Menü
Anmelden
Wetter sonnig
15°/ 2° sonnig
Thema Palmarum 1942 - Bombenangriff auf Lübeck

Palmarum 1942 - Bombenangriff auf Lübeck

Anzeige

Alle Artikel zu Palmarum 1942 - Bombenangriff auf Lübeck

Im Bombenhagel Palmarum 1942 sterben über 300 Lübecker. Aus dieser Nacht stammt ein Zettel in einem Gesangbuch, geschrieben in Angst von Frieda Buller. Auf Spurensuche mit der Finderin aus Wahlstedt.

06.04.2021

Am letzten Sonntag vor Ostern ist Palmsonntag. Doch was genau hat es mit dem Tag auf sich und welche Bräuche gibt es? Wir klären auf.

28.03.2021

Coronavirus: Radio- und Online-Gottesdienste - Worte der Versöhnung in Lübeck zu Palmarum

Palmarum 1942 wurde die Lübecker Marienkirche schwer beschädigt. Aus der Zerstörung erwuchs jedoch Versöhnung. Dies ist auch die Botschaft an diesem Palmsonntag beim Radiogottesdienst aus St. Marien.

04.04.2020

Palmarum 1942 wurde sie schwer beschädigt, später wieder aufgebaut: Die Marienkirche in der Lübecker Innenstadt. Klicken Sie hier, um historische Fotos aus dem LN-Archiv zu sehen.

14.04.2019

Es ist eine jiddische „Frauen“-Bibel in hebräischer Schrift und mit Holzschnitten. Eine Tora, die vermutlich aus dem Jahr 1799 stammt und im Bombenangriff an Palmarum 1942 stark beschädigt wurde. Jetzt hat die Gesellschaft für Geographie und Völkerkunde sie restaurieren lassen.

04.12.2017
Lübeck

Bombenangriff an Palmarum - „Der Krieg saß vor unserer Tür“

Als Bomben auf Lübeck fielen, war Kurt Schumacher an der Oberschule zum Dom als Brandwache eingeteilt. 75 Jahre später erzählt er Schülern davon. Unsere Bilderstrecke mit Fotos von damals zeigt die Zerstörung Lübecks. 

27.03.2017

Mehr als 300 Menschen starben beim Angriff der Royal Air Force auf die Lübecker Altstadt in der Nacht vom 28. auf den 29.

25.03.2017

Warum sollen wir uns an den Luftangriff auf Lübeck zu Palmarum 1942 erinnern? Nur eine Antwort kann auf Dauer Bestand haben: Damit wir niemals den Abscheu gegen den Krieg verlieren.

25.03.2017

Der Gedenktag des Vereins „Lübeck ist weltoffen“ am Karsonnabend bleibt eine feste Einrichtung. Ziel der Initiatoren ist es, „die Erinnerungskultur wach zu halten“.

Torsten Teichmann 24.03.2017

Initiative „KlopfKlopf“ will mit Aktionstag eine Erinnerungskultur schaffen und ein Zeichen setzen.

21.02.2017
1 2 3