Gute Wasserqualität im Ostseebad

Blaue Flagge für Boltenhagen

Rettungsschwimmer Pit Gagzow (links), Kurdirektorin Claudia Hörl und Wachleiter Tobias Schunk mit der Blauen Flagge.

Rettungsschwimmer Pit Gagzow (links), Kurdirektorin Claudia Hörl und Wachleiter Tobias Schunk mit der Blauen Flagge.

Boltenhagen. Die Wassertemperatur ist mit 15 Grad eher durchwachsen, aber die Wasserqualität ist wieder einmal top. Erneut konnte Kurdirektorin Claudia Hörl die Blaue Flagge hissen, das Zeichen für einwandfreie Bedingungen am und im Wasser. Zusammen mit Rettungsschwimmer Pit Gagzow aus Klütz und Wachleiter Tobias Schunk, der aus dem Rheingau kommt und für 14 Tage seinen Dienst am Strand absolviert, präsentierte die Chefin der Kurverwaltung das gut sichtbare Signal für Einheimische und Badegäste. Dass sich vor allem die Einheimischen bei 15 Grad noch nicht in die Ostsee wagen, ruft bei der Kurdirektorin nur ein Schmunzeln hervor. „Ich war am 1. Januar anbaden, insofern sind die Temperaturen doch völlig in Ordnung.“ Während am Strand beste Bedingungen herrschen, laufen die Umbauarbeiten an den Unterkünften der Rettungsschwimmer im Dachgeschoss der Schule auf Hochtouren.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Michael Prochnow

Mehr aus Nordwestmecklenburg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen