Kreutfahrtpassagierin aus den USA

Touristin wird beim Schnorcheln vor den Bahamas von Hai getötet

Zitronenhai an der Wasseroberfläche.

Zitronenhai an der Wasseroberfläche.

Ein Hai hat vor den Bahamas eine Kreuzfahrtpassagierin angegriffen und getötet. Die 58-Jährige aus dem US-Staat Pennsylvania schnorchelte am Dienstag an einer bei Wassersportlern beliebten Stelle nahe Green Cay im Norden des Inselstaats, wie eine Polizeisprecherin sagte.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die Kreuzfahrtgesellschaft Royal Caribbean International erklärte, das Opfer sei nach seiner Ankunft in einem örtlichen Krankenhaus gestorben. Die Frau habe an einem Ausflug in Nassau teilgenommen. Das Schiff, die „Harmony of the Seas“, hatte am Sonntag zu einer achttägigen Kreuzfahrt in Florida abgelegt.

Weitere Haiangriffe vor den Bahamas

Die meisten Haiangriffe in der Karibik ereignen sich vor den Bahamas. Dort wurden zuletzt 2019 zwei solche Angriffe gemeldet, einer davon tödlich. Im Dezember 2020 kam es vor dem französischen Überseegebiet St. Martin zu einem tödlichen Haiangriff, dem ersten in dieser Region.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/AP

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen