Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

 

Sind Sie bereits Abonnent? Hier anmelden

Als Schauspieler und Produzenten

Fortsetzung von „I Am Legend“-Film mit Will Smith und Michael B. Jordan

US-Schauspieler Will Smith bei der Premiere des Films «Gemini Man» im TCL Chinese Theater.

Los Angeles. Hollywood-Star Will Smith (53, „King Richard“) plant eine Fortsetzung seines futuristischen Thrillers „I Am Legend“ aus dem Jahr 2007. Smith sei zusammen mit „Black Panther“-Star Michael B. Jordan (35) als Produzent und als Darsteller an Bord, berichteten die Branchenblätter „Hollywood Reporter“ und „Variety“ am Freitag. Smith und Jordan posteten beide auf Instagram ein Foto von einer apokalyptischen Straßenszene.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Instagram, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der oscarprämierte Autor Akiva Goldsman („A Beautiful Mind – Genie und Wahnsinn“), der das Skript für den Original-Film lieferte, ist bei der Fortsetzung erneut dabei. „I Am Legend“ war eine Verfilmung des gleichnamigen Science-Fiction-Romans von Richard Matheson von 1954. Smith spielte damals den Virologen Robert Neville, der eine globale Epidemie überlebt, aber dann im menschenleeren New York gegen Zombies kämpfen muss. Am Ende opfert er sich für die letzten Überlebenden der Menschheit.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Plot noch unbekannt

Über den Inhalt der Fortsetzung, die Rolle vom Smith oder einen Regisseur wurde zunächst nichts bekannt. Das Original wurde von Francis Lawrence inszeniert. Smith ist derzeit in dem Sportdrama „King Richard“ als der ehrgeizige Vater der Tennis-Ikonen Serena und Venus Williams zu sehen. Diese Rolle brachte ihm kürzlich den Golden Globe und den Preis des US-Schauspielerverbands als bester Hauptdarsteller ein. Smith ist Ende März auch im Oscar-Rennen.

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.