Weitere „Wetten, dass..?“-Ausgaben: „Wetten, dass ich jetzt ein dickes Grinsen im Gesicht habe“

„Wetten, dass..?“-Moderator Thomas Gottschalk.

Die „Wetten, dass..?“-Ausgabe zum 40-jährigen Jubiläum der Show war ein voller Erfolg: Über 14 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauer schalteten am 6. November 2021 das ZDF ein, um noch einmal Thomas Gottschalk, seine prominenten Gäste und verrückte Wetten zu sehen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Eigentlich sollte es ein einmaliges Event bleiben, doch wegen des Erfolgs entschied der Mainzer Sender, weitere Ausgaben zu senden. Wie das ZDF am Montag mitteilte, gibt es 2022 und 2023 jeweils eine Show mit Gottschalk als Moderator.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Nachricht wird im Netz gefeiert

In den sozialen Medien wird das erneute Comeback gefeiert. „Wetten, dass ich jetzt ein dickes Grinsen im Gesicht habe“, schreibt ein Twitter-User. Ein anderer kommentiert die Nachricht mit: „Ich freue mich so, dass „Wetten, dass..?“ dieses Jahr und auch nächstes Jahr kommt. Danke danke.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Nicht wie früher: „Wetten, dass..?“ nur einmal im Jahr

Zahlreiche User finden auch gut, dass „Wetten, dass..?“ nur jeweils einmal im Jahr stattfinden soll und nicht wie früher alle paar Monate. „Ich habe es schon direkt nach der letzten Neuauflage von „Wetten, dass..?“ gesagt und bin weiterhin der Meinung, dass man das durchaus einmal im Jahr im linearen Fernsehen machen kann. Ich war immer ein großer Fan davon und wenn, dann nur mit Thomas Gottschalk. Er gehört einfach dazu“, freut sich ein Twitter-Nutzer. Eine Userin pflichtet ihm bei: „Also ich freue mich über „Wetten, dass..?“ einmal im Jahr. Ich hab‘s so vermisst.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Keine Baggerwetten?

Wettideen für die erste Show, die schon im Herbst diesen Jahres stattfinden soll, können bereits eingereicht werden, teilte das ZDF mit. Nur nicht mehr so viele Wetten mit Baggern, heißt es ob der oft in Wetten verwendeten Baumaschine. Das Verkaufsportal „Ebay Kleinanzeigen“ sieht das auf Twitter aber anders. „Sehr gute Nachrichten für Menschen, die bei uns Bagger verkaufen: „Wetten, dass..?“ geht weiter!“, heißt es vom offiziellen Twitter-Account.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Zahlreiche Wettvorschläge in den sozialen Medien

Auch ein hauseigenes Satiremagazin beteiligt sich bereits an den Wettvorschlägen. Die ZDF-„heute-show“ hat folgende Idee: „Olaf S. aus Berlin wettet, dass er sich monatelang komplett unsichtbar machen kann“, twittert das Satiremagazin in Anspielung auf den neuen Bundeskanzler Olaf Scholz. „Wir werden uns alle daran gewöhnen müssen, auch mit über 70 noch zu arbeiten“, heißt es in einem zweiten Tweet. Diesmal ist der 71-jährige Gottschalk gemeint.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Auch Vorschläge für (nicht ganz ernst gemeinte) Promi-Wetten gibt es. „Smudo wettet, dass er die Lieblingskneipen des gesamten Publikums nur mittels einer App erkennt“ und „Novak D. aus Serbien wettet, ohne Impfung eine Woche Urlaub in Australien machen zu können“ sind da nur zwei von vielen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Auch kritische Stimmen

Es finden sich aber auch kritische Stimmen in den sozialen Medien, die das erneute Comeback von „Wetten, dass..?“ nicht gutheißen. „Ich finde das mittlerweile nur noch öde. Natürlich kann es nicht jederzeit Inhalte geben, die allen gefallen. Aber es wäre doch schön, dem ZDF würden für den Samstagabend auch noch andere Inhalte einfallen als ‚Wilsberg‘ und ‚Wetten, dass..?‘“, schreibt ein Twitter-Nutzer.

Twitter-Nutzer: „Mögt ihr alten Kaffee?“

Viele der Twitter-Nutzer, die die Comeback-Nachricht nicht gut finden, stürzen sich vor allem auf Moderator Thomas Gottschalk. Die Zeit des 71-Jährigen sei vorbei, meint ein User. Ein anderer vergleicht ihn mit altem Kaffee: „Mögt ihr alten Kaffee?“, fragt er. Eine andere Nutzerin veranschaulicht ihre Meinung nach der ZDF-Ankündigung so: „Es soll aber weniger Baggerwetten geben. Schwerpunkt wird zukünftig stattdessen der Rollator sein, um damit die Bindung zum Publikum aufrechtzuerhalten.“

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Es gibt Kritiker, die ihre Meinung über Gottschalk weiter ausführen. „Liebes ZDF, ihr belebt ‚Wetten, dass..?‘. Hat einer von euch die letzten Auftritte eurer Ikone Gottschalk gesehen? Lispeln und verrutschte Zähne und unangebrachte Witze in einer Tour. Dass er der Sendung teilweise nicht folgen konnte, Regeln nicht kannte, macht es nicht besser“, meint ein Twitter-User.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Twitter, Inc., der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Die „größte Fernsehshow Europas“

„Wetten, dass..?“ galt als die „größte Fernsehshow Europas“, die zwischen 1981 und 2014 mehrmals im Jahr samstags im ZDF sowie zeitgleich im SRF und ORF ausgestrahlt wurde. Anfangs wurde sie von ihrem Erfinder Frank Elstner (1981–1987), später von Thomas Gottschalk (1987–1992, 1994–2011) moderiert. Dazwischen übernahm Wolfgang Lippert ein Jahr (1992–1993) das Zepter. 2012 gab Gottschalk die Moderation an Markus Lanz ab. Dieser moderierte das Format zwei Jahre lang, ehe die Sendung am 13. Dezember 2014 eingestellt wurde.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

2020 sollte das Format anlässlich Gottschalks 70. Geburtstag einmalig wiederaufgenommen werden. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde die Aufzeichnung allerdings um ein Jahr verschoben und fiel somit auf ein Datum 40 Jahre nach der ersten Sendung. Mit mehr als 14 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern wurde „Wetten, dass..?“ zum größten Showevent im Jahr 2021.

RND/nis mit Teleschau

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Spiele entdecken