Baustoffe gestohlen

Von Lübeck bis Bargteheide: Polizei sucht Diebe mit neun Einsatzwagen

Auf einem Rastplatz an der A 1 Höhe Bargteheide stellte die Polizei zwei Verdächtige, die eine Baustofffirma in der Lübecker Sattlerstraße bestohlen haben sollen.

Auf einem Rastplatz an der A 1 Höhe Bargteheide stellte die Polizei zwei Verdächtige, die eine Baustofffirma in der Lübecker Sattlerstraße bestohlen haben sollen.

Lübeck/Bargteheide. Mehrere Baustoffe sind am Dienstagmittag auf einem Lübecker Firmengelände in der Sattlerstraße gestohlen worden. Als ein Mitarbeiter der Baufirma die Tatverdächtigen überraschte, flüchteten diese mit ihrem Transporter und konnten zwanzig Minuten später durch die Autobahnpolizei Bad Oldesloe gestellt werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mitarbeiter versuchte fremdes Auto zu blockieren

Nach derzeitigem Erkenntnisstand der Polizei ist der Mitarbeiter der Firma gegen 11.50 Uhr auf einen Ford Transit aufmerksam geworden, den er nicht zuordnen konnte. Da sich unweit des Transporters zusätzlich zwei ihm unbekannte Männer aufhielten, schöpfte er Verdacht. Der Bagger, mit dem er auf dem Gelände unterwegs war, parkte er vor dem Ford und sprach die Personen an. „Hierbei bemerkte der Zeuge, dass auf der Ladefläche Baumaterialien der Firma gelagert waren. Bevor die Polizei verständigt werden konnte, flüchteten die Männer und fuhren mit dem Diebesgut, das mehrere Aluminium-Leichtbauelemente umfasste, rasant in unbekannte Richtung davon“, teilt Polizeisprecherin Claudia Struck mit.

Tatverdächtige kommen aus Hamburg

Die Polizei fahndete sogleich intensiv nach den Flüchtigen und setzte dafür neun Streifenwagen ein. Letztlich konnte eine Streife des Polizei-Autobahn- und Bezirksrevieres Bad Oldesloe den Ford Transit mit bulgarischem Kennzeichen gegen 12.10 Uhr am Autobahnkreuz Bargteheide stellen und schließlich auf dem Parkplatz Buddikate West kontrollieren. Bei den tatverdächtigen Insassen handelt es sich um zwei 18 und 19 Jahre alte Männer mit Aufenthaltsort in Hamburg, heißt es seitens der Polizei. Die gestohlenen Aluminiumelemente wurden sichergestellt. Die Höhe des Sachschadens steht zum jetzigen Zeitpunkt nicht fest.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Beide Tatverdächtigen wurden zum Zweck erkennungsdienstlicher Maßnahmen zur Kriminalpolizei nach Lübeck gebracht. Da sie über keinerlei Barmittel verfügten, wurde auf Anordnung der Lübecker Staatsanwaltschaft auf eine Sicherheitsleitung vor Ort verzichtet und die Männer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen“, erklärt Claudia Struck.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des besonders schweren Falles des Diebstahls eingeleitet.

Von lip/pm

Mehr aus Lübeck

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken