Diebstahl

Lübeckerin entdeckt ihr gestohlenes Rad auf eBay Kleinanzeigen – Zivilpolizisten nehmen Hehler hoch

Auch in Lübeck werden regelmäßig Fahrräder gestohlen. Durch einen Zufall entdeckte die Polizei bei einem 57-Jährigen jetzt gleich drei Räder, die als gestohlen gemeldet waren.

Auch in Lübeck werden regelmäßig Fahrräder gestohlen. Durch einen Zufall entdeckte die Polizei bei einem 57-Jährigen jetzt gleich drei Räder, die als gestohlen gemeldet waren.

St. Gertrud. Bereits eine Woche zuvor hatte eine 21-jährige Lübeckerin den Diebstahl ihres Fahrrads bei der Polizei angezeigt. Am Sonnabend, 25. Juni, entdeckte sie unter ebay Kleinanzeigen jenes ihr gestohlene Rad, das zum Kauf angeboten wurde. Sie wandte sich ans 4. Polizeirevier, schilderte den Vorfall. Durch ein Scheingeschäft kam die Polizei an den 57-Jährigen und entdeckte in seiner Wohnung weitere zwei als gestohlen gemeldete Räder.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Das war geschickt eingefädelt: Der Beamte, der am Sonnabend den Hinweis der jungen Frau aufgenommen hatte, kontaktierte über das Kleinanzeigenportal den Anbieter des Fahrrads und vereinbarte einen Besichtigungstermin. Dann begab er sich in Zivil zur Wohnung des 57-Jährigen. „Im Hintergrund warteten seine Kollegen auf die Mitteilung, ob es sich bei dem Fahrrad tatsächlich um das der jungen Lübeckerin handeln würde“, so Polizeisprecher Maik Seidel. Als dies bestätigt wurde, gaben die Polizisten sich zu erkennen und stellten das Fahrrad sicher.

Weiteres Diebesgut entdeckt

Doch damit nicht genug: Auf Nachfrage erteilte die Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss für die Räumlichkeiten des Tatverdächtigen. Im Keller fanden die Beamten sechs weitere Fahrräder. Zwei davon tauchten im Fahndungsbestand der Polizei auf, waren also ebenfalls als gestohlen gemeldet. Die Beamten stellten auch diese beiden Räder sicher.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der 57-Jährige gab zwar an, die Räder nicht entwendet, sondern selbst woanders gekauft zu haben. Doch ihn erwartet dennoch ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei.

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen