Bildung

Bad Schwartau: ESG-Schulsprecherin wird junge Botschafterin in den USA

Aicha Binta Diallo (16) aus Curau geht im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) für zehn Monate in die USA. Abschiedsfrühstück mit der Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn (m.) und der Landtagsabgeordneten Sandra Redmann (beide SPD) im Cafe Goldbart in Bad Schwartau.

Aicha Binta Diallo (16) aus Curau geht im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) für zehn Monate in die USA. Abschiedsfrühstück mit der Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn (m.) und der Landtagsabgeordneten Sandra Redmann (beide SPD) im Cafe Goldbart in Bad Schwartau.

Bad Schwartau/Curau. Der Countdown läuft. In knapp zwei Wochen hebt Aicha Binta Diallo (16) ab. Für die jungen Curauerin geht es für zehn Monate in eine Gastfamilie nach Alabama in den USA. Die Schülerin der Elisabeth-Selbert-Gemeinschaftsschule (ESG) in Bad Schwartau profitiert von dem organisierten Jugend-Austausch des Deutschen Bundestages mit dem US-amerikanischen Kongress, der 1983 ins Leben gerufen wurde. „Natürlich steigt die Aufregung, aber die Vorfreude ist groß“, sagt Aicha, die es noch immer nicht so recht glauben mag, dass sie mit einem Stipendium bedacht wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Ich habe mir gar keine großen Chancen ausgerechnet“, berichtet die 16-Jährige beim Abschiedsfrühstück mit der SPD-Bundestagsabgeordneten Bettina Hagedorn und ihrer Landtagskollegin Sandra Redmann im Bad Schwartauer Café Goldbart. Schließlich habe es eine Reihen von Bewerberinnen und Bewerbern gegeben, die zumindest auf dem Papier bessere Karten gehabt haben – Gymnasium statt Gemeinschaftsschule und bessere Schulnoten. Doch diese Aspekte spielen nur eine untergeordnete Rolle.

Nicht nur Schüler können sich bewerben

„Einstellung, Motivation und ehrenamtliches Engagement sind bei der Auswahl wichtige Faktoren“, sagt Bettina Hagedorn. Neben Aicha, die an der ESG unter anderem zwei Jahre lang das Amt der Schülersprecherin inne hatte, waren noch drei weitere Bewerberinnen und Bewerber in der engeren Auswahl, die alle geeignet wären, als junge Botschafter in die USA zu gehen. Bereits sechszehn Mal konnten junge Frauen und Männer auf ihrem „Ticket“ in die USA reisen, bisher kamen zwölf Mal Schülerinnen und Schüler zum Zuge, 2003, 2009, 2015 und 2019 erhielten junge Berufstätige durch Bettina Hagedorn nach ihrer Ausbildung ein Stipendium für das Austauschprogramm.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erster Kontakt zur Gastfamilie über soziale Medien

Ihre Gastfamilie in Alabama hat Aicha bereits dank Facetime und Kontakt über soziale Medien kennengelernt. „Die sind sehr nett und freundlich. Das wird schon passen“, sagt die 16-Jährige, die in den USA die Highschool besuchen wird. Auch Bettina Hagedorn ist zuversichtlich: „Das ist eine großartige Gelegenheit, einmal ,über den Tellerrand zu blicken’, als Botschafterin unseres Landes eine andere Kultur kennenzulernen und dabei auch viel über sich selbst zu erfahren. Ich kann nur jeden ermutigen, sich auf dieses große Abenteuer einzulassen!“

Bewerbungsfrist fürs Stipendium 2023/2024 endet am 9. September

Für das Jahr 2023/2024 können sich Schüler/innen bewerben, die zwischen dem 1. August 2005 und dem 31. Juli 2008 geboren wurden, und junge Berufstätige, die nach dem 31. Juli 1998 Geburtstag haben. Teilnahmeberechtigt sind auch arbeitslose Jugendliche mit abgeschlossener Berufsausbildung. Geleisteter Grundwehrdienst oder Zivildienst und ein geleistetes Freiwilliges Soziales, Ökologisches oder Entwicklungspolitisches Jahr erhöhen die oberen Altersgrenzen entsprechend. Die Bewerbungen können online oder per Post mit dem offiziellen Bewerbungsformular eingereicht werden. Interessierte Schüler und junge Berufstätige können sich noch bis zum 9.September für das Schuljahr 2023/2024 bewerben. Unter https://www.bundestag.de/ppp gibt es weitere Informationen.

Mehr aus Ostholstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.