Strandgebühren

Lübeck: Touristen zahlen auf Priwall mehr

Voller Priwallstrand: Einheimische baden hier kostenlos, Touristen zahlen künftig 2,80 Euro am Tag.

Voller Priwallstrand: Einheimische baden hier kostenlos, Touristen zahlen künftig 2,80 Euro am Tag.

Travemünde. Lübecker können ab nächstem Jahr alle Strände in Travemünde besuchen, ohne Eintritt zu zahlen. Ab kommender Saison ist nicht mehr nur der Priwallstrand für Bürger mit Hauptwohnsitz in Lübeck kostenlos, sondern auch der Kurstrand auf Travemünder Seite. Das hat die Bürgerschaft bereits Ende 2018 beschlossen, jetzt wurden die neuen Strandgebühren vom Stadtparlament festgelegt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Damit der Kurbetrieb keine Defizite einfährt, werden Touristen stärker zur Kasse gebeten. Die zahlen künftig 2,80 statt 1,40 Euro auf dem Priwallstrand. Der Kurbetrieb rechnet mit deutlich steigenden Besucherzahlen auf dem Priwall durch die Feriendörfer und das Projekt Priwall-Waterfront. Nach Berechnungen des Kurbetriebs sind nur 31 Prozent der Besucher auf dem Priwallstrand Einheimische.

Kai Dordowsky

Mehr aus Lübeck

 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.