Umwelt und Natur Stormarn

Natur-Abenteuer „Insektensommer“: Wer kann Hummeln am Hintern erkennen?

Beim „Insektensommer“ des Nabu stehen in diesem Jahr Hummeln im Fokus. Woran man die unterschiedlichen Arten erkennen kann, erfahren Insektenfans am 14. August bei einer großen Mitmachaktion im Neuhöfer Park in Reinfeld.

Beim „Insektensommer“ des Nabu stehen in diesem Jahr Hummeln im Fokus. Woran man die unterschiedlichen Arten erkennen kann, erfahren Insektenfans am 14. August bei einer großen Mitmachaktion im Neuhöfer Park in Reinfeld.

Reinfeld. Insekten beobachten, an einer bundesweiten Zählaktion teilnehmen und dabei noch die Natur vor der eigenen Haustür besser kennenlernen – all das vereint der "Insektensommer" des Naturschutzbundes Deutschlands (Nabu). In diesem Jahr feiert die Mitmachaktion des Nabu ihr fünfjähriges Jubiläum, und alle Insektenfans sind noch bis zum 14. August dazu aufgerufen, kleine Flieger und Krabbeltierchen zu zählen. Auch die Nabu-Ortsgruppe Reinfeld-Nordstormarn ist dabei und ruft alle Stormarner auf, mitzuzählen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Hintergrund ist, dass die Insekten in Deutschland deutlich zurückgehen. Intensive Landwirtschaft, der Einsatz von Pestiziden und die Ausräumung der Landschaft durch großflächige, offene Schläge sind einige der Ursachen für den Insektenschwund. Dabei sind Insekten unverzichtbar für uns Menschen und die gesamte Natur. In unseren Ökosystemen tragen sie unter anderem zur Vermehrung von Pflanzen sowie zur Fruchtbarkeit des Bodens bei.

Hummeln im Fokus

Beim „Insektensommer“ des Nabu stehen in diesem Jahr plüschige Kunstflieger besonders im Fokus. Die Rede ist von Hummeln. „Kannst Du Hummeln am Hintern erkennen?“, lautet die Entdeckungsfrage 2022 für alle, die zum ersten Mal genauer bei den Insekten hinschauen. Die häufigsten Arten, die bei uns vorkommen, sind Ackerhummel, Steinhummel und Erdhummel. Sie lassen sich unter anderem an der Spitze des Hinterteils – gelb-bräunlich, orange-rötlich, weiß-gräulich – unterscheiden, so die Nabu-Experten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Beobachten und zählen können alle und das fast überall: Garten, Balkon, Park, Wiese, Wald, Feld, Teich, Bach oder Fluss. Das Beobachtungsgebiet soll nicht größer sein als etwa zehn Meter in jede Richtung vom eigenen Standpunkt aus. Gezählt wird eine Stunde lang. Gemeldet werden können die Beobachtungen per Online-Formular oder die kostenlose Web-App Nabu Insektensommer. Beide Meldewege sind unter www.insektensommer.de abrufbar.

Reinfeld: Mitmachaktionen im Neuhöfer Park

„Man schützt nur, was man kennt, und der Insektensommer bietet die Möglichkeit, in der Ferienzeit ein spannendes Natur-Abenteuer zu erleben“, teilt der Nabu mit. Eine wunderbare Gelegenheit, die Welt der Insekten mit Familie und Freunden zu entdecken, bietet sich am Sonntag, 14. August, beim großen Finale des „Insektensommers“ im Neuhöfer Park in Reinfeld. Von 10 bis 14 Uhr lädt der Nabu Reinfeld-Nordstormarn zum gemeinsamen Zählen und allerlei Aktionen rund um Insekten ein. Es gibt eine Anleitung zum Insektenbestimmen, Informationen zum Leben der kleinen Flieger und Krabbler und zur Arbeit des Nabu. Die Jugendgruppe des Nabu verteilt Samen von insektenfreundlichen Pflanzen und bastelt mit den Kindern. Außerdem wird Honig präsentiert, und man erfährt einiges rund um die nachhaltige Imkerei.

Ein tolles Natur-Abenteuer: Am Sonntag, 14. August, können Stormarner die Welt der Insekten im Neuhöfer Park in Reinfeld entdecken. Dazu werden Mitmachaktionen u.a. vom Nabu und der Künstlerin Inken Kramp angeboten.

Ein tolles Natur-Abenteuer: Am Sonntag, 14. August, können Stormarner die Welt der Insekten im Neuhöfer Park in Reinfeld entdecken. Dazu werden Mitmachaktionen u.a. vom Nabu und der Künstlerin Inken Kramp angeboten.

Ein Highlight wird die Mitmachaktion der Stormarner Künstlerin Inken Kramp sein. Inken Kramp hat ein großes Herz für Tiere, die auch immer wieder Modell stehen für ihre Malerei. Nun widmet sie sich den kleinen Sechsbeinern, und alle Insektenfans sind eingeladen, mit der Künstlerin zusammen das eigene Lieblingsinsekt auf eine Riesenleinwand zu malen. Entstehen wird so ein großes Insekten-Kunstwerk.

Die Daten der Zählaktion Insektensommer werden in Zusammenarbeit mit der Plattform www.naturgucker.de erfasst. Die Ergebnisse werden vom Nabu ausgewertet und zeitnah veröffentlicht.

Mehr aus Stormarn

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken