Sanierung

Lensahn: Landesstraße 57 wird für Autos wieder freigegeben

Die Fahrbahnerneuerung zwischen Wahrendorf und Lensahn ist fast abgeschlossen. Für den Autoverkehr wird die fünf Kilometer lange Strecke am 30. Juni freigegeben.

Die Fahrbahnerneuerung zwischen Wahrendorf und Lensahn ist fast abgeschlossen. Für den Autoverkehr wird die fünf Kilometer lange Strecke am 30. Juni freigegeben.

Lensahn. Gute Nachrichten: Die sanierte Landesstraße 57 zwischen Wahrendorf und Lensahn wird pünktlich am Donnerstag, 30. Juni, wieder für den Verkehr freigegeben. Damit wird dann auch die Vollsperrung aufgehoben. Anschließend werden im Randbereich lediglich noch Markierungs-, Bankett- und Pflasterarbeiten ausgeführt, teilt der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) mit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Tageweise ist nach der Freigabe noch mit halbseitigen Sperrungen zu rechnen. Der Verkehr wird durch eine mobile Ampel an den Arbeiten vorbeigeführt, mit einer Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h. Die Gesamtkosten von rund drei Millionen Euro für die Fahrbahnerneuerung des fünf Kilometer langen Streckenabschnitts trägt das Land. Ein zwei Meter breiter Radweg aus Asphalt parallel zur Landesstraße, den die Gemeinde Lensahn bauen ließ, kann bereits seit dem 17. Juni befahren werden.

Von LN

Mehr aus Ostholstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken