Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizei

Unfall in Lübecker Triftstraße: Radfahrer schwer verletzt

Schock für den Autofahrer und schwere Folgen für den Radfahrer: Auf der Triftstraße trafen die beiden Lübecker unsanft aufeinander.

Schock für den Autofahrer und schwere Folgen für den Radfahrer: Auf der Triftstraße trafen die beiden Lübecker unsanft aufeinander.

St. Lorenz Nord. Ein 30-jähriger Radfahrer ist am Montagabend, 16. Mai, in der Triftstraße von einem Audi A4 angefahren worden und wurde schwer verletzt. Warum er das entgegenkommende Auto nicht wahrnahm, ist derzeit noch ungeklärt. Der Radfahrer wurde umgehend in ein Lübecker Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei am 17. Mai mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Polizeisprecher Christoph Münzel war der 30-Jährige gegen 19.35 Uhr auf dem Radweg an der Triftstraße von der Vorwerker Straße aus in Richtung Helgolandstraße unterwegs. Zur selben Zeit kam ein 60-Jähriger mit seinem Audi aus der Gegenrichtung. Nach derzeitigem Kenntnisstand entschied sich der Radfahrer, die Straßenseite zu wechseln und fuhr zwischen den parkenden Autos auf die Fahrbahn.

Radfahrer wird schwer verletzt

Auf der Straße angekommen, war es schon zu spät: Anscheinend hatte der Lübecker den entgegenkommenden Audi-Fahrer nicht gesehen oder dessen Entfernung nicht richtig eingeschätzt. Auch die Vollbremsung des Autofahrers konnte den Zusammenstoß nicht mehr verhindern.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Radfahrer prallte gegen das Auto und fiel von dort aus zu Boden, wo er schwerverletzt liegenblieb. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten umgehend in ein Lübecker Krankenhaus. Der 60-Jährige blieb dagegen unverletzt. Durch den Zusammenstoß entstand ein Sachschaden von etwa 5500 Euro.

Polizei ermittelt gegen Beteiligte

Die Polizei ermittelt nun gegen den Audi-Fahrer wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung und gleichzeitig gegen den Radfahrer wegen des Verstoßes gegen die Straßenverkehrsordnung (StVO).

Von Mathis Glöckner

Mehr aus Lübeck

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.