Polizei

Junge (2) in Eutin verletzt: Unfallflucht nach Kollision mit Bus

Die Polizei ermittelt jetzt unter anderem wegen Fahrerflucht.

Die Polizei ermittelt jetzt unter anderem wegen Fahrerflucht.

Eutin. Ein kleiner Junge wurde am Dienstag, 16. August, bei einem Verkehrsunfall in Eutin leicht verletzt. Er prallte gegen eine Haltestange, als der Bus, in dem er mit seiner Familie saß, einem anderen Auto ausweichen musste.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der Fahrer des Omnibusses der Ratekauer Verkehrsgesellschaft war auf der Kerntangente zwischen Eutin und Plön unterwegs. „In Richtung Eutin kam ihm in einer langgezogenen Linkskurve hinter der Einmündung der Anny-Trapp-Straße ein Fahrzeug entgegen, das mit seinem Außenspiegel seitlich den Bus berührte“, sagt Polizeisprecherin Claudia Struck. Der 42-jährige Busfahrer versuchte die Kollision zu verhindern und wich aus, wobei der Junge leicht verletzt wurde.

Unfallverursacher beging Fahrerflucht

Das entgegenkommende Fahrzeug setzte seine Fahrt unbeirrt fort. Die Polizei sucht daher jetzt den Fahrer des Hyundai. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der fahrlässigen Körperverletzung sowie des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zeugen, die Hinweise zum Unfallgeschehen geben oder Angaben zu dem blaugrauen Hyundai, dessen linker Außenspiegel beschädigt sein dürfte, machen können, werden gebeten, sich unter Telefon 045 21/80 10 oder per E-Mail an Eutin.PR@polizei.landsh.de zu melden.

Von mwe

Mehr aus Ostholstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen