Plakatwerbung für Ticket aufgetaucht

Polizei warnt: Fake-Internetseite bietet angebliches „0-Euro-Ticket“ an

Kostenlos fahren: Ab dem 1. Januar gibt es das 0-Euro-Ticket als Jobticket.

Ohne gültiges Ticket droht ein Bußgeld.

Hildesheim/Berlin. Die Polizei warnt vor einem angeblichen „0-Euro-Ticket“, das über eine gefälschte Internetseite erhältlich ist. Diese wirkt auf den ersten Blick wie eine offizielle Seite des Bundesverkehrsministeriums. Ein derartiges Ticket sei nicht existent, betonten die Beamten.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Am Donnerstag, einen Tag nach dem Auslaufen des 9-Euro-Tickets, sei in der Innenstadt von Hildesheim ein Plakat aufgefallen, dass das Ticket bewirbt. Es verweise auf eine Internet-Seite, wo sich ein Online-Ticket mit dem Logo der Deutschen Bahn sowie einem QR-Code generieren lässt. Es erwecke den Anschein, bundesweit für alle Verkehrsverbünde gültig zu sein.

Auf der Startseite steht links oben „Bundesministerium für Digitalisierung und Verkehrswende“, daneben ist der Bundesadler zu sehen. Darunter steht groß: „Wir machen den Weg frei für echte Verkehrswende. Kompromisslos. Klimaneutral. Sozial.“ Beim Runterscrollen erscheint ein Foto von „Dr. Volker Wissing - Bundesminister für Digitales und Verkehr.“

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Polizei ermittelt laut einem Sprecher wegen versuchten Betrugs. Wer mit einem solchen Ticket fahre, begehe eine Straftat, hieß es. Die Hintergründe der Fake-Seite seien noch unklar. Ein Verkehrsbetrieb hatte wegen des Plakats Strafanzeige bei der Polizei Hildesheim gestellt.

RND/dpa

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken