Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Polizeimeldung

Ahrensbök: Frau verliert durch Hundebiss eine Fingerkuppe

Die Polizei hat nach einem Hundebiss ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. (Symbolbild)

Die Polizei hat nach einem Hundebiss ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. (Symbolbild)

Ahrensbök.Weil sie zwei kämpfende Hunde trennen wollte, hat eine Frau in Ahrensbök einen Teil ihres linken Ringfingers durch einen Hundebiss verloren. Die Verletzte wurde zur weiteren Behandlung mit einem Rettungswagen in ein Lübecker Krankenhaus gebracht, wo noch versucht wurde, die Fingerkuppe zu retten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Freitag, 22. April, gegen 17.30 Uhr spielten zwei nicht angeleinte Hunde miteinander auf einem nicht eingezäunten Grundstück. Als eine 33-Jährige mit ihrem angeleinten Hund daran vorbeiging, lief in diesem Moment einer der anderen Hunde auf den angrenzenden Gehweg zu seinem Artgenossen. Es entwickelte sich schnell eine Auseinandersetzung zwischen beiden Hunden, die sich dabei auch gegenseitig bissen.

Verdacht der fahrlässigen Körperverletzung

Die Hundebesitzerin auf dem Fußweg versuchte daraufhin, die kämpfenden Vierbeiner auseinanderzuhalten. Wie die Polizei weiter mitteilt, wurde ihr dabei die Fingerkuppe durch den frei herumlaufenden sechsjährigen Rüden abgebissen. Gegen die 28-jährige Halterin des Rüden, einen Golden-Retriever-Labrador-Mischling, wird nun durch die Polizei in Ahrensbök ein Strafverfahren wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung eingeleitet.

Mehr aus Ostholstein

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.