Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Eutin

Pferd löst Polizeieinsatz auf A1 aus

Weshalb das Tier in Panik geraten ist, konnten weder Polizei, noch Halterin erklären.

Weshalb das Tier in Panik geraten ist, konnten weder Polizei, noch Halterin erklären.

Eutin. Ein in Panik geratenes Pferd in einem Transportanhänger hat am Mittwoch Polizei und Feuerwehr auf der Autobahn 1 beschäftigt. Das Pferd hatte sich bei dem Versuch, aus dem Transportanhänger auszubrechen, so verkeilt, dass ein Bein bereits aus dem Anhänger herausragte, wie die Polizei mitteilte. Die Besitzerin des Pferdes hielt deshalb den Angaben zufolge auf Höhe der Anschlussstelle Eutin auf dem Standstreifen an und versuchte vergeblich, das Pferd zu beruhigen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die zu Hilfe gerufene Polizei sperrte den rechten Fahrstreifen der Autobahn. Einem Tierarzt sei es schließlich gelungen, dem Pferd ein Beruhigungsmittel zu verabreichen und das Tier aus seiner misslichen Lage zu befreien. Warum das Pferd in Panik geriet, steht nach Angaben der Polizei nicht fest.

dpa/LN

Mehr aus Ostholstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.