Tradition und Spaß

Besucheransturm beim Schackendorfer Dampfbahn-Treffen

Der Andrang beim Dampfbahn-Treffen war groß. Unermüdlich waren die Lokführer mit ihren dampfenden Zügen im Einsatz.

Der Andrang beim Dampfbahn-Treffen war groß. Unermüdlich waren die Lokführer mit ihren dampfenden Zügen im Einsatz.

Schackendorf. Der Andrang war groß bei den Dampfbahnern in Schackendorf, die am Sonntag mehr als 1000 Besucher auf ihrem Gelände am Ortsrand begrüßen konnten. Kinder und Erwachsene gleichermaßen nutzten die Gelegenheit für den einzigartigen Fahrspaß auf den dampfenden Mini-Loks.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Einen Ausflug in einen Freizeitpark kann jeder machen. Aber das hier, die kleinen Lokomotiven, die Gleise und dass man den Lokführern auch noch bei der Arbeit zusehen kann, das ist etwas Besonderes. Dass man dann auch noch mitfahren darf, das macht einfach nur Spaß“, schwärmte der Hamburger Jörn Keller, der seine ganze Familie mit zum Dampfbahn-Treffen genommen hatte.

So wie der Vater waren auch seine Kinder begeistert, die sich nach jeder Fahrt mit einer Dampfbahn sofort wieder in die lange Schlange der Wartenden einreihten, die mehrmals am Tag bis zum Eingang reichte. „Wir sind schon viermal gefahren. Der Lokomotivführer hat gesagt, dass er auch schneller fahren könnte, dass das bei den vielen Besuchern aber nicht geht“, verrät Janosch (7) mit vor Aufregung geröteten Wangen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Fünf Züge mit Sitzanhängern hatten die Dampfbahner auf den Gleisen, die von den Gästen des Dampfbahn-Clubs Holstein gesteuert wurden, die eine ganze Woche lang in Schackendorf zu Gast waren.

Die Vereinsmitglieder selbst ließen sich bei Ausbesserungsarbeiten an ihren Lokomotiven über die Schulter blicken, machten mit Reparaturarbeiten an den Gebäuden weiter, regelten am Bahnhof „Beckmannshausen“ den gefahrlosen Ein- und Ausstieg der Fahrgäste und sorgten dafür, dass technisch alles lief, wie es laufen sollte.

Nächstes großes Dampfbahn-Treffen am 5. Juli 2020

Alle Hände voll zu tun hatten auch die Mitglieder der Wählergemeinschaft Schackendorf, die bereits seit Jahren für Essen und Trinken während des großen Dampf-Bahn-Treffens sorgen. „Ab 11 Uhr wurde es schlagartig voll“, verriet Bürgermeister Alexander Scheffler, der am Grill fleißig den Nachschub an Würstchen umdrehte, den Gemeindevertreter Nils Koch organisiert hatte. „Unser Vorrat an Wurst und Fleisch reichte nicht aus“, so Koch.

Geschafft aber glücklich und zufrieden waren die Dampfbahner, als am Abend die vielen Besucher und die 128 Gäste aus den Niederlanden, England, der Schweiz und dem gesamten Bundesgebiet wieder abgefahren waren. „Das war eine sehr schöne Veranstaltung mit mehr Besuchern, als wir erwartet hatten“, sagte am nächsten Tag der stellvertretende Vorsitzende Christoph Duvigneau, der Nachmittag als Lokführer eingesprungen war. Er freut sich bereits auf das nächste große Dampfbahn-Treffen in Schackendorf, das am 5. Juli 2020 stattfinden wird.

Lesen Sie auch: Wer will mitfahren? Dampfbahn-Club Schackendorf stellt seine Loks aufs Gleis

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Petra Dreu

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen