Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Ergebnisse

Die Landtagswahl in Ostholstein: Das sind die offiziellen Endergebnisse

Im evangelischen Kindergarten in Curau schütten der Wahlvorstand Jens Löhndorf (l.) und sein Stellvertreter Jörg Meyer am 8. Mai die Wahlurne aus.

Im evangelischen Kindergarten in Curau schütten der Wahlvorstand Jens Löhndorf (l.) und sein Stellvertreter Jörg Meyer am 8. Mai die Wahlurne aus.

Ostholstein.Die Wahlausschüsse in den Kreisen Plön und Ostholstein haben am Freitag, 13. Mai, die amtlichen Endergebnisse der Landtagswahl am 8. Mai 2022 festgestellt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

So hat Ostholstein-Nord gewählt

Demnach entfallen im Wahlkreis 17 (Ostholstein-Nord) 46,7 Prozent der Erststimmen auf Peer Knöfler. Hinter dem Christdemokraten landeten Niclas Dürbrook (SPD, 23 Prozent), Falko Siering (Grüne, 14,9), Tobias Maack (FDP, 4,8), Volker Schnurbusch (AfD, 5,3), Susanne Spethmann (Linke, 2,6) und Hartmut Specht (parteilos, 2,7). Die Zweitstimmen verteilen sich so: CDU (49,1 Prozent), SPD (18,2), Grüne (14,1), FDP (5,5), AfD (5,0), Linke (1,4), SSW (3,3).

Das Ergebnis in Ostholstein-Süd

Im Wahlkreis 18 (Ostholstein-Süd) erhielt Wiebke Zweig von der CDU 45,4 Prozent der Erststimmen. Es folgten Sandra Redmann (SPD, 23,1), Catharina Johanna Nies (Grüne, 16,0), Jörg Hansen (FDP, 7,0), Uwe Resch (AfD, 4,9), Anja Kosanke (Linke, 1,3), Christian Görtz (Freie Wähler, 1,3) und René Hoffmann (die Basis, 1,0). Die Zweitstimmen: CDU (48,6), SPD (16,7), Grüne (15,7), FDP (6,7), AfD (4,8), Linke (0,9), SSW (3,2).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Lesen Sie auch

So wurde in Plön-Ostholstein abgestimmt

Im Wahlkreis Plön-Ostholstein gewann mit Tim Brockmann ebenfalls ein CDU-Vertreter, er holte 46,6 Prozent der Erststimmen. Dahinter folgen Dirk Kock-Rohwer (Grüne, 19,6), Aylin Cerrah (18,4), Knut Voigt (FDP, 4,9), Dennis Wamhoff (AfD, 4,3), Jörg Schröder (Linke, 1,7), David Frederic Gutzeit (Freie Wähler, 1,2), Nils-Henrik Köhler (Die Partei, 1,6) und Jörn Krieger (die Basis, 1,6). Bei den Zweitstimmen ging die Wahl so aus: CDU (46,7), SPD (14,3), Grüne (18,1), FDP (6,4), AfD (4,3), Linke (1,5), SSW (4,1).

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.