Großeinsatz der Feuerwehr

Explosion in Chemiebetrieb in Minden: Zwei Menschen erleiden schwerste Verletzungen

Unfall im Siegfried Chemie-Werk: Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort in Minden.

Unfall im Chemiewerk: Zahlreiche Einsatzkräfte sind vor Ort in Minden.

Bei einem Unfall im Labor eines Chemikalienherstellers in Minden sind zwei Personen sehr schwer verletzt worden. Zwei weitere erlitten nach Angaben der Polizei leichte Verletzungen. Es sei zu einer Verpuffung in einem Prüflabor gekommen, das nicht Teil der Produktion sei, sagte eine Sprecherin des Schweizer Unternehmens Siegfried-Pharma-Chemikalien am Dienstag. Dadurch sei ein Brand ausgebrochen, bei dem zwei Mitarbeiter schwer verletzt wurden. Das Feuer sei schnell unter Kontrolle gebracht worden. Eine Gefahr für die Bevölkerung habe nicht bestanden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

Weshalb es zu der Verpuffung kam, war zunächst unklar. Die Werksfeuerwehr, die Berufsfeuerwehr und die freiwillige Feuerwehr seien mit einem Großaufgebot im Einsatz gewesen.

Siegfried stellt am Standort Minden pharmazeutische Wirkstoffe her, die dann von Pharmaunternehmen zu Medikamenten weiterverarbeitet werden.

Weiterlesen nach der Anzeige
Weiterlesen nach der Anzeige

RND/dpa

Laden Sie sich jetzt hier kostenfrei unsere neue RND-App für Android und iOS herunter

Mehr aus Panorama

 
 
 
 
 
Anzeige
Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt von Outbrain UK Ltd, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

 

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.