Feuerwehr

Quad bei Grömitz ausgebrannt

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Grömitz und Brenkenhagen löschten zwar noch, das Quad war aber nicht mehr zu retten.

Die Freiwilligen Feuerwehren aus Grömitz und Brenkenhagen löschten zwar noch, das Quad war aber nicht mehr zu retten.

Grömitz. Weder der Besitzer noch die Feuerwehr konnten ein Ausbrennen des Quads verhindern. Am Dienstag gegen 15 Uhr war das Fahrzeug auf der Kreisstraße 46 zwischen Brenkenhagen und Bentfeld aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten. Laut Jacob Revenstorf, Gruppenführer der Freiwilligen Feuerwehr Grömitz, war es dem Eigentümer des Quads nicht gelungen, die Flammen mit einem Feuerlöscher zu ersticken.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Straße war 20 Minuten gesperrt

Als die ersten Einsatzkräfte aus Brenkenhagen vor Ort eintrafen, hat das Fahrzeug nach Angaben von Revenstorf bereits lichterloh gebrannt. Es sei gelungen, dass Gefährt innerhalb weniger Minuten zu löschen. Kräfte der Feuerwehr Grömitz halfen bei den Nachlöscharbeiten. „Um die Ausbreitung austretender Betriebsstoffe zu verhindern, wurde der Bereich um das Quad mit Öl-Bindemittel abgestreut“, teilte der Gruppenführer mit. „Im Einsatz waren knapp 20 Einsatzkräfte. Die K 46 war während der Löscharbeiten etwa 20 Minuten voll gesperrt.“

Sebastian Rosenkötter

Mehr aus Ostholstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Spiele entdecken