Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Hilfe für Flüchtlinge

Ukraine-Krieg: Diese Spenden werden in Ostholstein aktuell benötigt

Ula Pastusiak, Alina Tamm, Yvonne Grube und Lebensgefährte Paulo (v. l.) sortieren die Kisten für die Hilfstransporte, die von Bad Schwartau in Ukraine gehen.

Ula Pastusiak, Alina Tamm, Yvonne Grube und Lebensgefährte Paulo (v. l.) sortieren die Kisten für die Hilfstransporte, die von Bad Schwartau in Ukraine gehen.

Ostholstein. Die Solidarität mit den vom Krieg in der Ukraine betroffenen Menschen ist groß. Hunderte Ostholsteinerinnen und Ostholsteiner haben an Mahnwachen teilgenommen, Geld, Kleidung und Hygieneartikel für Flüchtlinge gespendet. Ebenso wird Wohnraum angeboten. Dennoch stellen sich viele Menschen zwischen Stockelsdorf und Fehmarn die Frage, wie sie konkret helfen können. Hier gibt es eine Übersicht, die immer wieder aktualisiert wird.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Gemeinden suchen Wohnraum

Viele Gemeinden suchen dringend Wohnraum, um Flüchtlinge unterzubringen. Nähere Infos gibt es in den jeweiligen Rathäusern, da die Unterbringung von dort aus organisiert wird.

Mitglieder der Bürgerinitiative für die Ukraine sowie eine aus der Ukraine geflüchtete Familie demonstrieren vor dem Neustädter Rathaus.

Mitglieder der Bürgerinitiative für die Ukraine sowie eine aus der Ukraine geflüchtete Familie demonstrieren vor dem Neustädter Rathaus.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hilfe für Kinderkrankenhaus in Kiew

Ebenfalls aktiv ist der Neustädter Unternehmer und gelernte Rettungsassistent Bartel Paul Witt. Er hat die Hilfsorganisation Bürgerinitiative für die Ukraine ins Leben gerufen. Ziel ist es vor allem, das größte Kinderkrankenhaus der Ukraine in der belagerten Hauptstadt Kiew mit medizinischen Spezialprodukten zu versorgen.

Bei einer ersten humanitären Aktion fuhren Witt und sein Mitstreiter, der Rettungsassistent Sven Langfeld, am 3. März an die polnisch-ukrainische Grenze. Sie übergaben dort Medikamente und Ausrüstung an eine ukrainische Hilfsorganisation, die diese später an das Kiewer Kinderkrankenhaus übergeben konnte. Der Rettungsdienst Holstein hatte die Hilfsgüter zur Verfügung gestellt. Geldspenden können auf folgendes Konto überwiesen werden: IBAN: DE83 2305 0101 0160 0898 50; BIC: NOLADE21SPL; Stichwort: Hilfe Kiew.

Lesen Sie auch

Mit Schuhkartons und Eierlikör helfen

Es gibt zahlreiche Aktionen, wie den Menschen in der Ukraine geholfen werden kann. Im Raum Heiligenhafen/Oldenburg heißt es "Solidarität im Schuhkarton" und der Serviceclub Round Table 122 Malente-Eutin bietet mit der D.H. Boll Spirituosen GmbH aus Lütjenburg einen Eierlikör an, mit dessen Erlösen humanitäre Hilfe umgesetzt werden soll. Weitere Projekte und mehr Details zu den beiden genannten Aktionen, finden sich hier.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von Sebastian Rosenkötter

Mehr aus Ostholstein

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.