Hier müssen Millionen investiert werden: Bildergalerie gibt Übersicht zu wichtigen Maßnahmen in Wahlstedt

Das Wohngebäude im Birkenweg hat seine besten Jahre lange hinter sich, wird aber nach wie vor dringend als preiswerter Wohnraum und Unterkunft benötigt. In den Brandschutz sollen hier zusammen mit dem im Rentnerwohnheim am Gildeweg 290 000 Euro investiert werden.
01 / 05

Das Wohngebäude im Birkenweg hat seine besten Jahre lange hinter sich, wird aber nach wie vor dringend als preiswerter Wohnraum und Unterkunft benötigt. In den Brandschutz sollen hier zusammen mit dem im Rentnerwohnheim am Gildeweg 290 000 Euro investiert werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
2 Millionen Euro für die kommenden zwei Jahre: Wahlstedts Feuerwehr soll eine Leichtbauhalle bekommen um mehr Platz zu haben. Außerdem stehen zwei neue Fahrzeuge, im Austausch, auf der Investitionsliste.
02 / 05

2 Millionen Euro für die kommenden zwei Jahre: Wahlstedts Feuerwehr soll eine Leichtbauhalle bekommen um mehr Platz zu haben. Außerdem stehen zwei neue Fahrzeuge, im Austausch, auf der Investitionsliste.

Die Industriestraße muss dringend erneuert werden. Das 1,7-Millionen-Euro-Projekt ist der erste Straßenausbau der ohne Anliegerbeiträge gestemmt werden soll.
03 / 05

Die Industriestraße muss dringend erneuert werden. Das 1,7-Millionen-Euro-Projekt ist der erste Straßenausbau der ohne Anliegerbeiträge gestemmt werden soll.

Wundertüte Kleines Theater: Die aktuell veranschlagten Kosten liegen bei knapp 3 Millionen Euro, doch ob das zu halten sein wird angesichts dramatisch steigender Materialkosten, etwa beim Stahl, ist eine Hoffnung, keine Gewissheit. Wiedereröffnung soll im Herbst 2023 sein.
04 / 05

Wundertüte Kleines Theater: Die aktuell veranschlagten Kosten liegen bei knapp 3 Millionen Euro, doch ob das zu halten sein wird angesichts dramatisch steigender Materialkosten, etwa beim Stahl, ist eine Hoffnung, keine Gewissheit. Wiedereröffnung soll im Herbst 2023 sein.

Hier, zwischen Schützenplatz und Glödekoppel soll ein Wohnquartier entstehen: 51 Einfamilienhäuser (mit Einliegerwohnung) und sechs Mehrgeschossbauten sind auf elf Hektar Fläche vorgesehen. Erschließung und Grunderwerb kommen zusammen auf knapp drei Millionen Euro Kosten.
05 / 05

Hier, zwischen Schützenplatz und Glödekoppel soll ein Wohnquartier entstehen: 51 Einfamilienhäuser (mit Einliegerwohnung) und sechs Mehrgeschossbauten sind auf elf Hektar Fläche vorgesehen. Erschließung und Grunderwerb kommen zusammen auf knapp drei Millionen Euro Kosten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Anzeige

Update

Podcast

 
Anzeige