Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

1. Bier- und Genussfest

Bad Oldesloe genießt und feiert

Ein Schiff wird kommen. Dieser Bierstand war einer der Attraktionen, außerdem lief auf zwei Bühnen Live-Musik.

Ein Schiff wird kommen. Dieser Bierstand war einer der Attraktionen, außerdem lief auf zwei Bühnen Live-Musik.

Bad Oldesloe.Aus Sicht der Veranstalter war das 1. Bier und Genussfest in Bad Oldesloe ein voller Erfolg. „Ein kleines, feines Nachbarschaftsfest, das vor allem am Sonnabend gut besucht war“, sagte Inken Kautter von der städtischen Kulturabteilung. Diese hatte zusammen mit dem Hamburger Veranstaltungsservice Schankwerk das Fest organisiert. Zuvor war das Konzept bereits in anderen Kleinstädten erprobt worden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Laut Veranstalter kamen an den drei Tagen gut 3000 Besucher. „Natürlich hatten wir auch Glück mit dem Wetter“, so Kautter. Auch die Eventagentur zeigt sich sehr zufrieden. „Eine tolle Veranstaltung, die gute angenommen wurde“, sagte Schankwerk-Chef Gene Birke den LN. „Auch der Marktplatz sah schön aus, so dass wir insgesamt gerne wiederkommen würden.“ Und dann wolle Schankwerk auch versuchen, lokale Bands und auch Standbetreiber aus Bad Oldesloe einzubinden.

Die meisten Händler zufrieden

Auch der Sonntag lief gut: nicht nur für die Festbetreiber, sondern auch für viele Händler in der Innenstadt, die zum verkaufsoffenen Sonntag ihre Läden am Nachmittag aufgemacht hatten. Besonders die Geschäfte in der Nähe des Marktplatzes profitierten. „Es war so viel los, dass wir kaum Zeit zum Durchatmen hatten“, sagte eine Mitarbeiterin des Modehauses Rohde. „Dieser verkaufsoffene Sonntag war wirklich total klasse“, bestätigte auch Filialleiterin Isabelle Stegemann.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie es nun weitergeht mit der Organisation der verkaufsoffenen Sonntage, ist allerdings offen. Zuletzt hatte sich Hans-Jörg Steglich zurückgezogen. Bei diesem Sonntag trat die Stadt in Verbindung mit dem Bier- und Genussfest als Veranstalter auf. Normalerweise stünde noch ein verkaufsoffener Sonntag im November an, doch ein Veranstalter ist derzeit nicht in Sicht. Problem: Durch gesetzliche Vorgaben ist es den Händlern nicht erlaubt, einfach so zu öffnen. Vielmehr muss ein offener Sonntag in ein größeres Event eingebunden werden.

Von mc

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.