ZDF-Krimi am Freitagabend gewinnt wieder das Quotenrennen

Hauptkommissarin Kerstin Klar (Fiona Coors) und Oberkommissar Max Fischer (Max Hemmersdorfer) ermitteln in einem Mordfall der Krimireihe „Der Staatsanwalt“.

Im Schnitt 6,58 Millionen Menschen schalteten zur besten Sendezeit die Serie „Der Staatsanwalt“ mit Oberstaatsanwalt Bernd Reuther (Rainer Hunold) ein (Archivbild).

Berlin. Wieder einmal hat das ZDF mit seinem Freitags-Krimi bei den Quoten die Nase vorn. Im Schnitt 6,58 Millionen Menschen schalteten zur besten Sendezeit die Serie „Der Staatsanwalt“ mit Oberstaatsanwalt Bernd Reuther (Rainer Hunold) ein. Das entsprach einem Marktanteil von 22,5 Prozent. Im Ersten lief am Freitagabend „Der Ranger - Paradies Heimat: Zusammenhalt“: Ein Film, der den Streit um einen Windpark in Szene setzt. Das reizte 3,68 Millionen Zuschauer (12,7 Prozent).

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Spielshow „Murmel Mania“ mit Moderator Chris Tall interessierte auf RTL 2,26 Millionen (7,9 Prozent). Auf ProSieben lief die Komödie „Er ist wieder da“ mit Oliver Masucci: 1,36 Millionen schalteten ein (4,9 Prozent). RTLzwei hatte die Actionkomödie „True Lies - Wahre Lügen“ mit Arnold Schwarzenegger im Programm und erreichte damit 1,11 Millionen Zuschauer (4,1 Prozent). Die Doku-Sendung „Wo die Liebe hinfällt - Jedes Paar ist anders“ interessierte auf Vox im Schnitt 870 000 Menschen (3,1 Prozent).

RND/dpa

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Verwandte Themen