Video auf Instagram hochgeladen

Bei Boxkampf: Bochumer Rapper schlägt Oliver Pocher ins Gesicht

Moderator Oliver Pocher (Mitte) bei dem Boxkampf in der Dortmunder Westfalenhalle.

Moderator Oliver Pocher (Mitte) bei dem Boxkampf in der Dortmunder Westfalenhalle.

Dortmund. Moderator und Komiker Oliver Pocher ist am Samstagabend in der Dortmunder Westfalenhalle heftig angegriffen worden. Medienberichten zufolge wurde er beim Comebackkampf des Boxers Felix Sturm vom Bochumer Rapper Fat Comedy heftig ins Gesicht geschlagen. Eine Begleitung des Mannes filmte die Tat, Fat Comedy stellte sie anschließend ins Netz.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Wie in dem Video auf dem Nachrichtenportal „Bild.de“ zu sehen ist, schlenderte der Rapper zunächst unauffällig auf Pocher zu. Dieser saß in der Halle in der ersten Reihe neben Fußballtrainer Christoph Daum. Unvermittelt holte Fat Comedy vor Pocher stehend aus und schlug dem Komiker ins Gesicht – so stark, dass dieser fast von seinem Stuhl fiel. Sichtlich geschockt taumelte Pocher zur nahe stehenden Security, die Umstehenden wirkten irritiert und entrüstet.

Video auf Instagram hochgeladen

Dem Bericht zufolge soll Fat Comedy das Video im Anschluss an die Tat auf Instagram gezeigt haben. Dazu schrieb er laut „Bild.de“: „Weil du so ein unschönen Charakter hast, Menschen gerne erniedrigst, Menschen unterstützt die behaupten Vergewaltigt worden zu sein obwohl es nicht stimmt – die Anzeige nehme ich sehr gerne in Kauf, Liebe Grüße Omar.“ Mittlerweile ist das Instagram-Profil des Rappers nicht mehr aktiv.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Zum Hintergrund: Der Rapper Fat Comedy aus Bochum soll zum engeren Kreis des Rappers Samra gehören. Dieser war 2021 mit Vergewaltigungs­vorwürfen konfrontiert, die auch Oliver Pocher auf den sozialen Medien aufgriff.

Oliver Pocher erhält derweil Unterstützung von Sänger Pietro Lombardi, der die Tat auf Instagram verurteilt. „Lächerlich, einen Familienvater von hinten so anzugreifen … Es ist und bleibt ein Witz, was du abgezogen hast“, schrieb er in den Kommentaren des mittlerweile nicht mehr auffindbaren Videos.

Am Samstagabend um 23.48 Uhr sei die Polizei von dem Vorfall verständigt worden, hieß es. „Wir haben noch in der Nacht ein Ermittlungsverfahren eingeleitet“, sagte der Dortmunder Polizeisprecher Peter Bandermann am Sonntag. Die verschiedenen Videos zu dem Vorfall würden als Beweis gesichert.

RND/ag

Anzeige
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Spiele entdecken