Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Rauschgiftkriminalität

Kaltenkirchen: Elf Kilo Kokain beschlagnahmt – zwei Festnahmen

Die Polizei nahm in Kaltenkirchen zwei mutmaßliche Drogenhändler fest.

Die Polizei nahm in Kaltenkirchen zwei mutmaßliche Drogenhändler fest.

Kaltenkirchen.Die Polizei hat nach einer Drogenübergabe in Kaltenkirchen elf Kilogramm Kokain und Bargeld in sechsstelliger Höhe sichergestellt. Wie das Landeskriminalamt, die Staatsanwaltschaft Kiel und der Zoll am Donnerstag mitteilten, hatten Ermittler Hinweise auf eine Drogenübergabe am Mittwochvormittag.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Drogen und Bargeld in Industriegebiet übergeben

Ein 41 Jahre alter Ausländer sei aus seinem Heimatland mit einem Lastwagen nach Kaltenkirchen gefahren, wo ihm ein polizeibekannter 45-Jähriger in einem Industriegebiet Drogen gegen Bargeld übergeben habe. Dabei seien beide von Polizisten beobachtet worden. Im Anschluss seien die Männer an unterschiedlichen Orten von Spezialkräften der Polizei aus Hamburg und Schleswig-Holstein festgenommen worden, hieß es.

Haftrichtervorführung am Donnerstag

Im Führerhaus des Lastwagens fanden Beamte Pakete mit insgesamt elf Kilo Kokain und in der Wohnung des Lieferanten das Bargeld. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft sollten beide am Donnerstag einem Haftrichter vorgeführt werden. Die Ermittlungen dauerten an, hieß es. Angaben zur Nationalität der Festgenommenen machte das Landeskriminalamt nicht.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von dpa

Mehr aus Segeberg

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.