Tödlicher Unfall

Badegast stirbt in Timmendorfer Strand

Retter bergen leblose Person aus der Ostsee

Retter bergen leblose Person aus der Ostsee.

Timmendorfer Strand . Gegen 10.45 Uhr alarmierten Sirenen die Rettungskräfte im Ostseebad. Neben Timmendorfer Strand eilten auch die Feuerwehren aus Niendorf und Hemmelsdorf mit ihren Booten zur Einsatzstelle an der Strandallee in Sichtweite des Hotels Fontana. Zudem traf die Scharbeutzer-DLRG binnen Minuten mit ihrer Drohne am Suchort ein. Nach Auskunft von Gemeindewehrführer Thomas Scharbau hatte ein Stand-up-Paddler den Notfall gemeldet. Kurz nach 11 Uhr war es dann traurige Gewissheit, die Einsatzkräfte konnten nur noch einen Toten bergen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Leichnam wurde in das Boot gezogen und an Land gebracht. Der Strandabschnitt wurde vorübergehend geräumt, die Promenade für die Zeit des Einsatzes gesperrt. Auf Nachfrage sagte Einsatzleiter Thomas Scharbau, dass Notfallseelsorger sowohl die Schwiegertochter des Toten, als auch DLRG-Kräfte betreuten. Ob der Mann ertrunken ist oder ein medizinisches Problem zum Tod führte, konnte der Notarzt laut Polizei nicht sagen.  Für Timmendorfer Strand ist es der zweite Badetote in dieser Saison.  Anfang Juni hatte ein Surfer einen leblosen Hamburger aus dem Wasser gezogen. Der 40-Jährige konnte (wie berichtet) am Ufer reanimiert werden und kam in eine Lübecker Klinik. Dort starb der Familienvater jedoch zwei Tage später. jhw

Mehr lesen: Heftiger Großbrand in Ostholstein

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Mehr aus Ostholstein

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen