Eine Zutat bleibt unerwähnt

Hähnchen statt Rindfleisch: McDonald’s testet neuen Big Mac in den USA

Ein klassischer Big Mac: Ihn soll es in den USA auch bald mit Hähnchen geben.

Ein klassischer Big Mac: Ihn soll es in den USA auch bald mit Hähnchen geben.

Die Fastfoodkette McDonald’s will in den USA Big Macs mit Hähnchen testen. Zunächst sollen im Laufe dieses Monats Filialen in Miami die neue Version des Klassikers anbieten, der für gewöhnlich mit Patties aus Rindfleisch serviert wird. „Wir bemühen uns immer, unseren Fans mehr Möglichkeiten zu bieten, die klassischen Menüpunkte zu genießen, die sie kennen und lieben“, sagte der Konzern gegenüber der „Washington Post“.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Erfreut sich der Burger ausreichender Beliebtheit, soll es ihn später auch landesweit geben. „Obwohl nicht alles, was wir testen, es auf unsere US-Menüs schafft, werden wir diese Zeit nutzen, um Feedback von Kunden und der Restaurant-Crew zu sammeln, während wir Möglichkeiten prüfen, in Zukunft weitere köstliche Optionen anzubieten“, so McDonald’s.

Zutaten bleiben gleich – eine wird nicht erwähnt

Der Hähnchen-Big-Mac soll die gewohnten Zutaten haben: die spezielle Sauce, zerkleinerter Salat, amerikanischer Käse und Gurken kommen auf ein mit Sesam bestreutes Brötchen. Nur das klassische Burgerfleisch wird durch zwei „Tempura-Hähnchen-Pastetchen“ ersetzt.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Die „Washington Post“ merkt an, dass McDonald’s in seiner Rezeptbeschreibung die Zwiebelwürfel, die für gewöhnlich auf dem Big Mac sind, nicht erwähnt.

Großbritannien musste Hähnchenversion zwischenzeitlich von der Karte nehmen

Die Big-Mac-Version wurde bereits Anfang des Jahres in Großbritannien getestet. Damals nahm McDonald’s sie zwischenzeitlich wieder von der Karte, weil zu viele Kundinnen und Kunden den neuen Big Mac bestellten.

Gegenüber „Business Insider“ sagte ein Konzernsprecher im Februar: „Wir waren begeistert von der Reaktion unserer Kunden auf den Chicken-Big-Mac in limitierter Auflage. Die Nachfrage war unglaublich und wir können einfach nicht Schritt halten.“

Trockenfisch statt Big Mac: Der Sowjetkult mach auch vor Fastfood nicht Halt.

Trockenfisch statt Big Mac: Der merkwürdige Sowjetkult in Moskau

Tschebureks statt Burger, Stalin-Matrjoschkas und das neue Siegessymbol Babuschka Z: Die Russen besinnen sich immer stärker der Sowjetunion und erleben damit eine Zeitenwende der ganz eigenen Art.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Den Big Mac gab es schon öfter in anderen Versionen

McDonalds hat in der Vergangenheit immer wieder veränderte Versionen des Big Macs auf den Markt gebracht. Das Aushängeschild des Fast-Food-Giganten gab es 2017 und 2018 beispielsweise schon als Grand Mac mit größeren Brötchen und Patties und als Mc Jr. in der kleineren Version. 2020 konnte man statt den üblichen zwei Patties eines oder sogar vier bestellen.

RND/sf

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Letzte Meldungen