Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Kommentar

G7-Treffen: Manchmal muss es Idylle sein

Gut gelaunt auf dem Weg zum Abendessen am ersten Tag des Außenministertreffens in Schloss Weissenhaus: Elizabeth Truss (Außenministerin von Großbritannien, von links), Victoria Nuland, Unterstaatssekräterin und politische Direktorin im US-Außenministerium, Jean-Yves Le Drian (Frankreich), Mélanie Joly (Kanada) Josep Borrell, Hoher Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Hayashi Yoshimasa (Japan) und Luigi Di Maio (Italien).

Gut gelaunt auf dem Weg zum Abendessen am ersten Tag des Außenministertreffens in Schloss Weissenhaus: Elizabeth Truss (Außenministerin von Großbritannien, von links), Victoria Nuland, Unterstaatssekräterin und politische Direktorin im US-Außenministerium, Jean-Yves Le Drian (Frankreich), Mélanie Joly (Kanada) Josep Borrell, Hoher Vertreter der EU für Außen- und Sicherheitspolitik, Annalena Baerbock (Bündnis 90/Die Grünen), Hayashi Yoshimasa (Japan) und Luigi Di Maio (Italien).

Loading...
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.