Verkehrsunfall

Rettung aus der Luft: Ballonfahrer hilft Autofahrerin nach Unfall

Aus der Luft, nämlich vom Fahrer eines Heißluftballons – hier eine Landung im Lübecker Hochschulstadtteil – kam am Sonntag die Erste Hilfe für eine 74-jährige Autofahrerin.

Aus der Luft, nämlich vom Fahrer eines Heißluftballons – hier eine Landung im Lübecker Hochschulstadtteil – kam am Sonntag die Erste Hilfe für eine 74-jährige Autofahrerin.

St. Jürgen. Am Sonntag (15. Mai), 7.30 Uhr, geriet in Lübeck eine 74-Jährige, vermutlich aufgrund eines Schwächeanfalls, mit ihrem Opel in Richtung Kronsforde fahrend, nach rechts von der Fahrbahn der Kronsforder Hauptstraße ab und kam nach etwa 150 Metern in einem Feld zum Stehen. Ein Ballonfahrer beobachtete das, landete den Ballon, alarmierte die Polizei und leistete Erste Hilfe.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von oben konnte der 46-jährige Ballonführer genau sehen, was passierte. Ohnehin wollte er auf jenem Feld landen, doch nun beeilte er sich mit der Landung, um zu helfen. Er handelte genau richtig, indem er erst die Rettungskräfte alarmierte und sich dann zur verunglückten Autofahrerin begab, um Erste Hilfe zu leisten. „Ersten Erkenntnissen zur Folge könnte ein plötzlicher Krankheitsfall bei der Lübeckerin Grund für ihren Ausflug auf die Wiese gewesen sein“, sagt Polizeisprecher Maik Seidel. Die Frau wurde zur vorsorglichen Untersuchung in ein Krankenhaus gebracht.

Opel leicht beschädigt

Am Opel der Lübeckerin entstand leichter Sachschaden, der Ehemann der 74-Jährigen kümmerte sich nach Rücksprache mit dem Grundstückseigentümer um die Bergung des Fahrzeugs.

Mehr aus Lübeck

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken