Spaß für Familien

Zirkus „Lattjo Lajban“ aus Schweden gastiert auf der Rennkoppel Bad Segeberg

Zirkus „Lattjo Lajban“ in Bad Segeberg: Tristan Frank (22) jongliert in der Abendsonne.

Zirkus „Lattjo Lajban“ in Bad Segeberg: Tristan Frank (22) jongliert in der Abendsonne.

Bad Segeberg. Es war der ausdrückliche Wunsch von Zirkusdirektor Ramon Maatz: Diese Zirkussaison wollte er in Bad Segeberg ausklingen lassen. Zum ersten Mal ist er mit seinem Zelt, einer Handvoll Mitarbeitern und seinen Hunden in der Stadt und möchte der Bevölkerung gute Unterhaltung bieten. Denn hier ist er aufgewachsen und kennt die Region. Sein 90 Jahre alter Großvater Felix Quaiser war einst mit dem Zirkus „Maatzony“ in der fabelhaften Welt der Magie, Artistik und Clownerie unterwegs und hat sein Winterquartier noch immer in der Nähe von Bad Segeberg.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

„Das ist jetzt schon viele Jahre her. Aber ich kenne nichts anderes. Ich bin mit dem Zirkusgeschehen groß geworden“, sagt Ramon Maatz. Ebenso ist die Familie seiner Frau Ebba Frank in dieser bunten Welt verankert. Ihre Mutter ist Schwedin und ihr Vater Anton Frank war beim schwedischen Nationalzirkus tätig. Dort haben auch Ramon Maatz und Ebba Frank mehrere Jahre lang mitgewirkt. Doch als dieser 2017 aus Altersgründen aufgegeben werden musste, bot sich die Gelegenheit für das Paar, ein eigenes Unternehmen zu gründen.

„Lattjo Laban“ steht für Spaß und Freude

Erst drei Jahre alt ist der Zirkus „Lattjo Lajban“ deshalb, und sozusagen ein Ableger des schwedischen Nationalzirkus’. Aufgrund der Corona-Pandemie ist es die zweite Saison für das Team. „Beide Familien haben Zirkusgene. Es war immer mein Traum, irgendwann selbst einen Zirkus zu haben. Sogar als Kind schon“, sagt Maatz. „Anfangs waren wir nur in Schweden unterwegs, von Malmö bis nach Kiruna“, erzählt der Chef. „Dann wollte ich unbedingt auch in meine Heimat, in Deutschland und in Bad Segeberg aufbauen. Hier lassen wir nun diese Saison ausklingen. Vielleicht noch ein oder zwei Orte mehr, dann ist Schluss für dieses Jahr.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Freude auf Bad Segeberg ist deshalb besonders groß. Anfang der Woche ist das rot-weiße Zelt auf dem Landesturnierplatz aufgebaut worden. Die Vorbereitungen sind geglückt, auch die letzten Licht- und Toneinstellungen sind fertig. Die Großeltern haben die Arena zuvor begutachtet. Denn am Donnerstag startet die erste Show. Zuvor war „Lattjo Laban“ – der Name steht für Spaß und Freude – in Pinneberg und Poppenbüttel zu Gast.

Tiere im Zirkus: Sieben Hunde in der Manege

Mit dem Team reisen neun Hunde. Auch sie haben die Rennkoppel schon ausgiebig kennengelernt. Entsprechend vergnügt ist die Stimmung auf der Wiese. Sie werden auch in der Manege zu sehen sein. „Ich komme eigentlich aus der Artistik. Aber über die Jahre habe ich mich immer mehr mit Hunden angefreundet. Ich habe Spaß daran und kann gut mit ihnen“, sagt Maatz und lacht. „Ich präsentiere die einzige Nummer mit sieben Hunden in Schleswig-Holstein.“ Mit dabei sind die beiden Australian Shepherd „Tedd“ und „Sam“, der Jack Russell „Jimmy“, der Spitz-Schnauzer „Peeny“ und die drei Mischlinge „Charly“, „Emily“ und „Schwarze“. Darüber hinaus können sich Zuschauer auf Clownerie, Artistik, Jonglage, einen Balance-Akt sowie Elemente der Zauberei freuen. Weitere Tiere reisen nicht mit.

Karten gibt es an der Zirkuskasse

Das Familienprogramm ist vom 20. bis 30. Oktober zu sehen. Geplant sind acht Vorstellungen. Donnerstags, freitags und sonnabends beginnen sie um 16.30 Uhr und sonntags um 14 Uhr. Der Eintritt kostet 18 Euro für Erwachsene und 16 Euro für Kinder. Es gibt auch Ermäßigungen. Am Donnerstag ist Familientag, alle Karten kosten dann 10 Euro.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Der junge Zirkus hat noch keine Homepage: Karten gibt es deshalb nur an der Kasse vor Ort. Sie öffnet eine halbe Stunde vor Veranstaltungsbeginn. Es herrscht freie Platzwahl im Zirkuszelt. Insgesamt können in den Sitzreihen 325 Personen Platz nehmen.

Von Irene Burow

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen