Während ihrer 15 Minuten Sendezeit

Joko und Klaas ziehen Stecker: schwarzer Bildschirm bei Pro Sieben

Joko Winterscheidt (links) und Klaas Heufer-Umlauf.

Joko Winterscheidt (links) und Klaas Heufer-Umlauf.

Berlin. Die Spaßmacher Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf haben bei ProSieben wieder einmal zur besten Sendezeit Unfug getrieben. Am Mittwochabend zogen sie ihrem Arbeitgeber buchstäblich den Stecker. In einer live übertragenen Sabotage des Duos in einem Übertragungsraum des Senders zupften die beiden Entertainer an verschiedenen Steckern einer sehr komplexen elektronischen Anlage herum.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Schließlich gab ihnen ein mit Gesichtsmaske getarnter Techniker auf Nachfrage von beiden den Tipp, sich an bestimmten Kabeln zu schaffen zu machen. Daraufhin wurde der Bildschirm für wenige Augenblicke schwarz. Es folgte der Hinweis auf eine technische Störung. Eine Automatik in der ProSieben-Sendertechnik spielte daraufhin ein sogenanntes Notfallband aus, in diesem Fall ein Lied, das Joko und Klaas als zeitlosen Ersatz eingesungen hatten. Nach wenigen Minuten war der Spuk vorbei und „TV total“ lief an.

In der unregelmäßigen Programm-Rubrik „Joko und Klaas 15 Minuten live“ dürfen Joko und Klaas eine Viertelstunde Sendezeit nach Belieben gestalten - dabei nutzen sie die Zeit oft für ernste gesellschaftliche Themen, machen an anderen Tagen aber auch einfach nur Blödsinn. Die Sendezeit erspielen sie sich zuvor in einer Gameshow.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Mehr aus Medien

 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken