Polizei

Auto beworfen: Steinewerfer in Glinde gefasst

Die Polizei traf den Steinewerfer von Glinde noch vor Ort an (Symbolbild).

Die Polizei traf den Steinewerfer von Glinde noch vor Ort an (Symbolbild).

Glinde. Das hätte schlimm enden können: Am vergangenen Freitag ist in Glinde ein Steinewerfer gesucht worden. Die männliche Person sollte gegen 16.45 Uhr in der Möllner Landstraße in Glinde einen Stein auf einen vorbeifahrenden Pkw geworfen haben.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Großen Stein in die Windschutzscheibe geworfen

„Der 57-jährige Fahrzeugführer aus Glinde war mit einem Ford Transit gerade von einem Supermarkt-Parkplatz auf die Möllner Landstraße gefahren, als ein Unbekannter vom rechten Fahrbahnrand einen größeren Stein direkt auf sein Fahrzeug warf“, berichtet Polizeisprecherin Sandra Kilian von der Polizeidirektion Ratzeburg. „Der Stein schlug in der Windschutzscheibe des Ford ein. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.“

Polizei: Tat mit Folgen

Die Fahndung erwies sich für die herbeigerufenen Beamten der Polizeistation Glinde als einfach: Der 30-jährige Steinewerfer konnte vor Ort angetroffen werden. Er werde sich nun wegen des gefährlichen Eingriffes in den Straßenverkehr verantworten müssen, so Kilian.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Von sts

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken