.30Uhr, Eintritt 13 Euro; Sonnabend, 8. Oktober, Fahnenflucht (PolitPunk, PunkRock, HardCore), Support Jaxon (Punkrock aus Lübeck), Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 16 Euro; Freitag, 14. Oktober, Finna (Bodypositivity, HipHop, Rap, ZartCore, New Wave, SynthPop), Support Laturb, Beginn 21. 30 Uhr, Eintritt 14 Euro; Sonnabend, 15. Oktober, The Offenders (StreetPunk), Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 14 Euro; Freitag, 21. Oktober, 1000 Löwen Unter Feinden (HardCore), Support Blow Up, Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 14 Euro; Sonnabend, 22. Oktober, Acht Eimer Hühnerherzen (Wandergitarren-Punk mit Fuzz und Drive), Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 16 Euro; Freitag, 28. Oktober, Pink Tank Festival (Stoner Rock, Psychedelic Rock, Doom), Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 18 Euro; Sonnabend, 29. Oktober, Berlin Boom Orchestra (Reggae, Dancehall, Brass-Grooves, Berliner Schnauze), Beginn 19.30 Uhr, Eintritt 15 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tag der Astronomie in der Sternwarte

Den Sternhimmel live erleben können Besucherinnen und Besucher beim Tag der Astronomie in der Sternwarte Lübeck, Schule Grönauer Baum, Reetweg 5-7. "Faszinierende Mondwelten" lautet das Thema am Sonnabend, 1. Oktober, von 10 bis 23 Uhr. Geplant sind dann Mitmachaktionen und Kurzvorträgen für die ganze Familie. Für Kinder gibt es den Start einer Wasserrakete und eine Rallye. Dazu stehen Teleskope tagsüber für einen sicheren Blick auf die Sonne bereit. Abends können der Mond sowie auch Monde anderer Planeten unseres Sonnensystems beobachtet werden. Weitere Informationen gibt es auch unter www.Sternwarte-luebeck.de.

Songs & Storys im Haus der Kulturen

Das Duo Fideles ist am Donnerstag, 29. September, zu Gast im Haus der Kulturen, Parade 12. Andreas Bischof (Gesang) und Lars Ritter (Klavier) präsentieren dann ihr Programm mit Songs aus den Filmen mit Fred Astaire und Ginger Rogers. Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Bridge für Anfänger

Der Lübecker Bridge Club bietet kostenlose Schnupperstunden für Bridge Anfänger an. Sie finden statt am Dienstag, 4. und 11. Oktober, jeweils von 11.30 bis 13 Uhr; am Mittwoch, 5. und 12. Oktober, von 18.45 bis 20.15 Uhr; am Donnerstag, 6. und 13. Oktober, von 15 bis 16.30 Uhr. Gespielt wird im Restaurant Phoenix, Tennisclub, Falkenstraße 44. Anmeldungen und Informationen bei Alexander Smirnov unter Telefon 01 79/488 03 45 oder per E-Mail an info@pik-as-bridge.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Faire Woche im Weltladen

Der Weltladen Lübeck, Hüxstraße 83-85, nimmt auch in diesem Jahr an der Fairen Woche teil. Sie steht unter dem Motto "Fair steht dir – #fairhandeln für Menschenrechte weltweit" und stellt das Thema Textilien in den Mittelpunkt. Am Donnerstag, 29. September, um 16 Uhr bietet Hanna Bork, die im Weltladen Lübeck ihr Freiwilliges ökologisches Jahr absolviert, eine Stadtführung zum Thema Faire Kleidung an; Startpunkt ist der Weltladen. Während der gesamten Fairen Woche vom 16. bis 30. September bietet der Hanna Bork über den Weltladen eine Instagram-Challenge an. Ziel ist es, faire Produkte statt konventioneller Produkte zu benutzen.

Selbsthilfe bei psychischen Erkrankungen

Die Selbsthilfegruppe Offener Tisch für Menschen mit psychischen oder somatischen Erkrankungen trifft sich jeden ersten und dritten Freitag im Monat von 14 bis 16 Uhr im Ehrenamtlichen Selbsthilfezentrum, Elmar-Limberg-Platz 2. Weitere Informationen bei der Ansprechpartnerin der Gruppe unter Telefon 01 76/31 36 22 26, per E-Mail an offener_tisch@gmx.de oder bei KISS Lübeck unter Telefon 04 51/69 33 95 84.

Lesungen bei Hugendubel

Zwei Lesungen präsentiert die Buchhandlung Hugendubel im Oktober. Kat Menschik und Jakob Hein sind am Mittwoch, 26. Oktober, zu Gast. Die Illustratorin und der Psychiater stellen ihr gemeinsames Buch "Kat Menschiks und des Psychiaters Doctor medicinae Jakob Hein Illustrirtes Kompendium der psychoaktiven Pflanzen" in der Buchhandlung, Königstraße 67, vor. Die LiteraTour Nord macht am Montag, 31. Oktober, Station in Lübeck. Autorin Helene Bukowski liest dann aus ihrem Roman "Die Kriegerin". Die Lesung, die eine Kooperation mit dem Buddenbrookhaus ist, findet im Audienzsaal des Rathauses statt. Beide Lesungen beginnen um 20 Uhr. Der Eintritt kostet jeweils zehn Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Theater am Tremser Teich spielt „Zauberlehrling“

Im Theater am Tremser Teich ist die Jubiläumsspielzeit 2022/23 gestartet. In der Spielstätte in der Warthestraße 1a läuft die 25. Spielsaison. Zu Beginn steht "Der Zauberlehrling" auf dem Spielplan in freier Bearbeitung der gleichnamigen Ballade von Johann Wolfgang von Goethe für Menschen ab fünf Jahren. Die Aufführung dauert etwa 90 Minuten inklusive Pause. Die Spieltermine sind jeweils sonnabends und sonntags, 1. und 2. Oktober. Beginn ist immer um 16 Uhr. Karten gibt es online unter anderem unter www.theateramtremserteich.de, www.luebeck-buehnen.de oder www.tickets.ln-online.de sowie in den LN-Geschäftsstellen. Sie kosten 10,50 Euro zuzüglich Gebühren.

Premiere im Theater Fabelhaft

Zur Premierenvorstellung von "6 Farben" öffnet sich der Vorhang am Sonnabend, 8. Oktober, im Theater Fabelhaft, Schwartauer Landstraße 114-118. "6 Farben" ist eine bittersüße Coming-of-Age-Satire von Gerrit Brenke. Darin durchläuft eine junge Frau die sämtlichen Farben der Gefühle auf der Suche nach dem Sinn und der Sinnhaftigkeit des Lebens. Die Premiere beginnt um 20 Uhr, weitere Informationen unter www.theater-fabelhaft.de.

Gaudi-Festwochen an der Lohmühle

Bis zum 9. Oktober finden auf dem Parkplatz am Hagebau-Markt an der Lohmühle die Lübecker Gaudi-Festwochen statt. Veranstalter ist Zelt-König. Am 23. September kommt Tim Toupet live, am 24. ein Andrea-Berg-Double, am 30. wird die Miss Oktoberfest 2022 gewählt. Auch in der folgenden Woche ab 1. Oktober gibt es Highlights: Am 1. tritt "Viktoria" als Helene-Fischer-Double auf, am 2. gibt es eine bayrische blau-weiße Nacht, am 3. einen traditionellen Früh- und Spätschoppen, am 7. nochmal ein DJ-Ötzi-Double und am 8. gibt es ein großes Party-Finale mit dem Chaos-Team und der Wahl der Miss "Bayernzelt". Zum Schluss treten am 9. Oktober noch die Melker auf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Alchemie der Stadt“ – Ausstellung im Haerder-Center

Was sind die Werte der Stadt Lübeck? Mit dieser Frage startete Anfang des Jahres das Projekt "Alchemie der Stadt – ein Lübecker Experiment". Nun ist die zweite von drei Ausstellungen zum Projekt im Haerder-Center zu sehen. Sie stellt den Wert Selbstverwirklichung in den Mittelpunkt. Mit Alltagsgegenständen und dazugehörigen Geschichten soll sie einen vielschichtigen Einblick in die inneren Dialoge und Erfahrungen der Bürgerinnen und Bürger schaffen. Zu den Exponaten wurde für die Ausstellung der Künstler Stefan Marx eingeladen, seinerseits eine künstlerische Abstraktion zum Thema Selbstverwirklichung zu zeichnen. Zusätzlich erwarten während des gesamten Ausstellungszeitraums DIY-Workshops zum Thema Selbstverwirklichung die Besucherinnen und Besucher. Die Ausstellung ist bis zum 1. Oktober mittwochs bis sonnabends von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es unter www.alchemie-der-stadt.de.

Aranat bietet Selbsthilfe bei Essstörungen

Eine angeleitete Selbsthilfegruppe für Frauen mit Essstörungen startet am 29. September im Frauenkommunikationszentrum Aranat, Steinrader Weg 1. Es sind acht Treffen jeweils am Donnerstag alle 14 Tage von 18.30 bis 20 Uhr geplant. Die Selbsthilfegruppe bietet Raum, um sich mit anderen Betroffenen auszutauschen und neue stabilisierende Erfahrungen mit sich selbst und im Miteinander zu machen. Weitere Informationen und Anmeldungen unter Telefon 04 51/408 28 50 oder www.aranat.de.

St. Marien: Karikaturen zu Mauerfall und Wiedervereinigung

Bis zum 10. Oktober sind in der Kirche St. Marien Karikaturen zum Mauerfall und der Wiedervereinigung zu sehen. Die Ausstellung nimmt das Zustandekommen und die Auswirkungen der Wiedervereinigung mit spitzer Feder unter die Lupe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Liedermacher-Trio im Kolosseum

Unter dem Motto "Dreigestirn" touren in diesen Herbst die drei jungen Liedermacher und Liedermacherinnen David Beta, Lukas Droese und Nadine Fingerhut gemeinsam durch Deutschland. Am Donnerstag, 13. Oktober, sind sie zu Gast in Lübeck. Individuell sehr unterschiedlich verbinden die drei trotzdem gemeinsame Wurzeln, die in der großen Tradition der deutschen Liedermacher sowie auch in der modernen Songwriter-Szene liegen. Eine Symbiose aus Hannes Wader, Konstantin Wecker und Reinhard Mey im Einklang mit Bosse, Clueso oder Philipp Poisel. Das Konzert im Kolosseum, Kronsforder Allee 25, beginnt um 20 Uhr. Der Eintritt kostet 30 Euro, im Vorverkauf gibt es Karten für 20 Euro zuzüglich Gebühren.

Urban Culture Days an der MKS

Die Bühne und ein großes Show-up für alle Fans und Größen der Hip-Hop-Kultur bietet die Musik- und Kunstschule am Sonnabend und Sonntag, 22. und 23. Oktober. Zusammen mit dem Verein Movement Family finden dann die Urban Culture Days statt. Auf dem Programm stehen acht Workshops im Urban-Dance-Style von Commercial und Hip-Hop über Voguing & House Dance bis Breaking. Dazu gibt es an beiden Tagen Graffiti-Kunst auf einer großen Holzwand mit SprayArtLübeck. Ein Rap-Workshop für Anfänger & Fortgeschrittene mit dem Lübecker Freestyle-Rapper Malone sind außerdem geplant. Alle Angebote sind für Einsteiger sowie für Fortgeschrittene ab zwölf Jahren gleichermaßen geeignet. Ziel des Festivals ist es, die Hip-Hop-Szene Norddeutschlands miteinander zu vernetzen. Am Sonnabend, 22. Oktober, findet ab 17 Uhr im Schuppen 6 das große Tanzbattle statt. Host wird Hakan (aka: Khan Kid 7) sein. Das Battle unterteilt sich in "All Styles" mit den Judges MOSHA, Slunch und Lilo Casa und "Breaking" mit Judges Jango P. Nd Jackson, Mallekid und Flipper. Anmeldungen sowie weitere Informationen bei der Musik- und Kunstschule Lübeck, Kanalstraße 42-50, unter Telefon 04 51/29 63 20 oder per E-Mail an info@mks-luebeck.de.

„ReparaTour“: Konzerte zur Nachhaltigkeit

Das deutschfranzösische Duo "Les perdrix dansantes" will das Nützliche mit dem Schönen verbinden: Ende September wollen die Musikerinnen bei ihrer "ReparaTour" mit fünf kleinen Konzerten für Lübecker Betriebe werben, die sich zur Aufgabe gemacht haben, alte oder kaputte Gebrauchsgegenstände wieder in Schuss zu bringen, und dadurch wiederverwendbar zu machen. Zwischen dem 21. und dem 29. September spielen Bérengère de Boulair (Violine) und Maria Palme (Fagott) in oder vor den Geschäftsräumen einer Schneiderei, eines Schusters, eines Handy-Reparaturbetriebes, einer Fahrradwerkstatt und einem Reparatur-Café ein jeweils 30 Minuten dauerndes Konzert. Filmemacher Lasse Bremsteller dreht dann mit den Inhabern kurze, aber informative Werbevideos, die diese anschließend auf ihre Homepage stellen können. Der letzte Termin: Donnerstag, 29. September, Reparatur-Café, Cycletta Club im Solidaritätszentrum, Willy-Brandt-Allee 11, 19 Uhr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fotoausstellung: „Mein Lübeck ist...“

Die Fotoausstellung "Mein Lübeck ist ..." wird seit Freitag, 23. September, in der Handwerkskammer, Breite Straße 10/12, gezeigt. Zu sehen ist die Hansestadt aus der persönlichen Sicht von Mitgliedern des Foto Forums Lübeck. Die Fotos sollen Lübeck zeigen, wie die Stadt abseits der fotogenen Altstadt-Ansicht aussieht, die Touristen und Einheimische so schätzen, wie Stadt und Peripherie im Alltag wirken, was das Lebensgefühl bestimmt, wenn man dort wohnt oder arbeitet. Dieses "Darüber hinaus" haben Mitglieder des Foto Forums Lübeck in Bilder umgesetzt. Die Fotos sind bis zum 20. November an Werktagen während der Bürostunden (montags bis donnerstags 7.30 bis 16 Uhr, freitags 7.30 bis 14 Uhr) zu besichtigen.

Früherer Minister de Maizière kommt nach Lübeck

Die Hanse-Unternehmerinnen führen ihre öffentlichen Veranstaltungen zum Thema "Werte" fort. Zum nächsten Termin am Dienstag, 25. Oktober, ist der ehemalige Bundesminister Thomas de Maizière (CDU) eingeladen. Er spricht dann im Beichthaus des Hansemuseums zum Thema "Ethik. Was geht? Was bleibt? Was kommt?" Der Referent ist Vorsitzender der Deutschen Telekom Stiftung, der DOSB-Ethik-Kommission und Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Die Veranstaltung im Hansemuseum geht von 18.30 bis 22 Uhr. Die Teilnahme kostet 48 Euro inklusive Imbiss und ein Softgetränk. Eine Anmeldung ist erforderlich bis 16. September bei Ellen Ehrich unter der E-Mail ellen.ehrich@eec-ehrich.de oder Telefon 045 02/880 85 80. (ln)

Impfsprechstunden im September

Das Gesundheitsamt Lübeck geht in die nächste Runde der Impfsprechstunden. Hier können sich Bürgerinnen und Bürger ergebnisoffen beraten und auf Wunsch auch impfen lassen.Folgende Impfungen werden aufgrund der Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) angeboten: Impfungen gegen Masern, Mumps, Röteln, Windpocken; Tetanus, Kinderlähmung, Diphtherie, Keuchhusten; Lungenentzündung (Pneumokokken) sowie Hepatitis A und B (bei besonderen Umständen) und die Grippeschutzimpfung (jeweils ab November). Hinweis: COVID-19-Impfungen erhalten Sie weiterhin im Lübecker Impfzentrum im Haerder Center. Die nächsten Termine sind am: 29. September von 14 bis 17 Uhr in der Sophienstraße 2-8, 1.OG. Interessierte können einen Termin vereinbaren unter der Telefonnummer (0451) 122-5640 oder per E-Mail an impfen@luebeck.de. Wer etwas Wartezeit mitbringt, kann auch ohne vorherige Absprache spontan vorbeikommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

MusikForum für Cello und Kontrabass

Am Donnerstag, 29. September, findet um 19 Uhr in der Musik- und Kunstschule Lübeck das MusikForum für Cello und Kontrabass statt. Es richtet sich an Schüler, Lernende und Lehrende der tiefen Streicher, die Anregungen und Inspiration sammeln möchten, um ihr eigenes Spiel voranzubringen. Zu hören sind Solostücke aus der Cello- und Kontrabass-Literatur. Im anschließenden offenen Gespräch sind Austausch und Fragen herzlich willkommen.Gudrun Schröder (Cello), Niklas Müller (Kontrabass) und Mikkel Møller Sørensen (Piano, MHL), spannen einen musikalischen Bogen durch die Epochen von Barock über Klassik und Romantik bis in die Moderne und die Improvisation. Weitere Informationen erhalten Sie bei der MKS unter Telefon 04 51/29 63 20 oder info@mks-luebeck.de.

Sportabzeichen: Prüfungen auf dem Buni

Der Turn- und Sportbund Lübeck bietet allen sportlich Interessierten die Möglichkeit, das Deutsche Sportabzeichen zu erwerben. Bis Ende September steht das TSB-Prüferteam mittwochs von 17 bis 19 Uhr auf dem Buniamshof, Possehlstraße 36, bereit, um die Prüfungen abzunehmen. Die Anforderungen im Schwimmen können montags von 18 bis 19 Uhr im Zentralbad, Schmiedestraße 5-7, oder donnerstags von 19 bis 20 Uhr im Sportbad St. Lorenz, Ziegelstraße 152, erfüllt werden. Weitere Informationen gibt es in der Geschäftsstelle des TSB unter Telefon 04 51/412 34 oder E-Mail an sportabzeichen@tsb-luebeck.de. (ln)

Von LN

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen