Veranstaltungs-Tipps

Konzerte, Vorträge, Konferenzen, Messen, Kurse – das ist los in Lübeck

Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt.

Blick an der Jakobikirche vorbei auf Lübecks Altstadt.

Lübeck. Konzerte, Vorträge, Führungen, Weiterbildungen oder Ausstellungen werden in Lübeck zahlreich angeboten. Corona ist allerdings immer noch ein Thema, auch wenn die Maßnahmen gegen die Pandemie stark gelockert sind. Welche Regeln für welche Veranstaltung gelten, kann sich auch kurzfristig ändern. Das ist aktuell in Lübecks Kultur- und Stadtleben geplant:

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Humanistische Union sucht Vormunde

Die Humanistische Union in der Hansestraße 24 in Lübeck sucht dringend ehrenamtliche Vormunde. Neue Schulungen dafür beginnen ab Februar 2023. Wenn Eltern der Fürsorge für ihre Kinder nicht nachkommen können oder dürfen, zum Beispiel, weil sie schwer krank oder überfordert sind, sie verstorben oder im Falle von unbegleiteten minderjährigen Geflüchteten nicht anwesend sind, brauchen Kinder und Jugendliche eine gesetzliche Vertretung. In enger Kooperation mit dem Jugendamt der Hansestadt Lübeck sucht das Vormundschaftsprojekt NichtAllein nach geeigneten Bürgern und Bürgerinnen, die bereit sind eine ehrenamtliche Vormundschaft zu übernehmen. Bei Fragen oder Interesse melden Sie sich telefonisch unter 0451/81 042 968 oder per Mail info@nicht-allein-luebeck.de, Ansprechperson ist Lisa Feldhoff.

Zweites Internationales Forum „Quo vadis, Moderne?“

Die Veranstaltung "Zweites Internationales Forum "Quo vadis, Moderne?" findet am 9. Dezember um 18 Uhr in der Aula der Oberschule zum Dom (Domkirchhof 1-3, 23552 Lübeck) statt. Aus verschiedenen Gesprächen hat sich die Idee für ein neues, kompaktes Format in Lübeck entwickelt: ein "Internationales Forum" als eine Veranstaltungsreihe zu aktuellen Themen. Nach dem thematischen Input sind die Teilnehmenden eingeladen, Fragen zu stellen und zu diskutieren. Anlass für diesen Diskussionsabend ist der Tag der Menschenrechte. Geplant ist hierbei die Situation der Menschenrechte in Katar und die Menschenrechtsverletzungen bezüglich der Proteste im Iran in den Fokus zu nehmen und mit den Teilnehmenden zu diskutieren. Die Veranstaltung wird von IKB e.V. Haus der Kulturen in Zusammenarbeit mit dem Forum für Migrantinnen und Migranten in der Hansestadt Lübeck, der Oberschule zum Dom, Amnesty International Bezirk Lübeck, Toranj Lübecker Kulturverein und der Kurdischen Gemeinde Lübeck e.V. organisiert. Anmeldung an kultur@hausderkulturen.eu .

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Demenz: Neue Selbsthilfegruppe

Für pflegende Angehörige mit von Demenz betroffenen Eltern/Großeltern wird eine neue Selbsthilfegruppe gegründet. Die Termine werden immer am zweiten Dienstag des Monats stattfinden. Diese Treffen werden immer von 18 bis 19.30 bei KISS Lübeck in der Kahlhorststraße 35a sein ("Kleines Haus" vor dem Gebäude 49). Eine Anmeldung unter 0152 38417891 oder per E-Mail an kiss-luebeck@kinderwege.de ist erforderlich. Der nächste Termin wäre somit am 13.Dezember. Es gibt eine Vielzahl von jüngeren Angehörigen, die in Ausbildung bzw. noch berufstätig sind und/oder weiter entfernt leben. Gerade diese befinden sich als verantwortlich betreuende Pflegende in einem besonderen Spannungsfeld. Viele fühlen sich in dieser Situation überfordert und bedrückend allein gelassen. Gerade dann, wenn der zu betreuende Elternteil bzw. Großelternteil noch allein in seiner vertrauten häuslichen Umgebung lebt, ergeben sich stressbeladene Konflikte u.a. mit Pflegediensten, Krankenkassen, Verwandten und Nachbarn. Daher ist es für die Betroffenen eine Entlastung einmal mit Anderen in gleicher oder ähnlicher Lage einen persönlichen Kontakt zu bekommen. Diese Treffen als Gesprächsrunde dienen dem wertvollen Austausch von Erfahrungen/Hinweisen/Tipps und bieten damit eine besondere Form der geselligen Erleichterung. Für einen Snack und Getränke muss dann selbst was organisiert werden. Eine Teeküche ist vorhanden.

Hilfestellung für Grundsteuererklärung

Das Ausfüllen der Grundsteuerklärung, die im Zuge der Grundsteuerreform spätestens bis zum 31. Januar kommenden Jahres eingereicht werden muss, kann zu einer Herausforderung werden. Zur Unterstützung bietet die Wirtschaftsakademie in Lübeck das kompakte Seminar "Neues Grundsteuergesetz 2025" an. In drei Unterrichtsstunden erhalten Teilnehmende online einen Überblick, welche Informationen sie wo finden können und erhalten hilfreiche Tipps zur Erstellung ihrer Erklärung. Weitere Informationen und Anmeldung bei Gesa Johannsen von der Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein per E-Mail an gesa.johannsen@wak-sh.de oder im Internet unter www.wak-sh.de.

Zeit für eine Tasse Tee?

Am Sonntag, 11. Dezember, können Kinder und Eltern ab 14 Uhr im Workshop "It's TeaTime! Zeit für (m)eine Tasse Tee" zur aktuellen Ausstellung "Luxus, Lotterleben, Lifestyle. Tee verändert Nordeuropa" im St. Annen-Museum kreativ werden. In Begleitung der Kulturvermittlerin Carolin Teubert haben Familien am dritten Advent die Möglichkeit ihre eigene Porzellantasse zu gestalten. Zunächst erhalten die Teilnehmenden eine kurze, kindgerechte Führung durch die Ausstellung, in der sie bereits erste Inspirationen zur Verzierung einer Teetasse sammeln und sich auch Muster von ausgestellten Tassen abzeichnen können. Mit fachkundiger Begleitung geht es danach ans Eingemachte und die Kinder dürfen entweder eigenständig kreativ werden oder auch gerne mithilfe von Schablonen ihre ganz persönliche Tasse gestalten. Selbstverständlich darf diese dann im Anschluss mit nach Hause genommen und, ganz im Stile der Sammelleidenschaft für Teetassen der Biedermeierzeit, aufgestellt oder verschenkt werden. Die Teilnahme beträgt für einen Erwachsenen mit Kindern 14 Euro, zwei Erwachsene mit Kindern zahlen 22 Euro. Um eine verbindliche Anmeldung unter Telefon 0451 - 122 4137 wird gebeten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auf Spurensuche

Die Historikerin Stella Barsch geleitet am Sonntag, 11. Dezember, ab 15 Uhr Interessierte durch die dritte Teil- und Sonderausstellung der Völkerkundesammlung "Afrika und Lübeck – eine Spurensuche" des Afrika Zyklus im Industriemuseum Geschichtswerkstatt Herrenwyk. Nach zwei Ausstellungen zum Verhältnis von Mensch und Umwelt sowie zu Religionen geht es nun unter dem Titel "Afrika und Lübeck – eine Spurensuche" um die historischen und heutigen Beziehungen Lübecks zu den Ländern, Menschen und Kulturen des Kontinents. Hierbei werden ein zeitlicher Bogen vom kolonialen Sklavenhandel bis zu Lübecks heutiger Rolle als Fair Trade Stadt gespannt und historische Lübecker Aktivitäten in Afrika mit Stimmen aus der heutigen afrikanischen Community in der Stadt kontrastiert. Die Schau umfasst Kunstwerke aus dem Nachlass des Kieler Afrika-Sammlers Bernd Muhlack ebenso wie Exponate und Interviews, die vom heutigen afrikanischen Leben in Lübeck zeugen. Die Teilnahme beträgt 7 Euro für Erwachsene, für Jugendliche zwischen 16 bis 18 Jahren 5 Euro und für Kinder und Jugendliche zwischen 6 bis 15 Jahren 2 Euro.

Weihnachtsmann zu Gast auf Wochenmärkten

Der Weihnachtsmann besucht die Lübecker Wochenmärkte. Er nimmt die Wünsche der kleinen und großen Marktbesuchenden am Sonnabend, 10. Dezember 2022, von 7 bis 13 Uhr auf dem Wochenmarkt "Am Brink" entgegen. Am Mittwoch, 21. Dezember 2022, von 7 bis 12.30 Uhr freut er sich auf viele Begegnungen auf dem Wochenmarkt "Hasenweg".

Sonderband und Ausstellung

Bis März 2022 hatten alle schreibbegeisterten Lübecker die Möglichkeit, einen eigenen Text zum Schreibwettbewerb einzureichen. Diesem Aufruf folgten viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene, die in diesen drei Alterskategorien teilnehmen konnten. Im November 2022 wurden die besten drei Einsendungen gekürt. Auch diejenigen ohne Platzierung gingen nicht mit leeren Händen nach Hause. Die Stadtbibliothek ließ eine Auswahl aller Geschichten in einem Sonderband drucken und von Schülern der Werkkunstschule illustrieren. Das so entstandene Buch konnte an alle anwesenden Teilnehmenden übergeben werden. Da es sich um einen Sonderdruck handelt, sind die Exemplare nicht im Handel erhältlich, können jedoch in der Stadtbibliothek mit entsprechendem Bibliotheksausweis entliehen werden. Die Illustrationen sind in einer öffentlichen Ausstellung im 4. Stock der Stadtbibliothek im Bereich „Kunst“ zu bewundern. Nach der Lesung der drei lustigsten bis spannendsten Kindergeschichten und anschließender „kleiner“ Preisverleihung, bei der die erstplatzierten Kinder Emily Linz, Ada Vielitz und Romy König ihre Gewinne entgegennahmen, folgten die jeweils drei besten Texte in den Kategorien Jugendliche und Erwachsene. Unter den Jugendlichen konnten sich Lily Ramming, Laurin Kammeyer und Icarus Spiegler durchsetzen. Bei den Erwachsenen spielten eher Krimis eine Rolle, doch auch hier gab es eine Fantasygeschichte zu hören. Zu den Siegerinnen dieser Kategorie gehörten Claudia Büscher, Carola Seeler und Sabine Jo Stahr.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weihnachtsliedersingen am Kolberger Platz

Das Nachbarschaftsbüro St. Lorenz Süd lädt am Dienstag, 13. Dezember, von 16 bis 18 Uhr zum gemeinsamen Singen von Winter- und Weihnachtsliedern ein. Alle großen und kleinen Sänger und Sängerinnen sind willkommen am Kolberger Platz 1. Bei selbstgebackenen Keksen und Kinderpunsch können sich die Teilnehmenden in geselliger Runde auf die Vorweihnachtszeit einstimmen. Weitere Infos können telefonisch im Nachbarschaftsbüro St. Lorenz Süd unter der Rufnummer 0451/479 38 36 erfragt werden.

Weihnachtsoratorium in St. Aegidien

Der Oberstufenchor des Johanneums und der Jugendchor an St. Aegidien führen in diesem Jahr gemeinsam das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach auf. In den beiden Konzerten am dritten Adventssonntag, 11. Dezember, um 16 und 19 Uhr erklingen die Teile 1 bis 3 des Leipziger Thomaskantors. Die Mitglieder des Orchesters spielen auf historischen Instrumenten. Die Konzerte sollen ein Fest des musikalischen Nachwuchses sein, denn erstmals wird dieses Werk in St. Aegidien allein mit Jugendlichen im Chor besetzt sein. Als Solisten singen Anne-Maj Hansen (Sopran), Juliane Sandberger (Alt), Manuel König (Tenor) und Simeon Nachtsheim (Bass), die musikalische Leitung teilen sich Eva-Maria Salomon und Eckhard Bürger. Karten gibt es für 25, 19 und zehn Euro (ermäßigt 19, 14 und acht Euro) zuzüglich Gebühren auf der Homepage des Johanneums und unter www.aegidien-kirche-luebeck.de/veranstaltungen.

Krebsgesellschaft lädt zum Café ein

Die Schleswig-Holsteinische Krebsgesellschaft lädt am Dienstag, 13. Dezember, zum Café für Krebspatienten in das Café Steinhusen, Am Burgfeld 3, ein. Von 15 bis 17 Uhr können sich die Betroffenen mit Gleichgesinnten in gemütlicher Atmosphäre bei Kaffee und Kuchen über ihre Erfahrungen mit der Krankheit austauschen, sich gegenseitig informieren oder auch über ganz Alltägliches plaudern. Den Expertenvortrag hält Jörg Riedl, Ernährungsexperte am UCCSH Lübeck, über das Thema "Ernährung bei Krebs". Das Café für Krebspatienten findet einmal im Monat statt. Betreut wird das Angebot von Veronika Dörre und Petra Marquardt. Krebspatientinnen und Krebspatienten sind herzlich eingeladen, sich per E-Mail an doerre@krebsgesellschaft-sh.de oder unter Telefon 01 62/421 28 83 anzumelden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weihnachtskonzert der Sommeroperette

Der Verein "Operette in Lübeck" lädt am Sonntag, 18. Dezember, um 14.30 Uhr zum "Weihnachtskonzert der Lübecker Sommeroperette" in die Comödie Lübeck (ehemals Theater Geisler), Dr.-Julius-Leber-Straße 25, ein. In dem Programm "Sind die Lichter angezündet" erklingen am 4. Advent Weihnachtslieder des 20. Jahrhunderts – eine musikalische Zeitreise vom "Zupfgeigenhansl" bis zu Franz Grothe und Udo Jürgens, von Max Reger bis zu Robert Stolz und René Kollo. Als Gäste erwartet das Ensemble der Lübecker Sommeroperette die Sopranistin Camilla Ostermann sowie den Bariton Laurence Kalaidjian vom Opernstudio des Lübecker Theaters, am Klavier ist Kapellmeister Tjaard Kirsch zu erleben; durch das Programm führt Operetten-Intendant Michael P. Schulz. Karten kosten 15 Euro. Sie können telefonisch bestellt werden unter 04 51/698 13.

Museen ändern Öffnungszeiten

Aus innerbetrieblichen Gründen kommt es in den Lübecker Museen zu geänderten Öffnungszeiten: Am Freitag, 9. Dezember, schließt das Museumsquartier St. Annen (Kunsthalle St. Annen und Museumsquartier St. Annen) bereits um 16 Uhr. Am Donnerstag, 15. Dezember, schließen alle Häuser als auch das Infocenter / Museumsshop am Markt ebenfalls um 16 Uhr. Ausnahme hierzu ist das Museum Holstentor, welches regulär bis 18 Uhr geöffnet bleibt.

Bildende Kunst im Luv-Center

Der Förderverein Bildende Kunst OH ist im achten Jahr im Luv-Center in Dänischburg zu Gast. Dort zeigen die Mitglieder ihre Kunstwerke. Es wird auch vor Ort gearbeitet. Die Künstlerinnen und Künstler sind offen für Gespräche und den Austausch über Malerei, Maltechniken und Ausstellungen. Dieses Jahr gibt es bis Weihnachten eine Kunstgalerie.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Führung durch die Sonderausstellung „Der Untertan“

Eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung "Der Untertan. Über Autorität und Gehorsam" des Buddenbrookhauses findet am Sonnabend, 10. Dezember, um 14 Uhr im St. Annen-Museum statt. "Der Untertan" wurde in der Weimarer Republik als Abrechnung mit dem Deutschen Kaiserreich und Prophezeiung des Ersten Weltkriegs gefeiert. Das Buddenbrookhaus widmet Heinrich Manns erfolgreichstem Roman eine eigene Sonderausstellung: Unter dem Titel "Der Untertan. Über Autorität und Gehorsam" wird in den Räumen des St. Annen-Museums die Brücke des 1914 vollendeten und unmittelbar nach dem Ersten Weltkrieg veröffentlichten Bestsellers in die heutige Zeit geschlagen. Die Teilnahmean der Führung kostet zwölf Euro für Erwachsene, ermäßigt acht Euro und für Kinder 6,50 Euro. Um Anmeldung unter 04 51/122 41 90 oder per E-Mail unter shop@buddenbrookhaus.de wird gebeten. Spontane Anmeldungen sind bei freien Plätzen möglich. Der Treffpunkt ist an der Museumskasse im Museumsquartier St. Annen.

Yoga-Kurs beim BSV

Ein neuer Yogakurs startet beim Betriebssportverband von 1952 (BSV) am Mittwoch, 11. Januar. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sollen Möglichkeiten erlernen, durch Yoga Körper und Geist zu stärken und durch die Verbindung von Bewegungen und Atmung zu Achtsamkeit und Ruhe zu kommen. Die Übungseinheiten werden mit entspannenden und meditativen Übungen abgerundet. Mitzubringen sind eine Yogamatte und gerne auch ein Kissen. Trainiert wird von 18.30 bis 19.30 Uhr in der Turnhalle der Schule am Stadtpark, Schulstraße 22. Die Teilnahme kostet für sechs Termine 50 Euro. Hinzu kommt der Beitrag von 9,31 Euro für den Betriebssportverband. Der gesamte Betrag ist am ersten Kurstag bar zu bezahlen. Anmeldungen beim BSV unter Telefon 04 51/770 75 oder bei der Kursleiterin Claudia Wilm unter Telefon 04 51/808 90 90.

Infoabend der GGS St. Jürgen

Zu einem Informationsabend lädt die Grund- und Gemeinschaftsschule St. Jürgen am Montag, 12. Dezember, ein. Das Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die ab Sommer 2023 die Oberstufe der Schule besuchen wollen. Beginn der Veranstaltung ist um 19.30 Uhr in der Aula der Schule, Mönkhofer Weg 95 (Zugang über den Schulhof).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Führung im Günter-Grass-Haus

Eine öffentliche Führung durch die Dauerausstellung "Das ist Grass" und durch die Sonderausstellung "Indienbilder – von Mutter Teresa bis Günter Grass" findet am Sonntag, 11. Dezember, um 12 Uhr im Günter Grass-Haus statt. Das Grass-Haus präsentiert Leben und Werk des vielseitigen Künstlers in der Dauerausstellung "Das ist Grass". Die Sonderausstellung "Indienbilder – von Mutter Teresa bis Günter Grass" widmet sich in Kooperation mit der Völkerkundesammlung Lübeck dem Subkontinent Indien, der Günter Grass nach seinen Reisen dorthin zu einigen Werken inspiriert hat. Die Teilnahmegebühr beträgt zwölf Euro für Erwachsene, ermäßigt acht Euro und für Kinder 6,50 Euro. Um Anmeldung unter Telefon 04 51/122 42 30 oder per E-Mail unter grass-haus-shop@luebeck.de wird gebeten.

Winterliche Märchenerzählungen im Hansemuseum

Am dritten Adventssonntag versetzt Erzählkünstler Gerhard P. Bosche Klein und Groß im Europäischen Hansemuseum in eine märchenhafte Welt. Er verzaubert sein Publikum mit Geschichten über Kleider, Stoffe, Winter und Weihnacht und lässt mit ausdrucksvoller Mimik und greifbarer Gestik aus Worten Bilder entstehen. Er erzählt von Wegen und Wundern, von Klugen und Dummen, Armen und Reichen und präsentiert mit Lust und Leichtigkeit Märchen aus aller Welt. Die Märchenlesung findet am 11. Dezember um 14 Uhr im Beichthaus statt und kostet drei Euro Person. Tickets sind im Online-Shop des EHM unter www.hansemuseum.eu erhältlich.

Krippenausstellung in der Marienkirche

Nabil Shahwan aus Bethlehem ist wieder in St. Marien in Lübeck. Seine Produkte aus Olivenholz werden in seiner Heimat Palästina von christlichen Familien gefertigt, mit dem Schiff versandt und dann von Nabil Shahwan während seiner Urlaubszeit in Deutschland angeboten. In diesen Tagen in der Marienkirche in Lübeck. Da die Situation der Christen dort seit Jahren schon sehr schwierig ist und der Verkauf der Olivenholz-Produkte eine Haupteinnahmequelle darstellt, unterstützt die Mariengemeinde das Engagement. Die Krippen-Verkaufsausstellung in der Bürgermeisterkapelle ist während der Öffnungszeiten der Marienkirche zugänglich.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mitsingkonzert in St. Andreas

Ein gemeinsames Adventssingen veranstaltet die Schlutuper Kirchengemeinde am dritten Advent, 11. Dezember, in der Fischerkirche St. Andreas. Beginn ist um 17 Uhr. Auf dem Programm stehen Choräle aus dem Evangelischen Kirchengesangbuch. An der Orgel begleitet Arnold Nevolovitsch, Gunhild Heidermann liest weihnachtliche Texte aus dem Alten und Neuen Testament. Das Konzert wird von 17 bis 19 über den Offenen Kanal Lübeck auf 98,8 MHz über Antenne übertragen.

Gottesdienst für verwaiste Eltern

Jedes Jahr werden am zweiten Sonntag im Dezember weltweit Kerzen für verstorbene Kinder angezündet. Auch in Lübeck haben verwaiste Eltern für das "Worldwide Candle Lighting" einen Lichterwellen-Gottesdienst vorbereitet. Er findet am 11. Dezember um 19 Uhr in der Kirche St. Lorenz der Laurentiusgemeinde am Steinrader Weg statt. Die Pastorin und Trauerseelsorgerin Mareike Hansen hat mit der Gruppe verwaister Eltern den Gottesdienst in St. Lorenz geplant. Er steht diesmal unter dem Motto "Himmelsgrüße". Gemeint sind damit die Momente, Rituale und Botschaften, die Eltern nach dem Verlust mit ihrem Kind in Verbindung bringen. (ln)

50 Jahre Awo-Marli Treff

Der Marli Treff der Arbeiterwohlfahrt Lübeck feiert am Dienstag, 6. Dezember, sein 50-jähriges Jubiläum und den Umzug in die neu gebauten Räumlichkeiten in der Lauerhofstraße 37. Ab 14 Uhr lädt das Team des Treffs während eines offenen Nachmittags zur Besichtigung der neuen Räume bei einer Tasse Kaffee und Gebäck ein. Dabei können sich Besucher über das vielfältige Programm informieren. Von Yoga-Kurse über Spiele-Nachmittage bis zur Smartphone Sprechstunde bietet der Treff viele Angebote an fast jedem Tag der Woche an. Ganz neu ist ein großes Smartboard, mit dem viele Internet-Funktionen aber auch Tipps mit dem Umgang von Smartphones und Tablets leichter erklärt und sehr groß gezeigt werden können.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Propsteikirche lädt zu „Musik am Mittwoch“

Die Reihe "Musik am Mittwoch" in der Propsteikirche Herz Jesu, Parade 4, wird im Dezember mit vier Konzerten fortgesetzt. Musik für Flöte & Flügel erklingt am Mittwoch, 7. Dezember, um 19.30 Uhr. Es musiziert das Duo Sguardo a due ("Blick zu zweit") aus Hannover, bestehend aus der Flötistin Anna-Denise Rheinländer und der Pianistin Alvyda Zdaneviciute. "La Nuit - Musikalisch durch die Nacht" ist die Überschrift für das Konzert mit Werken von Mozart, Schubert, Chaminade, Debussy, Gaubert, Boulanger, Piazzolla und Mancini. Der Eintritt ist frei, eine Kollekte erbeten. (ln)

Upnmoor liest Dickens’ Weihnachtsgeschichte

Die Lesung der "Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens geht ins 19. Jahr. Sie findet ein weiteres Mal als reine Online-Veranstaltung statt. Die Termine der Lesung sind Sonntag, 11. Dezember, um 16 Uhr (das Video ist verfügbar bis 19.59 Uhr); Sonnabend, 17. Dezember, um 20 Uhr (das Video ist verfügbar bis 23.59 Uhr); Freitag, 23. Dezember, um 20 Uhr (das Video ist verfügbar bis 23.59 Uhr). Karten für die Online-Veranstaltung gibt es unter www.luebeck-ticket.de. Sie kosten fünf Euro. Informationen gibt es unter Telefon 01 57/73 28 70 23 oder auf www.theater23.de. Seit 2004 liest Manfred Upnmoor vom theater23 jedes Jahr im Advent den Klassiker "Eine Weihnachtsgeschichte" von Charles Dickens. Diesmal präsentiert er Dickens' Werk live und ungeschnitten vor laufender Kamera als "Geister-Lesung" ohne Publikum. Die Lesung dauert eine Stunde 45 Minuten, das Video ist jeweils vier Stunden online verfügbar. Die "Weihnachtsgeschichte" handelt vom hartherzigen Geizhals Ebenezer Scrooge, der Weihnachten für Humbug hält - bis ihm die drei Geister der früheren, der jetzigen und der kommenden Weihnacht erscheinen. Auf einer Zeitreise durch sein eigenes Leben von der Geburt bis zum Grab begreift Scrooge, was er in seinem Leben verkehrt macht und worum es bei Weihnachten eigentlich geht. (ln)

Eltern-Kind-Frühstück bei Mixed Pickles

Mixed Pickles bietet für Eltern mit Behinderungen einen Gesprächskreis an. Auch die Kinder sind herzlich willkommen. Das Treffen für Eltern mit Behinderungen findet regelmäßig statt, und Eltern und Kinder sind gleichermaßen willkommen. Dieses Mal geht es gemeinsam auf einen Spielplatz. Das Treffen ist am Sonntag, 11. Dezember, von 11 bis 13 Uhr. Treffpunkt ist bei Mixed Pickles, Schwartauer Allee 7. Die Räume sind barrierefrei. Anmeldungen sind erbeten bei Sina Bergmann per E-Mail an s.bergmann@mixedpickles-ev.de oder unter der Telefonnummer 04 51/702 16 47.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zum letzten Mal: Kabarettical im Theater Fabelhaft

Anne-Katrin Böhm kommt zum Gastspiel ins Theater Fabelhaft, Schwartauer Landstraße 114-118. Sie spielt zum letzten Mal "Alltagswahnsinn – Das Kabarettical". Anne-Katrin Böhm geht auf die ganz normalen Stolpersteine des täglichen Lebens ein, die einen immer wieder in den Wahnsinn treiben: Nervenzusammenbrüche in der Küche, Bestechungsversuche des inneren Schweinehundes, der Wunsch Mami manchmal einen Maulkorb zu verpassen oder in der vermeintlichen Traumwohnung endlich einmal ohne Ohropax einschlafen zu können. Das Solostück vereint wahnwitzige Situationen mit einer schräg-bunten Mischung aus altbekannten Chansons, ohrwurmträchtigen Schlagern und schmissig-modernen Musicalmelodien. Die Aufführung beginnt Sonnabend, 10. Dezember, um 20 Uhr. Karten gibt es unter anderem unter www.theater-fabelhaft.de. Sie kosten 23 Euro.

St. Marien: Führung zum Marientidenaltar

Marienpastor Robert Pfeifer bietet am Mittwoch, 7. Dezember, um 16 Uhr eine besondere Führung an. Der Marientidenaltar – ein Antwerpener Retabel – befindet sich seit 1522, also seit 500 Jahren in der Lübecker Marienkirche. Es ist nicht nur ein herausragendes Beispiel der Schnitz- und Gestaltungskunst der Antwerpener Werkstätten um 1500. Dieser Altar spricht auch eine besondere theologische Sprache und zeigt einen großen Reichtum an Bildern und Bezügen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Führung können die kunsthistorischen und theologischen Tiefen der gemalten Fastenansicht dieses Werkes erkunden. Sie werden dabei in eine spirituelle Welt geführt, die bis heute an Relevanz nichts eingebüßt hat. Der Eintritt ist frei.

Birl lädt zur Sprechersitzung

Die Bürgerinitiative Rettet Lübeck (Birl) lädt ein zu einer öffentlichen Sprechersitzung am Mittwoch, 7. Dezember, um 20 Uhr im Bootshaus der Lübecker Rudergesellschaft, Hüxtertorallee 4. Speisegäste kommen bitte spätestens schon um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Gesprächsthema lautet: Steht das Altenpflegeheim HGH vor dem Aus? Was sagt die Birl dazu?

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

JuniorCampus Expedition in Moisling

Funkelnde Weihnachtslichter, Schneezauber und spannende Experimente: Der JuniorCampus der Technischen Hochschule (TH) Lübeck lädt ein zur großen Weihnachts-Expedition: am Sonnabend, 10. Dezember, um 10 Uhr läuten die Wissenschafts-Glocken im Gemeindehaus Moisling, Andersenring 29. Nach einer Weihnachtslesung experimentieren rund 70 Kinder zwischen fünf und sieben Jahren mit winterlichen Exponaten. In Anschluss leuchten Kinderaugen bei der Bescherung: Der Rotary-Club Lübeck hat Geschenke für kleine Forscher*innen vorbereitet.

Lesung in Buchhandlung Belling

Autorin Nathalie Klüver ist am Donnerstag, 8. Dezember, zu Gast in der Buchhandlung Belling, Mühlenstraße 28. Sie liest aus ihrem weihnachtlichen Kinderbuch "Der Blaubeerwichtel". Das Buch ist für Kinder ab drei Jahren und handelt von einem kleinen Wichtel, der den Kindern zu Weihnachten eine besondere Überraschung machen möchte, die leider schief geht. beginn ist um 16 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Basiswissen Existenzgründung

Geschäftsideen verwirklichen, Verantwortung übernehmen, Chef sein – das klingt attraktiv. Die Unternehmer von morgen sollten ihr Vorhaben sorgfältig vorbereiten und vorausschauend planen. Für Gründer und Nachfolger bieten die Handwerkskammer Lübeck und die IHK zu Lübeck mit ihren gemeinsamen Beratungsleistungen ein Kurzseminar an. Am Dienstag,13. Dezember 2022, erhalten Interessenten von den Mitarbeitern der Kammern Grundlagenwissen zum Unternehmensstart. Dazu gehören unter anderem der Businessplan, Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten sowie erste Informationen zu rechtlichen und steuerlichen Fragestellungen. Der Online-Infotag "Basiswissen Existenzgründung" beginnt um 9 Uhr und endet gegen 13 Uhr. Informationen und kostenfreie Anmeldung unter: https://eveeno.com/basiswisseninfotag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Absage für Beethoven in der Villa Brahms

Die beiden moderierten Dozentenkonzerte unter dem Motto "6 X Beethoven" finden am Donnerstag und Freitag, 8. und 9. Dezember, in der Villa Brahms fallen krankheitsbedingt aus. Das Konzert soll nachgeholt werden, ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Märchenabend online für Frauen

Veranstaltet vom Frauenkommunikationszentrum Aranat e.V. findet am Montag, 12. Dezember, von 19-20.30 Uhr für Frauen ein Märchenabend online statt mit der Märchen Erzählerin Marisa Tappe. Zuhörende werden mitgenommen in eine unbeschwerte, entspannte Zeit, die unser Herz berührt, uns lächeln lässt und uns neue gedankliche Impulse gibt. Die Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen und Anmeldungen unter 04 51/408 28 50 oder www.aranat.de.

Winterliches Steinesammeln am Ostseeufer

Steinalte Schätze warten am Ostseestrand auf ihre Entdecker. Glitzernde Kristalle, junge Fossilien, z.B. aus der Zeit der Dinosaurier oder auch alte Fossilien, von den ersten Tieren, bis hin zu Steinen aus der Zeit weit vor dem ersten höheren Leben. Und dazwischen der baltische Bernstein, ein fossiles Baumharz, das 35 - 50 Millionen Jahre alt ist. Die Geologen des GeoParks Nordisches Steinreich zeigen die faszinierende Welt der Gesteine und was man alles in Ihnen entdecken kann. Am 10. Dezember gibt es zwei Exkursionen am Strand. Die erste startet um 13 Uhr in Brodten am Kliff. Hier geht es um die ganze Vielfalt der Gesteine und Fossilien, die man am Fuße des Kliffs finden kann und um die geologisch sehr junge Ostsee. Um 16.30 Uhr fängt dann am Strand von Travemünde eine Bernsteinsuche im Dunklen an. Unter UV-Licht leuchtet der Bernstein strahlend gelb. Aber auch Donnerkeile, diese über 60 Millionen Jahre alten fossilen " Tintenfische", sind mit UV-Licht sehr gut zu erkennen. Natürlich gibt es auch einige andere Stoffe die Nachts leuchten, die man lieber nicht in die Hosentasche steckt. Bei den UV-Exkursionen des GeoParks Nordisches Steinreich erfährt man alles, was man zum erfolgreichen Sammeln wissen muss. Die UV-Lampen werden gestellt. Anmeldung und eine genaue Treffpunktbeschreibung unter https://tickets.geopark-nordisches-steinreich.de

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Konzert in St. Martin

Ein Konzert mit zwei Werken erklingt am Sonnabend, 10. Dezember, dem Vorabend zum dritten Advent, in der Kirche St. Martin: Mozarts Konzert in C-Dur für Flöte und Harfe. Die Solisten sind Gisela Brenne (Flöte) und Agata Pospieszny (Harfe). Und das Weihnachtsoratorium von Camille Saint-Saëns. Für die Aufführung haben sich der Kammerchor der Lübecker Musikschule, die Kantorei in St. Jürgen und das Orchester in St. Jürgen zusammengetan. Als Solisten sind Susanna Proskura (Sopran), Camilla Ostermann (Mezzo-Sopran), Katharina Voss-Andreae (Alt), Tim Karweick (Tenor) und Raphaël De Vos (Bariton) zu hören. Die Leitung haben Olga Mull und Johannes Lenz. Beginn ist um 18 Uhr in St. Martin, Kastanienallee 15c. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. (ln)

Weihnachtskonzert der Musikschule

Zu einem weihnachtlichen Chorkonzert lädt der Chor "Die Seele singt" am Sonnabend, 10. Dezember, ein. Beginn ist um 16 Uhr im Saal der Musikschule der Gemeinnützigen, Rosengarten 14-18. Unter der Leitung von Arnold Nevolovitsch präsentiert der Chor unter anderem Weihnachtslieder und populäre klassische Musik. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Podiumsdiskussion zur Inklusion

Die neue Veranstaltungsreihe "MOMENTMAL – Der Talk" der Marli GmbH startet am Donnerstag, 8. Dezember. Bei der Podiumsdiskussion unter dem Titel "MOMENTMAL: Inklusion?" soll es Antworten geben auf Fragen wie: Was ist Inklusion eigentlich? Wo fängt Inklusion an? Wie weit wird Inklusion in Lübeck bereits gelebt? Auf dem Podium sitzen Pia Steinrücke, Wirtschafts- und Sozialsenatorin der Hansestadt Lübeck, der Bundestagsabgeordnete Bruno Hönel (Bündnis 90/Die Grünen), Joachim Wilke, Vorsitzender Werkstattrat Marli, und Kai Noetzelmann, Geschäftsführer Marli. Es moderiert Andrea Wilke. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr auf dem Marli-Hof, Wesloer Landstraße 5b.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

HIV-Schnelltesttag im Dezember

Kostenlose HIV-Tests für Männer und Trans*Menschen bietet die Lübecker Aids-Hilfe am Mittwoch, 7. Dezember. Wer seinen HIV-Status kennen möchte, oder seinen jährlichen Routine-Test durchführen lassen möchte, ist dann genau richtig. Interessierte können ohne Anmeldung von 18 bis 20 Uhr in die Räume der Aids-Hilfe, Kreuzweg 2, kommen. Weitere Informationen gibt s unter Telefon 04 51/725 51, per E-Mail an info@luebecker-aids-hilfe.de oder unter www.luebecker-aids-hilfe.de.

Formationstanz im Koggenweg

Die Lateinformation des Tanzsportvereins Titanium Holstein Lübeck zeigt ihr Können am Sonntag, 18. Dezember, in der Grundschule am Koggenweg. Beginn ist um 15 Uhr.

Gebäck wie bei den Buddenbrooks

Der Nikolaustag naht und die Weihnachtsbäckerei macht auch vor den Buddenbrooks nicht Halt: Drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Buddenbrookhauses sind aktuell dabei, nach einem Rezept von Heinrich und Thomas Manns Cousine Auguste Mann, deren Rezeptbuch aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert sich im Archiv des Literaturmuseums befindet, nachzubacken. Es handelt sich um weiße Pfeffernüsse. Das schmackhafte Endprodukt wird zum Nikolaustag am Dienstag, 6. Dezember, ganztägig ebenfalls am Shop im Rathausinnenmarkt verteilt. Zudem bekommen die Gäste an diesem Tag noch ein kleines Überraschungsgeschenk sowie das Rezept für die Pfeffernüsse ausgehändigt. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weihnachtskonzert des Burckhardt-Gymnasiums

Zu seinem traditionellen Weihnachtskonzert lädt das Carl-Jacob-Burckhardt-Gymnasium am Donnerstag, 14. Dezember, ein. Beginn ist um 19 Uhr in St. Jakobi. Auf dem Programm stehen klassische und populäre Werke aus der ganzen welt. Es singen und spielen Musikklassen, Chöre, das Orchester, die Big Band und die Djemben-AG des Gymnasiums. Der Eintritt kostet fünf, für Schülerinnen und Schüler drei Euro.

Sternwarte: Sternenfreunde laden zu Vorträgen

Der Arbeitskreis Sternfreunde Lübeck (ASL), der Trägerverein der Sternwarte, hat sein Herbst-/Winter- Vortragsprogramm aufgenommen. Jeweils Freitagabend um 20 Uhr bietet die Sternwarte Lübeck, Reetweg 5-7, allgemeinverständliche Vorträge zu astronomischen Themen an. Die Termine: 9. Dezember, "Die Suche nach außerirdischer Intelligenz oder ,Wo ist E.T.?'". Der Eintritt zu den Vorträgen kostet für Erwachsene sechs, für Kinder und Jugendliche bis zum vollendeten 18. Lebensjahr vier Euro. Im Anschluss an die Vorträge findet bei klarem Himmel jeweils die öffentliche Himmelsbeobachtung statt. Diese Beobachtungen sind kostenlos. Weitere Informationen gibt es unter sternwarte-luebeck.de.

Lebendige Adventszeit in St. Lorenz Süd

Auch in diesem Jahr gibt es in St. Lorenz Süd wieder eine Lebendige Adventszeit, die die kürzer werdenden Tage erhellen und auf Weihnachten einstimmen soll. Dank des Engagements im gesamten Stadtteil ist eine schöner, bunter Kalender mit kleinen und großen Traditionen, Einladungen und Angeboten für Groß und Klein entstanden. Geplant sind ein Kasperletheater, gemeinsames Kekse backen, Weihnachtsmarkt, Pfefferkuchenhaus bauen, zauberhafte Überraschungen, Gospelmusik, ein rustikaler Adventsabend, eine Adventsoase und vieles, vieles mehr. Das gesamte Programm gibt es auf der Homepage der Lutherkirche unter www.lutherkirche-luebeck.de. Initiiert und koordiniert wird die Veranstaltungsreihe von der Mehrgenerationenarbeit Luther Leuchtet an der Lutherkirche. Die Angebote sind in der Regel kostenfrei und nur vereinzelt sind vorherige Anmeldungen nötig. Weitere Informationen und Anmeldungen bei Gesa Hollaender unter Telefon 04 51/39 98 44 18.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Niederdeutsches Krippenspiel vom Katharineum in St. Aegidien

Für viele Lübecker beginnt Weihnachten erst mit der Aufführung des "Lübecker Krippenspiels" durch die Spielschar des Katharineums. Auch in diesem Jahr sind Aufführungen des niederdeutschen Spiels in St. Aegidien geplant. Die Tradition des Stückes, einer wortgetreuen Übertragung eines alten oberdeutschen Spiels, begann 1920 unter der Leitung des ersten "Speelbaas" Prof. Paul Brockhaus. Er war von Anfang an darum bemüht, den Grundsätzen echten Laienspiels Geltung zu verschaffen und verzichtete daher weitestgehend auf theatertypische Hilfsmittel wie effektvolle Kulissen, Perücken und Beleuchtung. Zudem nahm er Kürzungen vor und gab dem Stück Geschlossenheit und Rundung. Die Weihnachtsgeschichte wird in wenigen Bildern bewusst einfach dargeboten: die Verkündigung, die Geburt Christi und die Anbetung der drei Könige. Der Text wird gesprochen oder gesungen. Die niederdeutsche Mundart trägt dazu bei, dass das Spiel unter dem Singechor von St. Aegidien wie ein farbiger Holzschnitt wirkt. Die diesjährigen Aufführungen finden statt am Sonnabend, 17. Dezember, um 15 Uhr, am Sonntag, 18. Dezember, um 15 Uhr, am Montag, 19. Dezember, um 18 Uhr und am Dienstag, 20. Dezember, um 18 Uhr. Karten sind im Vorverkauf bei den Lübecker Nachrichten (Dr.-Julius-Leber-Straße), bei Frau Behrend im Katharineum und an der Abendkasse erhältlich.

Heavy Metal meets Stadtbibliothek

Dryhten steht für technisch vielseitigen Metal mit philosophischen Lyrics. Die Mitglieder haben sich 2018 zusammengefunden, nachdem jeder von ihnen in verschiedenen Projekten unterschiedlichster Musikstile gespielt hat. Die geballte Erfahrung zeigt sich im Songwriting und in der energetischen Liveperformance der Band. Live eine mitreißende Wucht, erspielt sich Drythen eine stetig wachsende Fangemeinde und kann auf Kollaborationen mit diversen regionalen, überregionalen und internationalen Bands zurückblicken. Am Freitag, 9. Dezember, kommt Drythen um 20 Uhr in den historischen Scharbausaal der Stadtbibliothek Lübeck und wird schnelle Drumsalven, harte Riffs und Basslines zum Besten geben. Dazu gesellen sich epische Soli und eine Stimme, die mal klar und zerbrechlich, dann wieder brutal und böse erklingt. Die Veranstaltung ist kostenlos. Plätze können unter Telefon 04 51/122 41 14 oder per E-Mail an veranstaltungen.stadtbibliothek@luebeck.de reserviert werden.

Vorträge im Hansemuseum

In der Reihe "Handel, Geld und Politik vom Mittelalter bis heute" im Europäischen Hansemuseum finden zwei Vorträge statt. Unter der Überschrift ",Mars'-Wrackfunde in der Ostsee" gibt Forschungstaucher Florian Huber (Kiel) am Donnerstag, 8. Dezember, einen Einblick in die Welt der Unterwasserarchäologie. Am Beispiel der schwedischen "Mars" sowie der lübeckischen "Lange Barken", die beide 1564 in der Ostsee sanken, veranschaulicht er die Methoden, mit der Fundstellen unter Wasser dokumentiert werden. Der Vortrag findet in Kooperation mit dem Verein für Lübeckische Geschichte und Altertumskunde statt. Beginn ist um 18 Uhr im Beichthaus. "Bewerben und Verkaufen gedruckter Bücher im 15. Jahrhundert" heißt es am Dienstag, 13. Dezember. Dafür nimmt Paul Schweitzer-Martin (München) die Buchhändleranzeigen des Lübecker Druckers Lucas Brandis in den Fokus: Was erzählen uns diese sogenannten Inkunabeln über den Handel mit Büchern? Der Vortrag beginnt um 18 Uhr im Beichthaus und findet in Kooperation mit der Stadtbibliothek Lübeck statt. Der Eintritt zu beiden Vorträgen ist frei, die Buchung eines kostenfreien Tickets über den Online-Shop unter www.hansemuseum.eu ist erforderlich. Der Vortrag zu den Büchern kann außerdem auf dem YouTube-Kanal des Hansemuseums live verfolgt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Sport und Spaß für ältere Menschen beim DRK Lübeck

Beim DRK Lübeck starten am Dienstag, 3. Januar, "Senior Fit"-Kurse. In dem neu konzipierten Kursus können Interessierte ab 65 Jahren in einer Gruppe mit Gleichgesinnten etwas für die eigene Gesundheit und das individuelle Wohlbefinden tun. Die Kurse finden dienstags von 9 bis 10 Uhr und 10.30 bis 11.30 Uhr im Rotkreuzzentrum, Herrendamm 42-50, statt. Die Kosten für zehn Termine (jeweils 60 Minuten) betragen 130 Euro. Eine Erstattung durch die Krankenkassen ist möglich. Die Teilnehmerzahl pro Kursus ist auf zwölf begrenzt. Die Hygieneregeln richten sich nach den jeweils geltenden Bestimmungen. Anmeldungen nimmt das DRK Lübeck unter Telefon 04 51/ 48 15 12-62 oder per E-Mail an seniorfit@drk-luebeck.de entgegen.

Bibliothek lädt zu Weihnachtsbasteln und Bilderbuchkino

Die Lübecker Bibliotheken Kinder bieten kostenlose Aktionen in der Weihnachtszeit. Beim Bilderbuchkino am Donnerstag, 8. Dezember, um 16 Uhr werden Geschichten zur Winterzeit vorgelesen. Kinder von vier bis sieben Jahren können in der Kinder- und Jugendbibliothek, Hundestraße 5-17, den Geschichten lauschen. Erzählt werden drei Geschichten. Angefangen wird mit einer Geschichte für die Jüngsten und danach steigert sich das Alter für die Geschichten etwas. Die Bilder der Geschichte werden auf einer großen Leinwand gezeigt. Der Eintritt ist frei und die Veranstaltung wird etwa 30 bis 45 Minuten dauern. Engelchen, Sterne und anderes Schönes aus Papier und Stoff können am Mittwoch, 7. Dezember, in der Stadtteilbibliothek Moisling gebastelt werden. Um 15 Uhr geht es los, zwischendurch gibt es für Kinder eine Weihnachtsgeschichte. Die Veranstaltung ist kostenlos. Am Mittwoch, 14. Dezember, von 16 bis 17 Uhr lädt die Kinder- und Jugendbibliothek Kinder zwischen sechs und zehn Jahren zum gemeinsamen Basteln ein. Zwei weihnachtliche Bastelprojekte stehen zur Auswahl, die die Adventszeit als Dekoration verschönern oder auch verschenkt werden können. Aufgrund der begrenzten Platzzahl wird um Anmeldung unter Telefon 04 51/122 41 15 oder per E-Mail an kijubi.stadtbibliothek@luebeck.de gebeten.

Kunstausstellung bei Türgem

Abstrakte Acrylkunst von Azize Akgün ist den Räumen des Vereins Türgem, Koberg 20, zu sehen. Die Ausstellung wird am Freitag, 16. Dezember, um 19 Uhr eröffnet. Für traditionell türkische Snacks und Getränke im Anschluss ist gesorgt. Eine Anmeldung ist erwünscht. Die Ausstellung läuft bis zum 30. Dezember.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Autorenkreis bei Dienstagsvorträgen

Der Lübecker Autorenkreis veranstaltet zusammen mit der Gemeinnützigen am 6. Dezember um 19.30 Uhr im Großen Saal der Gemeinnützigen, Königstraße 5, einen Dienstagsvortrag. Dr. Sabine Kebir, Literatur- und Politikwissenschaftlerin aus Berlin, referiert über das Thema "Selbstbestimmung im Alter – zu Leben und Werk der Schriftstellerin Elfriede Brüning (1910-2014)". Schon in ihren frühen, seit ihrem 16. Lebensjahr erscheinenden Publikationen, verfocht Elfriede Brüning die berufliche und sexuelle Selbstbestimmung der Frau. Mit ihrem Beharren auf das Recht, einen Beruf auszuüben, brüskierte sie das Frauenbild der Nazis. Und mit dem Beharren auf die erotische Selbstverwirklichung der Frau eckte sie in der frühen DDR an. Eine wichtige Seite ihres auch in der Bundesrepublik fortgesetzten Spätwerks war das Recht auf Selbstbestimmung älterer und alter Frauen. Es moderiert Klaus Rainer Goll. Der Eintritt ist frei.

Beratungsstelle für Erwachsene und Senioren lädt zur Sprechstunde

Die Beratungsstelle für Erwachsene und Senioren der Hansestadt Lübeck lädt am Freitag, 9. Dezember, von 10 bis 13 Uhr zu einer ergänzenden Sprechstunde zum Thema "Älter werden in Lübeck – Rund um das Leben und Wohnen im Alter" in die Räume der Wohnberatung, Kolberger Platz 1, ein. Termine können telefonisch unter der Rufnummer 04 51/122 44 36 oder per E-Mail an BES@luebeck.de vereinbart werden.

Beratung zur Vorsorgevollmacht

Der Verein für Betreuung und Selbstbestimmung in Lübeck bietet vierteljährlich eine Beratung zu Vorsorge- und Betreuungsfragen in St. Lorenz Süd an. Die nächste Sprechstunde findet am Donnerstag, 8. Dezember, von 9 bis 11 Uhr in den Räumen der Wohnberatung am Kolberger Platz 1 in Lübeck statt. Es wird um vorherige Terminvereinbarung bis Mittwoch, 7. Dezember, 13 Uhr unter der Rufnummer 04 51/609 11 20 oder E-Mail info@btv-hl.de gebeten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Adventsflohmarkt bei Wahlverwandtschaften

Am Sonnabend, 10. Dezember, von 11 Uhr bis 14 Uhr gibt es allerhand Weihnachtliches bei Wahlverwandtschaften im Innenstadtbüro in der Depenau 43 zu erwerben. Der Erlös ist für die Vereinsarbeit bestimmt.

Senioren-Adventsfeier in St. Jürgen

Die Kirchengemeinde in St. Jürgen lädt herzlich ein zur Senioren-Adventsfeier. Mit Weihnachtsgebäck und Kaffee, Weihnachtsliedern auch von Kindern aus dem Kindergarten, jeweils von 14.30 bis 16 Uhr, am Mittwoch, 7. Dezember, Gemeindezentrum St. Augustinus, Falkenhusener Weg 2-8 und Donnerstag, 15. Dezember im Gemeindezentrum Kreuz, Billrothstraße 1. Die Besucher erwarten stimmungsvolle Stunden mit Pastorin Almut Schimkat und Pastor Jonathan Ide. Anmeldung bis Freitag, 2. Dezember, im Kirchenbüro unter Telefon 04 51/709 83 50, info@st-juergen.de.

Kreisverband der Sportfischer verlegt seine Geschäftsstelle

Der Lübecker Kreisverband der Sportfischer e.V. verlegt seine Geschäftsstelle. Ab Dezember 2022 gilt die neue Anschrift: Lübecker Kreisverband der Sportfischer e.V., Fabrikstraße 41, 3. OG, in Lübeck. Im Gebäude befindet sich ein Fahrstuhl. Lehrgänge für die Anglerprüfung finden künftig unter der gleichen Anschrift im 1. OG statt, dort richtet der Kreisverband sein neues Ausbildungscenter ein. Der nächste Lehrgang wird voraussichtlich im Januar 2023 starten. Umzugsbedingt ist die Geschäftsstelle derzeit geschlossen. Ab dem 6. Dezember ist sie wieder wie gehabt dienstags und donnerstags von 16 bis 18 Uhr geöffnet.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

List-Schule informiert über Abschlüsse

Einen Informationsabend veranstaltet die Friedrich-List-Schule (FLS), Georg-Kerschensteiner-Straße 29, am Dienstag, 6. Dezember, ein. Von 18 bis 20 Uhr informiert die FLS über ihre weiterführenden Bildungsgänge. Es wird bei den Veranstaltungen dargestellt, welche Inhalte und Ziele mit den Abschlüssen verfolgt werden können. Es besteht die Möglichkeit, mit Lehrkräften sowie Schülerinnen und Schülern ins Gespräch zu kommen. In Einzelgesprächen können Fragen formuliert und einzelne Fächer kennengelernt werden. Um 18 Uhr können sich Schülerinnen und Schüler mit mittlerem Schulabschluss über den Bildungsgang zum Staatlich geprüften Kaufmännischen Assistenten mit den Schwerpunkten Informationsverarbeitung und Fremdsprachen informieren. Dieser Bildungsgang führt zur vollständigen Fachhochschulreife. Um 19 Uhr wird das Berufliche Gymnasium mit seinen Schwerpunkten Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsinformatik vorgestellt. Mit der erfolgreichen Abiturprüfung am Ende des Bildungsganges wird die Allgemeine Hochschulreife erworben. Ebenfalls um 18 Uhr können sich Schülerinnen und Schüler mit dem Ersten Schulabschluss (ESA) über den Bildungsgang der Berufsfachschule I informieren. Die Berufsfachschule hat das Ziel einer ersten beruflichen Bildung im Berufsfeld "Wirtschaft und Verwaltung" und führt nach zwei Schuljahren zum Mittleren Schulabschluss. Wer nach dem MSA eine berufliche Orientierung im Bereich der kaufmännisch-verwaltenden Tätigkeiten sucht, der kann sich über die Ausbildungsvorbereitung (AVM) informieren. Sie findet Unterricht im Kernfach Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und den Basisfächern Deutsch, Mathematik und Englisch statt. Ergänzend werden im Verlauf des Schuljahres Praktika und Projekte zur Zertifizierung und Profilierung durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler werden bei der Berufswahl individuell betreut und unterstützt. Weitere Informationen zu den Bildungsgängen, zum Aufnahmeverfahren und zu den Auswahlkriterien stehen unter www.listschule.de zur Verfügung.(ln)

Kinderkonzert in den Kammerspielen

Das erste Kinderkonzert der Spielzeit steht am Dienstag, 6. Dezember, auf dem Programm. Gespielt wird "Ralf und Hüpfer" mit der Musik von Paul Willot-Förster für Kinder ab vier Jahren in den Kammerspielen. Um 9 und um 11 Uhr findet jeweils eine Vorstellung für Kindergärten und Schulen statt und um 17 Uhr eine Familienvorstellung. Als der kleine Waschbär Ralf gerade ein neues Kunststück einübt, entdeckt er einen Grashüpfer auf seinem Fußballen. Vorsichtig nähern sich die beiden an und schon bald erleben sie gemeinsame Abenteuer in der kleinen Stadt. Kapellmeister Paul Willot-Förster komponierte die Musik zu diesem Kinderkonzert. Der musikalische Theatergeist Johann von Rasselstein wird von den Erlebnissen der beiden Freunde erzählen und mit viel Bewegung und Musik voller Energie gemeinsam mit den jungen Zuhörenden in die Geschichte eintauchen. Karten gibt es an der Theaterkasse und unter Telefon 04 51/39 96 00, online unter theaterluebeck.de und bei allen bekannten Vorverkaufsstellen. Kindergärten und Schulen können sich unter Telefon 04 51/708 82 20 oder per E-Mail an k.willer@theaterluebeck.de über Buchungen informieren.

Kein Tanztee bei der Awo

Der für Sonntag, 11. Dezember, geplante Tanztee im Awo-Treff Bürgerhaus Vorwerk-Falkenfeld, Elmar-Limberg-Platz 6, fällt aus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Singen mit der Musikschule 123musik

Bei vielen Veranstaltungen in Travemünde wird im Dezember gesungen. Der Einmalchor singt unter der Leitung von Sandra Becker am Dienstag, 6. Dezember. Das Nikolaus-Singen für Erwachsene findet von 18.30 bis 19.30 Uhr in der Musikschule 123musik, Kaiserallee 2b, statt. Auf dem Programm stehen Weihnachtslieder aus aller Welt. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht nötig. Die Teilnahme kostet zwölf Euro, eine Anmeldung ist erbeten unter www.123musik.org. Zum Weihnachtskonzert laden die Kinderchöre "Piccolino" und "Sing it" am Freitag, 9. Dezember, um 17 Uhr auf dem "Schiff ahoi"-Weihnachtsmarkt Travemünde in der Vorderreihe/Kreuzfahrtterminal. Der Eintritt ist frei. Ein Benefizkonzert zugunsten der Tafel veranstaltet der Travemünder Shantychor am Sonnabend, 10. Dezember, von 16 bis 18 Uhr auf der Freiluft-Bühne am Brügmanngarten/Travemünde. Spenden zugunsten der Lübeck/Travemünder Tafel werden erbeten. Es singen verschiedene Travemünder Chöre, ebenso der Lübecker Chor "Just sing" unter Leitung von Sandra Becker.

Jobcenter am 6. Dezember geschlossen

Die Dienststellen des Jobcenters Lübeck bleiben am Dienstag, 6. Dezember, aufgrund einer internen Veranstaltung geschlossen. Einladungen mit Termin sind davon nicht betroffen. Ein Notdienst steht an dem Tag nicht zur Verfügung. Ab dem 7. Dezember ist das Service-Center montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr unter der Rufnummer 04 51/58 86 33 zu erreichen. Viele Kundenanliegen rund um das Arbeitslosengeld II lassen sich auch online über www.jobcenter.digital erledigen. Weitere Informationen und die Möglichkeit online Termine zu vereinbaren, gibt es auf der Homepage unter www.jobcenter-luebeck.de.

Weihnachtsball in der Gemeinnützigen

Es war – bis zur Corona-Pandemie – schöne Tradition, dass Strandsalon-Chef Andreas Donskoj und viele Gäste aus Lübeck und Umgebung kurz vor Weihnachten zusammen kamen, um in netter Atmosphäre und festlicher Kleidung gemeinsam zu tanzen, zu plaudern und weihnachtliche Vorfreude zu genießen. Mal fand der Weihnachtsball im Logenhaus statt, mal bei Gollan, 2019 im "The Newport" – und vor 15 Jahren in der Gemeinnützigen. Genau dort, in der Königstraße 5, wird am Sonnabend, 17. Dezember, ab 20 Uhr der Weihnachtsball 2022 stattfinden. Für Musik sorgen die DJs Weidti, Nils und Armin. Andreas Donskoj: "Auch einen Live-Gig haben wir wieder engagiert. Der wird aber noch nicht verraten." Im Gartensaal ist eine Gin- und Champagnerbar geplant, im Bildersaal ist der zweite Dancefloor mit DJ Weidti. Ab etwa 23 Uhr kredenzt das Restaurant "Meilenstein" kleine Köstlichkeiten. Der Eintritt kostet 35 Euro, Karten gibt es im "Surfcenter" , "Kewitz Fashion Room", bei Alex Petersen, Birthe Rademacher oder bei Andreas Donskoj auf dem Weihnachtsmarkt am "Glöggstand" täglich ab 19 Uhr. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tanztee im Gemeinschaftshaus

Zum letzten Tanztee des Jahres lädt der SPD-Ortsverein Kücknitz am Sonntag, 18. Dezember, ein. Die Veranstaltung mit DJane Waltraud beginnt um 15 Uhr im Gemeinschaftshaus Rangenberg, Im Brunskroog 61. Der Eintritt kostet vier Euro. Eine Anmeldung ist erbeten bis zum 10. Dezember unter Telefon 04 51/ 39 53 02 (auch AB). Zum Abschluss des Jahres gibt es am 31. Dezember die SPD-Silvesterparty mit DJ Stefan Burmeister. Karten gibt es im Vorverkauf bei Ernst Simon, Kreative Geschenke, Ostpreußenring 6-8, und im Gemeinschaftshaus Rangenberg, Telefon 04 51/39 53 02 (auch AB). Eine Karte kostet 15 Euro, inklusive ein Glas Sekt zum Empfang und einen Berliner zum Jahreswechsel. Beginn um 20 Uhr.

Möwenschiet singt drinnen und draußen

Die Mitglieder des Lübecker Shanty-Chores Möwenschiet singen ihre Lieder der Seefahrt an sehr unterschiedlichen Standorten. Am Sonntag, 11. Dezember, um 14 Uhr ist der Chor beim Hafenglühen auf dem Drehbrückenplatz zu erleben. In der Kirche St. Jakobi am Koberg unterstützen Mitglieder des Chores am Freitag und Sonnabend, 9. und 10. Dezember sowie am 16. und 17. Dezember, jeweils um 15 Uhr die Aktion Wunschpunsch in der Kapelle der Bierbrauer, Eingang von der Breiten Straße.

Adventliche Klänge im Papierhaus

Choräle, Posaunen- und Trompetenmusik erklingt an allen Adventssonnabenden in der Innenstadt. Die adventliche Musik ist am 10. und 17. Dezember jeweils von 12 bis 12.30 Uhr aus dem Papierhaus Groth, Mühlenstraße 26, zu hören.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Pflegestützpunkt berät in Travemünde

Die nächste Sprechstunde des Pflegestützpunktes in Travemünde findet am Mittwoch, 7. Dezember, in der Bücherstube des Gesellschaftshauses, Torstraße 1, statt. Termine können bis Dienstag, 6. Dezember, um 15 Uhr bei den Mitarbeiterinnen des Pflegestützpunktes unter den Rufnummern 04 51/122 49 31, 122 64 48 oder 122 49 03 vereinbart werden. Der Pflegestützpunkt berät und unterstützt in belastenden Pflegesituationen und bei psychosozialen Problemen. Weiter gibt der Pflegestützpunkt Informationen zu ambulanten, teilstationären und stationären Hilfen in Lübeck und deren Finanzierung. Die Beratungen sind vertraulich, unabhängig und kostenlos.

Neuer digitaler Rundgang im Hansemuseum

Im vergangenen Jahr fiel der Startschuss für das Projekt "Abenteuer Hanse", einen digitalen Rundgang durch die Dauerausstellung des Europäischen Hansemuseums, der gemeinsam mit der Spieleentwicklerfirma Wegesrand umgesetzt wurde. Nun geht der Rundgang endlich an den Start und kann ab sofort gebucht werden. Mit dem eigenen Smartphone oder einem ausleihbaren Tablet werden die Gäste auf Entdeckungstour durch die Hansezeit geschickt. Dabei verknüpft die Anwendung virtuelle Inhalte mit der Ausstellung und erweitert so die räumliche Erfahrung um das Digitale. Mit verschiedenen Rätseln und kleinen Spielen begeben sich die Besucherinnen und Besucher in den Inszenierungen auf die Suche nach dem verschollenen Sohn einer Hanse-Wissenschaftlerin. Mit dem Launch von "Abenteuer Hanse" ist auch der analoge Ausstellungsrundgang wieder geöffnet. Seit Anfang des Jahres wurde die Dauerausstellung zur Geschichte der Hanse unter dem Aspekt der Barrierefreiheit und Besuchsfreundlichkeit weiterentwickelt. Der Einbau eines neuen Fahrstuhls ermöglicht nun allen Gästen den Rundgang auf gleiche Weise zu beenden.

Weihnachtsspendenaktion der Bücherpiraten

Der jährliche Weihnachtswunsch der Bücherpiraten ist in diesem Jahr dringender denn je. In Lübeck gelten rund 8800 Kinder und Jugendliche als arm. Das bedeutet, die Kinder leben in Familien, für die Bücher, das Besuchen von Lesungen oder das Teilnehmen an Freizeitaktivitäten kein Alltag, sondern Luxus ist. In den letzten Jahren konnte der Verein durch Spenden jeweils über 1000 Kindern einen Weg in die Welt der Bücher öffnen. Jede Spende von 15 Euro ermöglicht es, ein Kind ein Jahr lang mit Büchern zu versorgen: im Benefiz-Laden des Vereins oder per "BücherpiRad". Gleichzeitig wird mit der Spende geholfen, dass das pädagogische Angebot der Bücherpiraten kostenlos bleiben kann – damit jedes Kind teilnehmen kann. Die Spendenaktion wird begleitet von mehreren Benefizveranstaltungen im Dezember. Am Sonnabend, 10. Dezember, reisen die Besucherinnen und Besucher mit Sophie Dal in das magische Land Oz. Die Schauspielerin gibt Dorothy, all ihren Freunden und den guten und bösen Hexen in L. Frank Baums Klassiker "Der Zauberer von Oz" eine Stimme. Eine Woche darauf geht die Reise nach Sommerby. Schauspielerin Anneke Kim Sarnau liest am 17. Dezember aus Kirsten Boies Buch "Für immer Sommerby". Zum Abschluss der Spendenaktion wird Christoph Maria Herbst eine wundervoll-poetische, humorvolle und schöne Geschichte in das Bücherpiratenhaus bringen. Er liest am Sonntag, 18. Dezember, aus "Rascha und die Tür zum Himmel". Die Autorin Julia Willmann wird an diesem Abend dabei sein. Die Lesungen werden in Live-Illustrationen von Julia Dürr, Verena Körting und Jens Rasmus zum Leben erweckt. Die Bilder werden am Ende jedes Abends zugunsten der Spendenaktion versteigert. Die EVG Landwege eG unterstützt die Spendenaktion der Bücherpiraten. Für jedes gefüllte Adventskalendertürchen von Landwege wird ein Kind ein Jahr lang mit Büchern versorgt. Karten für die Veranstaltungen sind erhältlich über die Website der Bücherpiraten buecherpiraten.de, per E-Mail an info@buecherpiraten.de oder per Telefon unter 04 51/707 38 10. Gespendet werden kann direkt im Benefizladen der Bücherpiraten in der Fleischhauerstraße 71 (Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr) oder online.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weihnachtszeit in der Katharinenkirche

In der Katharinenkirche können Besucherinnen und Besucher an den Adventssonnabenden – 10. und 17. Dezember – an den besinnlichen Erlebnissen zur Weihnachtszeit teilhaben. Geöffnet ist die Kirche dann jeweils von 11 bis 17 Uhr. In den Führungen ab 11.30 Uhr "Klosterkirche – Pferdestall – Museum" erfahren Teilnehmer über die wechselvolle Geschichte von St. Katharinen samt ihrer Kunst und Architektur des Kirchenraums. Ab 13.30 Uhr musiziert Hans-Jürgen Schnoor "Orgelmusik zum Advent". Der Eintritt in die Kirche beinhaltet das Konzert und beträgt zwei Euro und für Kinder 1,50 Euro. Die Teilnahme für die Führungen beträgt für Erwachsene vier Euro und für Kinder 3,50 Euro. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das Weihnachtsstück feiert Premiere

Das diesjährige Weihnachtsstück „Der satanarchäolügenialkohöllische Wunschpunsch“ ist ab sofort im Großen Haus zu sehen. Der Kinderbuchklassiker von Michael Ende wird von Alice Asper für alle ab sechs Jahren inszeniert. Denise Leisentritt zeichnet für Bühne und Kostüme und Willy Daum für Musikalische Leitung und Komposition verantwortlich. Michael Endes Kinderbuchklassiker erzählt mit Liebe, Witz und großartigen Figuren eine Geschichte für Groß und Klein, die die Sorge um den Zustand unserer Welt nicht beschönigt, sondern auf Freundschaft nd Unerschrockenheit im Angesicht einer großen Aufgabe setzt. Die Termine: 09/12, 12/12, jeweils 10.30 Uhr, 13/12, 9 Uhr und 11.30 Uhr, 16/12, 10.30 Uhr, 18/12, 11, 14 und 17 Uhr, 19/12, 20/12, 21/12, jeweils 9 und 11.30 Uhr, 26/12, 11 Uhr, Großes Haus. Die Theaterkasse ist unter 0451/399 600 erreichbar, Kartenkauf online unter theaterluebeck.de. Tickets gibt es auch bei allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Lübecker Knabenstimmen bei Kerzenschein

Das 74. traditionelle Weihnachtssingen der Lübecker Knabenkantorei findet am Donnerstag, 8. Dezember um 16 Uhr, am Samstag, 10. Dezember um 19 Uhr und am Sonntag, 11. Dezember um 16 sowie um 19 Uhr im Dom zu Lübeck statt. Zu den letzten Weihnachtssingen von Marienkantor Karl Hänsel erklingen altbekannte Klassiker, Zeitgenössisches und Eigenarrangements des Chorleiters. Alljährlich lockt die Lübecker Knabenkantorei mit den traditionellen Weihnachtssingen viele Gäste aus Nah und Fern in die nur vom Kerzenschein erhellten Kirchen: Besinnliche und festliche Advents- und Weihnachtsmusik bieten die jungen Sänger dar. Für viele Lübeckerinnen und Lübecker ein unverzichtbarer Moment der Ruhe und musikalischen Vorfreude im Advent. Für Marienkantor Karl Hänsel sind es die letzten Konzerte im Amt. Zu diesem Anlass erwarten das Publikum mehrere Arrangements des Chorleiters, unter anderem Klassiker wie "O du Fröhliche", "Stille Nacht" und "Freu dich, Erd und Sternenzelt". Dazu kommen zeitgenössische Kompositionen wie "Torches" von John Joubert oder "Carol of the Bells". Karten dazu sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet unter www.knabenkantorei.de/tickets zu 19 Euro (ermäßigt 12 Euro) inklusive Vorverkaufsgebühr erhältlich. Der Abendkassenzuschlag beträgt jeweils 1 Euro. (ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weihnachtsspaziergänge auf den Spuren der Brüder Mann

Jeden Adventssonnabend bietet das Buddenbrookhaus jeweils um 14 Uhr einen literarischen Weihnachtsspaziergang auf den Spuren von Heinrich und Thomas Mann an. In der Altstadt werden Plätze und Gebäude besucht, die im Leben und den Werken der Brüder Mann von zentraler Bedeutung waren. Der Spaziergang findet jeweils am 10. sowie 17. Dezember statt und startet am Museumsshop am Markt. Er führt entlang der Marienkirche, dem Rathaus, dem Katharineum und noch vielen weiteren Schauplätzen der Weltliteratur. Die Führung endet im Museum Behnhaus Drägerhaus. Die Teilnahme für die Führung beträgt für Erwachsene 14 Euro, ermäßigt zehn Euro und für Kinder 8,50 Euro. Die 90-minütige Tour startet am Museumsshop "Buddenbrooks am Markt" (Markt 15). Enthalten im Preis sind der Literarische Spaziergang, der Besuch der digitalen Ausstellung "Geschichten aus der Sammlung" im Museumsshop sowie der Eintritt für einen Besuch in der Ausstellung "Buddenbrooks im Behnhaus". Es wird gebeten, eigene Kopfhörer mit 3,5 Millimeter Klinkenstecker mitzubringen. Eine Anmeldung ist jeweils bis Freitag, 16 Uhr, per E-Mail an shop@buddenbrookhaus.de oder Telefon unter 04 51/122 41 90 möglich. Spontane Anmeldungen sind bei freien Plätzen natürlich ebenso willkommen.

Erwerb des Ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses

Von März bis Juni 2023 besteht wieder die Möglichkeit des Erwerbs des Ersten allgemeinbildenden Schulabschlusses für Personen ohne Schulbesuch sowie Schülerinnen und Schüler nicht staatlich anerkannter Ersatzschulen. Das gilt für alle, die zum Zeitpunkt der Prüfung (ab März 2023) das 16. Lebensjahr vollendet haben, die nicht Schülerin oder Schüler einer öffentlichen Schule oder einer staatlich anerkannten Ersatzschule sind, die noch keinen gleichwertigen Bildungsabschluss erworben haben, die die Externenprüfung höchstens einmal nicht bestanden haben, die ihren Wohnsitz in Schleswig-Holstein haben, die sich hinreichend auf die Prüfung vorbereitet haben und dieses auch schriftlich belegen können. Am Mittwoch, 11. Januar, um 18.30 Uhr, findet unter Beachtung der aktuellen Hygieneschutzbestimmungen (Covid-19-Pandemie) in den Räumen der Schule Roter Hahn, Schneidemühlstraße 1, eine Informationsveranstaltung statt. Anmeldeformulare können beim Schulamt in der Hansestadt Lübeck per E-Mail an luebeck@schulamt.landsh.de, per Post oder unter Telefon 04 51/122 40 94 angefordert werden. Abgabeschluss für die vollständigen Anträge nebst Unterlagen per Post ist der 18. Januar 2023 beim Schulamt, Kronsforder Allee 2-6, 23562 Lübeck (Briefkasten im Verwaltungszentrum). Verspätete oder unvollständige Anträge werden nicht berücksichtigt. Die mündlichen Herkunftssprachenprüfungen beginnen ab dem 24. März 2023; die schriftlichen Prüfungen finden vom 4. bis 5. Mai 2023 statt.

Willy Brandts Kniefall: Gedenkkonzert im Dom

An den Kniefall Willy Brandts in Warschau soll das Konzert am Mittwoch, 7. Dezember, im Dom erinnern. Mit Musik von Johann Sebastian Bach und Krzysztof Penderecki gestaltet Dom- und Marienorganist Johannes Unger das Konzert. Es musizieren das Solistenensemble The twelve und die Instrumentalisten der Capella St. Marien sowie Musikerinnen und Musiker aus Lübeck, Bremen, Berlin, Hamburg und Leipzig. Das Konzert beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Das Konzert findet im Gedenken an Willy Brandts Kniefall in Warschau im Jahre 1970 statt. Dieser gilt bis heute als Auftrag für Versöhnung und Verständigung. Initiator des Konzert ist der Stiftungsrat der "Stiftung zum 7. Dezember".

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tonfink: Jede Menge Livemusik im Dezember

Volles Programm meldet der Tonfink, Große Burgstraße 46, im Dezember. Dann sind zahlreiche Live-Konzerte geplant. Die Termine: Mittwoch, 7. Dezember, Lauringer; Freitag, 9. Dezember, Linny Johnson aus Lübeck; Sonnabend, 10. Dezember, Adam Sikora & Eddie Vegas; Mittwoch, 14. Dezember, Zweite Lübecker Comedy Nacht; Donnerstag, 15. Dezember, Pascal Finkenauer solo; Freitag, 16. Dezember, Marvel At Elephants; Donnerstag, 22. Dezember, George Harris; Freitag, 23. Dezember, Crazy Cowboy Christmas mit Dr. Love Power; Donnerstag, 29. Dezember, Colour Gray; Freitag, 30. Dezember, Tablequiz. Veranstaltungsbeginn ist jeweils um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei. Für Spenden an die Künstlerinnen und Künstler wird eine Hutkasse herumgereicht.

Treibsand: Livemusik im Dezember

Verschiedene Konzerte und Musikveranstaltungen finden im Dezember im Treibsand, Willy-Brandt-Allee 9, statt. Die Termine: Freitag, 9. Dezember, Sludge Over Lübeck, Beginn 21.30 Uhr, Eintritt zehn Euro; Sonnabend, 10. Dezember, Suicidal Angels, Support: Full Assault, Beginn 21.30 Uhr, Eintritt 18, Vorverkauf 16 Euro; Freitag, 16. Dezember, Jack Pott Santa Pott: Die große Weihnachtsshow, Beginn 21 Uhr, Eintritt zwölf, Vorverkauf zehn Euro; Freitag, 23. Dezember, Sawasound, Reggae, Dubwise, Hiphop & Worldbeat, Beginn 21.30 Uhr.

„Mozart mit den Ohren naschen“

Im Rahmen der Initiative "Neustart Kultur" der Bundesregierung lädt die Pianistin Hyelee Clara Chang zu zwei außergewöhnlichen Konzerten in Lübeck im Haus Eden, Königstraße 25, ein. Die Pianistin konzertiert mit einem Soloprogramm am 10. Dezember ("Klang und Geschmack") um 18 Uhr im Haus Eden. Die Konzerte sind in Zusammenarbeit mit der Lübecker Malerin Mayoni Behrens, mit dem Parfümeur Dirk Linder und dem Saft-Produzenten Peter Van Nahmen entstanden. In beiden Konzerten werden die entsprechenden Sinne angeregt. Es gibt zur Musik Duftproben und Bilder bzw. eine Verkostung von Säften. Der Eintritt ist frei. Hyelee Clara Chang freut sich über Spenden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Landschaftspflegeverein: Freie Plätze in Workshops

Der Landschaftspflegeverein Dummersdorfer Ufer hat freie Plätze in folgenden Veranstaltungen: Winterliche Naturkosmetik am Dienstag, 6. Dezember, von 17 bis 19.30 Uhr; Backen im Lehmbackofen, Dienstag, 13. Dezember, von 17 bis 19.30 Uhr. Beide Veranstaltungen finden statt in der Naturschutzstation des Landschaftspflegeverein, Resebergweg 11. Die Teilnahme kostet jeweils zehn Euro. Anmeldungen sind erbeten unter Telefon 04 51/30 17 05 oder per E-Mail an lpv@dummersdorfer-ufer.de.

„Peterchens Mondfahrt“ im Theater am Tremser Teich

Als großes Weihnachtsmärchen zeigt das Theater am Tremser Teich in diesem Jahr "Peterchens Mondfahrt". Das farbenprächtiges Zaubermärchen frei nach Gerdt von Bassewitz richtet sich an Menschen ab sechs Jahren. Die Spieldauer beträgt etwa 90 Minuten inklusive Pause. Die Vorstellungen sind am Sonnabend, 10. Dezember, Freitag, 16. Dezember, Sonntag, 18. Dezember, Donnerstag, 22. Dezember, Freitag, 23. Dezember, jeweils um 16 Uhr im Theater am Tremser Teich, Warthestraße 1a. Tickets gibt es unter anderem im Internet unter www.theateramtremserteich.de oder www.luebeck-buehnen.de, in der LN-Ticketwelt, Dr.-Julius-Leber-Straße 9-11, unter Telefon 04 51/144 13 94 oder unter tickets.ln-online.de. Sie kosten 10,50 Euro, zuzüglich Gebühren. Die Tageskasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Awo sucht Paten für Weihnachtsgeschenke

Das Kinderprojekt Fitkids der Awo-DrogenHilfe Südholstein organisiert auch in diesem Jahr wieder eine Weihnachtswunschbaumaktion für die Kinder suchtkranker Mütter und Väter. Menschen, die eine Patenschaft für einen Kinderwunsch übernehmen möchten, finden die Kinderwünsche im Wert von etwa 25 Euro bis zum 14. Dezember in der Rappelkiste im Citti- Park, Herrenholz 14, und in der Post-Apotheke, Kücknitzer Hauptstraße 2. Die Geschenke können entweder in den Geschäften direkt oder in der Beratungsstelle, Wakenitzmauer 176, bis zum 14. Dezember abgegeben werden. Das Team der DrogenHilfe gibt die Geschenke an die Familien weiter. Wer vorab gerne mehr Informationen wünscht, erhält diese unter Telefon 04 51/79 98 80 oder per E-Mail an drogenhilfe-luebeck@awo-sh.de.(ln)

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mittlerer Schulabschluss für Nichtschüler

Das Schulamt in der Hansestadt Lübeck bietet allen Jugendlichen, die das 17. Lebensjahr vollendet haben und nicht Schülerin oder Schüler einer öffentlichen Schule oder einer staatlich anerkannten Ersatzschule sind, die Möglichkeit, durch eine Prüfung den Mittleren Schulabschluss zu erwerben. Die Prüfung wird vor einem vom Bildungsministerium bestellten Ausschuss abgelegt. Anträge können beim Schulamt in der Hansestadt Lübeck per E-Mail an luebeck@schulamt.landsh.de oder per Telefon an 04 51/122 40 93 angefordert werden. Die schriftlichen Anträge sowie weitere Anlagen müssen mit beglaubigten Kopien der Geburtsurkunde, des letzten Zeugnisses und einem schulisch beruflichen Lebenslauf bis zum 27. Januar 2023 beim Schulamt eingereicht werden. Die schriftlichen Prüfungen finden im Mai 2023 statt, die mündlichen Prüfungen beginnen ab Ende Juni 2023. Am Donnerstag, 12. Januar, um 18 Uhr findet in der Mensa der Trave Grund- und Gemeinschaftsschule, Kirchplatz 7, eine Informationsveranstaltung für angehende Prüfungsteilnehmer statt. Bei Fragen zum Verlauf der Prüfung oder zu Prüfungsinhalten können sich Interessierte auch unter Telefon 04 51/122 842 22 oder per E-Mail an anne-marie.roessig@schule-sh.de wenden. Telefonische Sprechzeiten sind montags in der Zeit von 8 Uhr bis 10 Uhr. (ln)

Jazz im Live CV

Im Live CV, Große Petersgrube 11, sind im Dezember und Januar zahlreiche Konzerte geplant. Die Termine: Donnerstag, 8. Dezember, Nordsnö-Ensemble; Dienstag, 13. Dezember, JazzJamSession; Dienstag, 20. Dezember, Hanseatic Reunion Quartett; Donnerstag, 22. Dezember, Hanse Jazz Quintett. Beginn ist jeweils um 20.15 Uhr, Karten kosten im Vorverkauf 13, an der Abendkasse 15 Euro; Dienstag, 10. Januar, JazzJamSession, Eintritt frei; Donnerstag, 12. Januar, Axel Fischbacher Trio, Karten kosten im Vorverkauf 13, an der Abendkasse 15 Euro; Dienstag, 24. Januar, BluesSession, Eintritt frei; Freitag, 27. Januar, The Jazz-Rhythmics feat. David Milzow, Karten kosten im Vorverkauf 13, an der Abendkasse 15 Euro. Näheres zu den Musikern unter live-cv.de.

Visbys Lichterkönigin Lucia besucht Lübeck

Visbys Lichterkönigin Lucia besucht auch in diesem Jahr zusammen mit ihrem Gefolge die Hansestadt Lübeck und bringt einen Hauch Schweden mit. Bei dem traditionell am Nikolaustag, 6. Dezember, stattfindenden Besuch, wird die Lichterkönigin an mehreren Stationen öffentliche Auftritte abhalten. Nach dem öffentlichen Auftritt in der Rathaushalle um 11 Uhr in Anwesenheit der Kinder aus der Kita Dr.-Julius-Leber-Straße, begrüßen Stadtpräsident Klaus Puschaddel und Bürgermeister Jan Lindenau die schwedische Lichterkönigin um 11.25 Uhr im Audienzsaal. Anschließend nimmt die Lucia an der öffentlichen Mittagsandacht in der Kirche St. Marien um 12 Uhr teil. Um 15 Uhr folgt ein Auftritt im Kunsthandwerkermarkt St. Petri und um 16 Uhr auf der Bühne des Historischen Weihnachtsmarktes auf dem Marienkirchhof.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Warmes Angebot im Lutherhaus

„Luthers Winterstübchen“ öffnet seine Türen im Gemeindehaus der Kirchengemeinde Luther-Melanchthon, Moislinger Allee 98. Ab sofort können sich dort dann zweimal pro Woche Menschen bei einem Snack oder einem Getränk begegnen, gemeinsam reden, musizieren oder spielen. „Wir befinden uns in Zeiten, die von Sorge und Unsicherheit geprägt sind“, sagt Pastor Thorsten Rose und nennt unter anderem die Energiekrise und den Krieg in der Ukraine. „In dieser Situation möchten wir den Menschen ein – im wahrsten Sinne des Wortes – warmes Angebot machen“, ergänzt Pastorin Constanze Oldendorf. Die Aktion richtet sich ausdrücklich an alle Menschen und ist nicht an Konfessionen oder Kirchenmitgliedschaft gebunden. Die Treffen finden montags von 15 bis 16.30 Uhr und donnerstags von 9 bis 10.30 Uhr statt. Die Haupt- und Ehrenamtler der Gemeinde planen auch besondere Aktionen wie Lesungen oder Beratungen. (ln)

Möwenschiet singt im Kolosseum

Nach dem Jubiläumskonzert "42 Jahre Möwenschiet" in der Musik- und Kongresshalle im Juni 2022 kehrt der Lübecker Shanty-Chor Möwenschiet zurück in sein "Wohnzimmer". Das Konzert im Kolosseum findet am Sonntag, 26. März, um 15 Uhr statt. Unter der musikalischen Leitung von Martin Stöhr nimmt der Chor sein Publikum mit auf eine unterhaltsame Reise durch die Welt der maritimen Musik. Karten für das Konzert gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen.

Mitmach-Projekte im Kunstpavillon

Im Kunstpavillon Travemünde findet bis zum 31. Dezember ein Mitmach-Kunstprojekt für Kinder statt, ein Projekt der Aktion Kulturfunke. Das Thema lautet "Unser schönes Travemünde". Was ist dein Lieblingsort in Travemünde? Wo gibt es die schönsten Schätze zu finden? Von wo aus kann man die Schiffe am besten sehen? Das können interessierte Kinder zusammen mit der Travemünder Künstlerin Inga Prasse an insgesamt vier Thementagen mit verschiedenen Materialien künstlerisch festhalten. Die entstandenen Arbeiten werden in einer Kinderkunstausstellung im Dezember im Kunstpavillon präsentiert. Die Termine der Thementage sind: 12. November "Travemünde wird bunt" (Acrylfarbe); 13. November "Travemünde in 3-D" (Modelliermasse). Die Thementage finden jeweils von 10 bis 13 Uhr im Kunstpavillon Travemünde statt. Jedes Kind kann an einem oder mehreren Thementagen teilnehmen. Die Teilnehmerzahl ist pro Thementag auf 10 begrenzt. An jeden Thementag lernen die Kinder zusammen mit der Künstlerin Inga Prasse zunächst den Umgang mit dem Material des jeweiligen Tages kennen und haben Zeit, um damit zu üben und zu gestalten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zonta Club Lübeck sucht engagierte junge Frauen

Mit dem "Young Women in Public Affairs"-Preis will der Zonta Club Lübeck auch 2023 junge Frauen zwischen 16 und 19 Jahren auszeichnen, die sich ehrenamtlich in sozialen Aufgaben engagieren. Mit dem Award soll die bisherige Arbeit der Teilnehmer gewürdigt werden. Bewerben können sich alle, die sich für die Allgemeinheit engagieren, egal ob in der Schule, Kirche, Kultur, Jugendarbeit oder in sozialen Diensten und Einrichtungen. Bewerbungsschluss ist der 16. Januar 2023, verliehen wird der Preis im März 2023. Dotiert ist der Award mit 500 Euro, die Gewinnerin nimmt danach auch an der Ausschreibung auf überörtlicher Ebene teil. Die Bewerbungsunterlagen und alle weiteren Informationen findet man auf zonta-luebeck.de/ywpa-award_2023/. (ln)

Dörte Hansen liest im Kolosseum

Die norddeutsche Bestseller-Autorin Dörte Hansen ist derzeit in aller Munde. Nach ihren erfolgreichen Romanen "Altes Land" und "Mittagsstunde", letzterer derzeit im Kino zu sehen, erschien kürzlich ihr lange erwartetes drittes Buch "Zur See". Aus diesem liest sie am Freitag, 16. Dezember, ab 19.30 Uhr im Kolosseum Lübeck. Veranstalter ist das Günter Grass-Haus. In dem Roman erzählt die 1964 in Husum geborene Schriftstellerin mit gewohnt großer Wärme vom Wandel der seit 300 Jahren auf einer Nordseeinsel ansässigen Familie Sander, deren Leben sich innerhalb nur eines Jahres von Grund auf ändert. Wie auch schon in ihren beiden vorherigen Werken thematisiert Hansen die Liebe zum Meer, den Wandel einer oft romantisch verklärten Inselwelt, alte Gesetze, die ihre Gültigkeit verlieren, und damit einhergehend Befreiung und Aufbruch in eine neue Zeit. Die Lesung wird moderiert von Dr. Jörg-Philipp Thomsa, dem Leiter des Günter Grass-Hauses. Im Anschluss signiert die Autorin Bücher für ihre Fans. Die Veranstaltung ist eine Kooperation zwischen dem Günter Grass-Haus und dem Kolosseum Lübeck, mit freundlicher Unterstützung des Radisson Blu Senator Hotels. Der Eintritt beträgt 14 Euro, ermäßigt 9 Euro. Karten sind im Museumsshop des Günter Grass-Hauses oder telefonisch unter 0451-122 4230 erhältlich.

Neue Spielgruppe für Kinder aus suchtbelasteten Familien

Die Awo-Drogenhilfe Südholstein lädt Kinder zwischen 8 und 12 Jahren jeden Mittwoch zwischen 16 und 18 Uhr zum spielerischen Lernen in die Wakenitzmauer 172 ein. Sucht ist kein einfaches Thema. Gerade Betroffenen fällt es schwer, über ihre eigene Erkrankung mit ihren Kindern und Familienangehörigen zu sprechen. Für die Kinder kann es hilfreich sein, auf spielerische Art und Weise mehr über Sucht zu erfahren und sie besser zu verstehen. Das stärkt den Familienzusammenhalt und hilft beim alltäglichen Umgang mit der Erkrankung. Deshalb lädt die Awo-Drogenhilfe Südholstein alle Kinder zwischen 8 und 12 Jahren zur Gruppe "???" ein. Die Kursdauer beträgt 9 Wochen, die Teilnahme ist kostenlos. Gerne kann ein Vorgespräch geführt werden – auch anonym. Peter Marc leitet die Gruppe und spricht Eltern Mut zu: "Über Sucht zu reden erfordert viel Überwindung. Viele Eltern wollen ihre Kinder vor dem Thema schützen oder haben Angst schlechte Eltern zu sein, wenn ihre Kinder davon wissen. Wir freuen uns auf viele Kinder. Bei uns sind alle willkommen, alle Fragen sind erlaubt." Information und Anmeldung: Awo-Drogenhilfe Südholstein Herr Marc Peters, 0451 799 88 16 oder marc.peters@awo-sh.de.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Führung durch „Guter Stoff“

Im Rahmen der neuen Sonderausstellung "Guter Stoff. Textile Welten von der Hansezeit bis heute" bietet das Europäische Hansemuseum öffentliche Führungen für interessierte Besucher:innen. Seit Jahrhunderten ist unsere Gesellschaft weltweit durch Stoffe vernetzt – Menschen tragen sie am Körper, als Schutz oder Schmuck, als Symbol für Zugehörigkeit oder Luxus. Stoffe gehen uns alle etwas an. Doch wie haben sich Produktion, Handel und Konsum über die Jahrhunderte verändert? Was zeichnet »guten Stoff« aus und wie steht es um den Aspekt der Nachhaltigkeit? Im Rahmen einer öffentlichen Führung begeben sich interessierte Besucher:innen auf Spurensuche durch die Geschichte des Textilen – von der Hansezeit bis heute. Termine für die Führungen sind am Sonnabend, am 10.12., um jeweils 14 Uhr. Die Führung dauert ca. 60 Minuten und kostet 14 Euro, ermäßigt 9 Euro (inklusive Eintritt in die Sonderausstellung). Tickets sind online im Ticketshop des EHM unter www.hansemuseum.eu erhältlich.

Früherer Minister de Maizière kommt erst im März 2023

Die Hanse-Unternehmerinnen führen ihre öffentlichen Veranstaltungen zum Thema "Werte" fort. Zum nächsten Termin sollte eigentlich am Dienstag, 25. Oktober, der ehemalige Bundesminister Thomas de Maizière (CDU) kommen. Diese Veranstaltung wurde jetzt auf den 28. März 2023 verschoben. De Maizière spricht dann im Beichthaus des Hansemuseums zum Thema "Ethik. Was geht? Was bleibt? Was kommt?" Der Referent ist Vorsitzender der Deutschen Telekom Stiftung, der DOSB-Ethik-Kommission und Präsident des Deutschen Evangelischen Kirchentages. Die Veranstaltung im Hansemuseum geht von 18.30 bis 22 Uhr. Die Teilnahme kostet 48 Euro inklusive Imbiss und ein Softgetränk. Gekaufte Karten bleiben gültig, sollte es den Wunsch nach einer Rücküberweisung geben, wird dem aber entsprochen. Anmeldung und Information bei Ellen Ehrich unter der E-Mail ellen.ehrich@eec-ehrich.de oder Telefon 045 02/880 85 80. (ln)

Ausstellung über den Wert „Offenheit“

Bis zum 15. Januar 2023 wird die Overbeck-Gesellschaft sich in einen Ort des Dialogs mit sich selbst und anderen verwandelt. Was meinen wir eigentlich, wenn wir von Offenheit sprechen? Was braucht es, um offen für andere Menschen und ihre Perspektive zu sein? Gibt es Grenzen der Offenheit? Die neue Ausstellung "Alchemie der Stadt" füllt diesen abstrakten Begriff mit Geschichten, Erinnerungen und Gegenständen von Lübeckern. Zu den Exponaten der Lübecker wird sich die Künstlerin Grit Richter für die Ausstellung mit dem Wert Offenheit befassen. In einer Rauminstallation, welche zweidimensional und auf abstrakte Weise Farben, Formen und Materialität kombiniert, konfrontiert Richter unsere innere Offenheit mit ihrer äußeren Gestaltung. Zusätzlich erwarten die Besucher während des gesamten Ausstellungszeitraums weitere multimediale und musikalische Begleitveranstaltungen zum Thema Offenheit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Alchemie der Stadt: Dritte Ausstellung startet

Die dritte und letzte Ausstellung der Reihe "Alchemie der Stadt" mit Geschichten, Erinnerungen und Gegenständen zum Wert Offenheit wurde am 14. Oktober eröffnet. Bis zum 15. Januar wird die Overbeck-Gesellschaft in Lübeck in einen Ort des Dialogs mit sich selbst und anderen verwandelt. Zu den Exponaten der Lübeckerinnen und Lübecker wird sich die Künstlerin Grit Richter für die Ausstellung mit dem Wert Offenheit befassen. In einer Rauminstallation konfrontiert Richter unsere innere Offenheit mit ihrer äußeren Gestaltung. Zur Eröffnung erwarten die Besucher eine Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden Prof. Christian Klawitter und eine Einführung des Direktors der Overbeck-Gesellschaft Dr. Oliver Zybock.

Von LN

Mehr aus Lübeck

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken