Ostsee

Niendorf: Seenotretter holen Mann von Badeplattform an der Seebrücke

Mit dem Seenotrettungsboot „Erich Koschubs“ wurde der Mann an Land gebracht.

Mit dem Seenotrettungsboot „Erich Koschubs“ wurde der Mann an Land gebracht.

Niendorf. Ein junger Mann hat die Hilfe der Seenotretter gebraucht. Der Schwimmer war am Montagabend (15. August) auf einem Badeponton nahe der Niendorfer Seebrücke, als er plötzlich gesundheitliche Probleme bekam und über Wadenkrämpfe und Schwindel klagte. Aus eigener Kraft konnte der 20-Jährige nicht mehr zurück an den Strand gelangen. Seine Freunde wählten daher den Notruf.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Es bestand Gewittergefahr

„Die Freiwilligen-Besatzung des Seenotrettungsbootes „Erich Koschubs“ holte den Mann von der Plattform und übergab ihn an den Rettungsdienst“, sagt ein Sprecher der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS). Zum Zeitpunkt des Einsatzes herrschte ablandiger Wind und es bestand Gewittergefahr. Der junge Mann war mit seinen Freunden aus Neumünster für einen Tagesausflug an die Ostsee gekommen.

Von mwe

Mehr aus Ostholstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen