Menü
Anmelden
Wetter Regenschauer
10°/ 8° Regenschauer
Thema Kreistag Ostholstein

Kreistag Ostholstein

Alle Artikel zu Kreistag Ostholstein

Der Hauptausschuss berät am Dienstag über die Anschaffung von Tablets für die Kommunalpolitiker. Andere Kommunen tagen schon länger digital.

29.10.2018

In der Mensa des Gymnasiums am Mühlenberg in Bad Schwartau tagte der SPD-Kreisparteitag. Während der Veranstaltung wurde Gerhard Poppendiecker (80) von Landeschef Ralf Stegner mit der schleswig-holsteinischen SPD-Ehrenmedaille ausgezeichnet.

27.10.2018

Treffen der Kreispräsidenten am Freitag im Eutiner Kreishaus: Die Zusammenarbeit soll intensiviert werden und Lücken im Radwegenetz geschlossen werden. Ostholstein ist für Plön ein Vorbild.

26.10.2018

600 Seiten starkes Zahlenwerk wird jetzt in den Kreis-Ausschüssen beraten. Kämmerer erwartet für 2019 einen Überschuss in Höhe von 11,7 Millionen Euro. Eine Senkung der Kreisumlage ist geplant.

24.10.2018

Aufatmen in Ostholstein: Von Montag an will die Deutsche-Bahn-Tochter DB Regio die im September gestrichenen Zugverbindungen wieder fahren lassen.

20.10.2018

Ab 2020 dürfen alle jungen Rostocker kostenlos Bus und Bahn in ihrer Stadt nutzen. Ein Modell für Schleswig-Holstein? Die Eutiner Kreisverwaltung prüft bereits.

18.10.2018

Harald Werner (CDU) ist seit Mitte Juni Ostholsteins neuer Kreispräsident. Im Interview spricht er über seine Liebe zu Fliegen und Einstecktüchern, Kunst, Politik und seine Sorge um die Demokratie.

06.10.2018

Mit einer einstimmig verabschiedeten Resolution protestiert der Kreistag gegen diverse Zugausfälle im Kreisgebiet. Betroffen sind die Strecken Fehmarn–Neustadt–Lübeck und Lübeck–Kiel.

26.09.2018

Spurrinnen, Schlaglöcher, Flickenteppiche – Ostholsteins Straßen sind in schlechtem Zustand. Auf den Radwegen sieht es nicht besser aus. Die Internet- Versorgung wird gerade erst aufgebaut. Nach Jahren des Sparzwanges wird im Kreis nun wieder in die Infrastruktur investiert.

03.09.2018

Immer mehr Menschen in Ostholstein, die sich ein ärztlich verordnetes Verhütungsmittel nicht leisten können, nehmen die Hilfe des Kreises in Anspruch. 95 Prozent der Anträge werden von Frauen gestellt. Die Beratungsstellen können sich vor Arbeit kaum retten.

29.08.2018
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10