Bad Segeberg

Erlebnisgaststätte verlor Wellblechdach

Bad Segeberg. Und das war mit einer Länge von 25 Metern und einer Breite von 20 Metern ein ziemlicher Brocken, mit dem sich die 33 Einsatzkräfte der Feuerwehr Bad Segeberg und weitere 13 Helfer des Technischen Hilfswerks herumschlagen mussten. Nachdem sich bereits an der Esmarchstraße ein Stück Wellblech gelöst und selbstständig gemacht hatte, entfernten die Hilfsorganisationen sicherheitshalber gleich das ganze Dach, das schließlich verheerende Schäden hätte anrichten können. Die Ziegelstraße musste dafür für zwei Stunden gesperrt werden, was natürlich zu Verkehrsstörungen führte. Erst ab 15.30 Uhr war die Ziegelstraße wieder durchgehend befahrbar.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
LN-Bild

46 Einsatzkräfte sicherten das Wellblechdach der Erlebnisgaststätte.

Zuvor hatten Segebergs Feuerwehrleute gleich drei Bäume fällen müssen, von denen einer von einer Windböe ergriffen und auf das Dach des Gemeindehauses an der Katholischen Kirche gefallen war.

„Seminarteilnehmer mussten den Gemeindesaal verlassen“, bestätigte Segebergs Wehrführer Mark Zielinski. Personen seien dabei nicht zu Schaden gekommen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

pd

Mehr aus Segeberg

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen

Letzte Meldungen